Roter Faden - The Central Seam

31.03.2011 um 11:31 Uhr

Nähreich

von: Bloomsbury   Kategorie: Natur pur   Stichwörter: BlickausdemNähzimmer

Da ich morgen keine Zeit habe, will ich den Blick aus dem Nähfenster für April schon heute gewähren. Außerdem gibt es, da sich der Blick in diesen frühen Monaten des Jahres noch nicht so sehr verändert, zusätzlich einen Blick in meinen Nähbereich.

Fensterblick

                             Das Gras ist schon etwas grüner Fröhlich

 

Ich sitze am geerbten Schreibmaschinentisch auf dem meine Nähmaschine mit dem selbstgemachten Anschiebetisch steht.

Naehplatz

Dieser Schreibmaschinentisch - fortan Nähtisch genannt - hat linkerhand 4 offene Schübe, in denen die wichtigsten Nähutensilien untergebracht sind.

1. Schublade

In der obersten Lade finden sich: verschiedenfarbige Garnrollen, Sicherheitsnadeln, Nähtäschchen für den Urlaub, Quiltfüßchen - alles Dinge, die ich griffbereit haben oder die ich regelmäßig sehen will, damit ich ihre Existenz nicht vergesse.

2. Schublade

Zweite Schublade: Weniger wichtige, aber auch nötige Dinge, wie Gummi- oder Klettbänder, Stifte für den Nähbedarf, Fingerhüte, verschiedene Scheren, besonderes Garn, Ersatznadeln.

3. Schublade

Die dritte Schublade beherbergt dann schon eine Besonderheit, nämlich schwarzen Stoff und passendes farbenfrohes Garn, mit dem ein kleiner freihandgequilteter Wandbehang entstehen soll, so ich das jemals beherrschen sollte. Daneben Stoffreste mit und ohne Vlies, um Stiche auszuprobieren.

In der letzten Schublade befindet sich kein Nähbedarf. Dort lagern Papierschneidematte und Cutter sowie ein Translator für die Englischlektüre. Das hat Tradition und darf dort nicht weg, sonst finde ich es nicht mehr.

griffbereit

 

Rechts von der Nähmaschine, wo keine Arbeitsfläche ist, ist unter Kabeln das Nadelkissen eingeklemmt, und dahinter in der Holzbox sind die Dinge, die man auch oft zur Hand haben muss, wie Stoffschneider, Maßband, kleine Lineale, Stecknadeln, Spulen.

Ausgemessen und zugeschnitten wird meist auf der Schneidematte auf dem Bügelbrett, das ja höhenverstellbar ist und auch mal zum Handquilten benutzt wird.

Sooo, das ist mein kleines Nähreich.

***

As I don't have time tomorrow I'll show you now the monthly view out ot my sewing room's window. In these early months of the year  nature doesn't change very much, so let's additionally have a sneak peek at my sewing place.

Usually I sit at a small table where my sewing machine with the self-made extension table stands. This small table has four open drawers on the left, in which the most important sewing accessories can be found.

In the top drawer there are: different coloured spools of thread, safety pins, neddles and pins for travelling, a sewing foot for quilting - and some things I want to have at hand quickly or which I have to see regularly so that I don't forget their existence.

In the second drawer there are less important but nevertheless necessary things, such as elastic tapes and Velcro strips, pens for sketching, thimbles, various scissors, special yarn and needles.

The third drawer contains special things, in particular black fabric and matching colorful yarn which is stored there to create a small freehand quilted wall hanging if I should ever manage. There is also some waste fabric to do sample stitches.

In the last drawer there is additinal stuff like paper cutter and paper cutting mat and a translator.

On the right hand side of the sewing machine, pinched between cables and the table, there is my pin cushion and more behind a wooden box with things that are regularly needed like fabric cutter, tape measure, small ruler, needles and bobbins.

Measuring, cutting and quilting is done on the height adjustable ironing board.

Well, that's my individual sewing area.

 

 

 

28.03.2011 um 21:53 Uhr

Life

Man wünscht sich, dass Kinder sein sollen dürfen wie sie sind. Und doch braucht es eine gewisse Struktur, um sie zur Entfaltung zu bringen. Diese Bilder sind gestellt und vermitteln doch einen Hauch von Zufriedenheit inmitten von äußerlichem Zwang.

However the children act like performers in a play. Isn't that life?

***

Children should be allowed to be as they are. And yet it takes a certain structure to develop their individual. These images are made up, and yet  there is a sense of peace inclosed in the instruction to stay unmoved.

Und doch agieren die Kinder wie Darsteller. Ist das das Leben? 

27.03.2011 um 22:36 Uhr

Strebergarten

von: Bloomsbury   Kategorie: Natur pur

Es strebt nach oben.

Eine Woche spaeter

Auf eine Woche im temperierten Zimmer sind die Pflänzchen beachtlich gediehen.

Duftwicken

Die Duftwicken sprießen auch schon.

Irgendwie muss ich die Pflanzen groß und kräftig bekommen, bevor sie ausgepflanzt werden, damit die Schnecken nicht so leichtes Spiel haben. Dann werden hier größere Pötte rumstehen.

***

There is already some growing by now. Standing in a tempered room the plants have thrived impressively. Even the Sweet Pea has already sprout. Before planted out the seedlings have to become strong enough, so that there's no change for hungry snails. For this purpose bigger pots will gather at the window.

27.03.2011 um 13:35 Uhr

Sonntagsbraten

von: Bloomsbury   Kategorie: Was gibt es heute?

WERDEN das Knödel! fragt der Koch, mit Betonung auf "werden".

Semmelknoedel

Er hat eben große Hände. Und im tiefen Bayern bei den Bauern, Jägern und Sammlern ist Größe noch ausschlaggebend. Da braucht man nicht so oft nachfassen, das spart Zeit. Fröhlich

 

Schaeufele mit Kruste

Dazu ein feines Schäufele mit knuspriger Kruste...

Sonntagsbraten

und Rosenkohl. Mahlzeit!

***

Are these [big] dumplings! asks the cook, emphasising the unverbalized word "big". He has big hands. And deep inside the Bavarian forests with its farmers, hunters und gatherers big size is still important, because not having to refill your plate with food saves time and muscles  Fröhlich.

With it there is delicate pork with crispy crust and Brussels sprouts. Bon Apetit!

20.03.2011 um 19:15 Uhr

Schon mal ein Anfang

von: Bloomsbury   Kategorie: Natur pur

 

gesät

 

Das sind die Pflanzen, die ich dieses Jahr im Garten haben werde, Cosmea, Akelei, Steinkraut, Duftwicke und Thymian. Es sind fast jedes Jahr diesselben, denn nicht alles gedeiht in unserer Erde, und dann ist noch guter Schneckenschutz gefragt.

Morgen ist ja Frühlingsanfang.

***

These are the plants I'm going to have in the garden this year, cosmos bipinnatue, aquilegia, alyssum, sweat pea und thyme. They are the same nearly every year because these ones grow in the soil we have in our region, but only if I protect them against snails. Fröhlich

Tomorrow there's beginning of  spring.

 

15.03.2011 um 17:33 Uhr

5. Main-Quiltfestival

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

Was habe ich in den vergangenen Jahren schon auf dem Main-Quiltfestival gesehen! Welche Fülle! Wasserwelten, Geburtshäuser, Orientalische Fenster, immer mehrere zum selben Thema, so dass man sehen konnte, wie Einzelne das Thema umgesetzt hatten. Einmal waren etwa 20 Dear Janes zu sehen, nebeneinander hängend, in verschiedenen Farbgebungen und –schattierungen. Und nicht zu vergessen die vielen großformatigen Quilts von Bernadette Mayr, in einer Reihe nebeneinander an der Wand!

Dieses Jahr ist die Erinnerung spärlicher. Meine Kamera hat den Geist aufgegeben, und es sind nur wenige Bilder was geworden.

Zur Jubiläumsausschreibung der Patchwork-Gilde gab es Quilts, in denen Verpackungsmaterial eingearbeitet war, und welche mit farbenprächtigen Mustern auf schwarzem Grund.

Unter den Quilts der beteiligten Aussteller war ein schöner Sonnenquilt und beim Kinder- und Jugendwettbewerb gab es bunte Häuser.

Wir sahen die Round Robin Quilts der Brückenquilter und erfuhren von deren allmählichen Entstehung.

Besonders gelungen fand ich einige Kreationen zum Publikums-Wettbewerb ‚Archi-Textur’,  besonders die Happy Town von Susann Heymann, einer gelernten Architektin. Sie nähte einen Quilt mit Häuserreihen (ähnlich wie man sie von Bernadette Mayr kennt) mit Häuserwänden aus Biesenstoff und abstehenden Dächern. Das sah putzig aus.  

Deshalb hab ich heute auch gleich einen Biesenfuß für meine Maschine gekauft *pfeif*. Sollte ich die e-Mail Addy ausfindig machen, werde ich fragen,  ob ich ein Bild des Quilts im Blog zeigen darf.

Die Quilts mit den Nadelmalereien von Jacqueline Heinz waren auch beeindruckend.

Eingekauft wurde natürlich auch.

Bei der Vielzahl von Anbietern kann der Geldbeutel gar nicht groß genug sein.

Ausbeute

Ich habe mich dennoch beschränkt auf 3 Garnrollen zum Quilten, einen Lavendelstoff und einen Minenstift zum Markieren der Quiltlinien mit Minen in weiß, gelb, grau und pink. Hach!

10.03.2011 um 21:48 Uhr

Apropos Blutkuchen

Beim Bucheinkauf heute ist mir tatsächlich ein schönes neues Kochbuch in die Hände gefallen. Es ist geschrieben von einer Schwedin mit marokkanischen Wurzeln, die eine der populärsten Köchinnen Schwedens ist. Sie entwickelt ihre Rezepte selbst, arbeitete in renommierten Restaurants und wurde einmal zur besten Köchin Schwedens und ein andermal zum TV-Koch des Jahres gewählt.

Photobucket

Die Rede ist von Leila Lindholm und ihrem Buch 'Backen mit Leila - Lieblingsrezepte für Brot, Kuchen, Torten und Gebäck'. Es enthält neben Leckereien für die Keksdose und den Kuchenteller auch Cupcakes und Muffins, Torten und Biskuits mit Grundrezepten und Abwandlungen, Hefeteilchen, Brote aus verschiedenen Ländern und Cremes, Marmeladen und Säfte.

Besonders ansprechend finde ich die 'Lavendelträume' (Plätzchen mit selbstgemachtem Lavendelzucker), die 'unverschämt guten Müslibrötchen' und den 'Weltbesten Karottenkuchen' Fröhlich. Das Buch lebt aber nicht nur von diesen liebevollen Übertreibungen sondern vor allem von den einfach erklärten Rezepten der deutschen, französischen, italienischen, schwedischen, britischen und amerikanischen Küche, die trotz weniger exotischer Zutaten ungewöhnlich und phantasievoll wirken.

06.03.2011 um 13:09 Uhr

Blick aus dem Nähzimmer

von: Bloomsbury   Kategorie: Natur pur   Stichwörter: BlickausdemNähzimmer

Beim sonntäglichen Bloghopping bin ich in Traudls Blog 'Bücher und Quilts' auf eine nette Idee gestoßen. Jeden ersten Tag (oder Sonntag) im Monat fotografiert man den Blick aus seinem Nähzimmer. Diese Photostrecke trifft deshalb bei mir so ins Schwarze, weil wir letzten Herbst die frühere Hecke entfernt haben und bald eine neue pflanzen werden.

March 2011

So kann ich ihr monatlich beim Wachsen zusehen *gg*.

Die ursprüngliche Idee zu der Photostrecke stammt übrigens von Calines.

05.03.2011 um 10:40 Uhr

HIS DREAM

von: Bloomsbury   Kategorie: Wandbehang   Stichwörter: JessieMKing

 

Der Laune eines Frühlingsspaziergangs folgend habe ich

eine Zeichnung von Jessie M. King in ein Stoffbild umgesetzt.

Hilfsmittel waren die Bäume-Technik aus einem Buch von Bernadette Mayr...

und ein paar Stoffreste. 

Feddsch

 

HIS DREAM

He would bring her acorn cups

And dew drenched anemones

And tiny glow worms

To be stars in the pale gold of her hair.

 

 

Die Vorlage war in DIN A4 und in etwa genau so groß ist das Bild geworden.

 

Mit einem Tunnel versehen soll es im Flur hängen

und einmal Gesellschaft von weiteren Märchenbildern bekommen.

Vielleicht.

***

Er brachte ihr Becher von Eicheln

Und taugetränkte Anemonen

Und kleine Glühwürmchen

Um ihre goldenen Haare zu schmücken.

~~~

Following the mood of a spring walk I realised an illustration by Jessie M. King to a fabric pic.

The help I needed came from a book by Bernadette Mayr

which explained the technique of sewing trees...

and some rough edges.

The template was A4 and so became the fabric pic.

Tagged with a tunnel on the back it'll hang in the hallway

and soon get company from further fairy tale images.

Hopefully.

03.03.2011 um 22:41 Uhr

Stich für Stich

von: Bloomsbury   Kategorie: Wandbehang   Stichwörter: JessieMKing

zum fertigen Teil.

Photobucket.Photobucket.Photobucket.

Photobucket.Photobucket.Photobucket.

Photobucket.Photobucket.Photobucket

Der Wunsch, das genähte Bild mit Stickereien aufzuwerten, findet kein Ende... Verzierungen im Knötchen-, Margeriten- und im Schlingstich mit 1-fädigem Garn.

***

Advancing to complete the piece stitch by stitch. But there is no cease embellishing the sewn picture. Embroidery made of Stem Stitches, Lazy Daisy Stitch and French Knot Stitch with one plie only.