Gedanken oder Fragen

19.02.2010 um 18:03 Uhr

In Treatment

In Treatment,
Der Therapeut


Nur zufällig schaltete ich vor einigen Tagen auf 3 Sat, es lief dort die Fernsehserie " In Treatment "
Ein Psychiater sitzt seiner Klientin gegenüber.
Keinerlei Action, nur diese Zimmer, diese beiden Menschen, das Gespräch der beiden miteinander.
Leise, eindringlich, erkennend aber auch aneinandervorbeiredend, ausweichend den Fragen.
Wie es wohl auch in einer richtigen Therapie ablaufen würde.

Zur Zeit sendet 3 Sat an jedem Abend ab 21 Uhr zwei Folgen dieser hervorragend gemachten, mit mehreren Preisen ausgezeichneten, US Serie.

Einer Serie, die so ganz anders als andere US Serien daherkommt. Ganz ohne eingeblendete Lacher, ohne von Werbung unterbrochen zu werden, und ziemlich echt wirkend, durch die hervorragend spielenden Schauspieler. Denen man ihre Rollen einfach abnimmt.

Wie es bei Serien so ist, einmal gesehen und ich blieb hängen.
Will doch wissen, was mit der Klientin Laura passiert, die sich in ihren Therapeuten verliebte. Jetzt heiraten will, da er "Nein" zu ihr sagte. Aus Sophie, der Klassenkameradin seiner Tochter. Eine Kunstturnolympiahoffnung, die sich beide Arme bei einem Unfall brach, sich ständig mit Mutter und Vater streitet, da sie sich nicht verstanden fühlt. Sie braucht für die Versicherung ein Gutachten, dass ihr Unfall keine Selbstmordabsicht war.
Was aus den Unsicherheiten des Therapeuten wird,die er versucht in einer Supervision bei seiner alten früheren Therapeutin zu ergründen.
Es geschieht so wenig in dieser Sendung und doch bleibt es ungeheuer spannend.
Auch Worte können spannend sein, es bedarf nicht immer actionreicher Handlungen.

Für mich jedenfalls nicht.

Und wer sich nicht vorstellen kann, wie in etwa eine Psychotherapie abläuft, der sollte vielleicht auch mal reinschauen.
Zur Sprechstunde bei Dr. Paul Weston
dem Therapeuten, "In Treatment"
auf 3 Sat, zur Zeit täglich ab 21 Uhr.
.