How I get on with my life and living...

24.01.2006 um 07:39 Uhr

Bericht ;o)

Aaalso, das am Freitag war das Xandria-Konzert, es war echt super, ausser dass meine Füsse saumässig w*h taten, weil ich schon den ganzen Tag hochhackige Stiefel anhatte (so ca. 12cm *g*). Und die Vorband (AKA Profound) war... langweilig, durchwegs langweilig... und sie hatte einen miserablen Schlagzeuger.

Am Samstag ging ich zu Ph. Brettspiele spielen und DVD's gucken. War wunderschön... (Gott, ich werd mühsam mit meiner Schwärmerei *merk* - sorry!) Hierzu ein Tipp, schaut Euch "Weisser Oleander" an. Es ist die Geschichte eines Mädchens, dessen Mutter (zu Recht) wegen M*rd ins Gefängnis kommt. Für sie beginnt dadurch eine Odyssee durch Heime und Pflegefamilien und eine Zeit der Selbstfindung. Der Film ist Wahnsinn...

Allerdings haben mich viele Sachen darin an meinen V*ter erinnert (der ja ausgezogen ist)...
Ich vermisse ihn. Auch wenn er so viel Scheisse gebaut hat. Ich vermisse es, dass er nicht mit uns Abendessen isst, dass er keine geschmacklosen Witze mehr macht am Tisch, dass er mir nicht hilft bei Fragen im Sport, dass er mich nicht mehr lobt für speziell gute Noten, dass er mir nicht mehr sagt, dass meine Lehrer Arschl*cher sind...
Ich wollte so gerne eine gute Tochter sein, eine liebe Tochter... ich wollte, dass er stolz ist auf mich. Ich wollte tough sein, weil er das wichtig findet. Ich wollte, dass er mich lieb hat. Ich will, dass er mich vermisst jetzt. Ich will wissen, wie es ihm geht...

 

Lehrer kommt, ich muss off...


Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.