HeadSpeakerBox

03.11.2006 um 08:22 Uhr

Einjahrskerze

von: sjAlfur   Kategorie: 2046

Wie ich im letzten Eintrag schon geschrieben habe, hatte ich einst vor vielen Jahren eine Kerze. Diese Kerze lag auf meinem Nikolausteller (sowas wie Nikolausstiefel, nur dass man davon essen kann). Ich war eines der Kinder, die Kerzen, Schokoladenfiguren, etc. immer ewig aufbewahrten, wenn sie irgendwie die erkennbare Form eines lebenden Wesens hatten. Ein Schokoladennikolaus hat ja immerhin eine Seele! (Heute ist das natürlich ganz anders... AiHua, pssst!)

Und diese Kerze war auch sehr seelenvoll, sogar so seelenvoll, dass sie Ostern immer noch auf unserem Wohnzimmertisch stehen musste. Dann kam mein Vater auf die lustige Idee, man könne die ja zu Ostern anzünden und nicht erst zum nächsten Weihnachten, damit ich mich langsam dran gewöhne, dass jede Kerze ihre Zeit hat.

Ich war dagegen. Vor dem nächsten Essen holte ich also die Kerze von ihrem angestammten Platz und wollte sie in meinem Zimmer verstecken. Dumm nur, dass gerade da Schritte zu hören waren. Wohin also mit der Kerze? Ich sah mich um und erblickte das beste Versteck der Welt: die Tonvase auf unserem Ofen. Es war immerhin um Ostern herum und der Ofen war nicht mehr an...

Machen wir nun einen zeitlichen Schnitt...

Es ist kurz vor Weihnachten, meine Mutter ist im Wohnzimmer-Putzwahn und ich räume mein eigenes Zimmer auf, indem ich mit meinem Bruder im Flur Fußball spiele. Plötzlich höre ich, dass meine Mutter mich mit einer Mischung aus Belustigung und Bedauern ruft. Sie hatte die Vase vom Ofen genommen und wollte sie abstauben. Und da drin war noch die Kerze! Und der Ofen war an. Schon seit Wochen.

Ich hatte die Kerze umgebracht!!! Ich wollte sie retten, aber habe sie nur in den sicheren Untergang geführt! Allerdings... ich hatte mittlerweile meine Osterhasenkerze auf dem Weihnachtsdeckchen auf meiner Fensterbank stehen. Außerdem waren wir gerade beim Fußballspielen Aufräumen...

Ruhe in Frieden, Seelendocht!


sjÁlfur

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenmarabu schreibt am 03.11.2006 um 12:52 Uhr:ich hab auch immer alles aufgehoben, ewig lang. und dann schweren herzen das nächste weihnachten/ostern/nikolo entsorgen müssen.
  2. zitierenAiHua schreibt am 03.11.2006 um 14:23 Uhr:Du bist ja nicht der einzige in meinem Freundeskreis, der seine Nikoläuse human vor dem Essen tötet, mit einem geschickten genickbruch beispielsweise...
  3. zitierenTo01 schreibt am 03.11.2006 um 20:24 Uhr:bei dem harten tierschutzgesetz in deutschland auch durchaus angebracht...

    zur kerze; ist es bei euch brauch mit der kerze und worin liegt der begründet? *neugier*
  4. zitierensjAlfur schreibt am 04.11.2006 um 09:27 Uhr:das lange aufbewahren war eher eine kindstypisch vorkommende neurose als ein brauch. oder meinst du die tatsache, dass es überhaupt jedes jahr eine kerze in entsprechender form gab? ich glaube das liegt daran, dass meine mutter... ähm... der nikolaus

    a.) auf solchen krams steht und kinder ein guter vorwand sind, sich sowas anzuschaffen
    b.) uns lieber solche dinge gegeben hat als übermäßig schokolade (und so eine kerze füllt optisch ganz gut
    c.) ganz einfach dachte, dass kerzen zu weihnachten und ostern passen (wobei das nicht die kerze in form eines affen in rotem t-shirt erklärt, die ich... moment, ich glaube es stand "happy birthday" drauf und war zum geburtstag [nur vier tage nach nikolaus, daher verwechslungsgefährdet....])

    ja, so war das...


    PS: marabu!!! sie lebt!... schade eigentlich, dass man solche dinge dann entsorgen musste, sonst hätten wir heute gut antike schokoladenweihnachtsmänner tauschen können.
  5. zitierensjAlfur schreibt am 04.11.2006 um 09:29 Uhr:achja: das töten des schokoladenweihnachtsmannes mit einem genickbruch kam dann später (also jetzt). so ein armer kerl soll ja nicht auch noch lange leiden, nur weil er zufällig aus schokolade ist... aus dem selben grund beiße ich gummibärchen (wenn ich sie denn mal esse...) auch immer vorher den kopf ab.
  6. zitierenmarabu schreibt am 04.11.2006 um 19:51 Uhr:oh, es wäre toll gewesen. immer diese vergehenden geschenke..

Diesen Eintrag kommentieren