Rockabella Baby

31.03.2010 um 22:00 Uhr

Xaver Drexler R.I.P

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist ein begnadeter Musiker gestorben. Ich kannte ihn seit ich 17 war, also19 Jahre. Ich hab ihn sehr gemocht, denn er hat die meisten Menschen völlig wertfrei behandelt, hatte immer ein offenes Ohr, und eine super geile Stimme.

Er hat zwar eine ganz andere Musikrichtung gesungen, als ich normalerweise höre, aber ich war trotzdem immer gerne auf Konzerten von ihm.

Jetzt bin ich einfach nur geschockt.42 ist zu jung zum sterben!! 

Ich weiß, er hatte ein Leben auf der Überholspur, und nur weil jemand gestorben ist,sollte man das nicht verherrlichen. 

Ich bin aber trotzdem einfach nur sehr sehr traurig.

Es geht einem die ganze Zeit durch den Kopf wie es "früher" war, das ist zwar schönes Kopfkino, und ich denke gerne daran, aber das Ende kam zu schnell!!

R.I.P

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenYaimm schreibt am 31.03.2010 um 22:04 Uhr:Ooooh das kann ich gut nachvollziehen.
    Ich muss seitdem immer bei Lindenbergs "Ich ziehe meinen Hut" an IHN denken...
  2. zitierenTEDDYGIRL schreibt am 31.03.2010 um 22:06 Uhr:Ich höre die ganze Zeit alte CD`s , schaue Fotos, und denke an die alte Zeit.....
  3. zitierenYaimm schreibt am 31.03.2010 um 22:15 Uhr:Ach Mensch DER Xaver!
    Gerade les ich es...

    Klar kenn ich Gun Barrel!
    Oh mann... :(
  4. zitierenTEDDYGIRL schreibt am 31.03.2010 um 22:35 Uhr:Ja das passt...DER Xaver, bekannt wie ein bunter Hund ...
  5. zitierenLudwig schreibt am 01.04.2010 um 17:56 Uhr:Ich will ja nichts negatives sagen, weil Xaver ein Pfundskerl war und ein Ausnahmesänger ohne Zweifel, aber was da z.Zt. im Internet abgeht grenzt in meinen Augen schon an Leichenfledderei. Der Junge ist noch nicht mal unter der Erde und schon wird versucht Kohle zu machen wie z.b. im Brückenforum am 15.04. Irgendwelche Coverbands spielen auf und es geht wohl darum Tickets zu verkaufen. Magendrehen macht dabei, daß keine seiner vorherigen Formationen da mitspielt oder nicht angekündigt ist wie STS 8 Mission, Pump,GunBarrel usw. Und warum taucht auf allen Bildern der als Bäcker bekannte Ralf Lorenzen Klein auf??Mir kommt es vor als zieht er auf Kosten von Xavers Tod seine private PR-Show ab und das hat der Junge nicht verdient. Ich bitte um ein wenig mehr Pietät oder mit Xavers Worten Love - Care & Respect!
  6. zitierenYaimm schreibt am 01.04.2010 um 18:01 Uhr:Ätzend sowas... auch:
    „Die geplante Probe für unser Fantasie-Musical muss ausfallen“, berichtet Rainer Moll.
    Wenn sie sonst keine Sorgen haben...
  7. zitierenTEDDYGIRL schreibt am 01.04.2010 um 19:36 Uhr:@ Yaimm und Ludwig: Da muss ich Euch leider Recht geben.Mein Eintrag diente allerdings nur dazu, meiner Trauer Ausdruck zu verleihen!
  8. zitierenYaimm schreibt am 01.04.2010 um 21:45 Uhr:So habe ich es auch verstanden.
  9. zitierenjack schreibt am 15.04.2010 um 08:57 Uhr:Da versuchen sich offensichtlich einige Trittbrettfahrer auf Kosten des verstorbenen Xavers zu profilieren, denke, das würde gerade ihm überhaupt nicht gefallen ;-(

    Um der Aktion "Seriösität" vorzutäuschen, wurden wohl Bands und Künstler wie Pump, Gun Barrel oder gar seine Schwester June Wilson im Programm aufgeführt, obwohl diese gar nicht teilnehmen und sich distanzieren.

    Da kann ich nur den Kopf schütteln:

    RIP Xaver, mein Freund!
  10. zitierenTEDDYGIRL schreibt am 15.04.2010 um 10:49 Uhr:Das Konzert am 14.5. findet gar nicht statt. Aber es gibt bald eins mit Ex Bands und Freunden ;-) Also keine Geldschinderei!!
  11. zitierenTeddyboy schreibt am 18.04.2010 um 01:17 Uhr:Jaja das liebe Internet.... Es ist voller Missverständnisse

    Also was das Konzert angeht, gibt es so einige Missverständnisse, die ausgerechnet von den Leuten geschürt werden, die im Grunde genommen überhaupt keinen Plan davon haben.

    1. Das Konzert wird von einem sehr engen Umfeld von Xaver organisiert und stellt für die meisten Leute auch eine Art der Trauerbewältigung dar.
    Und darunter sind keineswegs nur Musiker!
    Es war immer Xavers Traum noch einmal im Brückenforum zu performen und Bonn zu zeigen, "wo der Hammer" hängt.
    An der Organisation sind nicht nur seine Lebensgefährtin, sondern auch Leute beteiligt, die Xaver seit über 20 Jahren kannten und ALLE seine Höhen und Tiefen in tiefer Verbundenheit miterleben durften, sein Erfolge mit ihm gefeiert und seine Entäuschungen mit ihm durchlitten haben.
    Die haben bei seiner Trauerfeier Rotz und Wasser geheult und waren seine allerengsten Vertrauten.
    Deswegen sollte man davon ausgehen, dass die schon wissen, was wann, wo und wie in seinem Sinne zu tun ist.

    2.Der Express Bericht gibt nicht die wirklichen Geschehnisse wieder. Dort wurden Aussagen verdreht und falsch nach außen dargestellt. Selbstverständlich war es nicht die erste Sorge, dass eine Musicalprobe ausfällt, dieser Satz fiel eher nebenbei und gibt nicht die emotionale Kernaussage seiner Freunde wieder.
    Das ist eben Presse und da sollte man nicht alles für bare Münze nehmen. Eigentlich überflüssig, das an dieser Stelle zu erwähnen.

    3. Thema Geld:
    Wie dieser Vorwurf entstanden ist, ist allen Beteiligten auch äußerst schleierhaft. Mit der Veranstaltung wird definitiv kein Gewinn von Firmen oder Privatleuten usw. erwirtschaftet, sondern es wird einem Zweck zugeführt, der zu 100% Xavers Vorstellungen entspricht.
    Das hier "Gewinne" in irgendwelche private Hände fließen oder auf Xavers Kosten sich andere Leute bereichern wollen, ist einfach schlichtweg falsch und unwahr.

    3. Bandauswahl:
    Zunächst muss überprüft werden, ob Künstler spielen können und vor allen Dingen: WOLLEN!
    Gründe warum Bands oder Künstler auftreten wollen oder eben nicht gibt es viele.
    Genauso gibt es aber Bands, die in seinem Andenken gerne auftreten möchten und dies auch tun werden. Dass die Künstler ALLE in einem engeren Zusammenhang mit Xaver standen versteht sich da auch von selbst. Es gab für Xaver eben auch ein musikalisches und privates Leben vor und nach "Gun Barrel". Auch das sollte man berücksichtigen und akzeptieren. Nur weil "Gun Barrel" (was ja auch noch nicht zu 100% feststeht) nicht auftreten, heißt das nicht, dass alle anderen Künstler/Bands da nichts verloren haben und/oder sich nur profilieren wollen.

    4.Es ist der Wunsch seiner engsten Freunde und Vertrauten dieses Konzert zu realisieren, dies sollte man akzeptieren und es steht niemanden zu, dass zu kritisieren, der nicht wirklich hinter die Kulissen schauen kann und weiß, was da vor sich geht.

    5. Der als "Bäcker" bekannte Ralf Lorenzen-Klein hat heftig an Xavers Tod zu "knabbern" und war, soweit ich das beurteilen kann, Xavers engster Freund, die beiden standen sich nah wie Brüder und haben sich in einer unglaublichen Art und Weise respektiert, gefördert und sind durch "Dick und dünn" gegangen. Warum man nun ausgerechnet ihn so angeht, ist auch völlig unklar und grenzt schon fast an Diffamierung.
    Was soll das???
    Herr "Ludwig" gibt sein unnützes Geseiere auch in andern Foren oder Gästebüchern von sich und bewirkt damit nur Unstimmigkeiten und Missverständnisse, die letzten Endes nur schaden und niemanden nützen. Im Gegenteil.
    Das fängt langsam an erheblich zu nerven, ehrlich!
    Sorry, aber wenn man keinen Plan hat, einfach mal raushalten und abwarten.

    6. und das ist das Wichtigste:
    Bitte, habt einfach Vertrauen, dass das Konzert von Leuten organisiert wird, die Xaver sehr nahe standen und in seinem allerengsten Freundeskreis zu suchen sind. Und da handelt es sich (wie bereits erwähnt), nicht nur um Musiker, sondern um seine FREUNDE. Das ist schon ein wichtiger Unterschied.
    Es wird peinlich darauf geachtet, dass es seriös, glaubhaft und vor allen Dingen in Xavers Sinne geschieht.
    Das kostet viel Kraft und Zeit, aber es ist einfach wichtig!
    Dabei muss klar sein, dass nicht immer Alles so gehandelt wird, wie es von zweiten oder dritten Personen verbalisiert wird.
    Also bitte bitte bitte keine unnötige Welle machen, die alles nur verschlimmert und Xaver so ganz sicher nicht gefallen hätte.

    Vielen Dank!
  12. zitierenYaimm schreibt am 18.04.2010 um 10:08 Uhr:Vielen Dank für den Eintrag!
  13. zitierenTEDDYGIRL schreibt am 18.04.2010 um 21:08 Uhr:Hallo Ihr Lieben,
    ich habe mich sehr über Eure Kommentare gefreut, und einige Sachen sind mir natürlich auch klar,ohne dass ich sie hier niederschreibe.Allerdings möchte ich nochmal betonen, dass ich dieses Weblog einzig und alleine für mich schreibe. Ich gebe natürlich jedem die Möglichkeit seine Meinung zu äußern.Allerdings werde ich hier weiter meine Meinung schreiben, weil es für mich zum Teil auch eine Art Ventil ist. Da es bei Xaver allerdings um eine Person ging, die viele liebe Freunde und Fans hatte , ist mir völlig klar, dass es hier zu unterschiedlichen Meinungen kommt. Aber nochmal,diese Eintröge,und die die noch folgen sind meine Art meiner Trauer Ausdruck zu verleihen, was völlig legitim ist, wenn man sich 20 Jahre kennt!!
  14. zitierenR.B. schreibt am 19.04.2010 um 10:21 Uhr:das ganze bekommt langsam einen faden beigeschmack-lasst xaver doch einfach ruhen -und lasst die menschen die ihm nahestanden in ruhe-ein ganz besonderer mensch ist von uns gegangen, der ganze quatsch und das ganze geschwafel von leuten mit profilneurosen- hat hier und woanders nichts zu suchen.es gab 2 momente in meinem leben als ich weinte- einer davon war xavers begräbniss

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.