Lyriost – Madentiraden

01.12.2005 um 18:50 Uhr

Novemberfarben

von: Lyriost

Novemberfarben

Am Horizont
das Lichtgewimmer
die Städte
atmen sichtbar
in die Nacht
und mancher
liegt erschöpft
in seinem Zimmer
und einer weint
und einer lacht.

Der Himmel schweigt
im trüben Nebel
wie Flügel flattern
die Antennen.
Der Tod
putzt grinsend
seinen Säbel
für jene die
ihn noch nicht
kennen.

Und Häuser zittern
schwanken in
den Träumen.
Die Straßen hallen
wider von Signalen.
Und müde Häute
knistern in den Bäumen.
So färben sich
die Blätter
der Annalen.


Diesen Eintrag kommentieren