Gedanken oder Fragen

19.03.2012 um 04:07 Uhr

Montaigne Zitat am Montag

Allerdings geht es uns irgendwie gut ein,
wenn wir gelobt werden: aber darauf geben wir viel zu viel.
Ich kümmere mich nicht so sehr darum, was für ein Mensch ich im Geiste anderer bin, als darum, was für ein Mensch ich vor mir selbst bin, ich will mir reich vorkommen durch meinen eigenen, nicht durch geborgten Reichtum. ...

Zitat: Michel de Montaigne ( 1533 - 1592 )

Recht hat er, der Michel de Montaigne.
Was hat man schon davon, welcher Mensch man im Geiste der anderen ist?
Garnichts. Mag sein dass man Anerkennung erfährt oder auch Ablehung, doch letztlich zählt dieses alles wenig, wenn es von aussen kommt.
Viel wichtiger ist doch wie wir selbst uns sehen, was für ein Mensch wir vor uns selbst sind, ob wir uns selbst anerkennen und achten, in unserem Inneren. Dann sind wir auch nicht so leicht von aussen manipulierbar oder sogar korrumpierbar von aussen, durch die anderen, und die Abhängigkeit von deren Lob oder auch Tadel.
Erst dann sind wir wirklich frei und selbstbestimmt in unserem Dasein.
.