Gedanken oder Fragen

22.02.2012 um 10:48 Uhr

So etwas nenne ich Grösse

"Es tut mir leid, dass Deine Frau meinetwegen so traurig ist.
Natürlich hasst sie mich... kann ich gut verstehen. Ich stand ja selbst schon auf der gleichen Seite.
Bitte sage ihr trotzdem, dass ich ihr nicht den Mann nehmen werde!!!!!
Lieber XXXXX,
bitte genieße diesen Moment des "Schwebens". Er ist wunderschön, tut so gut und wir empfinden so selten so....
Doch ich werde mich jetzt wieder zurückziehen....
Alles Gute für Euch!
Ich drücke fest die Daumen, dass ihr Beiden diese Krise gut übersteht!

Zitat: aus einem Kommentar des Eintrages "verliebt in Jugendliebe":
.

22.02.2012 um 09:29 Uhr

Alexis Zorba und der Zusammenbruch

Der schönste Filmzusammenbruch der damaligen Zeit.
Alexis Zorba, Griechische Lebensfreude und nach dem Zusammenbruch tanzt er am Strand den Sirtaki.
Der Sirtaki wurde extra für diesen Film erfunden.
Eine wunderbare Szene.
Bleibt zu hoffen, dieser Film ist kein Orakel für das Griechenland der Jetztzeit.
Das Griechenland, welches heute kurz vor dem Zusammenbruch steht.
Auf Merkels Wunsch und Anregung hin kaputtgespart wird.

Wir hören immer von Griechenlandhilfen und Griechenlandrettungspakete.
Doch den einfachen Griechen geht es mit diesen Sparauflagen immer schlechter.
Der Konsum und die Produktion sind zusammengebrochen, die Jugendarbeitslosigkeit beträgt rund 50 % die Selbstmordrate hat enorm zugenommen. Die Armut erreicht die Mittelschicht.
Obdachlosigkeit ist ein grosses Problem in der Bevölkerung geworden.
Kinder brechen im Unterricht vor Schwäche ohnmächtig zusammen, da ihre Eltern kein Geld für Nahrung haben.Da sie ihre Kinder nicht mehr ordentlich versorgen können, bitten sie zum Teil die SOS Kinderdörfer darum, ob diese ihre Kinder aufnehmen könnten.
Die ärztliche Versorgung ist fast zusammengebrochen, in den Krankenhäusern fehlen die Medikamente.

Es ist noch nicht genug, sagen Merkel und Schäuble, die Sparanstrengungen der Griechen, die Lohn und Rentenkürzungen müssen noch härter werden, fordern sie.

Sind Merkel und Schäuble erst zufrieden, wenn Griechenland ganz zusammengebrochen ist, die Menschen dort tot und verhungert auf den Strassen liegen?
Die einfachen Griechen, die jetzt unter der Finanzkrise leiden müssen, sie sind doch nicht schuld an der Verschuldung Griechenlands. Sie waren es doch nicht, die über ihre Verhältnisse gelebt haben.
Wo bleibt das Mitgefühl für unsere europäischen Nachbarn in Griechenland?
Wer hat etwas von der Griechenlandhilfe, wenn die Menschen dort mit dieser "Hilfe" immer mehr darben und Hungern müssen?
"Chef, Hast Du jemals erlebt, wie etwas so schön zusammen kracht?" fragt Alexis Zorba nach der Katastrophe und lacht. Dann tanzt er den Sirtaki.
Ich hoffe den Griechen bleibt ein derartiger Zusammenbruch erspart.



.