Lyriost – Madentiraden

07.04.2005 um 21:57 Uhr

Stärke und Macht

von: Lyriost

Stärke und Macht

Wer in Machtkategorien denkt, wird nie verstehen, was Stärke ist. Es sind die Schwachen, die sich nach Macht sehnen und die sie für Stärke halten, wenn sie sie besitzen. Ein starker Mensch braucht keine Macht. Macht ist ihm eher etwas Lästiges, wenn sie ihm zufällt. Allenfalls wird er sie benutzen, um sich gegen die mächtigen Schwächlinge zur Wehr zu setzen, wenn sie ihn angreifen. Und das tun sie gern, denn sie haben wie alle Kleinen ein idiosynkratisches Gespür für wirkliche Stärke, eben weil sie selbst sie nicht besitzen: das Ressentiment der Zukurzgekommenen.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenLyriost schreibt am 07.04.2005 um 22:09 Uhr:... hast du ein passendes Kostüm?

Diesen Eintrag kommentieren