Gedanken oder Fragen

17.12.2008 um 03:30 Uhr

Ratten Schmidt

Stimmung: gut

Im Aldi mit toten Ratten bezahlen?
Der Berliner Bezirk Mitte FDP Chef, Ratten Schmidt, machte den glorreichen Vorschlag, Arbeitslose könnten sich ein Zubrot als Rattenfänger verdienen.
Diese Idee des Ratten Schmidt ( FDP ) liess den Würstchen und Sauerkraut Sarrazin ( SPD ) vor Neid erblassen. Ja, weshalb kam er nicht darauf? Ratten Schmidt ist eben innovativer.
Nur eines liess Henner Schmidt offen, wie die Vergütung für die erschlagenen Ratten an die Arbeitslosen und Armen Menschen erfolgen soll.

Als mitdenkender Mensch, schlage ich vor, die Deutsche Ratten Währung einzuführen. Umtauschkurs 1:1. Eine Ratte=1 Euro.
An der Supermarktkasse im Aldi oder Lidl, wird von den Arbeitslosen einfach in Rattenwährung bezahlt. 42,50, etwas schwieirg, aber es geht. Ein Bündel von 43 toten Ratten der Kassierin geben und die Sache stimmt. Gut, die halbe tote Ratte, die wir zurùckbekommen ist etwas eklig, aber was solls? Die eingenommenen Ratten werden dann zwecks Vergütung zur Arge, oder dem Berliner Abgeordnetenhaus geschickt. So könnte man es doch machen. Sauber und unbürokratisch.
Banken und Sparkassen könnten auch bares gegen Ratten eintauschen.
Vielleicht sollte man auch die toten Ratten per Postpaket an das Berliner Abgeortnetenhaus zu Händen Henner Schmidt ( FDP ) schicken. Aber die Rechnung nicht vergessen beizulegen.. Er will ja ein Euro pro Ratte springen lassen.
Vielleicht könnten die Armen und Arbeit slosen die toten Ratten, bei ihm persönlich vorbeibringen und gleich in bar abkassieren. So genau hat sich Ratten Schmidt ja dazu noch nicht geäussert.
Wieder einmal typisch FDP, dicke Sprüche machen, aber in der technischen Umsetzung hapert es mal wieder.
So ist es, erst lassen sie für die Banken die Mäuse springen, so bleiben für die Arbeitslosen nur die Ratten übrig. Konjunkturprogramm ala FDP. Mit den Ratten aus der Krise, Heuschrecken hatten wir schon genug.;-)
Und ich? Ich gehe morgen zum Aldi und schau mal ob ich da schon in der Rattenwährung zahlen kann. Muss nur noch eine fangen.
Vielleicht steht ja schon ein Rattenautomat neben dem Leergutautomaten..Wer weiss?

PS: Ich will hier den FDP Chef Henner Schmidt nicht durch den Begriff Ratten Schmidt verunglimpfen oder beleidigen.. Ich bringe nur seine innovative Ratten Idee mit seinem Namen im Zusammenhang. Ehre wem Ehre gebührt.
Henner Schmidt hat sich mit dieser Idee um das Wohl des Deutschen Volkes und im besonderen um die FDP verdient gemacht. Ja, ich finde sogar er hätte dafür eine Auszeichnung verdient. Wenn schon nicht das Bundesverdienstkreuz, dann doch zumindest die Goldene Ratte am Bande.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. DustinYannickPhoebe schreibt am 17.12.2008 um 05:19 Uhr:spinnen die jetzt total!
  2. das_kleine_tier schreibt am 17.12.2008 um 06:09 Uhr:Wuäh! Also, bei der Währung würde ich dann doch peinlich genau darauf achten, nicht etwa eine Summe wie 5, 67 Euro zahlen zu müssen...
  3. Paulinchen schreibt am 17.12.2008 um 13:10 Uhr:Das nenn ich ja mal zynisch ;-)
    Im Übrigen hat er sich so einiges nicht übelegt. Z. B. ob sich die Ratten auch erschlagen lassen wollen. Kammerjäger haben ja schon erklärt, dass es so einfach nicht ist.
    Aber wer weiß, ein bißchen Schwund gibt es überall. Kollateralschaden nennt man das heute. Wenn ein paar Arbeitslose in der Kalanisation verschwinden, vllt. verschwinden sie ja für immer.
    Erschlagen sollte man .... Ich lasse es offen.
    Vllt. bringt ja auch der Weihnachtsmann etwas Hirn mit. Mancher könnte es gebrauchen.

    LG
  4. Arydale schreibt am 17.12.2008 um 13:32 Uhr:Nein, ich glaub die Spinnen nicht.
    Kann mir vorstellen das wieder Grenzen ausgetestet werden sollen, wie und was noch zumutbar ist. Ob das jetzt gewollt oder ungewollt ist von den MdB etc. oder doch nicht, es wird nicht ganz ungelegen kommen. Denn dann geht vielleicht 'Rattenfangen' nicht, aber dafür wird dann wieder etwas anderes Gesetz,weil man ja dann froh ist nicht Ratten fangen zu müssen, sondern nur...
  5. Clarice schreibt am 17.12.2008 um 13:34 Uhr:hey happy birthday!!
  6. Key1 schreibt am 17.12.2008 um 14:07 Uhr:happy b-day :D
  7. ZooStation schreibt am 17.12.2008 um 21:03 Uhr:Konkret zu Ende gedacht, würde ich sagen. Dafür ist die FDP ja bekannt, die Gedanken sind frei...
    Zwar scheint das eher ein vermeintlicher PR-Gag zu sein, man muss ja irgendwie in die Medien kommen, aber als Politker einen solchen Vorschlag zur Abstimmung des Stadt-Teil-Parlaments zu bringen ist eben auch eine öffentliche Handlung. Also muss sich der gute Henner auch der Kritik stellen.
    "Die Würde des Menschen ist unantastbar." (Grundgesetz, §1.1).
  8. DustinYannickPhoebe schreibt am 17.12.2008 um 21:11 Uhr:wünsche dir alles alles gute zum B-day!!!!
  9. Marainge schreibt am 18.12.2008 um 00:22 Uhr:Ich mag Ratten!
    Hab selber zwei! :-((
  10. sternenschein schreibt am 19.12.2008 um 15:43 Uhr:@Alex,
    dass kann man wohl sagen.
    @daskleinetier,
    würde ich wohl auch, oder einfach grosszügig sein und sagen, stimmt so! *g*
    @Paulinchen,
    Manchmal fragt man sich wirklich wo das hinführen soll.
    Und Hirn könnte der sicher gut gebrauchen, auch wenn er Unternehmensberaterbei Mc. Kinsey war, so ist dieser Vorschlag nicht gut durchdacht.
    @Arydale,
    selbst Politiker die jetzt so tun, als sei sein Vorschlag daneben, freuen sich wohl in Wirklichkeit darüber, damit, wie du es sagst, die Grenzen ausgetestet werden.
    @Zoostation,
    was will man von denen auch erwarten, die sich selbst einmal Partei der Besserverdienenden nannten.

    @Marainge,

    dann am besten nicht mehr rauslassen.;-) Man kann nie wissen.

    *Key1, @Alex , @Clarice,

    dankeschön für euer Wünsche.

    sternenschein

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.