Gedanken oder Fragen

25.06.2009 um 13:28 Uhr

Wie gerufen, Regenwunder

von: sternenschein   Kategorie: persönliches   Stichwörter: gerufen, Regen, Sonnenschein, Wind, leben, brauchen

Stimmung: gut

...manches kommt wie gerufen.
Der leichte Regen im Moment jedoch nicht.
Hey, ich habe dich nicht gerufen, ich wollte doch noch weg!
Und das am liebsten im strahlenden Sonnenschein. So wie gestern Da war blauer Himmel, die Sonne schien, es war warm.
Aber heute? Tropf, Tropf, plitsch, platsch.

Die Regentonne wird sich freuen. Sie wird ihrer Bestimmung gerecht, die Pflanzen freuen sich auch. Sie würden wohl springen vor Freude, wenn sie denn springen könnten.

Nur ich bin keine Regentonne und auch keine Pflanze, ich bin ein Mensch und freue mich nicht.
Allerhöchstens ein ganz klein wenig.
Aber nun ist genug lieber Regen, darfst ruhig weiterziehen. Husch, husch, Geh!
Normalerweise bin ich ja Gästen gegenüber nicht so. Kannst ein andermal wiederkommen, dann werde ich dich willkommen heissen, genauso willkommen wie den Sonnenschein und die Sternennacht, deren entfernte Verwandte, du der Regen und dein Bruder der Wind bist.

Und ja, lieber Regen, ich weiss was wir dir zu verdanken haben. Durch dich erst können wir leben. Wir brauchen dich, wie die Luft zum atmen.
Doch gerade heute brauche ich dich nicht, nicht so dringend. Also geh! Nicht für immer, aber für heute.

Ansonsten wäre es schön, wenn man öfter sagen könnte:"Das kommt ja wie gerufen".
Vielleicht kommt ja alles was wir erleben, wie gerufen? Nur wir merken es nicht, das wir es riefen.
Wer weiss? Ich gehe dann mal ein wenig rufen.
-