Gedanken oder Fragen

09.11.2009 um 14:46 Uhr

Und die Welt hatte sich verändert

Stimmung: gut

Es ist Novembergrau.
November wie er im Buche steht. Grau und feucht.
Die Sonne scheint woanders, aber nicht hier.
Das Grau lässt sie nicht. Viel Laub auf dem Boden, feuchtes Laub und kurze Tage.

Vor 20 Jahren fiel die Mauer. Sie fiel nicht, aber sie wurde durchlässig.
Es wird gefragt, was hast du gemacht vor 20 Jahren, am 09.November 1989?.

Ja, ich weiss es noch genau.
Es war ein denkwürdiger Tag.
Ich sah Schabowskis Ankündigung der Reisefreiheit am Nachmittag live im DDR Fernsehen.
Und sein "Ab jetzt". Diese Vorstellung des unvorstellbaren, der Reisefreiheit für DDR Bürger faszinierte mich.
Und so sah ich abends im TV wie die Menschen sich vor den Toren der Grenze zu Westberlin versammelten. Man wusste nicht,was wird geschehen.
Es sah teils gefährlich aus. Wie würden die Grenzer reagieren? Nach Stunden dann die Erleichterung.
Sie machten die Schlagbäume hoch und auf.. Liessen das Volk zu tausenden strömen, wohin sie strömen wollten.
Weinende Menschen, die sich vor Freude in den Armen lagen, immer wieder die Worte "Wahnsinn". Gänsehautfeeling.

Und ich wusste die Welt hatte sich in diesem Moment ein Stück weit verändert. Die Konfrontation der Blöcke war vorbei. Der kalte Krieg zu Ende.

Viele dachten, die Welt wird jetzt friedlicher, wozu noch Kriege. Kein Ost und West, kein Gleichgewicht des Schreckens mehr. Doch dieses war ein Irrglauben.
Der Kriege sind noch viele.

Ja, ich kann mich noch erinnern, an diese eine Nacht die Geschichte schrieb.
Ich weiss garnicht mehr, wann ich ins Bett ging. Es war alles sehr aufwühlend, in dieser so ungemein spannenden Nacht, in der viele wohl dachten sie träumten, als das unmögliche möglich wurde..
Und die Welt hatte sich ein Stück weit verändert.
.