Ein Tannenbaum ist keine Entschuldigung!

21.11.2014 um 14:54 Uhr

Gerade bin ich...

von: Mausekind   Kategorie: My life

... beim Blögge durchstöbern über eine gute Idee gestolpert, die ich aufgreifen wollte.

Nachdem ich durch meinen eigenen Blog gestolpert bin, musste ich die Idee verwerfen.

Ich bin erwachsen geworden.

Diese Einsicht kam gerade wie ein Hammerwurf und scheint mich sogar ernsthaft am Kopf verletzt zu haben.

Ich bin alt.

Diesen Blog gibt es nunmehr seit 8 Jahren (!!!) und obwohl ich ihn in den letzten Jahren sträflich vernachlässigt habe, bin ich überrascht, wie schön ich es finde, meine eigenen Einträge zu lesen.
Mich quer zu lesen durch meine eigenen Worte, durch mein Leben.

In den vergangenen "Novembern" war ich damit beschäftigt, mich operieren zu lassen (2x gleich! Hach...) und mich intensiv an mein Hartz4-Patenkind zu gewöhnen.
(ich feiere mich ja immer noch heimlich für meine unglaublich intelligenten Ideen, natürlich jetzt nur viel erwachsener! Fröhlich)

Und dann kam das Jahr 2009, über das mir gerade die Worte fehlen, weil der Schmerz so präsent ist wie jeden Winter seit 5 Jahren...

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierentrinidad schreibt am 21.11.2014 um 16:17 Uhr:Was habt ihr bloss alle mit "ich bin alt"?? :D Was war denn die gute Idee?
  2. zitierenZwischenweltler schreibt am 21.11.2014 um 16:30 Uhr:Da hat das Bloggen doch seinen Zweck voll und ganz erfüllt, wenn Du so gerne in alten Einträgen liest. :)
  3. zitierenTheNicciPain schreibt am 23.11.2014 um 07:33 Uhr:Ich weiß 'was' du meinst und ohne ShIce, weißt du wie oft ich daran und an dich deswegen gedacht hab. Und dann immer der Gedanke: zum Glück hat sie jetzt Ihren kleinen Zwerg!! Fühl dich mal gedrückt!
  4. zitierenRosa26Maus schreibt am 24.11.2014 um 07:11 Uhr:Seltsam. Auch ich habe erst letztens daran gedacht. Noch bevor Du hier wieder geschrieben hattest. Und meine Gedanken waren ähnlich wie Niccis.
    Verdammt, hat mich das damals berührt... Und das tut es immer noch. Danke, dass Du es mit uns geteilt hast. Hat mir damals sehr geholfen, meine eigenen Problemchen zu relativieren.
  5. zitierenLisa schreibt am 24.11.2014 um 14:34 Uhr:Ich lese hier schon seit Jahren immer mal bei dem einen oder anderen Blog still mit und kommentiere ab und an. Vor kurzem hab ich mich wieder an Deine Einträge von damals erinnert und auch wieder nachgelesen. Weil mir jetzt gerade was ganz ähnliches passiert ist, allerdings mit E* Syndrom, sehr früh erkannt und wir haben zum Glück schon einen gesunden 3 jährigen. Das macht es wahrscheinlich etwas leichter-weh tut es natürlich trotzdem sehr. Deine Einträge haben mich damals schon sehr berührt und tun es natürlich heute umso mehr. Es hilft aber zu wissen, dass es andere gibt, die ein ähnliches Schicksal haben. Deshalb vielen Dank fürs Teilen!
  6. zitierenbeastlover schreibt am 25.11.2014 um 08:47 Uhr:wenn hier einer alt geworden ist, bin ich das wohl :-)
    finde es auch immer wieder interessant durch die alten stories zu stöbern.und es erinnert mich daran, wieviel action hier mal war, wieviel spass man hatte und wieviel zeit man hier verbracht hat. obwohl ich nicht mehr so regelmässig hier bin und mir die zeit fehtl, habe ich halt auch beschlossen hin und wieder zu schreiben und mich an den alten einträgen zu erfreuen :-)
  7. zitierenMausekind schreibt am 26.11.2014 um 09:42 Uhr:Ihr Lieben,

    von Natur aus bin ich ja DIE Optimistin schlechthin.
    Mein Glas ist immer halb voll.
    Und von 365 Tagen im Jahr habe ich wirklich nur 5 schlechte.
    Aber die dann halt richtig.

    Vielen Dank für Eure Worte!

    Mir hat das Schreiben und auch Sprechen damals sehr gut getan.
    Je mehr man kommuniziert hat, desto sicherer war man sich, dass man nicht allein ist. Es gab viele in unserem direkten Umfeld, die jahrelang geschwiegen habe, weil ihnen etwas ähnliches passiert ist (meist nicht so krass in der Schwangerschaftsmitte, wo man sich sicher fühlt, aber ähnlich).

    Seitdem ist viel Zeit vergangen...
    Und obwohl ich mir geschworen habe, dass ich den Schmerz von damals nicht vergessen werde, muss ich gestehen, dass er tatsächlich verblasst.
    Im Winter ist er präsenter.
    Und obwohl wir wirklich versucht haben, diese Erinnerungen durch schöne Erinnerungen zu ersetzen, klappt das nicht.
    Natürlich frage ich mich, wie es wäre, wenn mein Terrorist jetzt schon 5 wäre.
    Verdammt! Als Zwergi auf die Welt kam, hatten wir wirklich alle Hände voll damit zu tun, unser Frühchen heile nach Hause zu holen. Und wir sind so dankbar, dass er sich so scheiße gut entwickelt.
    Der erste Gedanke damals nach der Entbindung war tatsächlich: Der sieht aus wie der erste!

    Damals wurde mir gesagt, "noch nicht fertige" sähen aus wie Vögel, die aus dem Nest fallen... Durchsichtig, nicht fertig eben...
    Aber die Mimik, die Gesichtszüge, die sind's.
    Während mir das an anderen Tagen egal ist, bin ich im Dezember eben melancholischer.

    Danke, dass ihr mit mir lacht und leidet!
    Danke, dass ihr meinetwegen merkt, dass Euer Leben gar nicht so scheiße ist! ;) ;) ;)
    Danke, dass ihr den Quatsch, den ich von mir gebe überhaupt ertragt!
  8. zitierenbeastlover schreibt am 26.11.2014 um 10:04 Uhr:ich glaube, da sollten wir uns manchmal gegenseitig danken:-)
    fürs zuhören, für die ratschläge, den spass und oft gemeinsamen blödsinn..die stundenlangen verbalduelle...und auch dir..dass du doch immer mal wieder schreibst jetzt :-)
  9. zitierenTheNicciPain schreibt am 26.11.2014 um 11:58 Uhr:Welcher Quatsch? Hab ich das immer überlesen? :D

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.