Gedanken oder Fragen

18.07.2007 um 16:36 Uhr

Himmelskörper und Glaubwürdigkeit

Stimmung: gut

Wenn wir alles, wozu unser Verstand nicht reicht, als widernatürlich oder wunderbar bezeichnen wollen,
wieviel solcher Widernatürlichkeiten und Wunder haben wir dann dauernd vor Augen? Bedenken wir, wie nebelhaft und unsicher bei den meisten Dingen der täglichen Erfahrung das wirkliche Verstehen ist, bis zu dem wir vordringen koennen: dann müssen wir zugeben, dass wir sie nur deshalb nicht erstaunlich finden, weil wir daran gewöhnt sind, nicht weil wir sie verstehen.
Wenn diese Dinge, z.B. Himmelskörper, uns ganz neu vor Augen treten würden, würden wir sie ebenso unglaublich finden, wie uns jetzt manche anderen Dinge erscheinen, vielleicht noch mehr....
( Zitat: Michel de Montaigne 1533 - 1592 )

Da hat er Recht, denn ich staune auch heute noch ehrfürchtig, wenn ich den Sternenhimmel anschaue, wie wäre es erst, wenn ich ihn noch nie hätte sehen können.
Glaubten wir nicht, als kleines Kind, im Radio oder Telefon sitzt einer, der zu uns spricht? Guckten nur den Hörer erstaunt an, erstaunt über die Stimme, die aus ihm kam? Zu früheren Zeiten, hätte man wohl selbst ein Handy, als Teufelszeug oder auch Wunder angesehen.

18.07.2007 um 00:02 Uhr

Liebe ohne Sex

Stimmung: gut

Erstaunlich, 13 % Prozent, der Befragten einer Studie, gaben an sich zu lieben, obwohl seit mindestens 2 Jahren, garnichts mehr im Bett miteinander läuft..

Das ergab eine Umfrage, der Zeitschrift "ELLE", für die 1000 Menschen befragt wurden.

Frauen gaben häufiger an, als Männer, dass Sex ihnen nichts bedeutet. Jede sechste sagte, Sex interessiert sie nur wenn sie frisch verliebt ist. In der festen Partnerschaft lässt die Lust dann schnell nach.

Eigenartig, eigenartig, denn sonst wird immer behauptet, die Deutschen seien sexuell zufrieden. Aber vielleicht geht dieses ja auch ohne Sex :-)