Gedanken oder Fragen

18.07.2012 um 06:16 Uhr

Bild einfügen Test

von: sternenschein   Kategorie: persönliches

Foto einfügen Test
junge
.

18.07.2012 um 01:31 Uhr

Schlafzimmer mit Schiebedach

Ein Schlafzimmer mit Schiebdach
Habe ich noch nicht gesehen.
Doch ich weiss wie toll es manche finden, ihr Bett unter dem Fenster der Dachschräge stehen zu haben und aus dem Bett heraus zu dem Mond und den Sternen hinauf sehen zu können.
In Sommernächten könnte ich mir auch vorstellen, wie toll es wäre, wenn das Schlafzimmer ein Schiebedach hätte. Leise surrend fährt es zurück, gibt den Blick frei auf das nächtliche Firmament.
Natürlich müssten es warme Sommernächte sein, nicht so wie jetzt zur Zeit, da würde man im Bett eher eine Regendusche von oben bekommen.
Aber es hätte doch etwas, mit diesem freien Ausblick nach oben bei dem man vielleicht ab und an eine Sternschnuppe fallen sehen könnte und es sich dabei kuschelig bequem im Bett macht.

Gut, die Vögel. Dieses will auch bedacht sein.
Weiss im Moment garnicht, ob sie ihr Geschäft im fliegen machen, oder nur wenn sie auf einem Zweig sitzen.
Mit einem Vogel oder Taubenschiss im Gesicht aufzuwachen, mag ja vielleicht Glück bringen, aber angenehm ist es sicher nicht.
Auch sollte man bei geöffneten Schiebedach das Zimmer unbeleuchtet lassen, denn sonst finden sich Mücken, Bienen, Wespen, Hornissen und anderes Flatterzeug ein, was störend wirken könnte.

Generell aber doch eine schöne Vorstellung, so ein Schiebedach für das Schlafzimmer.

Früher hatten mich immer die Kuppeln der Sternwarte am Gojenberg in Hamburg Bergedorf fasziniert. Die Gebäude standen dort auf einer Anhöhe, die runde Dachkonstruktion konnte aufgefahren werden, damit man mit einem Riesenspiegelteleskop die Sterne betrachten konnte.
Da würde ich glatt einziehen wollen, aber nur wenn das Teleskop drinnen bleibt.;-)
Steht dort jetzt wohl alles unter Denkmalschutz.
.

18.07.2012 um 00:49 Uhr

Stille

Es ist still und ruhig hier geworden.
Mein letzter Eintrag liegt schon eine Weile zurück.
Hat einen einfachen Grund, mein mobiles Gerät, mit dem ich die Einträge schreibe, ist defekt.
Die Buchse zum Akku nachladen gab den Geist auf. Ein bisschen lief das Gerät noch, maulte aber warnmässig herum, Ladegerät anschliessen. Nur was will man machen, wenn es angeschlossen ist, aber eben nichts nachlädt.
Dann war die Batterie leer und alles hatte ein Ende.*Knack und aus*

Mit dem Handy, als Ersatz, konnte ich zwar noch ein wenig bei euch lesen und sehr wenige Kommentare schreiben, aber es ist eher ein Krampf und Kampf damit.
Zumal Handys es so an sich haben, Worte zu ergänzen und aus "schönes" mal eben ganz schnell ein "Schiebedach" machen, was in einem Kommentar doch für den betreffenden User etwas befremdlich wirkt.

Morgen, so hoffe ich, trifft das Ersatzgerät ein, dann kann es wieder weitergehen mit meinem Blog und den Kommentaren.
.