dressesforeveryone

28.06.2011 um 15:16 Uhr

Ich liebe den Sommer... und den Bademeister ;)

Letztes Wochenende habe ich mir mal seit langem eine Pause vom stressigen Alltag gegönnt.  Ich habe endlich mal lange ausgeschlafen und mich dann mit einer Freundin zum brunchen  getroffen. Hmm, war das lecker. Und der Sekt hat uns richtig albern gemacht, sodass wir beschlossen, in's Freibad zu gehen.

Die Sonne brannte förmlich auf uns herunter und wir packten die Bikinis ein und schwungen uns auf die Räder. Im Freibad angekommen machten wir zwei Entdeckungen: erstens - dort gab es super Massageliegen, auf denen man sich stundenlang von blubbernden Luftbläschen massieren lassen konnte und zweitens - der Bademeister war ein absolutes Prachtexemplar von einem Mann! Er sah aus, als hätte man ihn direkt aus der Serie "Baywatch" geklaut. Es ist mir inzwischen etwas peinlich, aber wir müssen den guten Mann so angestarrt haben, dass er schließlich zu uns kam und mit uns redete. Was für eine tolle Stimme der hatte. Und klug war er auch noch! Er erzählte uns, dass er zur Zeit eigentlich mit seiner Diplomarbeit beschäftigt sei, denn er studierte im letzten Semester Medizin. Um sich im wahrsten Sinne des Wortes "über Wasser zu halten", arbeitete er nebenbei als Bademeister.

Wow! Ich war wirklich hin und weg, denn ein Arzt ist doch nun wirklich der Traum einer jeden Frau, oder etwa nicht?!

Abends, als ich meine Badetasche auspackte, fand ich eingeknüllt in mein Handtuch einen Zettel mit einer Nummer drauf...darunter stand sein Name und "Ich würde dich gern näher kennenlernen". Mein Herz schlug bis zum Hals. Gleich morgen werd ich anrufen!!!

11.06.2011 um 07:41 Uhr

Zu einem Ball ist was besonderes gefragt!

Neulich hatte ich eine ganz reizende Kundin! Sie ist in der Nachbargemeinde nur als "die Katzendame " bekannt, denn sie betreibt eine Katzenauffangstation auf ihrem großzügig angelegten Parkgelände. Die Dame scheint wohlsituiert zu sein, da sie alljährlich einen großen Charity-Ball veranstaltet, zu dem die "Oberschicht" aus dem Umkreis eingeladen ist. Dabei sammelt sie Spenden für ihr Tierprojekt, eine sehr gute, gemeinnützige Sache, wie ich finde.

Just zu diesem Anlass wollte sich die gute Dame ein ganz besonderes Kleid schneidern lassen und kam in mein Geschäft. Ich war völlig perplex, dass sich so eine "Stadtprominenz" in meinem Laden einfindet und habe mich regelrecht nervös gefühlt.

Doch Karina, so heißt die Dame, war äußerst entspannt und unglaublich warmherzig. Sie schilderte mir ihre Vorstellungen von ihrem Ballkleid, dass zwar figurbetont, aber nicht zu schlüpfrig wirken sollte. Wir entschieden uns schnell für eine tolle Passform und sie legte mir nahe, dass ich doch den Stoff auswählen sollte. 

Das tat ich auch, und als sie beim nächsten Mal erschien, zeigte ich ihr das Muster. Ich hielt den Atem an, denn ich hatte einen sehr gewagten gestreiften, tigerfellähnlichen Stoff gewählt. Das konnte auch nach hinten losgehen! Doch zum Glück war sie sofort begeistert und meinte: "Na, wenn mich hier schon alle als Katzendame bezeichnen, dann sollte ich wohl wie eine aussehen, nicht wahr?!" :)