Überall und nirgends

20.11.2008 um 03:51 Uhr

Warum war Liebe nicht genug?

von: Findus   Kategorie: Überall und nirgends

Musik: Rammstein ( Ohne dich)

Alleine sitz ich hier in der Nacht,

nicht wissend,

was es eigentlich mit mir macht.

Gegangen bist du ohne ein Wort,

und was tat ich,

sprachlos stand ich dort.

Nicht wusste wie mir geschah,

noch immer nicht begreife ,

wie es dazu kam.

Nein, aufgehalten habe ich dich nicht,

nur entsetzen stand auf meinem Gesicht.

Keine Träne wird es geben,

keinen Schrei verläßt den Mund.

Nur sag mir , warum war Liebe nicht genug?

14.11.2008 um 10:58 Uhr

Rote Ampel... oder wie sich Frau selbst zum Narren macht

von: Findus

Musik: Pink So what

Vor ungefähr einem Jahr, ich war gerade früh morgens auf dem Weg zur Arbeit. Als das Schicksal seinen Lauf nahm.

Irgendwie ziehe ich ja magisch rote Ampeln an und genau das war mein Verhängnis. An der Kreuzung sprang die Ampel auf Rot und ich musste anhalten.

Als plötzlich völlig unerwartet von mir, unter der Motorhaube weißer Rauch hervor quoll.

Ich habe wirklich so überhaupt keine Ahnung, wie es unter einer Motorhaube ausschaut, denn ich will ja nur fahren und nicht schrauben.

Aber Frau gibt sich ja keine Blöße der Unwissenheit, und schaut erst einmal selbst nach,  ob sie den Schaden trotz absoluter Ahnungslosigkeit nicht beheben kann. Aus diesem Grunde, Blinker raus und rechts auf den kleinen Parkplatz angehalten habe.

Und fand natürlich nichts, für mich sah es aus, wie ein Motor halt aussehen sollte. Kein Rauch , kein Qualm nichts zischte und beim Rütteln an Schläuchen und Kabeln schien mir alles so zu sein wie es sein sollte.

Also flugs in das Auto geschmissen und zurück an die Kreuzung. Schließlich war mir ja kalt und auf den Weg zur Arbeit.

Natürlich wie kann es auch anders sein, die Ampel rot und wieder zum Stehen kam. Und was sahen meine entsetzten Augen, es Qualmte und auch beim zweiten Blick änderte sich nichts. Es kam weißer Rauch unter der Motorhaube vor. Nun was blieb mir anderes übrig, als zurück auf den Parkplatz und die Werkstatt anrufen.

Die schickten mir auch wirklich recht zügig einen Monteur. Nur fand er den Fehler auch nicht. Kein Rauch , kein Qualm alles so wie es sein sollte.

Also meinte er " Wir fahren eine Runde , dann müsste ja was passieren."

Irgendwie hatte ich ja das Gefühl , der gute Mann meinte typisch Frau und der Wagen nie gequalmt . Aber ich weiß ja , was ich gesehen habe , blind bin ich ja nun nicht.

Ich also hinters Steuer, denn er wollt ja die Motorhaube im Blick behalten.

Ran an die Kreuzung und wie kann es auch anders sein eine rote Ampel. Ich stand nicht mal 2 Sekunden und herrlicher weißer Rauch kam unter der Motorhaube hervor gewabbert.

Triumphierend schaute ich ihn ins Gesicht, als der Monteur plötzlich laut los brüllte vor Lachen.

Mein Auto stand in Rauch und Qualm und der Mensch neben mir hatte nichts besseres zu tun als laut zu Lachen. Recht wütend fauchte ich ihn an, was es denn da zu Lachen gäbe?

"Junge Frau , nicht ihr Auto ist es was hier Qualmt sondern der Gulli auf dem sie gerade stehen".

Ich glaube nicht das ich betonen muss, wie peinlich mir das war und bestimmt immer noch der Büller der Werkstatt bin.*lach*

09.11.2008 um 13:00 Uhr

Was ist eigentlich bloggen?

von: Findus   Kategorie: Überall und nirgends

Musik: Tina Turner Private Dancer

Recht unerwartet Besuch bekam, der mir die Fragte stellte was liest du da eigentlich so angeregt?

Tja, wie erklärt man jemanden was bloggen ist?

Wenn man Erstens selbst sich gerade erst damit vertraut macht und Zweitens die Person sich selbst noch nie mit dem Internet beschäftigt hat?

Ob meine Erklärung dem Bloggen gerecht wird ?

" Bloggen ist für eine Frau, wie mit einer Freundin shoppen zu gehen. Man unterhält sich und schlendert gemütlich durch die Geschäfte. Ab und an verweilt man länger und diskutiert was einem gefällt. Und die gesamte City hört und schaut einem dabei zu."

Natürlich ist das aus der Sicht einer Frau , ein Mann würde das Bloggen bestimmt ganz anders definieren .

02.11.2008 um 03:49 Uhr

Ein Geschenk

von: Findus   Kategorie: Überall und nirgends

Ein Fest zum Geburtstag,

laut erklingt die Musik,

tanzende Gäste wiegend im Schritt.

Gutes Essen, guter Wein,

lautes Lachen, so muss es wohl sein.

Lächelnd Konversation zu treiben,

da zu bleiben und nicht zu gehen.

Wahrscheinlich ist, du hast es überhaupt nicht verstanden.

Es war ja nicht eingeschlagen in hübsches Papier und auch mit keiner roten Schleife verziert.