Gedanken oder Fragen

24.06.2011 um 06:47 Uhr

Man lernt nie aus.

Dieses gilt wohl in vielerlei Hinsicht.

Jedenfalls für mich.
Zu einem bestimmten Eintrag erhielt ich ja immer Spamkommentare.
Deswegen schaltete ich die Gastkommentare ab, Veröffentlichung erst nach Freigabe.

Ja, die Spamkommentare kamen weiterhin. 6 Stück in der letzten Woche. Überwiegend in kyrillischer Schrift , mit Links auf russische Seiten.

Ich löschte sie, dachte es hört auf wenn sie nicht erscheinen. Dem war nicht so.

Jetzt habe ich bei dem alten Eintrag, der diesen Spam scheinbar anzog, die Kommentarfunktion ausgeschaltet.
Dachte damit verschwinden auch gleichzeitig die etwa 250 normalen Kommentare dort.
Dem war aber nicht so. Sie blieben, nur es ist jetzt bei dem Eintrag kein Kommentarfeld für weitere Kommentare mehr vorhanden.
So kamen jetzt auch keine Spamkommentare mehr dort. Wie sollen sie auch und ich brauche nichts mehr zu löschen. Hoffe , es bleibt so und ich kann bald wieder die Gastkommentarfunktion ganz freischalten.

So habe ich wieder etwas neues über Blogigo gelernt, was ich vorher nicht wusste.
Dass man hier, auch später die Kommentarfunktion zu einem Eintrag ausschalten kann, ohne das die dort schon gegebenen Kommentare gelöscht werden.

Ein anderer Spammer lernt es scheinbar nie.
Bekomme immer noch von "Paypal" E-Mails mit dem Inhalt, dass sie mein Konto abgleichen und sicherer machen möchten.
Zum Glück besitze ich kein Paypal Konto, so dass ich auf diese Betrugsversuche der Spammer auch nicht hereinfallen kann.;-)
.

24.06.2011 um 06:11 Uhr

Schilflied

Stimmung: gut

Auf dem Teich, dem regungslosen,
Weilt des Mondes holder Glanz.
Flechtend seine bleichen Rosen
In des Schilfes grünen Kranz.

Hirsche wandeln dort vom Hügel,
Blicken in die Nacht empor;
Manchmal regt sich das Geflügel
Träumerisch im tiefen Rohr.

Weinend muss mein Blick sich senken;
Durch die tiefste Seele geht
Wie ein süßes Deingedenken,
Wie ein stilles Nachtgebet.

( Nikolaus Lenau, 1802 - 1850 )
Ich frage mich, ob er es auch so gesehen hatte, oder entstammte diese Lyrik nur seinem Geiste? ein wunderschönes Gedicht, wie ich finde.
Nur die letzten vier Zeilen sprechen umschrieben von einer SIE, aber diese SIE muss er sehr gemocht und vermisst haben.