Gedanken oder Fragen

14.05.2009 um 14:44 Uhr

Die mächtigen Schwachen

Stimmung: gut

Verbunden werden auch die Schwachen mächtig.

Zitat Friedrich Schiller (Wilhelm Tell I, 3 )


Aber sie verbinden sich nicht.
Lassen sich auseinanderdividieren, in Gruppen einteilen und einreden es sei alles nur zu ihrem besten, was sie erdulden.
Denken oftmals, es hätte sie auch schlimmer treffen können. Glauben an "Sachzwänge" die sie nicht durchschauen können.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Seren_a schreibt am 14.05.2009 um 14:52 Uhr:Und wissen manchmal gar nicht, wievielen anderen es noch so geht... fühlen sich alleine und deshalb schwach und hilflos... Dabei wären sie verbunden wirklich sehr mächtig.
    Und wenn sie doch voneinander wissen, so mangelt es oft auch an gegenseitigem Vertrauen... um mächtig zu sein muss man sich aufeinander verlassen können...
    Es gibt viele, die einem Recht geben... aber wenige, die dann auch bei der Stange bleiben so dass man was verändern kann... kürzlich erst wieder live erlebt... :-/
  2. Weinendes Herz schreibt am 14.05.2009 um 16:06 Uhr:da der user die Tendenz hat seine Spuren zu verwischen um wieder scheinbar glaubwürdig dazustehen Kopie seines Post
    bevor er dann Stunden später wiedermal anfing über seine Ex herzuziehen, sie als emotionale Null zu bezeichnen etc.
    So handeln diejenigen die außen stark sind weil große Klappe.
    Und wie soll in diesem Fall sich der SCHWACHE Teil verhalten, der als emotionale Null, Göre etc bezeichnet wird von jemand der hier bei blogigo um Aufmerksamkeit heischt selbst mit solch nächtlichen Mitteilungen.
    Nur in diesem Fall spreche ich von Aufmerksamkeit, denn welcher der zu Tode(wortwörtlich) betrübt ist, schimpft dann Stunden später schlimmer als ein Rohrspatz auf seine Ex. Spontanheilung?
    Spottet das nicht jeden, der wirklich leidet , wenn jemand dies hier nur als Show-Auftakt verwendet?
    13.05.2009 um 21:01 Uhr
    Schlußstrich
    von: Blue_Phoenix

    So nun wird es Zeit engültig einen Schußstrich zu ziehen.
    Was vor dem Schußstrich passierte will ich hier nun nicht erörtern im Detail.Es war jedenfalls die volle Bandbreite an Emotionaler Verarsche hoch 3.
    Schlußstrich------------------------------
    Was nun folgt ist einzig und alleine meine freie Entscheidung ,und Resultat aus den erlebten Dingen der letzten Monate .Ich kann hier frei schreiben ,die mailadresse ist frei erfunden ,der Name dazu auch ,die ip zu scannen ist zwecklos ich komme über funk ---web and go rein ---der stick ist nicht auf mich registriert ---wenn der funkturm ausfindig gemacht ist über den ich gerade ins netz komme dann bleiben immer noch ein radius von 30 metern ---und das in sehr dicht bebautem gebiet.Also ein no-way zu mir.
    Meine freie Entscheidung basiert auf der Erfahrung das halt Menschen immer nur nehmen können ,fragt einer um Hilfe so wie ich wird er abgewiesen ,und das selbst von der Person der ich oft aus Emotionaler Scheiße geholfen habe.Egal was solls.Muss mir nun für die nächsten tage halt nur noch etwas ausdenken,soll ja nicht gerade schmerzhaft sein ,hab da bezüglich meines Berufes so ein paar Moeglichkeiten ----mal schaun --denke das ich noch Morgen --Übermorgen die Sonne genieße und dann ganz ohne groll --hochzufrieden --und gut geplant --endlich gehen kann --ganz für mich alleine --in ruhe und frieden --
    Das ist kein Hilferuf bestimmt nicht das ist das Resultat aus dem was ich in den letzten Monaten erleben durfte ---danke.
  3. AngelInChains schreibt am 14.05.2009 um 20:01 Uhr:Ich weiss nicht, ob es uns etwas angeht, was andere Menschen bloggen. Ausserdem soll es auch psychisch labile und bipolare Persoenlichkeiten geben. Wut, Trauer und Verzweifelung liegen auch oft nah beieinander.

    Ich weiss nicht,ob es noetig ist, auf Menschen, die wir nicht kennen, herumzuhacken, weil wir sie eben nicht kennen.

    Schoen, dass hier aber genau das, was oben erwaehnt wurde, sichtbar wird: "Aber sie verbinden sich nicht.
    Lassen sich auseinanderdividieren, in Gruppen einteilen..."
  4. Rabenmutter schreibt am 14.05.2009 um 21:01 Uhr:Ähnliches Theam hatten wir gerade in der Gruppe... Man redet mit anderen nicht über Dinge, die einem wichtig sind, weil man meint, sie sind nicht wichtig genug - oder man selber ist nicht wichtig genug. Man denkt immer, der ander ist stärker und besser, und man will seine Schwäche nicht eingestehen - weder sich selbst noch dem Gegenüber. Und wenn einer seine Schwäche eingesteht - will der andere nicht zugeben, dass er sich ebenso schwach fühlt. Er findet Worte des Trostes und kluge Ratschläge.
    Darum verbinden die Schwachen sich nicht... Denke ich.
  5. elfatuo schreibt am 17.05.2009 um 10:09 Uhr:Fernsehen und Bundesliga sind die Werkzeue, die die Bevölkerung dumm hält und ruhig stellt - funktioniert doch ganz gut!

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.