Gedanken oder Fragen

Gästebuch:

witchboard schreibt am 27.09.2008 um 01:15 Uhr:
Ich habe ein Kind zur Adoption freigegeben.
Warum?
Weil imeine beiden Söhne und ich ständig vor dem Vater auf der Flucht waren
Warum?
Weil er mich fast totgeschlagen hat und meine Kinder schwer mißhandelt hat
und
wir weder vom Jugendamt noch von der Polizei Schutz und Hilfe bekommen haben
und nun?
Habe ich auf Bitten meiner Söhne ihren Bruder in Schweden ausfindig gemacht
warum Schweden?
Weil ich verhindern wollte das mein Junge eine Odysse in Kinderheimen durchläuft und letztendlich dort verkümmert weil er kein Baby mehr ist
und
ich mir die Eltern aus Schweden selbst ausgesucht habe
und nun?
habe ich Kontakt und erleben durch die Fragen eine Zeitreise, die mich die Angst und den Schmerz von damals allgegenwärtig macht.
was ich will?
eine Geschichte erzählen, die sich wie erfunden anhört, weil man sich solche Grausamkeiten NICHT vostellen kann und meine Söhne und ich noch heute unter der Vergangenheit leiden.
na und, anderen Frauen ist das auch passiert.
Das weiß ich, aber ich muß miterleben das das Leben meiner Jungs immer wieder peoblematisch ist und ich nicht in der Lage bin, das Erlebte erklären zu können.
Warum hast Du nichts dagegen getan Mama? Weil ich allein gelassen wurde und nicht wußte wohin! Doch die Antwort reicht ihnen nicht aus.
Schreiben, das gelesene Wort erklärt mehr als meine verbalen Ausführungen.
Wer weiß wo ich einen Verlag oder ähnliches finden kann?
Danke für Eure Hilfe
witchboard schreibt am 27.09.2008 um 01:12 Uhr:
Ich habe ein Kind zur Adoption freigegeben.
Warum?
Weil imeine beiden Söhne und ich ständig vor dem Vater auf der Flucht waren
Warum?
Weil er mich fast totgeschlagen hat und meine Kinder schwer mißhandelt hat
und
wir weder vom Jugendamt noch von der Polizei Schutz und Hilfe bekommen haben
und nun?
Habe ich auf Bitten meiner Söhne ihren Bruder in Schweden ausfindig gemacht
warum Schweden?
Weil ich verhindern wollte das mein Junge eine Odysse in Kinderheimen durchläuft und letztendlich dort verkümmert weil er kein Baby mehr ist
und
ich mir die Eltern aus Schweden selbst ausgesucht habe
und nun?
habe ich Kontakt und erleben durch die Fragen eine Zeitreise, die mich die Angst und den Schmerz von damals allgegenwärtig macht.
was ich will?
eine Geschichte erzählen, die sich wie erfunden anhört, weil man sich solche Grausamkeiten NICHT vostellen kann und meine Söhne und ich noch heute unter der Vergangenheit leiden.
na und, anderen Frauen ist das auch passiert.
Das weiß ich, aber ich muß miterleben das das Leben meiner Jungs immer wieder peoblematisch ist und ich nicht in der Lage bin, das Erlebte erklären zu können.
Warum hast Du nichts dagegen getan Mama? Weil ich allein gelassen wurde und nicht wußte wohin! Doch die Antwort reicht ihnen nicht aus.
Schreiben, das gelesene Wort erklärt mehr als meine verbalen Ausführungen.
Wer weiß wo ich einen Verlag oder ähnliches finden kann?
Danke für Eure Hilfe
Moonlightshadow schreibt am 13.09.2008 um 19:40 Uhr:
Hallo Sternenschein!

Ich kann mich nur in die lange Reihe von Gästebucheinträgen einreihen und sagen, dass ich sehr gerne in allen deinen drei Blogs lese und- auch wenn ich nicht immer ganz so viele Kommentare hinterlasse- immer "da" bin.

Vielen Dank für deinen Gästebucheintrag bei mir, es freut mich sehr, dass dich manche meine Gedichte zum Nachdenken anregen. Deine Kommentare regen nämlich mich zum (noch mehr) Nachdenken an, Danke! :)
Moonlightshadow
eineReisende schreibt am 10.09.2008 um 18:13 Uhr:
Hallo Sternenschein,
ich danke Dir für Deinen Gästebucheintrag in meinem Blog, den ersten, den ich bekommen habe.

Du beschämst mich mit Deinem Lob für meine Beiträge.

Ich bin froh, daß ich Euch habe, denen ich diese erzählen kann und die auf sie gedanklich "einsteigen". Im Alltag eine Freundin anzurufen mit den Worten: "Hi Du, was hältst Du von der Gesellschaft?" wäre wohl etwas schwierig. *g

Herzlichen Gruß
eineReisende
TheBlackSnowcat (Gast) schreibt am 18.08.2008 um 20:48 Uhr:
Hey, Danke für die lieben Kommentare^^
Pavelina schreibt am 05.08.2008 um 23:48 Uhr:
Hallo Sternenschein!

Wollte dir nur sagen, das ich jetzt wieder da bin, auch wenn ich noch nicht weiß, ob ich mit Wildlife weitermache. Soo viel passiert ...
Jedenfalls bedanken wir uns für Deine Neujahrswünsche.

Das wollte ich Dir sagen ...

:) Pavelina
Laurali schreibt am 21.07.2008 um 05:51 Uhr:
Da kam man noch einmal ins Träumen.
zur Zeit habe ich nicht mehr ganz soviel Zeit,
Du weißt es ja,
ich habe Dich trotzdem nicht vergessen

Liebe Grüße
Laura

+++++++++++++++++++++++++++++
Sterne,
die uns in die Unendlichkeit entführen,
sind die Blinklichter unserer Sehnsucht.
+++++++++++++++++++++++++++++

Verf. unbek.
Zicklein81 schreibt am 18.07.2008 um 18:17 Uhr:
Auch hier hinterlass ich mal ein "Danke" - fürs Daumen drücken. Hat nämlich geklappt! :)

Herzliche Grüße
Ela
lilaNela schreibt am 07.07.2008 um 13:01 Uhr:
Hallo sternenschein, ich muss sagen ich find dich von tag zu tag toller.. du gibst super kommentare und sagst zu allem was gutes..mhh leider weiss ich gar nicht mehr wer du als person bist..
wenn ichd ich das überhaupt mal gefragt habe..
würd mich schon voll interesieren..

ganz doll liebe grüße
nela
little.thing (Gast) schreibt am 04.07.2008 um 00:33 Uhr:
ich wollt mal ganz lieb Hallo sagen xD
danke mir gehts gut. Hab mich sehr lang nicht gemeldet.
Aber war auch eine Zeitlang unterwegs, mal hier mal da...
Und somit auch kein Internet mehr.
Wie gehts dir denn?

Liebe Grüße
myblog.de/little.thing