Gedanken oder Fragen

09.06.2011 um 07:01 Uhr

Unter einem anderen Namen dem Mann eine SMS schicken

Wenn Frauen auf sich selbst eifersüchtig werden.
Kann passieren, wenn sie ihrem Partner unter einem anderen Namen eine SMS schicken.
Sie traute ihrem Mann nicht so recht, hatte das Gefühl er wolle mit fremnden Frauen im Internet anbändeln.

So schrieb sie ihm mit dem Handy einer Freundin eine SMS. Natürlich auch unter einem falschen Namen.
Aus Sandra wurde eine Monique.

Er sprang darauf an, schrieb zurück, gab ihr seine E-Mail Adresse, wollte mit ihr schreiben und natürlich Fotos haben. Fotos, wie die Männer eben so sind.
Die E-Mails gingen hin und her, er erzählte von seiner Unzufriedenheit in der Partnerschaft, schlug ein Treffen vor.

Ehrlicherweise erzählte er Sandra von seiner neuen Bekanntschaft, von der er natürlich nichts wolle. Wüsste garnicht woher sie seine E-Mail Addy hätte.
Dass er ihr die selbst zugeschickt hatte und von seiner angeblichen Partnerunzufriedenheit sagte er natürlich nichts.

Sandra wurde immer eifersüchtiger, auf sich selbst, auf ihr anderes ich, dem er so liebevolle E-Mails schrieb, der er Dinge anvertraute, die er ihr real so nicht sagte.
So hatte sie eine selbstgeschaffene Nebenbuhlerin, die natürlich hübscher als sie selbst war und wusste was sie wollte.

Er drängte auf ein Foto und auf ein Treffen.

Sie wusste jetzt nicht weiter. Sollte sie ihm gestehen, dass sie es war, die ihm diese Mails schrieb. Sollte sie Monique einfach sterben lassen, ihm nicht mehr antworten, oder sollte sie ihm ein falsches Foto schicken, ein Treffen vereinbaren.
Sich schick machen, zum vereinbarten Treffen gehen, wo er die andere erwartet und dann als seine Partnerin einfach vor ihm stehen. Um mit ihm Schluss zu machen.

Ganz durcheinander war sie. Wie sollte es jetzt weitergehen?

Leider hörte hier Sandras Geschichte auf, der Ausgang blieb offen.

Aber es schrieben ihr etliche dazu, es sei ein Vertrauensbruch, was sie da mache.
Andere meinten, es sei eine Art Treuetest wie er auch auf manchen Radiosendern gemacht wird.
Und etliche schrieben, dass sie dieses, den Partner unter einem fremden Namen anschreiben, auch schon mal gemacht hatten, meistens mit einem verwirrenden Ausgang, da es ein durcheinander stiftete.

Klar, man kann darin ein Spiel sehen, vielleicht auch einen Treuetest. Wobei zu fragen ist, welchen Wert eine Partnerschaft hat, wenn soviel Misstrauen in ihr herrscht?
Andererseits erfährt man eventuell etwas über seinen Partner, über die Beziehung zu ihm, was er der "Fremden" erzählt, was man sonst niemals erfahren würde.

Dieses alles ist doch noch etwas anderes, als wenn ein Paar welches schon lange zusammen ist, spielt, sie würden sich gerade neu kennenlernen, sich neu entdecken.

Erstaunt war ich eben, dass dieses, den Partner unter einem falschen Namen anschreiben, so häufig vorkommt. Ebenso, wie Frauen, vielleicht auch ebenso Männer, heimlich die E-Mails des Partners lesen oder auf dessen Handy nach fremden SMS schauen.
Mit einem schlechten Gewissen vielleicht, aber dennoch.

Jetzt meine Frage, wenn ihr ehrlich seid.-)
Habt ihr schon jemals, unter einem anderen Namen euren Partner oder jemand anderes angeschrieben. Oder die E-Mails bzw. das Handy heimlich kontrolliert?
Und wenn ja, was ist dabei herausgekommen, Verwirrung oder Klarheit?
.