Gedanken oder Fragen

11.06.2010 um 16:18 Uhr

FSK und Sendezeiten fùr Blogs

Darf mein Blog noch senden?
Am Tage, oder nur noch von 22 bis 6 Uhr?

Heute, am 10.06 hat die Ministerpräsidentenkonferenz den 14. Rundfunkänderungsstaatsvertrag zum Jugendmedienschutz beschlossen.

In ihm wird festgehalten, dass Internetseiten die jugendgefährdende oder der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen abträgliche Inhalte aufweisen, fùr diese nicht zugänglich sein sollen.

Dieses soll geschehen, durch eine freiwillige Selbstkontrolle ( FSK ) mit Altersfreigabe ab 6 oder 12 Jahren der Beiträge.
Oder auch durch "Sendezeiten" zu denen in der Regel keine Jugendlichen surfen.

Die Ausfùhrung dieser Vorschriften soll fùr die Betreiber der Seiten freiwillig sein.
Jedoch wird mit Geldbussen gedroht, sofern Kindern und Jugendlichen entsprechende Inhalte zugänglich gemacht werden.

Der Vorsitzende dieser Staatsvertragskommision Kurt Beck ( SPD ) bezeichnete diesen Jugendmedienschutzstaatsvertrag als richtungsweisend.
Da unser Bundespräsidentenkandidat, Ministerpräsident Christian Wulff sicher auch in dieser Kommision vertreten war, wissen wir schon, was wir von ihm als Präsidenten zu erwarten haben.

Ich frage mich, welche geballten Fachkenntnisse des Internet, des WWW sind da in dieser Ministerpräsidentenrunde vertreten?
Die so einfach mal Sendezeiten und freiwillige Selbstkontrollen (Selbstzensur) fùr das Internet beschliesst.
Zudem den Staatsvertrag mit sehr auslegungsfähigen Sätzen bestùckt, die man je nach Intention interpretieren könnte.

Dieser Staatsvertrag wird Gesetz, wenn jetzt alle Landesparlamente diesem Vorschlag zustimmen sollten.

Die FSK Altersangaben sollen der Filterung dienen, die die Provider dann, mit einer Altersfreigabesoftware, durchfùhren sollen.

Was wird dann mit den ausländischen Seiten, die andere Uhrzeiten haben, die diese Art von Jugendschutz nicht aufweisen?
Oder läuft es gar im Endeffekt darauf hinaus, dass wir in Deutschland nur noch .de Seiten, ein deutsches Netz empfangen können und alles andere gesperrt wird?

Mehr dazu auf
Netzpolitik.org

Auf der ein User schreibt, sie sollten fùr Jugendliche lieber die Werbeanzeigen sperren, um etwas fùr deren Wohl zu tun.

Falls ich meine Seite demnächst nur noch zwischen 22 und 6 Uhr "sende", nicht wundern... FSK 18 .;-)
Manchmal kann man sich nur noch fragen, ob die Politiker alle einen nassen Hut auf haben.
.