Lyriost – Madentiraden

15.04.2005 um 17:44 Uhr

Gestörte Melancholie

von: Lyriost

Gestörte Melancholie

Durch den wohligen
Dunst mattroter Klage
fern allem Streiten
weit weg vom Hassen
reißen sie Schneisen
ins mürbe Bewußtsein
traumschwerer Tage
unruhbewölkt und
vom Streben verlassen
reißen mit giftigen Zacken
die Stunden
künstlicher Hast und
blutarmer Worte
lebenslang unauslöschliche
Schrunden:
rissig-zerschundene
steinharte Orte.


Diesen Eintrag kommentieren