Sandbild

21.03.2010 um 18:05 Uhr

"Wishlist" - nächste Version...

von: coca

Folgende Ideen gibt's für die weitere Entwicklung - je nachdem was gewünscht wird, soll implementiert werden:

  • Hintergrundbild
    • aus einer Liste mit "esoterischen" oder Fantasy- Bildern (z.B. Erde im Weltall) eines als Hintegrund für die Sandbild-Simulation auswählen.
    • ein eigenes Foto als Hintergrundbild auswählen.
    • Hintergrundbild mit "unsichtbarem" Schriftzug wählen, an dem Sandkörner "kleben" bleiben (Umsetzung z.B. mit speziell reservierter Alpha-Channel Variante von Schwarz)
    • Screenshot von Sandbild in Album abspeichern / emailen
  • Simulation
    • Fall-Simulation auch für Portrait-Modes (nicht nur für Landscape-Mode)
    • Geschwindigkeit optimieren (Bitmap-Farbtiefe! -> Palette in BitmapInfo-Struct)
    • Teilchen sollen mit Finger von Bahn seitlich abgelenkt oder nach unten beschleunigt werden können.
    • Schräghalten oder Schütteln soll Fallvektor für Geschwindigkeit ändern (Richtung UND absoluter Wert)
    • Sand kann in ALLE Richtungen fliessen
    • Sand fällt wenn unten angekommen so, dass sich eher Pyramidenartige Hügel bilden (45°-Winkel an Kante) - Fallverhalten wie an Luft statt an Wasser)
  • Design
    • verschiedene Farbschemata für den Sand / die Luft (z.B. auch "unsichtbare" Luft)
    • Anzahl der unterschiedlichen Farben / Geschwindigkeiten für die Sandteilchen (Gradient-Farbverlauf)
    • in höherer Auflösung rechnen als momentan angezeigt (smoother)
    • Sandteilchen sollen beim Fallen "Trudeln" (Farbschattierungsänderung oder Sinusartiges Schwingen um die Fallbahn)

  • Optionen
    • auto-direction-change, wenn keine Bewegung mehr.
    • Energysaver wieder aktivieren, wenn keine Bewegung mehr
    • Frames per Second (Geschwindigkeit) einstellbar machen (z.B. so dass Gesamtfallzeit (ca.) angegeben wird)
    • Einblenden der bisher verstrichenen Zeit (Nutzung als Timer)
    • Random-Generator aus Internet zuschalten (z.B. random.org)

 


Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.