mijonis Welt

25.05.2018 um 05:21 Uhr

Dating

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi .... 🦄

Gewisse Zeit nach der Trennung damals war ich neugierig und meldete mich auf ein, zwei Dating-Plattformen an. Ich war auch sehr schnell wieder weg da, denn die Erfahrung war wirklich ernüchternd.

Außer Männern, die lediglich Ones oder eine Affäre suchten, schien es da nichts "normales" zu geben. Also für jemand, der lediglich ein wenig Spaß sucht, etwas unverbindliches, scheint auf den meisten Seiten gut bedient zu sein. Ist für mich aber auch okay gewesen, ist es auch heute noch. Jede so, wie er kann und mag.

Man erlebt aber auch Sachen dort, da fällt einem erstmal gar nichts zu ein. Mal abgesehen von den dämlichen Fragen, warum so eine hübsche Frau denn Single sei ( Weil ich eine verdammte Psychopatin bin! ), du hast drei Kinder? Das sieht man dir gar nicht an ( Sie sind ja auch nicht mehr in mir drin ... ) ...

Wie gesagt, ich habe mich damals sehr schnell wieder von den Seiten entfernt, die geballte Ladung von menschlicher ( männlicher ) Dummheit war mir echt zuviel und hat meine Nerven arg strapaziert.

Vor Monaten schrieb mir eine Freundin und quatschen aus, sie hätte ihren jetzigen Mann auf der und der Seite gefunden und ich sollte es mal ausprobieren. Echt jetzt?! Warum?

Nach ein paar Gläsern Wein schien die Idee gar nicht mehr blöd und unter viel Gelächter habe ich mich dort auch angemeldet. Wir haben Tränen gelacht und auch beschlossen, wenn ich dort auch "Mr. Right" finde, würde es dann eine Doppelhochzeit geben ... BlaBla ... 

Ja, auch in meinem Alter kann ich unter Alkohol und in der richtigen Gesellschaft recht unvernünftige, verrückte Sachen machen und sagen ... 😂😂😂 ... Ein Grund, warum ich sie so mag. In ihrer Gesellschaft lache ich so viel. 

Am nächsten Tag hatte ich noch immer Bauchweh vom lachen, leichte Kopfschmerzen vom Wein und die Dating-Seite schon fast vergessen. Hallo? Ich bin alt genug und glaube ja noch an viel, wie ... 🤔 ... Ach, egal, aber ich glaube nicht, auf so einer Seite wirklich jemand kennen zu lernen.

Die Reaktionen waren auch wie erwartet, angefangen bei den originellen Anschreiben ( Hallo Schönheit! Hey, wie geht's dir? ), den Fragen, was man sucht ( Ich war schockiert, weil ich doch gar nichts verloren hatte ... ), Männer die eine Affäre suchten, Männer die eine Putzfrauen, Köchin und Mutter-Ersatz suchten ...

Also wenn man glaubt, daß Männer ab 40 irgendwie anders wären, als mit 20, irrt gewaltig. Sie sind in dem Alter und aufwärts noch genauso dämlich und bescheuert, wie in jungen Jahren ... 😱

So fragte mich einer, wie ich einen Mann kennen lernen will, wenn ich mir keine Zeit nehme. Und das fragte er mich, nachdem ich ihm schrieb, ich hätte keine Zeit, da mein Kind da sei und wir Zeit zusammen verbringen wollen ... Ich antwortete ihm, das ich ihn lieber nicht kennen lernen, wenn er nicht rafft, das Kinder vorgehen.

Dann sind da die, die einen fragen, warum man sich tagsüber nicht meldet und auf die Nachrichten nicht reagiert ... Ähm, ich arbeite und verbringe meine Zeit nicht damit ständig zu gucken, ob mir die Krönung der Schöpfung geschrieben hat ...

Oder die, die einen beeindrucken wollen mit "Mein Haus, mein Auto, meine Yacht!" ... Bilder einer Hundehütte, eines BobbyCars und eines Schlauchbootes haben das Thema schnell beendet ... 😂😂😂

Ich bin weder schockiert, noch enttäuscht, oder überhaupt irgendwas. Und für alle, die noch immer an das Gute glauben, ja, es gibt tatsächlich auch die Art von Männern, die sich unglaublich aber wahr, von all den anderen abheben ... 👍

 

 

23.05.2018 um 04:27 Uhr

Kurze Woche?!

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi ... ☕

Mag ja sein, das es wieder eine kurze Woche ist. Nutzt nur nichts, wenn der fehlende Tag dann in die restlichen, verbleibenden gepresst wird ...

Gestern Abend war ich sehr früh im Bett, sogar für meine Verhältnisse. Es wundert mich also nicht, um diese Uhrzeit wach zu sein.

Ich habe vor dem Schlafzimmerfenster eine Grillesitzen, die, man glaubt es kaum, seit einer Woche dort munter und vor allem einsam ihr Konzert gibt. Ausdauer hat sie ja, denn das Konzert beginnt mit der Dämmerung und geht bis zum Sonnenaufgang. Mich stört das nicht, es raubt mir auch nicht den Schlaf, ich bin da sehr resistent. Den ersten Abend, als ich das Zierpen bewußt wahrnahm, grinste ich vor mich hin. Inzwischen lausche ich abends schon im Wohnzimmer, wenn der Fernseher aus ist, ob meine Nachtmusik am Start ist.

Als ich noch zu Hause wohnte, hat sich auch mal eine Grille in das Wohnzimmer verirrt. Meine Mutter war sehr geräuschempfindlich. Tickende Uhren gab es bei uns im Haus nicht, weil genau dies ticken meine Mutter nachts in den Wahnsinn trieb. Und dann eine Grille ... Im Haus ... 😂😂😂 ... Ich weiß noch wie ich auf allen vieren auf dem Boden rumgekrabbelt bin, um den Untermieter einzufangen. Es gelang mir nach einer gefühlten Ewigkeit und ich werde nie vergessen, wie fasziniert ich davon war, das so ein kleines, unscheinbares Geschöpf so einen Lärm machen kann ... 🤔

Kurze Reise in die Vergangenheit ...

 

22.05.2018 um 05:52 Uhr

Eine weitere Woche ...

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi ... ☕

Das Wochenende ist vorbei, der Junior gestern wieder zurück gefahren und auch gut wieder in der Gruppe angekommen. Er rief sofort an, nachdem er dort eingeflogen war.

Auch für mich war es ein tolles Wochenende. Allein das zusammen in der Küche stehen, hat mir viel Spaß gemacht. Er hat einen großen Satz weiter nach vorn gemacht, was sein Auftreten und sein Verhalten angeht. Er hat sich natürlich auch sehr bemüht. Klar, er möchte weitere Wochenende hier verbringen, regelmäßig und letztlich möchte er wohl ganz herkommen.

Wir haben das Thema natürlich auch besprochen. Ich war über seine Antwort doch sehr überrascht, als ich anmerkte, hier zu wohnen sei was anderes, als nur zu Besuch hier zu sein. Schließlich gibt es hier oben nichts, was einem Teenager so normalerweise anspricht, also Kino, Einkaufsmöglichkeiten, besonders viele und andere Altersgenossen.

Och, Mama, das ist mir egal. Hier ist ruhig und hier komm ich schnell runter, wenn ich mich mal ärger. Dann geh ich raus, lauf etwas und schon geht's wieder.

Okay ... Ich nahm es so zur Kenntnis und lass es auch so erstmal im Raum stehen. Es wird sich zeigen, wie sich das Thema weiter entwickelt. Auch wenn ich nicht verheimlichen möchte, das es mich total glücklich machen würde, wenn ... 😎 ... Aber das ist noch Zukunftsmusik.

Morgen schaue ich mir ein Fitness - Studio an. Na ja, ich werde nicht nur schauen, sondern auch gleich das Probetraining vereinbaren. Gleich Nägel mit Köpfen machen, sonst schau ich es mir zwar an, aber das war es dann auch wieder ... 😂😂😂 ... Man merkt schon, ich bin ein Sportfanatiker, der nicht genug davon bekommen kann *SarkasmusAus*

Ernsthaft, ich bin wirklich kein Freund davon, aber ich brauch nunmal etwas mehr Bewegung und ... Ich brauch jemand, der mich dazu nötigt. Zumindest am Anfang. Ich denke, wenn ich mich daran gewöhnt habe, wird es für mich keine Frage mehr sein, ob ich das wirklich muss.

Das Studio bietet eine umfangreiche Ernöhrungsberatung. Logisch, das ich auf die wirklich gespannt bin ... 😂😂😂 ... Ich lass mich also überraschen und bin offen für neue Erfahrungen.

Raus aus der Komfortzone, das ist mein Ziel. Ich habe mich wirklich zu lange dort aufgehalten. War auch okay und es war für mich wichtig. Jetzt aber wird es Zeit, diese etwas aufzubrechen.  

19.05.2018 um 18:43 Uhr

Quality Time mit Junior

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi .... 🦄

Gestern also hatte der Junior Premiere. Er kam mit dem Zug. Der hatte zwar Verspätung, aber an der war er, Gott sei Dank, nicht schuld ... 😂😂😂

Als Verpflegung zum Abend gab es dann einen Döner, der ratzfatz verschwunden war. Er war nur wenig aufgeregt, fand die Fahrt okay und sagte, für ihn wäre es okay öfters mit der Bahn zu kommen.

Heute Vormittag haben wir zusammen in der Küche gewerkelt. Einen Mandarinen - Käsekuchen haben wir gemacht. Nein, wirklich rund ist er nicht geworden und ich bezweifel, das er einen Preis gewonnen hätte ... 🤔 ... Aber, vollkommen egal ... 😁 ... Er ist was geworden, nicht auseinander gefallen, nicht zerlaufen und zum reinlegen lecker.

Mittags gab's den versprochenen Spargel mit Koteletts ... 😊 ... Nach der ganzen Völlerei brauchte ich dann am Nachmittag eine Pause in der Sonne. Was gut ging, weil die Nachbarn alle ausgeflogen waren. Sehr gut, vor allem für den Lärmpegel.

Jetzt ist Junior unten und ich nutze den Moment. Junior sein Betreuer hatte mich ja am Donnerstag nochmal angerufen, um noch ein paar Details zu klären. Dabei sagte er mir, das der Junior ihm gegenüber geäußert hatte, das er gern bei mir leben möchte. Ja, sagte ich, das wäre nicht neu. Für ihn schon, weil er das das erste Mal gehört hatte. Darum ging es dann im weiteren Verlauf. Die Rückführung von Junior war immer Ziel der Maßnahme, egal ob nun zu mir oder zum Vater. Das, so sagte ich, sei Entscheidung in erster Linie vom Junior und dann auch davon abhängig, ob es hier, wie dort auch läuft.

Der Betreuer war wieder einmal sehr überrascht. Sie sind da wirklich sehr klar, wie sie sich das vorstellen und machen sich da gar nichts vor, das macht es mir sehr viel leichter an dem Thema zu arbeiten, so seine Aussage. Na ja, zu sagen alles toll, alles prima würde ja nichts helfen. Ich bin so froh, das der Junior sich so gut gefangen hat und auch wieder sehr viel umgänglicher geworden ist, wie zuvor. Bevor er in die Wohngruppe ging.

Das Thema Rückführung wird nun langsam und Stück für Stück als Ziel angesetzt. Angefangen mit den regelmäßigen Wochenenden zusammen, die dann zu Probewoche ausgebaut wird.

Natürlich war das gestern auch Thema. Er will zu mir und fügte trotzdem gleich hinzu, das er ein schlechtes Gewissen wegen Papa hätte. Ich habe ihn erstmal ausgebreitet und gesagt, er soll das beim nächsten Wochenende mal in Ruhe mit ihm besprechen.

Ich halte an meiner Aussage fest. Egal wie sich der Junior entscheidet, wenn er glücklich damit ist, bin ich es dann auch.

So, und jetzt bereite ich mich auf den Fusballabend mit Junior vor ... 😎 

17.05.2018 um 17:12 Uhr

Langes Wochenende ...

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi .... 🦄

So, langes Wochenende ... 😊 ... Bis Dienstag nichts anderes zu tun, außer es mir mit Junior gut gehen zu lassen. Wenn das mal keine verlockenden Aussichten sind ... 😁

Montag und Dienstag war ich abends noch unterwegs. Dienstag war ich bei einer Kollegin, um mir ihr neues Schlafzimmer anzuschauen und habe mich bei dieser Gelegenheit völlig verquatscht. Ich war dann auch erst gegen 22 Uhr zu Hause ... 😂😂😂

Morgen Abend wird dann der Junior hier sein und wir werden gemütlich das Wochenende einläuten. Mal sehen wie die Tage werden.

Auf Arbeit ist seit gestern Dauerlächeln angesagt und nichts und niemand hat mir weder gestern, noch heute die Laune verderben können. In Angesicht dessen, das ich langes Wochenende habe, habe ich alles weg gelächelt ... 😂😂😂 ...

Ich hab mich nicht aufregen wollen. Wozu denn auch? Sich drei Schritte zurück aus der Situation zu ziehen, bringt wirklich Vorteile mit sich. Vor allem hilft es mir, mich einfach auf mich zu besinnen. Der Rest? Unerheblich und belanglos. Austauschbar.

Genießt das Wochenende ... 😊✌ 

14.05.2018 um 19:09 Uhr

Brauch den Tag noch jemand ...

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi ....

... Oder kann der weg?! ... 😒 ... Ich bin für weg. Streichen. Ersatzlos.

Wenn ich morgens hier raus komme und schon hier so viel Verkehr habe, werde ich schon ... 🤔 ... Vorsichtig? Das trifft es, denn es sagt mir nämlich, das ich das Zeitfenster verpasst habe. Und Bingo! Bis zur Autobahn zog sich das mit den LKWs ... Auf der Autobahn gings munter so weiter, plus der anderen Autofahrer, die jeder nur mit sich und seinem Universum beschäftigt waren ... 😒

Spätestens auf der Landstraße auf dem Teilstück zur Arbeit, war mir klar, das ich heute nicht nur das Zeitfenster verpasst habe, sondern im ganzen nicht synchron bin mit meiner Umwelt ... 😱 ...

Das zog sich heute wie ein roter Faden durch den Tag. Heute morgen wie gesagt jede Menge LKWS, Trecker ... Dann um neun die Order, das ab sofort nur noch mit dem neuen Programm gearbeitet wird. Okay ... So schlimm ist es auch nicht, aufwendiger, ja, aber ich habe echt versucht die Vorteile darin zu finden.

Und? Ab dem 6 Auftrag war die Druckmaschinen für die Rechnungen nicht mehr die, die es sein soll, was endlose Telefonate zur Folge hatte, weil der ITler das zwar schnell korrigierte, aber dabei übersah, das nur ein Ausdruck bei uns erfolgt, der andere beim Kunden ... 😒 ... Man könnte das lustig nehmen, aber das ist mir vergangen, als es schon beim ersten Mal hieß, "Mal sehen, was sie da gemacht haben." ...

Und als der Kunde selbst nicht erreichbar war, wegen Unwetter und keiner wußte, welcher Drucker ihm zuzuordnen ist, rauschte meine Laune in den Keller ...

Und das auf einem Montag ... Wo erfahrungsgemäß mehr Aufträge im System sind ... besten Dank auch. Was mich richtig mürbe machte, war die rasante Geschwindigkeit in der Lieferscheine und Rechnung gedruckt wurden ... *IronieUndSarkasmus* ... Nach drei Stunden hatte ich endlich alles raus. 3 Stunden ... Für eine Anzahl von Aufträgen, die ich mit dem alten System in einer Stunde gefrühstückt hätte ... 😒 ...

Frag mich noch immer, wo da die Zeitersparnis ist, von der gesprochen wurde. Und ich frage mich auch, was schneller gehen soll, wenn ich mehr Speichervorgänge habe, wie zuvor ... 🤔 ...

Aber mir egal. Morgen nehme ich die Zeit, von mir aus auch die nächsten zwei Wochen und dann sollen sich andere damit rumärgern. Am besten die, die sowieso Ahnung davon haben.

Oder noch besser, die Strategen vom grünen Tisch, die von der realen Welt eh keine Ahnung haben und schon gar nicht davon, wie es ist, mit so einem System arbeiten zu müssen, wo alles bisher effektiv und durchgetaktet lief ... 😡 ...

Ich bin bei Gott niemand, der Verbesserungen ablehnt. Wenn es den Arbeitsablauf erleichtert, effektiver macht ... sofort! Ohne Frage und ohne Diskussion. Wenn ich aber schon bei den Testläufen merke, das ich hier mehr Zeit brauche, erschließt mir sich nicht der Sinn. Und ich stell mir auch ernsthaft die Frage, warum dieser Umstand von der "Lieblingszicke" noch nicht erwähnt oder angesprochen wurde? Schließlich hat sie das, was ich jetzt mache, zuvor lange genug gemacht? ... 🤔

Aber immerhin habe ich alle Aufträge fertig bekommen und konnte sie alle dem Fahrer mitgeben ... Und das, obwohl ich noch haufenweise Wein aus dem Regal holen musste und einige dämliche Bestellungen hatte, wo der Inhalt anders und extra gepackt werden muss ...

Zielsicher musste ich nämlich die Weine runter holen, die ich hätte auffüllen wollen ... Sagte ich nicht, ich bin heute nicht synchron? Sowas kommt dann nämlich bei raus ... 😒

Also ... brauch den Tag noch jemand? Bei mir ist nämlich morgen Restmüll dran und da könnte ich ihn gleich entsorgen ... 😎 

14.05.2018 um 05:28 Uhr

Gewitter und Muttertag

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi ... ☕

Gestern Nacht konnte ich mir hier wieder ein Spektakel anschauen. Ein Gewitter. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, das ich hier soweit oben wohne, aber die Blitze kommen mir hier sehr viel intensiver vor, als woanders. Teilweise sind sie so ausgeprägt, das es draußen taghell wurde. Zwei Stunden tobte das Gewitter, allerdings mit wenig Regen.

Ich habe mich nach einiger Zeit nochmal hingelegt und habe noch etwas geschlafen. Warum auch nicht? Ich musste nicht weg und hatte auch sonst keine weiteren Verpflichtungen.

Nachdem zweiten Aufstehen, hatte ich eine WhatsApp von der Großen auf dem Handy. Ein ganz lieber Gruß zum Muttertag. Darüber habe ich mich wirklich gefreut, weil ich nicht mit gerechnet hatte ... 😁 ... Mittags der nächste von der Mini. Der Junior hat sich erst gegen Abend gemeldet und hatte es total vergessen, als wir dann telefonierten. Erst als ich ihn daran erinnerte, kam er dann drauf ... 😂😂😂 ...

Es ist mir auch nicht wirklich wichtig. Wenn sie dran denken, gut. Ich erinnere sie auch dran, aber auf eine lustige und spaßige Art. Mir ist viel wichtiger, alle Tage an seine Mutter zu denken und nicht nur an Muttertag.

Ansonsten stand der Tag gestern unter dem Stern von Nichts - Tun ... 😁 ... Zumindest nichts, was irgendwie mit Pflicht oder sonstiges zu tun hat. Ich habe Samstag noch eine Tasche mit Klamotten von meiner Chefin bekommen, die ich in Ruhe durchgestöbert habe.

Letzte Woche, nachdem ich ja Montag und Dienstag eingesprungen bin, hat sie Mittwoch diejenige gefeuert, weil sie an dem Tag auch nicht zum Dienst aufgetaucht war. Donnerstag war mir klar, das etwas anders war, guckte in den Plan und bot ihr später an, einen Dienst pro Woche zu übernehmen, bis Ersatz da sei. Freitag hatte ich einen Zettel liegen, ich solle sie anrufen. Die Kollegin, die ich ablöst, war schon völlig aufgedreht. Es gibt schon jemand, der die Schichten übernimmt. Ich war erfreut, auch etwas erstaunt, das es so schnell ging. Die Kollegin war so von der Rolle, weil die Neue beruflich etwas ganz ungewöhnliches gemacht hat und das sprengte halt ihren Rahmen. Die Neue ist eine Domina ... 😂😂😂 ...

Die Kollegin hat islamische Wurzeln und kann da mit sowas nicht viel anfangen. Ich hatte das Vergnügen, sie den Abend auch gleich kennen zu lernen. Ich sollte ihr alles zeigen, weil sie ja dort überwiegend arbeiten wird. Ich hatte einen unterhaltsamen Abend ... 😁 ...

Ich habe keine Berührungsängste, was so etwas angeht. Im Gegenteil. Durch mein Hobby dem Schreiben und durch die Fotos, für die ich zur Verfügung stehe, habe ich ja Zugang zu dieser Szene. Aber einer professionellen Domina bin ich auch noch nicht begegnet ... 🤔 ...

Ich bin froh, jemand gefunden zu haben, der mir neue Ideen liefern kann. Auch wenn ich zur Zeit nicht wirklich viel schreibe. Auf dem Gebiet ist zur Zeit Ruhe. Nicht, weil die Ideen fehlen, nein, ganz und gar nicht. Die Kurzgeschichten sind nicht mehr genug, sie werden immer länger. Na ja, mal sehen, was da noch kommt ... 🤔

Ich freu mich, eine kurze Woche liegt vor mir, am deren Ende der Junior kommt. Gestern habe ich beschlossen am Wochenende für uns Spargel zu besorgen ... 😊 ... Ich werde den Junior damit überraschen, er liebt Spargel.

Und eine kurze Woche ist für wahr. Ich habe nicht einen Dienst an der Tankstelle ... 😁 

10.05.2018 um 05:43 Uhr

Was für eine Woche ...

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi .... 🦄

Die Woche ist zwar noch nicht vorbei, aber ... Schon jetzt könnte man zwei draus machen ... 🤔

Montag und Dienstag habe ich noch Vertretung an der Tankstelle gemacht. Allerdings hat mir keiner vorher gesagt, das dort momentan sehr viel mehr los ist, als gewöhnlich. Eine Straße in der Nähe ist gesperrt und damit müssen alle über die Umleitung, die an der Tankstelle vorbei führt. Es ist sonst abends schon etwas stressig, aber kein Vergleich zu dem, was gerade dort abgeht. Ein paar von den Stammkunden haben mir schon vorgeschlagen, ein Zelt unten auf der Wiese aufzustellen, weil ich wohl dort eingezogen sei ... 😂😂😂

Montag auf der Arbeit habe ich dann gut eine Stunde verloren, weil ja das neue System genutzt werden soll. Pünktlich anfangen ging nicht, weil noch was anderes von der Einweiserin geklärt werden musste. Aber weit ging die Einführung dann nicht, weil an einem Punkt das System sagte "Nö, sie sind nicht berechtigt!" ... Also alles wieder zurück und doch wieder das alte ...

Dienstag morgen, sehr früh am Morgen, hätte ich beinahe den Kater umgebracht. Der hatte meinen Fuß angefallen ... 😡 ... Und hat mir dabei den Zeh aufgekratzt, der geblutet hat, als wäre er abgetrennt ... Super, nach vier Stunden Schlaf rausgerissen, ein Zeh, der eine Blutspur in der Wohnung hinterließ und die Aussicht auf eine Spätschicht ... Besser geht es nicht, oder?

Doch, es geht besser. Auf der Arbeit, gleiche Spiel wie den Tag zuvor. Das neue System. So weit so gut, es funktionierte auch. Bis zu dem Moment, wo das Telefon klingelte und der Kunde die Arbeit an dem System untersagte, weil es doch noch gar nicht frei gegeben war. Ein winziges Detail, das der Einweiserin doch glatt entfallen war ...

Es wurde ja ein Riesenfass wegen dem neuen System aufgemacht und ich dachte nur, als ich es mir angesehen habe, das man keine große Leuchte sein muss, um damit umzugehen. Aber gut ... Und schneller geht es auch nicht, weil einiges nun selbst eingegeben werden muss, was zuvor schon automatisch passierte ... Viel heiße Luft für nichts ...

Und dann erlebt man Situationen, in denen man eine Arbeit zum zweiten Mal machen muss, weil die notierte Information verschwunden war ... Allerdings wundert mich dieser Umstand so gar nicht. Genauso wenig, das man auf eine Frage, keine wirkliche Antwort bekommt.

Montag hatte ich zudem Kontakt zu der kieferorthopädischenhen Praxis von Junior aufgenommen. Etwas, was ich mir, wie sich rausstellte, auch hätte sein lassen können. Die nicht bezahlte Rechnung ist inzwischen beim Anwalt. Dort erhielt ich die Information, das diese Angelegenheit schon weiter fortgeschritten ist, weil der Ansprechpartner sich nicht gemeldet hat oder überhaupt reagiert hat ... 

Ich war ja bereit, die Rechnung zu übernehmen, auch um unnötige Untersuchungen zu vermeiden, aber ... Die Summe die mir genannt wurde, inklusive aller Kosten, bin ich nicht bereit zu zahlen. Es geht um gut 500€.

Das habe ich auch in der Wohngruppe erklärt, also Junior seinem Bezugsbetreuer gesagt, mit dem ich telefonierte. Nicht deswegen, in erster Linie ging es um die Zeiten, wo der Junior zu Pfingsten hier mit dem Zug eintreffen wird. Ich sagte, das ich wenig Hoffnung darauf habe, die Unterlagen frei zu bekommen und stellte klar, das zukünftig bitte ich in erster Linie als Ansprechpartner diene. Der Betreuer ist erleichtert gewesen, denn in der Gruppe wurde schon festgestellt, das der Vater nicht wirklich verlässlich ist.

Mini ist Montag an der Zuge genäht worden, nachdem sie sich dort geritzt hat ... Auch etwas, wo ich mehr oder minder aus allen Wolken gefallen bin und mich fragte, was das kleine Mädchen noch so alles bringt ... 🤔

Und die Große? Was weiß sie von den Vorgängen? Wie geht sie damit um? Alles wieder Sachen, die kein Mensch brauch.

Es wird wohl Zeit, ein paar Gespräche und Telefonate zu führen. 

 

 

 

 

 

 

 

06.05.2018 um 18:57 Uhr

Ausflug

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi .... 🦄

Eigentlich wollte ich mir heute den Tag damit vertreiben gar nichts zu machen. Nichts ... Außer in der Sonne sitzen. Essen. Lesen. 

Aber ... Nun, nichts ändert sich schneller als die Lage ... 😂😂😂 ... In meinem Fall eine WhatsApp, die ich gar nicht gelesen hatte, weil das Handy lautlos war. Dann klingelte es und ich fiel aus allen Wolken, als ein befreundetes Paar mit Anhang, ein Mann der sich als guter Bekannter des Paares vorstellte, vor meiner Tür stand.

Alter ... 😂😂😂 ... War das peinlich. Ich sah aus, wie gerade aus dem Bett gekrabbelt ... Toller Eindruck ... 😱 ... 

Er ist mein Fotograf, der dann auch gleich direkt sagte, das das ja gar nicht geht, wie ich hier rumturne ... Ob ich die WhatsApp nicht gelesen hätte. ... ??? ...

Sie zeigten ihrem Besuch die Gegend und wollten mich mitnehmen. Ich parkte die drei also im Wohnzimmer und zog mir was anderes an. D., die Frau meines Fotografen, sagte mir, das ihr Bekannter auch Single sei, aber ich sollte nicht denken, das man da etwas ... Ich lachte und sagte, ich würde mich eh nicht verkuppeln lassen.

War natürlich auch Eigennutz meines Fotografen ... 😁 ... Er macht gerade eine Fotostrecke an Lost Places. Und neben viel zu lachen und tollen Gesprächen habe ich mit D. zusammen mal wieder abgehangen. Sein Bekannter war, wie sich raus stellte auch vom Fach und während er uns gebunden hatte, hat H. die Bilder geschossen.

Er hat zwar anerkannt, das ich zugenommen habe und im ganzen einen viel besseren Eindruck gemacht habe. Dennoch konnte er es sich nicht verkneifen, mir zu sagen, das ich bestimmt schneller zunehmen würde, wenn das jemand beobachten würde. Sein Kollege lächelte nur und sagte ganz trocken, das er das so nicht glaubt, dafür wäre ich zu widerspenstig. ... 😱 ... ??? ...

Ich fragte ihn, woher diese Weisheit nehmen würde, wo er mich doch gar nicht kennen würde. Er grinste und sagte, das man das schon beim schnürren merkt. Mhh ... Damit hat er mich etwas ratlos, zweifelnd zurück gelassen. War aber auch keine Zeit weiter zu fragen, weil es hoch ging.

Später waren wir noch essen und haben wieder viel gelacht. Ich finde es immer hochgradig spannend, wie die Umwelt auf die beiden reagiert, die so offensichtlich ihre Passion ausleben, im völligen Selbstverständnis.

Als sie mich hier absetzten, verabredeten wir weitere Treffen, auch mit dem Neuen, der wohl demnächst in die Nähe der beiden zieht. Solche Gemeinschaftsprojekte sind einfach schneller organisiert und dann auch nicht so zeitaufwendig.

Es hat Spaß gemacht, mal wieder zu hängen, heute auch mal kopfüber. Auch wenn ich morgen bestimmt jeden verdammten Muskel spüren werde ... 😂😂😂

So kann man den Sonntag natürlich auch verleben. Hängend ... 😂😂😂 

05.05.2018 um 21:31 Uhr

Mal abladen ...

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi .... 🦄

So, ich habe jetzt auch Wochenende ... 😁 ... Na ja, schon seit ein paar Stunden, aber ich war einkaufen, hab etwas geputzt, gegessen und ... Ein ausgedehntes Schläfchen gemacht ... 😂😂😂

Schlaflos werde ich bestimmt nicht sein ... 😱 ... Und wenn, egal. Morgen ist mein freier Tag ... 😎

Freitag auf der Arbeit war fast alles wie immer. Fast ... Der Running-Gag, der so geliebte Insider, hatte Freitag seinen letzten Tag ... 😭😭😭 ... Seit Freitag habe ich tatsächlich eine eigene Mail-Adresse in der Firma und damit ist der Spruch "Schick mir dazu die Mail!" Geschichte ... Sowohl Kollegen, wie auch die Angestellten des Kunden haben immer wieder Witze darüber gemacht, einschließlich mir.

Geglaubt habe ich es nicht, das es nun geregelt wird. Warum auch? Bisher lief es über den Account der Kollegin und alle waren zufrieden. Außer die Kollegin, die mich davon unterrichten musste, das da Post für mich ist. Der Kunde, der mich oder die Kollegen anrief, weil da was wichtiges geschickt wurde ... usw. usw. ...

Als Thema jetzt aufkam, ging es auch um die Kennung. Ich war ja dafür, es neutral, ohne Namen zu benennen, was aber rigoros abgelehnt wurde. Mir behagt einfach der Gedanke nicht, als "Karteileiche" zu enden, wenn ich da mal aussteige. Wie so viele andere auch ... Na ja, es wurden Vorschläge gemacht, die von Flaschenzug über Lagerdrachen bis zu Hexe gingen. Mein Vorschlag Ex-Mitarbeiter zu nehmen, war auch wieder verkehrt ... 😂😂😂

Zumindest für die, die da zuvor solch blöde Sachen in den Raum geworfen hatten. Und es brachte kurzfristig sehr seltsame Blicke mit sich.

Da ich dem IT-ler telefonisch zur Verfügung stehen musste, erfuhr ich da auch, das mir nun auch "Titel" verpasst wurde. Kommissionierung, steht da jetzt ... Ich hätte ja Mädchen für Alles oder etwas ähnliches reingesetzt, aber habe dem nur zugestimmt. Mir ist es sowas von egal, was da steht.

Andere hingegen flippten offensichtlich aus und erlebten orgastische Gefühle. So wie die neue "Lagerleitung" ... 😂😂😂 

So war mein Freitag. Kollegen verwirrt, Vorgesetzte verwirrt, den netten IT-ler aus dem Konzept gebracht und verwirrt ... 😂😂😂 ... Nur ich, ich war keine Sekunde verwirrt ... 🤔

Heute wollte ich eigentlich Pizza machen, also selbst machen, und einen netten Abend mit ein paar Filmen verbringen. Aber ... Zum einen war meine Auswahl an Menschen, mit denen ich das machen wollte, alle schon verplant und wirklich alle. Und allein? Och nöö ... Da gab es heute eher etwas Wellness und Erholung. Die Einladung zu einer Feier hab ich schon abgesagt, war nämlich der Vorschlag, dorthin mit zu kommen, wenn der Filme-Abend schon ausfiele. Nee, war zwar nett gemeint, aber da ist mir gerade nicht nach.

Pizza gibt's dafür morgen ... 😊 ...  

 

04.05.2018 um 04:56 Uhr

Falke

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi .... 🦄

Letztes Jahr hatte ich ja das Erleben, das ein Falke durch das offene Tor in die Halle geflogen kam. Keine 2 Meter flog er an mir vorbei. Durch die Dachluke, die Ich ihm öffnete, kam er damals wieder raus.

In erster Linie hatte ich damals Angst, er könnte sich verletzen oder gar sterben, weil er so panisch war und wild in der Halle umher flog. Erst als er raus war und ich etwas runter kam, konnte ich die Situation in Ruhe Revue passieren lassen.

Die Flugkünste auf dem engen Raum, mit all den Hindernissen hat mich völlig fasziniert. Und sorgte für ein breites Grinsen für den restlichen Tag.

Vor ein paar Wochen die gleiche Situation, offenes Tor und prompt seh ich einen Schatten an mir vorbei wischen und mein erster Gedanken war "Nee, oder? Nicht schon wieder!"

Und tatsächlich! Im Mittelgang, auf dem obersten Regal sah ich ihn sitzen. Er flog und zog seinen Kreis und landete wieder dort. Bevor aber dieses Mal die Dachluke ganz offen war, flog er durch das Tor wieder raus.

Und wie letztes Jahr stand ich da, völlig perplex angesichts dieser Situation.

Ich denke, es war der gleiche Vogel wie letztes Jahr. Sicher bin ich mir nicht, aber das Verhalten spricht dafür. Letztes Jahr flog er panisch und mit irrsinniger Geschwindigkeit in der Halle umher. Jetzt? Er flog durch die Halle und setzte sich oben auf das Regal. Flog weiter und setzte sich auf die Aufhängung der Lampen, direkt unter den Dachluken.

Sei es drum ... Er hat mir ein, in Wiederholung, ein besonderes Erlebnis besorgt.

 

 

01.05.2018 um 05:37 Uhr

Wo ist die Sonne?

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi .... 🦄

Hallo? ... Was das denn jetzt? ... 😱 ... Regen, Unwetter, Sturm und arschkalt? 

Ja, es war April. Der war plötzlich viel zu warm ... BlaBla ... Aber Hey ... Muss es denn gleich wieder so ein Kontrastprogramm sein?

Muss ja nicht gleich wieder 28 Grad draußen werden, aber Sonne. Die sollte zumindest da sein. Ich bin noch nicht vollständig wieder aufgeladen, um auf die Sonne zu verzichten ... 😒

Alles neu macht der Mai? Momentan versteckt er sich hinter dunklen, schwarzen Wolken ... Mal sehen, ob er bis heute Mittag das Versteckspiel aufgibt ... 🤔 

30.04.2018 um 05:42 Uhr

Montag

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi .... 🦄

Gestern habe ich den Nachmittag genutzt, um ihn zu einen schönen Sonntag zu machen. Da ich erst arbeiten war, war der Tag gestern nicht perfekt ... Aber was ist das schon ... 🤔

Also in der Sonne sitzen, chillen und ein paar Gedanken nachhängen. Der Freitag tauchte auch auf, aber ich habe nicht darüber nachgedacht, was da passiert ist, sondern was nun kommt. Aber nicht lange ... 😁

Ich war gestern nicht in der Stimmung, mir den Kopf darüber zu zerbrechen, was wäre wenn zu spielen. Und wozu sich Gedanken machen, was so oder so sowieso kommt?

Nö ... Diese Momente in denen mir das, was kommt, so völlig egal ist, sind selten und ich habe noch immer erheblichen Nachholbedarf an Sonne ... 😊

Und ... Etwas was ich im Leben gelernt habe, egal was kommt, es geht weiter.

Mein Ex teilte mir die Woche am Telefon mit, das er wieder zurückziehen wird nach Peine. Okay ... Er zählte ganz viele Gründe auf, warum und ich sagte ihm nur, er soll mir nur mitteilen, wann er denn umzieht und die Adresse mitteilen. Schließlich zieht die Große ja mit ... 🤔

Wäre ich gehässig würde ich jetzt denken, er zieht zurück, weil seine neue Flammen dort wohnt ... 😂😂😂 ... Aber ist nicht meine Baustelle.

Er beschwerte sich auch bei mir, das sein Vater kein Wort mehr mit ihm reden würde und auch die Kinder nicht sehen will. Nun, dieser Umstand ist auch für mich seltsam, denn meine Ex - Schwiegereltern haben die Kids immer bis zum umfallen verwöhnt. Mal sehen, was da dran ist und warum es so ist.

Ich habe es auch endlich geschafft, den Sommerurlaub mit den Kids und den Einrichtungen abzustimmen ... 😂😂😂 ... Der erste Termin platzte, weil Mini mit ihrer Einrichtung da in Urlaub fährt. An ihrem Geburtstag ... 😒 ... Das geht natürlich vor ... Nein, nicht vor. Falsch formuliert. Ich könnte Mini natürlich holen in der Zeit, aber ich nehme davon Abstand, da es wichtig für sie ist, mit der Gruppe etwas zu erleben und weil ich es auch mit ihr besprochen hatte.

Was dann länger dauerte, war der Umstand, das ich den Urlaub verlegen musste und darüber war ich immer wieder weg ... 🤔

Pfingsten kommt ja der Junior, mit dem Zug ... 😁 ... Er ist schon wieder voller Pläne. Mal sehen, wir haben zwei Tage, um Programm zu machen und ich schau mal, was wir da so unternehmen ... 🤔

Ich mag die Zeit mit den Kids. Und wenn der Junior jetzt auch mit der Bahn kommen kann, entfallen für mich ein paar Fahrten mit dem Auto ... 😁 ... Ich fahre ja gerne, aber mit der Zeit und dadurch, das ich täglich einiges fahre, bin ich froh über jeden Kilometer, den ich nicht fahren muss ... 😂😂😂

Es liegt eine kurze Woche vor mir. Obwohl das so nicht zutrifft. Morgen bin ich arbeiten. Aber kommenden Sonntag habe ich wieder frei ... 😊 ... Ich muss mir wirklich Gedanken machen, ob ich den Job behalte. Ich komm einfach von den vielen Stunden nicht runter, weil immer irgendwas ist ... 🤔

Wenn das Klima ekelhaft wäre oder die Kundschaft ätzend, wäre es wohl leichter ... 🤔 ... Aber so? Ich komme gut mit der Chefin klar, sie ist mir auch schon oft genug entgegen gekommen, wenn es eng bei mir war. Und die Kundschaft? Die meisten sind freundlich und viele Stammkunden kommen zuweilen auch nur zum quatschen und Kaffee trinken. Und ... Weil die Unterhaltung stimmt ... 😂😂😂

Mal sehen, wie es da weiter geht ... Jetzt werde ich mich erstmal langsam auf das tägliche Pensum Kindergarten vorbereiten ... 😧 

 

27.04.2018 um 06:12 Uhr

Rhabarber BlaBla

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi .... 🦄

Du denkst nicht gerne ... Eine Winzigkeit stutzte ich, als der Satz fiel. Nur einen kleinen Moment, dann sagte ich voller Überzeugung, du hast Recht und ging meiner Wege.

Das mir noch auf der Zunge lag, warum denken, wenn ich fühlen kann, sagte ich nicht. Ohh, es ist nicht so, das ich mir keine Gedanken mache oder wenig denke, es macht mir Spaß, anregende Gespräche zu führen und ich löse auch gern "Probleme" ... Aber ... Wenn ich zu viel denke, hemme ich mich selbst und verunsicher mich selbst.

Wenn ich versuche alle möglichen Punkte, Fakten und Details bei einer Sache zu bedenken, umso höher die Wahrscheinlichkeit, das Fehler auftauchen.

Ich komm besser damit zurecht, es mir anzuschauen und dann zu machen. Ohne viel drüber nachzudenken.

Dieser Satz brachte viel zum rollen. Es hat mich nicht beleidigt, verletzt. Es ist ja so und warum darüber also Tamtam machen?

Grundsätzlich will ich das, was ich nicht habe. Das verwirrt schon manchmal. Aber auch das ist etwas, das ist halt so. Du bist halt nicht erwachsen ...😂😂😂 ... Was hat mich das geärgert, als man mir das sagte.

Aber auch hier gilt, ja ... Du hast recht. Und? Da ist also dies kleine Mädchen in der Erscheinungsform einer Erwachsenen. Oft genug getrieben von "Haben - Wollen", bockig, trotzig und "Jetzt erst recht!" ... Aber auch voll mit Freude an den Dingen an sich, leuchtenden Augen, wenn es was ganz besonderes sieht oder erlebt, Spaß anderen eine Überraschung zu bereiten.

Wenn mich jemand für etwas begeistert, dann brenne ich dafür und gebe 100% ... lässt die Begeisterung nach, aus welchen Gründen auch immer, merkt man das sofort ... 😂😂😂 ...

Bringe ich Sachen zu Ende? Uhh ... schwierig. Es gibt einiges, was ich zu Ende gebracht habe, aber es gibt viel mehr, das unbeendet blieb.

Mich hat jemand durchschaut, aber auch nur, weil das, was da in mir Liste ist, demjenigen nicht unbekannt ist. Aber ist er dadurch gescheiter? ... 🤔

Nöö, nicht ein Stück ... 😂😂😂 ... Auch wenn er selbst das so sieht und glaubt.

Meist gelingt es mir, ein fragiles Gleichgewicht zu behalten und nicht zwischen den Extremen zu pendeln. Oft genug aber bin ich raus aus der Mitte.

Es wird besser, aber nur mit Hilfe von Medikamenten und im normalen Alltag ist das hilfreich. Nicht in erster Linie für meine Umwelt, sondern für mich. Ich rege mich nicht mehr so auf, nehme es, wie es kommt und das auch innerlich, ohne zu brodeln und mich stundenlang über etwas zu ärgern. Natürlich profitiert davon auch die Umwelt ... 😂😂😂

Und doch bevorzuge ich das wilde, ungezügelte Mädchen, das in einer Welt unterwegs ist, wo sie immer Rhabarber- Rhabarber hört ...

24.04.2018 um 04:51 Uhr

Eine Frage der Geduld

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi ... ☕

Geduld ... Etwas mit dem ich nicht wirklich gesegnet bin. Und gerade jetzt wird meine Geduld auf eine harte Probe gestellt ... 😱

Die Reha - Genehmigung zieht sich wie Kaugummi. Jetzt fehlen noch ärztliche Berichte, die nachgefordert worden sind ... 😒 ... Und das nervt jetzt langsam.

Inzwischen bin ich sogar so weit, die Reha sausen zu lassen und mich um all das andere zu kümmern, was da eigentlich geklärt werden sollte. Die Umschulung, ein Wohnungswechsel.

Die Frage der Umschulung habe ich schon vorgezogen und bald einen Termin mit dem Rententräger. Dennoch dauert mir das zu lange. Es bedeutet Stillstand auf allen Ebenen.

Okay, die Wohnungsfrage könnte ich in der Zwischenzeit sicher über die Bühne schieben. Zeit habe ich momentan, um mich diesem Thema zu widmen. Auch wenn dies Thema noch immer "nur" vernunftsorientiert ist. 

Sicher könnte ich auch einen "Übergangsjob" finden, aber ist das sinnvoll? Andrerseits ... Noch weiter eine gefühlte Ewigkeit auf die Maßnahme warten?

Fragen über Fragen ...  

22.04.2018 um 07:31 Uhr

Rückblick

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi ... ☕

Sonntag morgen, das Clärchen kommt gerade über den Hügel gucken. Die Farbe des Himmels beeindruckt mich. Eine Mischung aus Rosa, Lila und Blau, zarte Töne ... Bonbonfarbend ... 😁

Mit einer leichten Jacke draußen sitzen, außer den Vögel die Krach machen, ist noch nichts weiter wach und unterwegs. Nicht wie gestern Nachmittag, als ich nach Hause kam und die gesamte Nachbarschaft damit beschäftigt war, Rasen zu mähen, laut lärmend im Garten rumzutoben oder andere elektrische Gartengeräte zu benutzen.

Freitag war ich extra früh auf der Arbeit, sollten doch Paletten gekommen sein und mein Auftrag war es, diese an ihren Platz zu schaffen. Eigentlich ... Denn der Fahrer hatte sie nicht nur entladen, sondern auch gleich dahin gestellt, wo sie hinsollten ... 😁 ... Ich war echt überrascht, damit hatte ich nicht gerechnet. Ich freute mich drüber, ohne Frage und bedankte mich über eine Nachricht auch bei dem Fahrer ... 😉

Das Palettenthema lockt keine Reaktion mehr bei mir hervor. Ich mag sie noch immer nicht, aber ich reg mich halt nicht mehr auf. 

Mancher auf der Arbeit dachte Freitag wohl, das ich mich freute, weil ich die Arbeit nicht machen musste, aber das war es nicht. Ich fand es war eine nette Geste, denn es war anderes abgesprochen gewesen.  

Zudem ist es mir auch egal, wer was denkt. Man kann es eh nicht allen recht machen ... 🤔 ... Was aber auch nicht meine Zielsetzung ist ... 😂😂😂

Donnerstag hatte ich noch ein Gespräch, nach dessen Ende ich für mich feststellte, das ich völlig daran gescheitert war. Das hat mich schon etwas runter gezogen, aber inzwischen bin ich auch darüber hinweg.

Heute genieße ich den Tag, die Sonne und was immer auch heute kommt ... 😊 

19.04.2018 um 04:54 Uhr

Gibt es noch was anderes?

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi ... ☕

Heute bin ich wach, weil ich geweckt wurde ... 😱 ... Meine Nachbarin von oben hat rumgeschrien, mit der kleinen Tochter ... 😡 ... Und das um diese Uhrzeit. Ist auch ein interessantes Thema, die lieben Nachbarn ... 😐

Ich habe merkwürdige Träume. Überwiegend kann ich mich nicht ein Stück dran erinnern, ob uns was ich geträumt habe. Zu Vollmond Zeiten kann ich mich an Fragmente erinnern, die, die äußerst skurill sind. Sehr selten habe ich Träume, die quasi in Erfüllung gehen ... 😂😂😂 ... Leider waren da noch nie die Lottozahlen dabei, dafür wachte ich vor Jahren auf und fragte mich, was der Blödsinn soll und ich ausgerechnet davon träume, Flaschenzug sortieren ... 🤔 ... Fast ein Jahr danach war genau das meine Arbeit.

Momentan erlebe ich im Traum Situationen, mit Menschen aus meiner unmittelbaren Umgebung. Mal im direkten Gespräch, mal als Statist. Mal geht es darum, das zu sein, was man ist und so zu sein, wie man ist. Dann wieder geht es um berufliche Veränderungen. Wenn ich aufwache, frage ich mich, was das soll und gehe ohne weiter darüber nachzudenken zum Alltag über.

Ich habe mich noch nie weiter oder tiefer gehend mit meinen Träumen beschäftigt. Warum auch? Es sind Dinge, die mich auf eine Art und Weise beschäftigen. Und anscheinend geht das so tief, das ich neuerdings sogar davon träume ... 🤔 ... Sei es drum, so lange ich nicht wirklich von den Lottozahlen träume ... 😂😂😂

Gestern hatte ich wieder Telefontag mit den Wohngruppe. Mini war wie immer kurz und knapp unterwegs ... 😂😂😂 ... Geht's dir gut? Was machen die Katzen? Wie geht's A.? Schule ist gut. Können wir jetzt aufhören? ... Ich staune jedes Mal, es ist ihr nicht wichtig, wie lange ich mit ihr spreche. Für sie zählt nur, das ich zur verabredeten Zeit anrufe.

Junior hätte eigentlich gestern anrufen sollen ... 🤔 ... Statt dessen hatte ich gestern sein Bezugsbetreuer am Telefon, der mir sagte, das Junior morgen anrufen kann, gestern und heute sei es etwas schwierig mit ihm gewesen und Junior bockig in der Gruppe. Aber sonst sei alles gut. In der Schule ist er inzwischen Kilometer weit weg vom Schulausschluß, das war Thema im Februar!, in der Gruppe kommt er auch immer besser zurecht. Aber er ist halt ein fauler Hund, sowohl in der Schule, als auch in der Gruppe ... 😂😂😂 ...

Das nächste Thema war die erste Fahrt von Junior mit der Bahn hierher. Er möchte mich gern öfters sehen und das mit der Bahn, war seine Idee. Jetzt haben wir das Pfingstwochenende ausgeschaut. Seine erste Fahrt wird noch ohne Umsteigen geplant, nicht gleich alles auf einmal. Sein Betreuer wird ihn in Hannover in den Zug setzen und ich empfange ihn dann in Frankfurt. Ich bin gespannt, was Junior dazu sagen wird, das es jetzt ernst wird ... 😎

 

17.04.2018 um 19:34 Uhr

Neue Zielsetzung ...

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi .... 🦄

Ich liebe das Wetter ... 😁 ... Die Sonne, das Grün, die Vögel ... Den Duft nach ... ??? ... Nach was eigentlich? Kann Glück riechen? Bestimmt ... 😁 ... Denn so riecht es draußen. Nach Freude, Aufbruch und ... Nach allem möglichen. Endlich ist er fort, der ewige Winter ...

Ab und an gönn ich mir ein paar Minuten vor dem Tor. In der Sonne. Einfach so und nur so. Genieße die Wärme und freu mich, das alles so grün geworden ist. Quasi über Nacht.

Heute habe ich meine weitere Zielsetzung für mich formuliert. Also, was das Essen angeht und halt so privater Kram. Zu den anderen Themen fehlt mir noch die Zusage des Rententräger (NeverEndingStory!) ... Dazu aber später noch etwas ... 😁

Nachdem es ja jetzt fast automatisch klappt, das ich morgens und abends einen Shake trinke, wird es Zeit, ein Frühstück zu etablieren. Bisher ging Frühstück so gar nicht. Nicht zu der Zeit, in der ich in der Woche rumturne zumindest. Da ist mir nicht nach Essen. Später, ja. Kein Thema, auch gern viel und reichlich, aber morgens um kurz nach sechs? ... 😨 ... Ähm, echt eine Herausforderung.

Hilft aber nichts ... Frühstück muss jetzt sein. Also habe ich mir Cornflakes besorgt. Jaaa, für die einen ist das kein Frühstück ... Für mich zählt das nicht. Ich mag die Dinger und momentan ist es das einzigste, was ich mir wirklich "reinzwingen" kann ... 😂😂😂

Kleine Ziele auf dem Weg, das erhöht die Erfolgsaussichten ... 😊 ... Das zweite Ziel ist das Trinken auf der Arbeit ... 😨 ... Da hängt es noch. Ich komm noch nicht mal auf einen Liter und das ist zu wenig ... 🤔

Dann habe ich, aus einer Laune heraus, angefragt, ob ich die Tage ein oder zwei Tage frei bekommen kann. Ist ja zur Zeit nicht viel zu tun und wie schon erwähnt, habe ich den Frühjahesputz fast abgeschlossen. Ich soll Bescheid sagen wann, damit das mit der Aushilfe geklärt werden kann ... 😁 ... Also schau ich mal, wann. Ich habe echt keinen Plan, was ich an dem Tag machen werde, aber in meinem Fall muss da auch nichts passieren.

"Und? Wohin fährst du?" ... Eine Frage, die mich völlig überraschte und aus dem Konzept brachte. Muss man denn immer irgendwohin fahren, weil man frei haben möchte? Andere tun das vielleicht, ich gehöre nicht dazu. Mir reicht es frei zu haben und zu Hause für mich zu sein. Wenn ich tatsächlich wegfahre, dann fahre ich zu Freunden. Habe ich was größeres vor, such ich mir jemand, der mitkommt, ich hasse es nämlich, allein zu verreisen. Daran habe ich keine Freude, Gesellschaft ist mir lieber. Jemand mit dem man quatschen kann und/oder die Gegend betrachten kann.

Ich bin sehr ungern allein unterwegs. Schon immer. Und momentan ist das so okay und ich sehe keinen Grund, daran etwas zu ändern ... Das ändert sich von ganz allein, wenn die Zeit dazu gekommen ist.

So, und jetzt gibt es den 2ten Shake ... 😊 ... Das Abendessen hat sich gesetzt ... 😂😂😂

16.04.2018 um 20:17 Uhr

Finale?

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi .... 🦄

Schon den ganzen Tag habe ich das Wort im Kopf. Und auch der Begriff "Finale Grande" kam irgendwann dazu. Und immer stahl sich ein Grinsen in mein Gesicht, wenn mir dieser Begriff in den Kopf kam.

Das seltsame daran ist, das es nichts gibt, wo ein Finale anstehen würde ... 🤔 ... Jedenfalls keines, von dem ich schon was wüßte ... 🤔 ... Es sei denn, ich führe ein Finale herbei. Ein Finale Grande ... 😂😂😂 ...

Mal eine Nacht, oder auch zwei drüber schlafen. Mal gucken, ob sich dann zeigt, warum der Begriff heute auftauchte.

Und sonst? Nun, die Arbeit läuft. Der Kunde ist erstmal ruhiger und so hatte ich Zeit zum aufräumen ... 😁 ... Das Projekt ist so gut wie abgeschlossen. Im Grunde schon ein Finale ... 😎 ... Denn genau genommen, ist Ende der Woche alles so ... Na ja, eben aufgeräumt, Platz geschafft für das, was kommt und einiges vorbereitet. Mal sehen, was dann kommt ... 🤔 ...

Seit letzter Woche nehme ich täglich das MPH und es bekommt mir gut. Die Stimmungsschwangungen haben merklich nachgelassen. Ich bin definitiv ruhiger und sehr viel entspannter. Arbeiten ist konzentriert, aber nicht verbissen und so ganz in meinem Flow, meinem Rhythmus. Ich rege mich nicht über unnötigen Kram auf, der wird mit einem Schulter zucken abgetan. In meinem Kopf ist es beruhigend ruhig, so das ich effektiv arbeiten kann und das mit weniger Aufwand und Energie.

Am Wochenende verzichte ich auf die Dosis, da brauch ich das nicht. Aber ich merke deutlich den Unterschied. Nicht das ich extrem ausflippen würde, aber ich bin schon unruhiger und habe auch wieder 1000 Sachen im Kopf ... 😱 ...

Es hilft, mich besser anzunehmen und mit mir selber gelassener umzugehen. Keine bösen Gedanken und kein inneres Gemecker ... 😁 ... Also fast paradiesische Zustände ... 😎

 

15.04.2018 um 08:30 Uhr

Unverplante Zeit

von: mijoni   Kategorie: Privates

Stimmung: Minimi ... ☕

Sonntag ... Ich habe frei ... 😁 ...

Unverplante Zeit ... ☕ ... Der Kaffee schmeckt, auch in blond und süß. Hätte ich früher nie gedacht. Von schwarz auf blond zu wechseln. Aber na ja, es gibt so einiges, das ich früher nie gedacht hätte ... 😂😂😂 ... Da ist die Art meinen Kaffee zu trinken wohl die kleinste Veränderung.

Nachher werde ich meine Haare tönen. Gestern noch besorgt, nachdem ich die vielen einzelnen grauen Haare entdeckt habe. Natürlich sind sie schon lange da, aber gestern halt erst bewusst gesehen und für nicht schön befunden. Bin ich eitel? Manchmal schon ... 😂😂😂

Im übrigen Haare ... Die entwickeln sich zu einem haarigen Problem. Dämliches Wortspiel ... 😂 ...

Also, Haare ... Sie wachsen seit gut ... einer Ewigkeit. Ich denke 5 bis 10 cm müssen weg, weil Spitzen kaputt. Aber reicht das? ... 🤔 ... Lange Haare selbst zu tönen ist schon hohe Kunst. Dann hat man überall Haare. Von den Haaren, die einem permanent im Gesicht hängen, wenn man sie offen trägt, ganz zu schweigen ...

Aber einfach zum Friseur gehen? ... 😱 ... Es ist einfacher einen Frauenarzt zu finden, als einen guten Friseur. Klingt seltsam, ist aber so. Mal die Kollegen befragen. Ich bin da ziemlich eigen, wenn es um den Friseur geht.

Haarigen Thema wird vertagt ... 😂😂😂

Spiegel ... Dazu ist mir ganz viel eingefallen. Mal sehen, später werde ich mal meine Gedanken dazu in Form bringen.