Roter Faden - The Central Seam

30.09.2012 um 00:05 Uhr

Sechs Mal September

von: Bloomsbury   Kategorie: Rückblick

Photobucket

September 2011

Buchhülle, Stoffe, Buddha, Sonnenblumenhecke, Diät

September 2010

Das Erbe der Großmütterchen, In der Bretagne

September 2009

Schnitzeljagd mit Scavenger Hunt, Landlust mit Petersilie und Zwetschgen, Schminkspiegel

September 2008

Stoffbeutel mit Embellishment, Tasche mit gefilzten Blumen und erste inspirierende Quilts, Fahrt nach Thüringen

September 2007

Das erste Sternenkissen, Häkeldecke, Themen-Wochen

September 2006

Herbstblumen, Graphologietest, Papst Bénédict in Regensburg, Urschrei für's Carport

Photobucket

 

27.09.2012 um 21:51 Uhr

Sternen-Läufer

von: Bloomsbury   Kategorie: Nähen   Stichwörter: Sternen, Läufer

 

Die erste weihnachtliche Näherei für dieses Jahr hat es unter der Maschine hervorgeschafft...

Photobucket

...der Sternen-Läufer, um einen Stern gekürzt, und nun 50 x 100 cm groß.

Der dritte Stern wird zu einem extra Deckchen verarbeitet.

Aus Burda Patchwork, Herbst 2012.

***

The first Christmas sewing of this year has come out of the sewing machine.

It's a table runner with two stars, size 50 x 100 cm. 

The third star will be made to an extra doily.

From Burda Patchwork, autumn 2012.

24.09.2012 um 18:05 Uhr

Nähtisch-Erhöhung

von: Bloomsbury   Kategorie: Heim und Familie

Da Nähereien beim Patchwork häufig aus kleinen Stücken und kurzen Nähten bestehen, die man oft bügeln muss, wünschte ich mir eine Vorrichtung, bei der man im Stehen nähen kann, um leichter den Arbeitsplatz wechseln zu können.

Photobucket

Auf den bereits vorher angefertigten niedrigen Aufsatz des Schreibtisches kam nun ein weiterer, der das Arbeiten im Stehen erlaubt. Ganz schön bequem!

Beide Aufsätze können abgenommen werden.

***

As Patchwork sewing is done with small pieces and short seams which often have to be ironed, I have to be able to move easily from one place to the other.

Therefore the small table which had already had a heightening has still got another one. This allows sewing when standing. Comfortably!

Both heightenings can be removed.

 

20.09.2012 um 20:02 Uhr

Geschirrschau

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

Für das Jahresende ist neues Geschirr angedacht, das für 12 Personen ausreichen soll

(oder zweimal für sechs Personen Fröhlich).

Photobucket

(Möbelhof Parsberg)

Nachdem ich mich also bei den Propheten im eigenen Land umgesehen hatte,

musste in Erfahrung gebracht werden, was die übrige Welt so bietet.

 

Photobucket

(Hiendl, Neutraubling)

Und siehe da! Sie hatte das Gleiche! Ländlich gediegen mit leicht verwaschenem Muster am Rand.

 

Photobucket

Als Gegenspieler dazu fand sich 'Scarlett' von Ritzenhoff & Breker,

Photobucket

in Taubenblau mit braunem Rand, ländlich fein.

Mal sehen, was der Familienrat sagt.

Photobucket

Außer Konkurrenz: Rosentassen als Erinnerung an den Sommer.

***

To the end of the year new dishes, which are enough for 12 people (or two times for six people) are to be bought. Having searched the prophet in the own country the rest of the world has to be conquered. And lo and behold! It was by any means identical!

In competition with  the 'British Style' there is 'Scarlett' by Ritzenhoff & Breker. It's colour is pigeon blue with  a thin brown margin.

So let's hear what the family says!

Out of competition are the Rose cups on the last picture. Lovely!

 

16.09.2012 um 18:21 Uhr

Spaziergang um Essing

von: Bloomsbury   Kategorie: Reisen und Ausflüge

Ein Spaziergang durch Essing und Umgebung bescherte uns vor kurzem reizvolle Blickwinkel. 

Fenster-1

Beginnend im engen Altmühl-Örtchen führte uns der Weg über eine Steigung an einem Blautopf vorbei...

Photobucket

einer Quelle, die ihre Farbe von den Mineralien erhält, die das Sickerwasser aus dem Kalk- und Dolinengestein des Berges wäscht.

Photobucket..Photobucket

Über die längste Holzbrücke Europas - im Volksmund liebevoll 'Tatzelwurm' genannt - überquerten wir den Main-Donau-Kanal.

Photobucket..Photobucket

Nach einem schattigen Rundweg führte uns der Weg wieder am malerischen Ausgangsort vorbei. Sinnigerweise sind hier moderne Kunstwerke zum Thema 'Farbe am Kanal' aufgestellt. Die sich im Wasser spiegelnden Häuserfronten sind allerdings ausdrucksstärker.

Photobucket

(Burgruine Randeck)

Die Vielzahl der Burgen und Ruinen an diesem Teilstück der Altmühl veranlasste mich zu der Frage nach dem Warum. Gab es hier so viele reiche Leute (in dieser heute hauptsächlich touristischen Gegend)? Nach einer Unterhaltung mit anderen Besuchern war die Frage schnell geklärt. Die Altmühl wurde schon immer beschifft und in diesem engen Tal konnte häufig Wegezoll kassiert werden Beschäftigt.

14.09.2012 um 18:58 Uhr

Burda PW aktuell lässt grüßen

von: Bloomsbury   Kategorie: Nähen

Die Überschrift sagt eigentlich alles - ich wollte mal schnell sein. UND in der aktuellen Burda Patchwork Herbst 2012 (für's Protokoll) gab es etwas, das ich dringend brauchte, weil es als Geschenk gewünscht war.

Photobucket

Das mag nun so klingen, als sei das Geschenk schon fertig, aber das ist weit noch etwas gefehlt.

Photobucket

Nach dem Fertigen von drei Sternen steht nämlich eine Entscheidung an Beschäftigt, die das Weiterarbeiten in die Länge ziehen könnte.

Photobucket

Bei dem Geschenk handelt es sich um einen Tischläufer (auf Bild 2 ist eine Abbildung zu sehen) mit 150 cm Länge.

WER braucht so einen langen Tischläufer? 

10.09.2012 um 20:09 Uhr

Quiltmesse in Erding

von: Bloomsbury   Kategorie: Reisen und Ausflüge

Gestern haben Hilde und ich uns wieder auf den Weg nach Erding zur Quiltmesse gemacht.

Das Schöne an dieser Ausstellung ist, dass man eine überschaubare Menge an teilweise umsetzbaren Ideen vor sich hat, bei der man den Eindruck hat, man könnte irgendwann mit den Nacharbeiten nachkommen. Fröhlich Es gab u.a. ein paar Atarashis, in ihrer Einfachheit verblüffende Applikationen (Olivenzweige und Giraffenhälse), genähtes Gebäck und viele andere wirkungsvolle Arbeiten.

Besonders schön fand ich das spiderweb von Michaela Mosmüller (4. Bild von oben), mit einer Spitzendecke in der Mitte, zwei Streifen Flechtwerk , Rosen in Crazy-Technik und auch ansonsten nachvollziehbaren Techniken. Und großartig, wie ich fand!

Photobucket

 

Die Stücke, die wir eingeschickt haben, hingen im Fenster - wie schön! Man sieht dann zwar wegen der Höhe Details nicht so gut, aber die Wirkung an dieser Stelle ist sehr gut. Hier hängen Hildes Umsetzung von der 'Träumerin' und ihr vierteiliger Weißquilt aus Flechtwerk und Falttechniken, daneben mein Frühlingsvorhang (der wurde ja schon oft genug im Blog gezeigt).

Von den Vorführungen habe ich mir Meshwork zeigen lassen, das Flechtwerk, von dem es bisher nur japanische Bücher gibt, so die Kursleiterin. Diese Technik fand ich sehr interessant, zumal im Frühjahr ein grüner Quilt in verschiedenem Flechtwerk ausgestellt war, der mich sehr beeindruckt hatte.

 

09.09.2012 um 10:14 Uhr

Versuch mit Tomaten

von: Bloomsbury   Kategorie: Heim und Familie

Wie bereits berichtet , besuchte ich im Sommer die Landesgartenschau in Bamberg. Dort gab es einen Klimagarten, der zeigte, wie die Vegetation in einem Gemüsegarten in 50 Jahren aussehen könnte. Apfel- und Birnbäume wird es dann wegen dem Klimawandel nicht mehr geben. Statt dessen werden in unseren Breitengraden Pfirsich- und Mandelbäume wachsen.

Photobucket

Um sich an die Hitze und die geringeren Wasservorräte anzupassen, könnten Tomaten dann als Hängetomaten gezogen werden. Das Bild oben zeigt die Anpflanzung auf der LGS in (manipulierten) Eimern aus dem Baumarkt.

Haengende Tomaten

Meine eingepflanzten Exemplare sahen dann so aus... es handelt sich um die selbstgezogenen Pflanzen von Circes Samen.Die Wurzeln der Tomatenstöcke müssen dafür ausgewaschen werden, damit sie durch das ausgesägte Pflanzloch gesteckt werden können. Eine eingeschobene Pappschablone verhindert, dass die Erde an diesem Loch wieder herausrieselt.

Bewaesserungssystem

Dann wird Erde aufgefüllt und ein Bewässerungssystem eingebaut. Eine Aufhängevorrichtung sollte zu diesem Zeitpunkt schon angebracht sein. Unsere Ausführung wurde mit vorhandenen Materialien ausgeführt und erwies sich im Nachhinein als eher klein. Ein Spitzhut als Abdeckung kann das Ganze noch vervollkommnen; wir haben statt dessen eine gefaltete Zeitung darübergelegt, um das Austrocknen einzudämmen.

Photobucket

So sehen die Pflanzen nach einigen Wochen aus. Die Spitze willl immer wieder nach oben wachsen.

Photobucket

Aber es sind Tomaten dran - Rückzüchtungen von ungewöhnlichen Sorten. (Namensschild wurde im Anzuchtstadium von den Schnecken zerstört)

Nun bin ich gespannt, ob Circe auch Glück hatte.

Photobucket

 

Die Ertrag aus dem Tomatenhäusl fällt bereits reichlich aus.

05.09.2012 um 14:16 Uhr

Herbst-Quiltmesse in Erding

von: Bloomsbury   Kategorie: Reisen und Ausflüge

Am kommenden Sonntag, den 9.9. 2012 ist es wieder soweit. In der Stadthalle Erding findet die Herbst-Quiltmesse statt. Das ist eine Gelegenheit, Selbstgemachtes zu zeigen und anderes Selbstgemachtes zu betrachten, das sonst nur in Wohnzimmern, Fluren oder an Fenstern in privaten Räumen hängt.

Photobucket

Da Hilde zwei Stücke zeigen wird (Die Träumerin und ...) habe ich meinen Frühlingsvorhang hingeschickt. Man sieht sich!

01.09.2012 um 22:35 Uhr

Was ist hier falsch?

Photobucket

tlekäheg tsi lehcie eid, githcir!                            

01.09.2012 um 21:17 Uhr

Burda Patchwork Herbst 2012

Passend zum Beginn des Herbstes habe ich heute die Burda Patchwork durchgeblättert. Sie gibt sich diesmal rot, braun und grau.

Photobucket

Die roten Seiten - das Magentarot dieses Sommers - zeigen sich in 'Indian Summer' von Monika Löhnert, 'Farbfacetten' von Vera Tessereau, 'Bengalore' von Emma Coutancier und 'Zickzack' von Madlen Zipfel. Nun muss man dieses Rot mögen - mir gelang nur ein flüchtiger Blick über die Modelle.

  • Indian Summer ist einfach gearbeitet und lenkt den Blick auf die gemusterten Elefanten, die die Mitte zieren. Sie sind mit farblich passendem Muster abgesetzt und werden mit mehreren Stoffstreifen umrandet. Diese Stoffstreifen sind nicht in Log Cabin-Manier angeordnet, sondern es ist je ein Streifen rechts und links, und dann Querbalken oben und unten angefügt. Diese mehrmalige Wiederholung bildet den Rahmen für die verspielte Mitte.
  • Farbfacetten ist da schon schwieriger zu durchschauen. Rechtecke und Dreiecke vermischen sich zu einem fröhlichen Muster und der Wandbehang ähnlich in der Anordnung der Blöcke einem Harlekin. Auch dieser Quilt zeigt mit einem Stern *, dass er leicht nachzuarbeiten ist. Hilfreicher als die Erklärung beim Bild wäre allerdings das Studium auf diesem Blog (http...), das die geschickte Auswahl von hell und dunkel zeigt.
  • Bengalore ist das gleiche wie Indian Summer, nur in Indienmanier (Wortspiel). Es wird rundherum genäht und in der Mitte befindet sich eine Applikation bzw aufgeklebte Plastikfolie.
  • Zickzack ist ein Wandbehang aus Rechtecken, die - aus schräg geschnittenen Streifenstoffen - einen Diamanten-Effekt vorspiegelt.

Es folgen: Symphonie von Janet Page Kessler und Sternenhimmel von Toby Lischko, beide in blau/grau, einmal auffallend durch Wirkung der Stoffe, das andere Mal bestechend durch aufwändige Arbeit. Gut... schwierig ist Sternenhimmel nicht (die Anleitung trägt zwei Sterne), aber einigermaßen genaues Arbeiten erfordert er doch mit den vier kleineren Sternen pro Block und den kreuzförmig angelegten Quadraten im anderen Block.

  • Blütentanz von Margit Siposné Cseh ist ein Wandquilt mit einer quadratischen Mitte aus vielen kleinen Quadraten. Diese Mitte ist bestickt mit Rittersporn und Margeriten aus Bändchengarn. Nach einer schmalen Umrandung folgt eine breite, mit Blüten und Blättern applizierte Bordüre, die in einem gewagten, schwungvollen Abschluss endet. Interessant und... für Königsräume.
  • Mystery verfolgt die Idee des Geheimnisses, bei dem man nicht weiß, was herauskommt, bevor der Quilt vollendet ist. Dieser Quilt ist eine Idee des 'Handarbeitshauses mit Museum' und erinnert in seiner Struktur und Lebendigkeit an 'Storm at the Sea'. Die Farbgebung ists zurückhaltend in Beige, Grün, Gelb und wenigen Rottönen. Die Kreateurin ist Renate Pauly.
  • Romance von Emma Coutancier besteht hauptsächlich aus vorhandenen Rosenstoffen, in denen sich vor allem Rosa, Rot, Weiß und Eierschalenfarbe wiederfindet. Durch die braunen Gitter zwischen den Quadraten wirkt der Wandbehang etwas zergliedert. Geschmackssache.

Im Nähatelier vom Quilthouse (Margit Siposné Cseh) kann man diesmal das Nähzimmer nacharbeiten. Es ist das vorletzte Zimmer des Hauses, das in der Burda präsentiert wird. Will man die restlichen Zimmer nacharbeiten, gibt es Fertigpackungen bei Foltvilág zu erwerben.

Mit zwergenhaften Gebäuden und Gegenständen stellt uns Marie-Laure Lorimier wieder einen Quilt vor. Er nennt sich Auf der Alm und zeigt neben dem Rand aus dem jahresüblichen Magentarot auch Weiß- und dunkle Beigetöne. Die Applikationen verrate ich diesmal nicht.

Das 12. Exemplar schließlich ist eine Tasche, die mit drei Sternen gekennzeichnet ist (höchster Schwierigkeitsgrad). Wieder hat Margit Siposne Cseh sie entworfen, sie nennt sich Blütenzauber, ist im Fünfziger Jahre-Stil geschnitten und besteht u.a. aus Hexagonen. Eine bilderreiche Anleitung soll das Nacharbeiten erleichtern.

Im zweiten Teil des Heftes - nach den Anleitungen - gibt es einen Tischläufer von Ursula Kaltenborn. Er hängt an der Wand und sieht Klasse aus! Vielleicht mach ich so einen (aus vorhandenen Stoffen) für meine Schwester. Die darauf befindlichen Dreiecke, Vierecke und Sterne sind sparsam und plakativ auf hellem Grund angeordnet. 3-Sterne-Tisch wird er genannt.

  • Auch Auf nach Kalifornien von Nathalie Delarge ist ein Quilt mit Spannung. Es ist eine 150 x 150 cm große Decke aus rot-weißen, feingemusterten Stoffen, versetzt mit beigen und schlammfarbenen Mustern. Die diagnole Anordnung der weißen Streifen bietet eine angenehme Farbabstufung. Das sparsame Quilting ist eine schöne und auch für Anfänger nachvollziehbare Idee. Als Schwierigkeitsgrad sind zwei Sterne angegeben.
  • Von Sylvie Pomeret gibt es Täschchen mit Blumenmuster und Federmäppchen nachzuarbeiten.
  • Wenn Ecken sich im Kreise drehen gibt es als Quiltdecke von Barbara Schwarz. Sie besteht aus Quadraten und Dreiecken, angeordnet zu Kreisen, die ähnlich wie beim Weddingring ineinander übergehen. In kontrastierenden hellen und dunklen Tönen, die eine gewisse Herbststimmung hervorrufen. Schönes, nachvollziehbares Quilting. 2 Sterne. 
  • Unter dem Titel Safari gibt es einen Wandbehang, Kissen und Topflappen von Franziska Janata. Der Name kommt von der Farbgebung der Stoffe, die über hell-, mittel- und dunkelbeige von mittleren zu dunklen Brauntönen rangieren. Das Muster selbst ist das Tanzende Quadrat, das hier, durch sanfte Führungeinen gewissen Schwung erhält. Ein großes *Like* von mir und 2 Sterne von Burda für den Schwierigkeitsgrad.
  • Licht und Schatten von Steffi Ehnert besteht aus Rechtecken, die zu Quadraten vernäht sind, und wieder von Rechtecken umrandet sind (nein, nicht Log Cabin, aber so ähnlich). Bestechend ist er durch seine Farbgebung, die die ganze Bandbreite von hell und dunkel, leuchtend und gedämpft wiedergibt. Mit einem Stern gilt der Quilt als einfach, aber von guter Wirkung. Das Quilting ist sparsam und überschaubar.

Im Anhang wird Quiltkunst von Modern Movement und Kunstwerke zu Kino, Film und Regisseuren gezeigt. Spannend!

Titelbild:  http://burda-bladen.com/actueel/tijdschriften/patchwork-h-2012/burda-patchwork-herfst-2012.html