Gedanken oder Fragen

30.04.2012 um 00:55 Uhr

Erziehung zum Konsum

Gute kritiklose Konsumenten braucht das Land.
Dazu will uns die Politik und wollen uns die Medien erziehen.
Werbung allerorten, sie sagt uns was wir kaufen sollen. Was man haben "muss" um in zu sein.
Kaufen als möglichst kritikloser von der Werbung beeinflusster Kunde.
> Verdummung ist gewollt, meint jedenfaslls Georg Schramm in seiner Mediensatire.
Nur Satire kann man es kaum nennen, da es zum grossen Teil der Wirklichkeit entspricht.
Und wir fallen zu gerne auf diese bunte Werbung herein. Auf die Müllers und auf Wiesenhof, die Milchschnitte und alle anderen ach so toll beworbenen Produkte.

Wer würde schon gerne und freiwillig "Gammelfleisch" kaufen, aber mit der richtigen Werbung scheint selbst dieses ein Genuss zu sein.
Bitterböse was Schramm über die Verblödungsmachenschaften der Medien für die Kinder und Jugendlichen sagt, das Lachen bleibt einem manchmal fast im Halse stecken und doch....Gammelfleisch


.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Alcide schreibt am 30.04.2012 um 16:20 Uhr:Konsum fördert Wachstum, schafft Arbeitsplätze... In diesem Paradigma werden wir wohl noch eine Weile leben müssen... zwar stauen sich am Horizont schon die dunklen Wolken der systemimmanenten Widersprüche: hoffen wir, dass das Gewitter reinigend sein wird... lieber Gruß!

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.