Lyriost – Madentiraden

05.04.2005 um 09:33 Uhr

Über Zynismus

von: Lyriost

Über Zynismus

Zynismus kann etwas sehr Amüsantes und Anregendes für den Betrachter haben. Vorausgesetzt, der Zyniker hat außer dem Salz auch ein wenig Selbstironie in die Suppe gestreut. Ist das nicht so, empfehle ich ein Vorgehen nach der homöopathischen Methode, in diesem Fall fremdironisches Kommentieren. Dann wird neben dem Betrachter auch der Suppenkoch angeregt.

In sehr schweren Fällen kann man zusätzlich etwas Pfeffer und Salz in die zynische Suppe streuen. Das hilft in jedem Fall sofort und wirkt abführend. Aber es nimmt allen das dauerhafte Amüsement.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenLyriost schreibt am 05.04.2005 um 10:04 Uhr:... weil das Geschriebene nur für Zyniker gilt und nicht für Zynikerdarsteller.

Diesen Eintrag kommentieren