Gedanken oder Fragen

12.12.2011 um 15:15 Uhr

Mister Goethe und der Scharfsinn

Der Scharfsinn verlässt geistreiche Männer am wenigsten,
wenn sie unrecht haben.

Zitat: Johann Wolfgang von Goethe ( Maximen und Reflexionen )


Frauen verlässt ihr Scharfsinn scheinbar nie. Sie behalten ihn, egal ob sie Unrecht ooder Recht haben.
Sonst hätte der alte Geheimrat Goethe, ja Männer und Frauen geschrieben.;-D
Er wusste scheinbar damals schon, dass an geistreichen Scharfsinn der Frauen niemals heranragen könnten. Gesteht die geistige Überlegenheit der Frau ohne Umschweife ein, mit der der Mann sich nicht messen kann, und hält es deshalb nicht für nötig, die Frauen hier explizit zu erwähnen. Der Scharfsinn der Frau ist für Goethe einfach gegeben.
So einfach ist es.
Bei den Männern scheinbar nicht, denn da unterstellt er, es gibt geistreiche Männer Männer mit Scharfsinn, die von ihm nicht verlassen werden wenn sie unrecht haben.
Als Schlussfolgerung daraus, muss es dann auch Männer geben, die alles zugeben. Sagen sie seien im Unrecht und vielleicht noch bekennen auch nicht zu den geistreichen Männern mit Scharfsinn zu gehören.

Uih, dieser Eintrag hat mir richtig Spass gemacht. So soll es sein.
.