Gedanken oder Fragen

28.07.2011 um 23:25 Uhr

Er vergaß sie die ganzen Jahre nicht

Ralf schrieb heute in mein Gästebuch:

28.07.2011 um 19:24 Uhr Ralf (Gast)
Zum Thema Jugendliebe.

Ich muss gerade feststellen wie schwer es sein kann nicht daran zu denken.Es ist zwar schon 25 Jahre her sie war die erste Frau in meinem leben und ich ihr erster Freund wir waren ca. 4 einhalb Jahre zusammen es war eine super Zeit.Bis ich zum Bund mußte dann ging es auseinander,nicht im bösen.
Wir hatte viel geweint aber es ging nicht mehr.
Vor ca. 4 Jahren sahen wir uns auf einer Feier bei ihren Eltern wieder sie hat einen Freund nach langer Ehe und ich eine Freundin auch nach langer Ehe.
Vor ca. 3Wochen sah ich sie wieder sprach sie jedoch nicht an.Sie hat mich nicht gesehen.Dann traf ich ihren Vater und ihren Bruder und ließ ganz liebe Grüße ausrichten.
Es zerreißt mich innerlich wie schon die Vorschreiber es erwähnen,ich sehe sie überall kenne noch jeden Spruch von ihr jedes Wort aus ihren Briefen.

Ich halte es nicht mehr aus jetzt habe ich einen Brief geschrieben und ihn ihr geben lassen von einem Bekannten. Ich warte jeden Tag auf ein Zeichen,es kommt nichts.
War vor ca. Tagen, ich schrieb im Brief ua. ich weiß nicht ob es richtig oder falsch sei aber wahrscheinlich falsch wie alles in meinem Leben.
Was kann ich tun um sie zuvergessen ??????????????
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Rabenmutter schreibt am 29.07.2011 um 00:57 Uhr:Wäre es nicht furchtbar, die Jugendliebe zu vergessen? Ohne dieses Erlebnis wären wir nicht die, die wir jetzt sind.
    Andererseits kann ich mir vorstellen, dass man alles Positive nach all den Jahren in einem gewissen nostalgischen Glanz sieht. Alles verklärt und sich danach zurück sehnt.
    Ich habe in dem Thread "Jugendliebe" hier eine Weile mitgelesen. Da es bei mir keine solche Jugendliebe gibt, der ich in romantischer Verzückung hinterherjammern könnte, kann ich vieles nicht verstehen und habe daher irgendwann aufgehört, mitzulesen.
    Kann mir aber gut vorstellen, dass gerade das die Jugendliebe ausmacht, dass sie eine völlig neue Erfahrung ist, im Aufwallen der Hormone einen total aus der Bahn wirft. Kann das auch gerade bei meiner Tochter gut beobachten, wo die Jugendliebe einem ständigen Hin udn Her, trennen und wieder versöhnen unterworfen ist - sie macht kaputt, dennoch möchte man dieses neue Gefühl nicht hergeben.
    Einige der Leute, die hier bei dir zu dem Thema kommentierten, haben ja berichtet, dass sie nach vielen Jahren wieder neu mit der Jugendliebe zusammen gekommen sind. Mich würde mal interessieren, wie lange diese Verbindung dann hält. Da ich mir vorstellen kann, dass der besondere Kick, der eben einer ersten Liebe innewohnt, nicht mehr da ist und daher alles zwar so vertraut, aber dennoch ganz anders ist und die Nostalgie vielleicht schnell verfliegt...
  2. Rabenmutter schreibt am 29.07.2011 um 00:59 Uhr:Ach ja, und ich würde schon gern mal wissen, was aus einigen vergangenen Lieben geworden ist - aber zurück haben wöllte ich keinen von ihnen...
  3. Puppy111 schreibt am 29.07.2011 um 08:33 Uhr:Hallo, Rabenmutter, deine Sicht der Dinge ist sooooo typisch, für jemanden, der DAS nicht erlebt hat. vor 2 Jahren hätte ich genauso geschrieben - fast völliges Unverständnis und ein bißchen abfällig : "Die haben doch alle eine Macke".
    Aber diese "Macke" ist wohl psychologisch bedingt ( Kalish-Studie), so eine Art biochemische Reaktion - ein Rausch, den man nicht erwartet und nicht gewollt hat, gegen den man aber nichts machen kann.
    Weil DAS so eine Art Gesetzmäßigkeit ist, ähneln sich die Geschichten aus so sehr.
    Ich gebe dir Recht, dass auch eine alte Jugendliebe, die zu einer neuen festen Beziehung führt, den selben Entwicklungen unterzogen ist wie jede andere Liebe. Es k a n n gut gehen - m u s s aber nicht. Die Liebe muß sich im täglichen Leben bewähren.
    Aus dieser Einsicht heraus ist es ja auch so schwer, eine bestehende feste Partnerschaft aufzugeben und sich voll und ganz der neuen , alten Liebe zuzuwenden.
    Man weiß nicht, ob es gut geht. Und am Ende steht man allein und verlassen in der Welt.

    Hallo, Ralf, deine Gefühle kann ich gut verstehen. Ich weiß nicht, ob dein Brief an Sie der richtige Weg war. Du mußt bedenken, dass du IHR wahrscheinlich gefühlsmäßig einige Schritte voraus bist. Sie hatte vielleicht noch nicht die Veranlassung, sich gedanklich mit dir zu befassen. Veilleicht wollte sie das auch noch nicht, weil sie Ihre Erinnerungen an dich in eine Archivschublade im Gehirn abgelegt hat. Diese Schublade muß erst geöffnet werden um die Emotionen wieder zu wecken. Von 0 auf 100 geht nicht. Lass IHR etwas Zeit !
    Aber steigere dich nicht zu sehr in deine Gefühle hinein. Es kann sicher auch mal passieren, dass man nicht bereit ist die alte Liebe wach werden zu lassen. Z.B. wenn man emotional gerade ausgelastet ist ( neuer Freund- neue Liebe).
    Einen Rat wie man vergißt, wirst du hier wohl nicht bekommen. Wenn es den gäbe, wären die Schreiben nicht hier .

    Liebe Grüße an alle
    Puppy111
  4. Rabenmutter schreibt am 29.07.2011 um 13:33 Uhr:@Puppy111: Klang es so, als würde ich meinen, alle, denen es so geht, haben eine Macke?
    Nein, ich habe nur gesagt, da es bei mir kleine solche Jugendliebe gibt, kann ich vieles, was da geschrieben wurde, nicht nachempfinden.
  5. RoseWitch schreibt am 29.07.2011 um 19:08 Uhr:Ich habe das gleiche wie Ralf gemacht. Ich habe mich hingesetzt und meiner Jugenliebe einen Brief geschrieben. Zu dem Zeitpunkt war ich nicht liiert. Bei ihm wusste ich es nicht. Leider habe ich keine Reaktion erhalten. Aber für mich war es sehr gut diesen Brief zu schreiben. In meinem Herzen wird er immer einen Platz haben. Aber ich weiß jetzt das ich diese "alte Liebe" nicht wieder aufleben kann. FÜr mich war der Brief quasi wie ein Schlußstrich. liebe Grüße
  6. sternenschein schreibt am 30.07.2011 um 18:28 Uhr:Denke ich auch, wenn man 25 Jahre lang nicht vergessen hat, dann wird man es, jedenfalls in naher Zukunft, wohl auch nicht.
    Wäre im Grunde ja auch schade, wenn man an Menschen, mit denen man ein Stück des Lebends geteilt hatte, niemals mehr einen Gedanken "verschwenden" würde.
    Nur am Leben sollten diese Gedanken einen nicht hindern oder es zum negativen beeinflussen.

    Klar, @Rabenmutter,
    selbst wenn du in diesem Sinne keine Jugendliebe gehabt hattest (wieso eigentlich nicht? Dachte bisher immer, so gut wie jeder Mensch hat eine Art Jugendliebe durchlebt.), so schreibst du doch oftmals über vergangene Lieben, wie zum Beisüiel dem "Zwerg", machst dir Gedanken über ihr jetziges Leben.
    Vielleicht sind es ja eben späte Jugendlieben bei dir.;-)

    @Puppi,
    vieles von dem ist für einen Menschen, der es nicht erlebt hat, ja auch schwer nachvollziehbar. Diese ganzen Gefühlsumbrüche, die man dann dann durchlebt, das Sehnen und Wünschen. Schreiben ja auch sehr viele der Betroffenen, sie hätten es sich so nicht vorstellen können, bevor es zu einem Kontakt zur Jugendliebe kam.
    Wer vermag es sich mit 20 Jahren schon vorzustellen, dass die Eltern oder sogar Grosseltern, im Alter von 40, 50 und teilweise über 60 Jahren, wie in den Schilderungen beschrieben, zu solchen Gefühlsstürmen fähig sind, die deren ganzes bisheriges Leben, durcheinanderzuwirbeln, imstande sind.
    Aber irgendwie doch auch sehr schön, trotz aller Probleme. die dieses mit sich bringen kann, dass es so ist. Die Liebe und der Wunsch nach Liebe und Geliebtwerden nicht vergeht.

    Liebe Grüsse

  7. zhangyong schreibt am 31.07.2011 um 04:11 Uhr:hm, @Ralf, bevor man die neue Liebe findet, erinnert man sich immer gerne an die alte und meint innerlich so fest, dass die alte die beste ist. Versuch mal, sie anzurufen oder sie zum Essen einzuladen und dann koennt ihr darueber sprechen. Ich glaube, es ist ganz wichtig, dass du genau weiss, was sie meint. Wenn sie die Beziehung mit dir nicht mehr voranbringen moechte, dann lass das einfach. Die Zeit heilt alle Wunden. Und die Neue wartet schon auf dich irgendwo.
    Sowas habe ich auch getan, obwohl ich jetzt auch alleine bin.
    LG
  8. Rabenmutter schreibt am 31.07.2011 um 15:39 Uhr:...nun, es gab keine Jugendliebe, die aufgrund von räumlicher Trennung oder ao sich im "Sande verlaufen hat", wie es bei vielen, die hier schreiben - auch bei Ralf - wohl passiert ist. Lehre ausserhalb, die Zeit beim Bund... irgendwie verloren sich manche halt nur aus den Augen.
    Bei mir ist es immer im "Bösen" auseinander gegangen, was die "Jugendlieben" angeht.
    Ja, vielleicht ist Angel sowas wie meine Jugendliebe, da habe ich ja nun etwas Abstand gewonnen - allerdings ist es halt "nur" beinahe 5 Jahre her. Mal sehen, wie ich in 20 Jahren dazu stehe... ;-)
  9. teddy42 schreibt am 01.08.2011 um 11:26 Uhr:... Ich vermute mal, daß diese ganzen aufregenden Geschichten dadurch entstehen, daß man entweder im Guten auseinander gegangen ist, oder keine Möglichkeit hatte sich richtig vorher auszusprechen, bevor man sich trennte oder trennen mußte, deshalb auch immer mal wieder an seine JL gedacht hat. Ich wollte und mußte mich damals von meiner JL trennen, weil ich meinen heutigen Mann kennenlernte, ich schrieb IHM zwar noch einen Brief, habe aber keine Antwort mehr darauf bekommen.

    Wenn man allerdings im "Bösen" auseinanderging so wie "Rabenmutter", war ja absolut kein Grund vorhanden mal öfter an seine JL zu denken, wenn dann nur im Groll und das hört dann irgenwann auf.

    "Ralf", warum hast Du sie denn nicht angesprochen, als Du sie gesehen hast, sondern nur danach Grüße ausrichten lassen ? Grüsse von anderen übermittelt zu bekommen sind nicht sehr wichtig, da denkt man sich nicht unbedingt was dabei. Wenn man aber angesprochen wird, dann hättest Du da schon vielleicht einiges klären können. Aber ich kann mir auch gut vorstellen, daß Du in dem Moment nicht den Mut gefunden hast, sie anzusprechen, ich wünsch Dir ganz viel Glück, daß auch Du bald eine Entscheidung bekommst und nicht länger "in der Luft hängst" .

    liebe Grüße an alle
    Teddy42
  10. TheNicciPain schreibt am 01.08.2011 um 17:16 Uhr:
    Rabenmutter:Ach ja, und ich würde schon gern mal wissen, was aus einigen vergangenen Lieben geworden ist - aber zurück haben wöllte ich keinen von ihnen...


    Ich habe Fotos von 'Verflossenen' gesehen ... wuuuuaah - da waren sie - all die Gründe, warum ich Schluss gemacht hatte ;))) Hackfressen deluxe =)

    Bei manchen Werdegängen sag ich mir: nicht schlecht, Herr Specht, aber 98% kannste getrost in die Tonne kloppen, hahaha
  11. stern69 schreibt am 24.09.2011 um 12:44 Uhr:Man sollte sich vorher überlegen, wenn die JL nicht antwortet, ob man noch weiter bohrt. Sicher hat sie Gründe dafür. Und vielleicht ist es besser, die JL dann so in Erinnerung zu behalten, wie man es bisher hatte.

    Mir ging es so und ich muss sagen, ich habe es, obwohl es auch sehr schöne Momente gab, bereut, ihn nach 25 Jahren wieder zu sehen.
    Aus heutiger Sicht würde ich sagen, ich hätte ihn gern so in Erinnerung behalten, wie er damals war.

    Er hat sich sehr verändert, viele Lügen waren im Spiel und das tut so furchtbar weh.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.