Lyriost – Madentiraden

08.02.2016 um 14:38 Uhr

Leichtes Gepäck

von: Lyriost

Leichtes Gepäck

Sosehr mir auch das Überfluß-Verdruß-Lied von Silbermond gefällt, das man im Augenblick überall hört, so muß ich doch sagen, es reist sich vor allem dann ganz hervorragend mit leichtem Gepäck, wenn man eine Kreditkarte mit schwerem Hintergrund in Form eines gut gefüllten Kontos bei sich hat. Und Feuer ist auch nicht das Richtige für die Beseitigung von Belastendem, denn es gibt immer auch welche ohne Kreditkarte, die gern das ein oder andere Gepäckstück bei sich aufnehmen würden. 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenZebulon schreibt am 08.02.2016 um 18:07 Uhr:Man hört Weichspülschlager?
  2. zitierenLyriost schreibt am 08.02.2016 um 18:45 Uhr:Beim Frühstück kaum zu vermeiden. Hier gibt es kein Star FM.
  3. zitierenKey1 schreibt am 09.02.2016 um 00:43 Uhr:Ach, ich bekomme bei dem Lied immer Lust aufzuräumen. Leider höre ich es immer nur (zufällig) im Autoradio während der 5 Minuten zur Arbeit. :P
  4. zitierenLyriost schreibt am 09.02.2016 um 09:50 Uhr:"Schlager", lieber Zebulon, ist auch nicht mehr das, was er mal war. Da gibt es viele Vorurteile. Ich bin ja mehr für Led Zeppelin und Dead Can Dance, Gary Moore usw. Aber nicht jeder Song mit deutschem Text gehört in die Kategorie Schlager. So wie es viel Rockmusik gibt, die keine ist. Der englischsprachige Text verschleiert das manchmal. Man kennt das aus der Literatur, wo vieles als trivial gilt, nur weil es populär ist. Vice versa.
  5. zitierenLyriost schreibt am 09.02.2016 um 09:52 Uhr:Key1, Vorsicht, während der Fahrt bitte nicht aufräumen. ;-)
  6. zitierenKey1 schreibt am 09.02.2016 um 10:24 Uhr:Ich versuchs ;) Obwohl mein Auto es mal wieder nötig hätte. :D
  7. zitierenLyriost schreibt am 09.02.2016 um 10:59 Uhr:Kleiner Nachtrag zum Thema Trivialität: Ich las gerade in einem Romanmanuskript "Das Salz ihrer Tränen netzte ihre Mundwinkel." Das ist nicht nur barer Unsinn, sondern auch schlimmer Kitsch.

Diesen Eintrag kommentieren