Gedanken oder Fragen

17.08.2010 um 10:19 Uhr

In Afghanistan wird wieder gesteinigt

Taliban steinigten ein Pärchen.
Sie hatten eine aussereheliche Beziehung, die nicht sein durfte. .
Sie, 23 Jahre alt, er 28 Jahre alt, ein verheirateter Mann..
So wurden sie beide zum Tode verurteilt und gesteinigt. Von etwa 150 Männern. Zuerst die Frau, anschliessend der Mann.
Angeblich die erste Steinigung in Afghanistan seit 2001.
Gerade nur wenige Tage, nachdem der "Rat der Ulama", das höchste islamische Gremium in Afghanistan, die striktere Anwendung der Bestrafungen nach dem Gesetz der Scharia forderte.

Die Steinigung der beiden soll im Bezirk Kundus stattgefunden haben, der unter dem Kommando unserer Bundeswehr steht.

Ich finde Steinigungen furchtbar, egal ob sie iin Afghanistan, Somalia, dem Iran, Saudi Arabien, oder sonstwo stattfinden.
Ebenso aber auch, alle anderen Todesstrafen.

In Kriegen wird viel gelogen. Zu hoffen wäre dass dieses eine Falschmeldung ist, die dazu dienen soll unsere Bevölkerung davon zu überzeugen den Afghanistan Einsatz gutzuheissen.
Aber mir scheint die Meldung leider real zu sein.

Näheres zu den Fakten und Gründen dieser Steinigung auf:

heise.de/telepolis "Erste Steiningung seit 2001"
.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. xblutrebex schreibt am 17.08.2010 um 10:28 Uhr:Furchtbar...! Kann dir nur zustimmen, Todesstrafe - egal auf welche Art und Weise - ist sinnlos und grausam.
  2. Sandsturm schreibt am 17.08.2010 um 10:29 Uhr:Ich habs heute morgen in der Zeitung gelesen- Schreklich! Wie kann man blos so etwas grausames tun?

    Es ist ein elender Tod. Man leidet wahrscheinlich mit jedem Schlag! Es ist einfach primitiv und brutal so vorzugehen...
  3. ameparia schreibt am 17.08.2010 um 11:02 Uhr:Mir fehlen die Worte, um meine Wut auszudrücken.
  4. Gast schreibt am 17.08.2010 um 11:07 Uhr:So ist das, Sandsturm! Da lobe ich mir die ziviliserte Art via Strom oder Strick oder Gift. Man, bin ich froh, da nicht leben zu müssen. ^^ Barbaren!
  5. ameparia schreibt am 17.08.2010 um 11:13 Uhr:Ja, wenn schon töten, dann zivilisiert. Alle andere wäre ja barbarisch.
  6. xblutrebex schreibt am 17.08.2010 um 11:22 Uhr:Zivilisiert töten...?
  7. AngelInChains schreibt am 17.08.2010 um 11:23 Uhr:Zivilisiert? Was ist daran "zivilisiert", überhaupt staatlich erlaubt zu morden? Ich empfinde diesen Begriff in dem Zusammenhang schon als sehr merkwürdig.

    Zudem geht auch beim elektrischen Stuhl, bei Giftspritzen, Gas, usw, REGELMÄßIG etwas schief. Die Leute ersticken bei schlecht wirkendem Gift langsam unter immer größerer Atemnot, Verbrennen im elektrischen Stuhl noch lebendig, usw. Das ist dann sicherlich nicht weniger grausam, als gesteinigt zu werden.
  8. xblutrebex schreibt am 17.08.2010 um 11:29 Uhr:Sprichst mir aus der Seele AngelInChains. Habe grad vor kurzem eine Dokumentation darüber angesehn und mir sind die Haare zu Berge gestanden. Daher auch meine Frage "Zivilisiert töten?". Das gibts meiner Meinung nach nicht.
  9. ameparia schreibt am 17.08.2010 um 11:36 Uhr:*Sarkasmusschild nachträglich herumschwenk*
  10. GastTroll schreibt am 17.08.2010 um 16:47 Uhr:Stimmt! Man sollte diese Mörder alle umbringen!
    omg, da floß der Sakasmus ja schon aus dem Bildschirm. Wie tumb muss man sein, das nicht zu erkennen?
    Die Dummen machen mir seit jeher mehr Angst als die Kalten.
  11. ameparia schreibt am 17.08.2010 um 16:50 Uhr:Ich denke, vor denn allzu Arroganten sollte man sich in Acht nehmen. Denn diese haben keine Chance mehr, sich in Selbstreflexion zu üben. Die Dummen können das immernoch lernen.
  12. GastTroll schreibt am 17.08.2010 um 16:55 Uhr:Hm, der Fehler liegt offensichtlich schon vor dem Komma.

    Andererseits - ja, das sollte man wohl.
  13. ameparia schreibt am 17.08.2010 um 16:57 Uhr:Nein, das ist nur meine Bescheidenheit.
  14. GastTroll schreibt am 17.08.2010 um 17:03 Uhr:Jetzt verstehe ich auch den Hinweis mit der Arroganz. ^^
  15. ameparia schreibt am 17.08.2010 um 17:14 Uhr:Und nun fügen wir noch eine Lektion über Sarkasmus hinzu - dann ist die Welt perfekt :).

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.