Gedanken oder Fragen

11.02.2013 um 04:02 Uhr

Der Mensch lebt von der Hoffung

Zwei Blumen blühen für den weisen Finder.
sie heissen Hoffnung und Genuss.


Zitat: Friedrich Schiller ( Resignation )

Es ist schön, dass der Mensch die Fähigkeit besitzt hoffen zu können, um dadurch auch schlechte und schwierige Zeiten zu überstehen.

Doro Pesch singt "Gib mir Hoffnung, dass es weitergeht".
Und manchmal müssen wir uns diese Hoffnung auch alleine geben, sie im Herzen tragen und an eine bessere Zukunft glauben, wenn es im Moment alles etwas finster aussieht.



Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Phil_Sophie schreibt am 16.02.2013 um 18:35 Uhr:Ich bin zwar kein christlich gläubiger Mensch auf Grund meiner Herkunft, aber eine Stelle in der Bibel hat mich immer wieder bewegt:

    "Glauben ist die Zuversicht dessen was man nicht hat und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht" (Hebr. 11.1)

    Daraus entsteht Hoffnung. Ich kann dem nicht widersprechen.
  2. sternenschein schreibt am 16.02.2013 um 20:05 Uhr:Liebe Phil_Sophie,
    ich bin in dem Sinne ja auch nicht wirklich christlich geprägt.
    Doch dennoch fühle ich mich in allem "aufgehoben", so als würde ich mich in einer grossen Hand des Lebens befinden, die mich beschützt und auf mich aufpasst.
    Es ist ein schönes Gefühl so zu fühlen und es gibt immer wieder Zuversicht.
    Liebe Grüsse
  3. Phil_Sophie schreibt am 17.02.2013 um 18:11 Uhr:Eine schöne Vorstellung die mir sehr gefällt ;-)
  4. Womensense schreibt am 25.03.2013 um 15:51 Uhr:...Hmm und wenn doch die Hoffnung gestorben ist?
    Toller Blog!!! Lg
  5. sternenschein schreibt am 30.03.2013 um 01:32 Uhr:Liebe Womansense,
    der Mensch hofft solange er lebt.
    Wir sollten nur aufpassen woran wir unsere Hoffnung hängen und worauf wir hoffen.
    Denn manchmal weiss das Leben es besser als wir selbst, was und wer für uns gut ist, uns gut tut. Da werden Wünsche dann manchmal nicht in Erfüllung gehen, was im nachhinein betrachtet sogar besser für uns sein kann.
    Liebe Grüsse

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.