Gedanken oder Fragen

23.03.2010 um 05:15 Uhr

Frühlingsgefühle

Frühlingsgefühle.
Mit dem steigen der Sonne tanzen auch die Hormone.
Sagt man.
Im Frühjahr finden sich die Pärchen, denkt man.
Doch ist es wirklich so?
Zu welcher Jahreszeit habt ihr eure Partner/in kennengelernt?

Bei mir war es mal Frühjahr, mal Sommer aber auch der Spätwinter lud zum kennenlernen ein.

Statistisch gesehen werden die meisten Kinder im Monat Juli in Deutschland geboren. Folgerichtig also im Herbst gezeugt. Nichts mit Frühjahr oder im Monat Mai.

Vielleicht ist es mit den Geburten bei uns ja auch bald vorbei.
Denn die Zeugungsfähigkeit der jungen Männer und die Spermienqualität werden immer schlechter. Bei vielen Spermienproben sprechen die Wissenschaftler schon fast von unfruchtbarer Qualität.

In den Verdacht als Auslöser dafür geraten immer mehr
die Weichmacher in zahlreichen Plastikartikeln in das Blickfeld der Wissenschaftler.
Diese Weichmacher im Plastik wirken auf die Hormonproduktion beim Menschen ein.
Sie waren in Schnullern enthalten, sind in Trinkflaschen sowie vielen Plastikprodukten sonst noch vorhanden.
Werden beim Verzehr der Lebensmittel aufgenommen, aber gelangen auch durch die Berührung mit der Haut in den Körper. Selbst durch die Atemluft der Raumluft sind diese Stoffe schon vorhanden, ebenso in Beschichtungen von Konservendosen.
Wir können diesen Stoffen, bei unserer heutigen Art zu leben, kaum entgehen.
Es wird doch heute so gut wie alles in Plastik verpackt, sei es das Eis, die Wurst, die Tiefkühlgerichte und dann noch die ganzen anderen Plastikartikel sowie Plastikspielzeug.

Die schwangere Mutter nimmt sie schon auf, was zu einer erhöhten Östrogenproduktion bei den Föten und später auch bei den Jungen führt. Was letztendlich fast unfruchtbar machen kann.
Auch Frauen können durch diese Weichmacher und eine dadurch andere als die normale Hormonproduktion geschädigt werden.

Vielleicht werden wir die Pille für den Mann bald nicht mehr brauchen, eventuell reichen ja ein paar Plastiksachen mehr, die man sich anschafft.
Lasst uns tuppern anstatt Kinder zu zeugen.;-)
Wobei ich nicht weiß, ob in Tupperplastikteilen auch Weichmacher zur Produktion verwendet werden.;-)

Fakten Geburten, Weichmacher, Unfruchtbarkeit:
TV Sendung "wissen".

Fakten zum weichmacherstoff DEHP der im Labor nur mit einem Totenkopf versehen im Giftschrannk aufbewahrt werden darf, u.a. auf den Seiten

food-detektive.de

Und selbst in Arbeitshandschuhen für Haus und Garten findet sich dieser Weichmacher, wie

der wdr.de/ard-bauen berichtet.

.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Nimien schreibt am 23.03.2010 um 06:37 Uhr:Meinen Schatz habe ich im Herbst kennen gelernt und um Silvester herum haben wir uns das erste Mal geküsst. Seine erste PM in dem Internetforum, in dem wir uns begegnet sind, trudelte allerdings irgendwann im Frühjahr ein - eineinhalb Jahre vor unserer ersten persönlichen Begegnung.
  2. sternenschein schreibt am 23.03.2010 um 06:51 Uhr:Liebe Nimien,
    dann habt ihr euch ja auch praktisch
    "Im Internet" kennengelernt?
    Viele behaupten ja hier im Netz kann man sich nicht kennen und lieben lernen.
    Und doch habe ich hier bei Blogigo schon von recht vielen gelesen, die schreiben ihren Partner im Netz kennengelernt zu haben.
    Manchmal denke ich, der Herbst ist "die Kennenlernzeit", jedenfalls fur langfristige Beziehungen.;-)
    Liebe Grüsse
    sternenschein
  3. Nimien schreibt am 23.03.2010 um 07:37 Uhr:Ja, wir haben uns in einem Internetforum kennen gelernt, uns aber lange Zeit nur virtuell gekannt. Wir hatten einen regen PM-Wechsel und standen in einem intensiven Austausch. Allerdings hätte ich nie gedacht, dass wir einmal zusammenkommen würden. Zu der Zeit war ich nämlich vertieft in eine andere Liebesgeschichte. Mein (heutiger) Liebster verließ das Forum ein halbes Jahr vor unserer ersten persönlichen Begegnung und kurz vor seinem Abschied tauschten wir noch Telefonnummern aus. Danach hörte ich nichts mehr von ihm und machte mir auch weiter keine Gedanken darüber. Als ein halbes Jahr später meine Beziehung zerbrach, tat ich es ihm gleich und nahm meinen Hut, weil ich nicht mehr mit meiner früheren Liebe konfrontiert sein wollte. Durch Zufall entdeckte er mein Abschiedspost und nur wenige Tage später rief er bei mir an, um nachzufragen, was denn passiert sei. Und bald darauf fragte er auch an, ob wir uns nicht tatsächlich einmal - wie lange geplant - persönlich treffen sollten. Das Oktoberfest sei doch eine gute Gelegenheit, einmal München kennen zu lernen. Anfangs sträubte ich mich dagegen, weil ich akuten Liebeskummer hatte und mir nicht der Sinn danach stand, einen noch weitgehend fremden Menschen in meiner Wohnung zu beherbergen. Doch er klopfte mich weich, und als er kam, war er ausgesprochen freundlich und liebevoll zu mir. Wie wir heute wissen, verliebte er sich bereits an diesem Wochenende in mich, doch er brauchte noch ein paar Wochen, um sich darübr klar zu werden - und ich noch ein paar Monate, um nachzuziehen. Dass wir dabei auch noch 300 km Luftlinie zu überwinden hatten, machte die Sache nicht gerade einfacher. Aber es hat sich gelohnt! Wir sind auch heute, nach mehr als vier Jahren Fernbeziehung, überaus glücklich miteinander.
  4. Clarice schreibt am 23.03.2010 um 11:48 Uhr:muss gestehen, dass es bei mir echt immer die frühlingsgefühle waren... schon komisch ;-)
  5. Yaimm schreibt am 23.03.2010 um 14:28 Uhr:<Zu welcher Jahreszeit habt ihr eure Partner/in kennengelernt?>
    Meistens im Winter, einen im Sommer.
    Und ich bin auch im Sommer geboren, also diese Sache mit den Frühlingsgefühlen, na ich weiß nicht ;)
  6. aloneone schreibt am 23.03.2010 um 15:15 Uhr:Ich selbst bin im März geboren - da war also bei meinen Eltern eher eine laue Sommernacht "Schuld" statt Frühlingsgefühlen. :-)

    Und meine Schatz habe ich im Dezember kennengelernt... auch nix mit Frühling (aber im Frühling nach dem Kennenlernen gabs den ersten dicken Krach *lach*).
  7. AngelInChains schreibt am 23.03.2010 um 18:07 Uhr:Meine 1. Partnerin hab ich irgendwann im Sommer online kennen gelernt. Ein Paar wurden wir im folgenden Herbst, zuende wars im Winter ;)

    Die zweite Beziehung, die jetzt noch hält, hat am 1. April begonnen ;) Online kannten wir uns seit dem November des Vorjahres. Aber mit Frühlingsgefühlen hats nix zutun, war halt einfach so, dass er Anfang April zum ersten Mal hier in die Stadt gekommen ist und wir uns da eben zum ersten Mal real getroffen haben. Wär er im Sommer, Herbst oder Winter hier gewesen, dann wäre wohl dasselbe herausgekommen.

    Geboren bin ich im Dezember. Mein Freund im November.

    Aber, moment... Maenner mit viel Oestrogen sind zeugungsunfaehig?* Frauen mit viel Testosteron koennen keine Kinder kriegen? Wozu verhuete ich dann noch? ;) Oder wird bei uns dann ER schwanger? *lol*

    So schoen in unserem Fall eine Unfruchtbarkeit waere (fuer andere Leute waers ein Fluch; das ist immer das absurde), ich glaube, mit Weichmachern sollte man sich dennoch nicht vergiften. Die anderen Schaeden mag ich naemlich nicht haben.

    * Nebenbei, wenn Maenner mit vielen weiblichen Hormonen schlechtes Sperma haben, wieso gibt es in Asien so viele Geburten? Asiaten haben oft erblich sehr viel Oestrogen, im Vergleich zu Europaern.
  8. Jari schreibt am 24.03.2010 um 09:50 Uhr:Hm... wie war das nochmal? Den ersten Kommi hat er mir im Juli geschrieben... Und ich glaube, es war August als wir uns zum ersten Mal sahen... Dann hatten wir eine "Teilzeiaffaire" und seit dem 1. April letzen Jahres sind wir offiziell zusammen, wie bei AngelInChains :) Ich bin übrigens auch im Dezember geboren :D
  9. Wari schreibt am 24.03.2010 um 11:19 Uhr:Ersten (langjährigen) Freund im März kennengelernt .... zweiten im Juni ... dritten im September ... Himmel .... och nööööö .... ich will nich bis Dezember warten, wo der plöthe Winter doch grad erst vorbei ist. Aber ... beim Prinzen wird eh alles anders, der hält sich nicht an feste Regeln :-)
  10. AngelInChains schreibt am 24.03.2010 um 15:44 Uhr:
    Jari: und seit dem 1. April letzen Jahres sind wir offiziell zusammen, wie bei AngelInChains :) Ich bin übrigens auch im Dezember geboren :D


    Vielleicht hast du Glück und am 1. April beginnende Beziehungen halten immer besonders lange ;) Meine jetzt bald 7 Jahre, jedenfalls.
  11. Rabenmutter schreibt am 24.03.2010 um 16:57 Uhr:Meinen Ex-Mann hatte ich im Mai kennengelernt, das war meine bisher längeste Beziehung... Zu Ende ging es im März, nach fast 10 Jahren und hey, das ist jetzt 6 Jahre her... uuunglaublich!!!
    Es ist also Frühling... Männer, wo seid ihr??? ;-)
  12. sternenschein schreibt am 25.03.2010 um 04:36 Uhr:@Nimien, eine sehr schöne Kennenlerngeschichte, durfte ja einiges davon damals in deinem Blog verfolgen.

    @Clarice,
    bist dann wohl eindeutig der Frühlingsmensch.;-)

    @Yaimm,
    Wintermensch oder bei dir dauert es eben ein halbes Jahr, bis die Frühlingsgefühle ihre Wirkung entfalten.

    @aloneone,
    Frühlingskrach statt Frühlingsgefühle??
    Aber dieser Frühling wird anders. Bestimmt.

    Liebe Grüsse
  13. sternenschein schreibt am 25.03.2010 um 04:52 Uhr:@AngelInChains,
    dann sind ja beide deiner Beziehungen durch das Netz entstanden.
    Wusste ich noch nicht, dass im Verhätnis zu Europäern die asiatischen Männer mehr weibliche Hormone aufweisen.
    Vielleicht gibt es da noch mehr Kunststoffe als hier.;-)
    Gestern las ich gerade, dass Wissenschaftler vermuten dass diese künstlichen Hormone durch Kunststoffe auch eventuell für Übergewicht mit verantwortlich sein kann, eventuell auch für ein höheres Hodenkrebs und Brustkrebsrisiko.
    Da die Stoffe fast überall schon drinnen vorhanden sind, wird man der Kontamierung damit kaum entgehen können.
    Ist ja in Fussbodenbelägen, Stoffen etc. enthalten, teils auch schon im Mineralwasser etc.
    Wenn diese Weichmacherstoffe in geringer Menge, dem Wasser eines Aquariums in dem Kaulquappen sich entwicklen, zugesetzt wird, entwickeln sich mehr weibliche Tiere als es normalerweise der Fall wäre.
    Liebe Grüsse
  14. sternenschein schreibt am 25.03.2010 um 05:00 Uhr:@Jari,
    naja, wir Dezembergeborenen sind sowieso anders.*lach*
    Da würde ich bei dir sagen:Onlinebeziehung quer durch alle Jahreszeiten.;-)

    @Wari,
    bei dir geht es ja auch quer durch die Jahreszeiten, da brauchst du dann jetzt auch nicht bis zum Winter warten, kannst eher zuschlagen.. musst nur ein paar Berge versetzen.
    *lach* da scheinen erste April Beziehungen dann doch kein Aprilscherz zu sein, besonders wenn sie lange halten.

    @Rabenmutter,
    ja, 6 Jahre her ist schon ganz schön lange.
    Sie kommen in diesem Frühjahr, die Männer.
    Mal schauen ob du sie willst oder ob sich Raven doch noch mal traut.

    Liebe Grüsse
  15. aloneone schreibt am 25.03.2010 um 07:28 Uhr:Na klar... das ist ja inzwischen schon 16 Jahre her, das waren halt die Anlaufschwierigkeiten. So schlimm gezofft wie in der Zeit haben wir uns seitdem nie wieder. :-)
  16. AngelInChains schreibt am 25.03.2010 um 19:06 Uhr:Naja, ich denke schon, dass in Asien die Belastung von Kunststoffen zum Teil noch höher ist. Andererseits gibts da auch nicht mehr Krebs als hier, interessanterweise. Aber dieser höhere Anteil an weiblichen Hormonen, den gabs wohl schon immer. Ist halt irgendwie genetisch verankert, wie halt auch die andere Augenform bzw doppelte Lidfalte oder eben dunkles Haar.

    Ueber Weichmacher im Leitungswasser wuerde ich mir hier in B. weniger Sorgen machen. Dann lieber ueber Reste von Sperma, Koks, Pille, Schmerzmitteln, usw... Die gibts laut Wasseranalyse naemlich hier im Ueberfluss. Daher trinke ich auch kein Leitungswasser mehr...

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.