Gedanken oder Fragen

17.11.2012 um 03:05 Uhr

Gema will Ohrfeigen an Kinder verteilen

Eltern müssen nicht ständig ihre Kinder kontrollieren,
Entschied der BGH in einem Urteil zu einem Abmahnprozess gegen einen Vater.
Dessen 13 jähriger Sohn hatte in einer Musiktauschbörse agiert. Jetzt sollte der Vater eine Strafe zahlen. Doch das Gericht sagte nein, er sei seiner Aufsichtspflich nachgekommen indem er den Sohn ermahnte. Er sei nicht verpflichtet ständig den PC des Sohnes auf verbotene Internetaktivitäten zu überprüfen.

Dem Anwalt der Verwertungsgesellschaft geht diese Aufsichtspflicht nicht weit genug.
Er forderte strengere Massnahmen der Erziehungsbeauftragten. Sie solltenihren Kindern doch ab und an mal ein paar kräftige Ohrfeigen verpassen, damit diese spuren.

Es kotzt mich dermassen an, ich frage mich wie jemand Anwalt sein kann und fordert gegen das Gesetz zu handeln, welches Kindesmisshandlung sowohl durch Schläge als auch Psychischer Art verbietet.
Da fordert dieser Mann glatt zum Rechtsbruch auf. Ich sehe darin eine "Volksverhetzung" und dem Anwalt sollte seine Lizenz entzogen werden.

Ebenso kotzen mich dann die Foristen in Spiegel Online an, die sofort im Gefolge davon schwärmen, wie gut doch ein Backs, eine Ohrfeige oder auch eine Tracht Prügel den Kindern tut und bekommt.
Solch ein Thema zieht die Kindesmisshandler an wie Dreck die Schmeissfliegen.
Da trörten sie dann herum:
"Mir hat es auch nicht geschadet" oder: "Ab und zu braucht ein Kind das".

Die ganzen perversen verbrecherischen und gewalttätigen Kindesmisshandler versammeln sich dann auf solchen Seiten um darin zu schwelgen, welche Strafen und welches Leid man den Kindern noch zufügen könnte.
Das geht von eine Pfeffern über Ordentlich eine Detschen bis hin zu einer ordentlichen Tracht Prügel oder eben auch Arschvoll.
Leben wir denn noch im Mittelalter und haben sie noch nie etwas von den Kinderrechten gehört?

Ich finde es einfach zum kotzen, diese unbelehrbaren Deppen, die der Meinung sind Erziehung müsste Gewalt beinhalten. Auch selbst, wenn sie diese früher als Kind an sich selbst erfahren haben sollten, so müssten sie doch einmal aufwachen und merken, mit Gewalt kommt man nicht weiter.
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Majas_Traumwelten schreibt am 17.11.2012 um 10:27 Uhr:Ach Sternenschein, ich kanns auch nicht mehr hören... Dieser Unsinn von erwachsenen Menschen die behaupten, dass die Ohrfeigen ihrer Eltern ihnen nicht geschadet hätten. Und dann sehe ich mir diese Menschen an und es ist ihnen deutlich anzusehen, dass sie einfach nur gefühlsmässig "dicht" gemacht haben und kein Mitgefühl mehr empfinden können und folglich auch nicht den Schmerz, den solch eine Ohrfeige auch in der Seele eines anderen Menschen anrichtet, gar nicht mehr fühlen können.

    Und wenn ich das so betrachte, dann haben die Ohrfeigen mit Sicherheit enormen Schaden in der Seele dieser Menschen angerichtet. Aber sie haben den Schmerz verdrängt und wiederholen nun etwas, das ihnen angetan wurde, an anderen Menschen. Vorzugsweise an Kindern, weil die klein sind und sich nicht wehren können.

    Das ist so krank und dieser Anwalt sollte angezeigt werden, das sehe ich wie Du.

    Gewalt ist keine Lösung - und kein Ausweg. Nie.

    Lg
    Maja
  2. Key1 schreibt am 17.11.2012 um 11:28 Uhr:Ich weiß von früher, als ich noch jünger war, da habe ich öfters mal nen Arsch voll bekommen. Teilweise wegen absolut banalen Dingen, wo ich nicht mal was direkt für konnte. zB einmal, da krabbelte in der Badewanne (leer) eine Spinne, ich, kleines Mädchen, beugte mich über die Wanne, wollte mir die Spinne ansehen, und plumste Kopfüber rein und kam nicht mehr raus. Ich schrie, zum einen vor Schreck, auch weil ich nicht raus kam und weil die riesige Spinne auf mich zukrabbelte. Mein Vater kam, holte mich raus und gab mir nen Arsch voll. Warum genau weiß ich immer noch nicht. Habe seitdem aber panische Angst vor Spinnen.
    Anderer Fall: Ich, kleines Mädchen, habe eine Sprühshampooflasche in der Hand, drücke und das Shampoo spritzt mir ins Auge. Ich natürlich geschrien, weils brennt. Eltern kommen, waschen mir das Auge aus: Arschvoll. Habe danach nie wieder diese Shampooflasche angerühert.
    Ohrfeigen gabs, wenn ich dazwischen redete, wenn meine Eltern telefonierten. Habe ich dann auch nicht wieder getan. Es war manchmal sogar so, dass ich weggerannt bin vor einem Arsch voll, und mein Vater hinterher. Wir hatten eine Durchgangswohnung das heißt es ging nur grade aus und irgendwann war halt sackgasse. Ich schrie und bettelte darum, dass ers nicht macht. Manchmal hatte ich Glück, manchmal nicht.
    Und ich kann nicht sagen, dass mir das NICHT geschadet hat. Ich hatte Jahrelang unglaublichen Respekt und teilweise sogar Angst vor meinen Eltern. Das gibt sich nun langsam und ich traue mich, MEINE Interessen durchzusetzen.
    Ich weiß aber, dass ich meine Kinder niemals schlagen möchte und werde. Wenn sie Mist gebaut haben sollte es auch reichen wenn man ein bisschen mit ihnen Schimpft und ihnen ihren Fehler erklärt, anstatt gleich mit Schlägen zu kommen.
  3. TheNicciPain schreibt am 17.11.2012 um 12:30 Uhr:Boah, Key. Komm her, ich adoptiere Dich! Entschuldigung, aber Dein Vater is' ein Arsch (gewesen). Wegen so 'nem Shice gleich kloppen? Geht gar nicht! Respekt kann man sich anders 'verschaffen' ... bei mir und Lilly besteht das aus Geben und Nehmen. Sie will eine bestimmte Sache haben - muss sie ihr Zimmer aufräumen. Sie hat was kaputt gemacht? Dann muss sie kleine Dienste verrichten, um den Wert wieder auszugleichen (Tisch abräumen oder so'n Schruz). Sie weiß genau, was dann verkehrt gelaufen ist und hat künftig Respekt davor. Sie soll auch nicht gnadenlos mein Püppchen sein! Sie darf mir widersprechen ... sie soll ihre Meinung sagen ... (meistens ist das sogar sehr lustig und am Ende lachen wir drüber). Wenn Lilly wegen 'ner Spinne in die Wanne plumsen würde, ich glaube, da hätte ich mords-Fun dran. Aber deswegen Hauen? Nö! Ich selber habe in meinem Leben glaube 2 Ohrfeigen bekommen. Und: ohne Shice - die waren verdient! Einmal bin ich im Alter von 12 Jahren nachts halb 1 heim gekommen. Meine Mutter hatte wahnsinnige Angst um mich und hat mir aus dieser Angst heraus paar geknallt. Es tat nicht weh, aber ich wusste, dass ich Mist gebaut hatte. Und 2 Jahre später brachte mich die Polizei nach Hause, weil ich so'n Mädel verdroschen hab. Kaum war unsere Wohnungstür zu - paaaff - bekam ich paar geknallt. Danach nie wieder.

    Schläge gegenüber Kleineren, Hilfsbedürftigen oder Kinder gehen nicht in Ordnung ... aber sonst muss man klar differenzieren. Vergreift sich ein (fremder) Erwachsener an meinem Kind - dann muss ich leider Hack aus ihm machen! Und es täte mir nicht leid. Zudem würde ich mich selbst und mein hab & Gut auch mit vollem Körpereinsatz verteidigen. Basta! Und wie gesagt: meinen Krümel schlag ich nicht. Die ist doch butterweich, die kann ich bloß abknutschen (sowas ärgert und nervt sie viel mehr =))
  4. TheNicciPain schreibt am 17.11.2012 um 12:34 Uhr:Nachtrag: hätte man mich verdroschen o.ä., dann wäre ich heute vermutlich ein totales Weichei und hätte Angst vor meiner Umwelt oder ich wäre knallhart und extrem... wir haben hier bei Blogigo ja genügend Beispiele dessen ;)
  5. siegfried schreibt am 12.02.2013 um 00:43 Uhr:Ich habe ein einzges mal den arschversohlt bekommen da war ich schon 11. Hatte in einen kaufhaus was mitgehn lassen mein vater hat mich zuhause mit meinen 11 jahren übers Knie gelegt und mir ordentlich den Hosenboden versohlt(Jeans). Das hat gefrucht bin nie wieder auf so eine Idee gekommen.
  6. sternenschein schreibt am 12.02.2013 um 03:26 Uhr:@Siegfried,
    auch wenn es "gefruchtet" haben mag, war es dennoch nicht richtig.
    Ich hoffe, du behandelst deine Kinder nicht nach deines Vaters "Vorbild".
    Brutalität und Gewalt ist keine Erziehng.
    Hrute hätte dein Vater sich strafbar damit gemacht, denn körperliche oder erniedriegende Strafen den Kindern gegenüber sind verboten.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.