Gedanken oder Fragen

22.12.2006 um 02:48 Uhr

Ein Bild von Dir...

von: sternenschein   Kategorie: Liebe und Emotionen   Stichwörter: Bilder, Liebe

Stimmung: gut

Wäre ich ein Maler, so könnte ich ein Bild von dir malen, aus der Erinnerung an dich....... Doch es zeigte nicht, die Härchen an deinen Armen, die im Sonnenschein des Sommers so schimmerten... sich im Windhauch kräuselten..... nicht die Liebe, die in deinen Augen war...nicht jede Pore deiner Haut...auch nicht wie sie sich unter meinen Fingerspitzen anfühlte..wenn ich darüber strich........ Da ich kein Maler bin,.....so male ich mit Pastellfarben....ein Bild von dir...in meiner Seele.....in meinem Herzen....eingerahmt von einem Rahmen aus Liebe.... Dieses Bild ist plastisch...ich kann dich fühlen....dich sehen.... - wenn ich die Augen schlesse -...... ich kann dich hören...ja, und auch deinen Duft riechen...selbst den Kuss schmecke ich noch.... In solchen Momenten bist du so nah bei mir...vielleicht sogar näher als du es je warst!

18.12.2006 um 17:29 Uhr

Türen des Lebens

von: sternenschein   Kategorie: Liebe und Emotionen   Stichwörter: Leben, Schicksal, Lebensentwürfe

Stimmung: gut und nachdenklich

Türen des Lebens..... Angelmagia schrieb folgendes in ihrem Blog:.... Durch manche Türen kann man sein Leben lang hindurchgehen, aber durch andere nur einmal!...... Ich musste darüber nachdenken... Das Leben besteht aus lauter Türen, es gibt so viele die wir öffnen können, jeden Tag entdecken wir neue...... hinter einigen eröffnet sich ein wunderschöner Raum, hinter anderen sieht es dunkel aus...stickig..nimmt uns fast die Luft zum atmen..wenn wir sie öffnen.... Hinter manchen Türen, die wir durchschreiten, sieht es Anfangs wundervoll aus, behaglich, wir fühlen uns wohl..doch dann schlägt die Tür hinter uns zu....wir kommen eine zeitlang nicht mehr hinaus..und dieses schöne wandelt sich... Es wird bedrohlich..es lässt uns nicht gehen...es nimmt uns gefangen.. Aus diesen Räumen, können wir uns meistens nur mit letzter Kraft befreien. Diese Tür werden wir freiwillig wohl nicht mehr öffnen...... Oft sehen wir erst wenn wir wieder draussen sind, in welche einem Raum wir überhaupt waren..wie er uns doch geschadet hat!.... Einige Türen werden unser Leben lang verschlossen bleiben, einige wiederum öffnen sich erst nach mehrmaligen Versuchen. Und durch die letzte Tür unseres Lebens, durch sie können wir wahrlich nur einmal gehen...Obwohl sie vielleicht schon unser Leben lang für uns offen stand. Ich wünsch Euch allen, das ihr immer die richtigen Türen in eurem Leben findet..und nur diese öffnet.

17.12.2006 um 04:27 Uhr

ist Gott so? Sodom und Ghomorra

von: sternenschein   Stichwörter: Lot, Liebe, Gott, Sodom, Ghomorra

Stimmung: gut*lach* schon wieder

Ich frage mich ob Gott so ist, wie in der Biebel beschrieben. Und Gott sprach zu Lot, nehme dein Weib und ziehe hinaus aus der Stadt, ich will Sodom und Ghomorra vernichten aufgrund des sündigen Lebens seiner Bewohner...... Doch Lot fragte: =Herr, wenn ich einhundert Gerechte in der Stadt finde, wirst Du sie verschonen ?= Gott versprach es...aber Lot zweifelte daran, sie zu finden.....So fragte er abermals: = Herr, und wenn ich nur 10 Gerechte fände, wirst Du sie auch dann verschonen? =...Auch dieses versprach Gott Lot... Doch Lot fand in der ganzen Stadt keine zehn Gerechten....und so war Sodom und Ghomorra dem Untergang geweiht.... So sprach Gott, - dann solle es geschehen, nehme Dein Weib und gehe, aber schaut nicht zurück..es wäre euer Ende -.... Lot nahm seine Frau und zog aus der Stadt..Feuer und Schwefel fielen vom Himmel!... Als sie auf einer felsigen Anhöhe kamen, konnte Lot's Frau es nicht lassen, sie schaute zurück...... - Im gleichen Augenblick erstarrte sie zu einer Salzsäule!.-.Lot ging schweren Herzens weiter... Ich frage mich, ist das wahre Liebe?.....sieht so die Liebe aus?... Wenn ich Lot wäre, - ich würde sie in den Arm nehmen und auch zurückschauen -..um für alle Ewigkeit mit ihr als Statue vereint zu sein.....das wäre wahre Liebe! Ein schönes Bild, wenn auch etwas hoffnungslos. - .die Liebenden für alle Zeiten vereint -.. DIE Frage ist, welche Version wäre Gott lieber?....

16.12.2006 um 05:12 Uhr

Wenn Gott ein Mensch wäre

von: sternenschein   Stichwörter: Gott, Mensch, Liebe

Stimmung: gut
Musik: Zu Besuch Tote Hosen

Wenn Gott ein Mensch wäre...... dann würden alle Bäumem, Büsche, Blumen und Gräser in wohlgeordneten Reihen wachsen! Das wäre doch ein wenig fade, oder? Ich weiss auch nicht, ob er am siebten Tage wirklich ruhte? Denn vielleicht schuf er am siebten Tag das wichtigste..das schönste was er tun konnte...er gab den Menschen die Liebe! Und hättest Du die Liebe nicht, so wärst Du nur ein tönern Erz....

15.12.2006 um 05:29 Uhr

Auf der Suche...

von: sternenschein   Stichwörter: suchen, finden

Stimmung: gut
Musik: I'm living on a jetplain

Wer etwas ganz bestimmtes sucht, der wird mit Sicherheit, - an ganz vielem vorbeigehen -, was er hätte finden können. Aber beim Suchen übersieht. Merkt dabei garnicht, das dieses alles vielleicht zusammen, viel mehr Wert hätte, als das wo nach er verzweifelt auf der Suche ist. Wenn ich etwas ganz bestimmtes, unbedingt haben will, - werde ich nicht sehen können -, was mir alles gegeben wird..

13.12.2006 um 16:52 Uhr

Sind wir alle Liebesucher?

von: sternenschein   Stichwörter: Liebe, suchen, schenken, geben, und, nehmen

Stimmung: gut
Musik: und ich düse, düse, düse im Sauseschritt von DÖF

Wieso habe ich fast immer gute Stimmung? Wenn man hier vieles liest, über die Schule, Eltern, Liebesleid..ja da kann man schon mal die Wut bekommen! Der Song von DÖF ist schon nicht mehr wahr, doch habe ich ihn manchmal noch im Kopf.. Codo der dritte, aus der Sternenmitte, bin ich der dritte von links..die Melodie ist noch da!:-) Jaja, die Liebe..will man sie festhalten, dann steht man plötzlich mit leeren Händen da. Auch ich konnte die Liebe nicht immer halten..habe mich manchmal gefragt, weshalb? Ich hatte doch alles, dachte ich mir dann, wieso konntest Du es nicht halten?? Weil Liebe flüchtig ist, nicht konservierbar.. In ihren Augen war die Liebe, oder eben nicht..was gestern war zählt nicht..bei der Liebe zählt nur das jetzt..alles andere sind Erinnerungen! Gefühle lassen sich nicht aufwärmen..jedenfalls meistens nicht. Es laufen unendlich viele Liebesucher auf der ganzen Welt herum.... Sie suchen an den verschiedensten Orten nach der Liebe, an geeigneten und auch an denkbaren ungeeigneten Plätzen..an denen man die Liebe wohl niemals finden wird. Manche Sucher wollen sich mit der gefundenen Liebe nur grösser machen, als sie sind, andere wollen sie als Droge, als Betäubungsmittel einsetzen...für die Oberflächlichkeiten des Lebens. Und wieder andere erhoffen sich einen kleinen Zipfel des Glücks im Leben, die Wärme und Nähe, die sie geben kann und nach der sie sich so sehr sehnen. Auch die Vorspiegelung der Liebe gibt es, um sie zu benutzen, auf dem Weg egoistischer Ziele. Hat ein solcher Liebesucher, die Liebe dann gefunden, erkennt er sie oft garnicht, denkt er sei nicht gemeint, kann garnicht gemeint sein, und geht weiter......auf seiner lebenslangen Suche. Wäre es nicht viel besser, es würden anstatt Liebesucher...nur noch Liebegeber auf der Welt herumlaufen..die ihre Liebe an die geben...welche ihrer so dringend bedürfen? Die ihre Liebe verschenken wollen, Wärme, Vertrauen, Zuneigung schenken...versuchen die kleinen Löcher, Risse und Narben auf der Seele des anderen zu stopfen und zu heilen? Ihr Herz weit zu öffnen um die ganze Liebe herauszulassen..ohne das sie jemals versiegt..da soviel zurückgeben wird! Ohne Angst vor Verletzungen, mit einem schönen Gefühl der Sicherheit. Bereit sind mit dem anderen über den Regenbogen zu laufen..in dem Gefühl es dem anderen sagen zu wollen, wie sehr man ihn liebt...und doch in dem Wissen, das alle Wörter der Welt nicht für dieses tiefe Gefühl ausreichen würden, um es angemessen zu beschreiben! So wunderschön wie ich es hier in einem Blog gelesen habe. bis später

08.12.2006 um 03:40 Uhr

Wenn die Töchter selbständig werden

von: sternenschein   Stichwörter: Tochter, Vater, selbständig

Stimmung: gut

Denke gerade daran, welches Gefühl es für mich als Vater war, wenn die Töchter nach und nach selbständig werden und sich eine eigene Wohnung nehmen. Da hat man dann 18 Jahre oder länger mit diesem Menschen zusammengelebt... die Windeln gewechselt...an der Hand gehalten beim laufen lernen, des Nachts am Bett gesessen, wenn sie krank war. Sich mit den Lehrern angelegt, bei den Hausaufgaben geholfen....getröstet bei kleinen und grossem Kummer, mit ihnen viel gelacht...gesungen..sich einen Idiot schimpfen lassen. Den ersten Liebeskummer mitbekommen, die laute melancholisch Musik von Nena *Du kennst die Liebe nicht* aus ihrem Zimmer gehört. Später, wenn sie mal etwas getrunken haben, sie an scih hanz schnell vorbeihuschen sehen, damit man es nicht merkt..ich habe es immer bemeklt *lach.. Und auf einmal ist es soweit..sie nehmen sich eine eigene Wohnung und ziehen aus. Traurigkeit über diese Trennung, die man als Vater nicht zeigen darf..um es ihnen nicht noch schwerer zu machen..diesen Weg in das eigene Leben,denn auf halben Wege würden sie ja am liebsten auch noch umkehren. Das esste Jahr riefen sie mindestens dreimal am Tag an, um die Sehnsucht und Heimweh zu stillen, sich zu vergewissern das man noch da ist..und um ein wenig Wärme zu bekommen. Später werden die Anrufe seltener...kürzer..da wird Rat geholt..wenn nachts das Baby schreit, wie ein bestimmtes Gericht gekocht wird, was man machen muss wenn es aus der Steckdose blitzt... Ja, und sie kommen immer mal wieder..und doch, es wird nie mehr so sein wie es einmal war... das ist auch gut und richtig so.. nur dieses etwas wehmütige Gefühl....es bleibt länger...man hat etwas verloren was einem nie gehörte..

06.12.2006 um 08:22 Uhr

Müssen Frauen sich immer erst innerlich trennen?

von: sternenschein   Stichwörter: trennen, Frauen, Hoffnung, ändern

Stimmung: gut

Habe festegestellt, das der Text, da ich es mit einem Pocket Web schreibe, nicht formatiert wird. Also die ganzen Absätze und Leerzeilen wegfallen. Dadurch liest es sich etwas schwieriger. Bitte um Nachsicht!!

06.12.2006 um 05:34 Uhr

Müssen Frauen sich immer erst innerlich trennen?

Stimmung: gut

Schon lange frage ich mich, weshalb Frauen es oft so lange bei einem Man aushalten, obwohl sie schon längst wissen, es geht nicht mehr.

Ich habe oft den Eindruck sie brauchen eine Vorlaufzeit um die endgültige Trennung herbeizuführen. Während dieser Zeit trennen sie sich innerlich von dem Mann, oft ohne das er es merkt.

Haben vorher vielleicht noch etliches versucht, um die Beziehung zu retten..hatten immer wieder Die Hoffnung es könnte sich doch noch was ändern.. Haben vielleicht den Versprechungen des Mannes geglaubt..wenn er denn überhaupt wirklich etwas versprach.

Irgendwann verstummen sie..der Mann merkt garnicht das sie innerlich schon gegangen ist..denkt vielleicht noch, jetzt ist alles wieder gut. Denn die Frau hat ja aufgehört zu nörgeln.... Sieht vielleicht ihre leere Augen garnicht, nimmt nicht wahr, das in ihnen die Liebe nicht mehr zu sehen ist.

Und eines Tages sind sie fort..oder sie konfrontieren ihn mit dem Ende der Beziehung....oftmals haben sie dann schon einen anderen kennengelernt.

Er aber versteht es nicht..wieso jetzt, weshalb so plötzlich, vieleicht meint er noch, sie hätte doch vorher etwas sagen können, anstatt ihn vor vollendete Tatsachen zu stellen. Fühlt sich als armes verlassenes Opfer, das von der Frau eiskalt abserviert wurde..*lach

Und hat dabei die ganzen Worte, die sie ihm sagte schon längst vergessen. Merkt dabei auch nicht, das es der Frau mindestens genauso weh tut wie ihm.. Aus seiner Sicht hat sie eiskalt und berechnend gehandelt.

Aber weshalb warten die Frauen solange..weshalb lassen sie sich so vieles gefallen, weshalb gehen sie nicht eher und weshalb klammern sie sich an illusionistische Hoffnungen auf eine Änderung??

Ist es die Angst vor dem Alleinesein? Ist es die Angst vor den wirtschaftlichen Folgen? Ist es auch die Angst keinen Mann mehr zu bekommen..unbewusst zu denken nie mehr glücklich zu sein? Es gibt doch nichts schlimmeres als zu zweien einsam zu sein..das Gefühl neben dem anderen innerlich zu erfrieren..weshalb also machen die Frauen es oft so lange mit...und einige sogar bis zum Ende ihrer Tage?

Vielleicht finde ich ja hier Antworten auf meine Fragen...

lg sternenschein