Gedankenventil

11.06.2012 um 18:25 Uhr

schwankungen immer noch

von: miss

Die gefü¨hlschwankungen sind immer noch da. Momentan besonders krass.

Heute hatte ich nen doofen Tag. Hab jetzt ne neue Aushilfe im Geschäft. Na ja, leider nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. Die Aushilfe redet/schwätzt sehr viel, ist unkonzentriert, faul und soo weiter. Das frustriert mich echt. Manchmal denke ich ob ich vielleicht überfordert bin? Weiss nicht.

Und dann war heute dieser blöde Tag. Nach dem arbeiten kurz einkaufen. Schon bei einkaufen fing es an. Da ist doch soooo ein riesiger laden mit soo vielen lebensmitteln. ich steh da und weiss einfach nicht was ich kaufen soll. Ich hab so verdammt hunger. aber ich weiss nicht was kaufen. am liebsten würd ich grad sofort was essen aber nichts im angebot spricht mich an. Besser als früher bin ich aber schon, ich habe mir nämlich fertigfood gekauft. nach hause und wollte den machen. als ich dann aber sah, dass mein freund weder die abfallsäcke gemacht hat (morgen ist abfuhr) noch die küche aufgeräumt hat, da hats mir abgelöscht.

ich konnte nicht mehr. schmiss alles in den kühlschrank und musste heulen. da war so ne wut in mir. die katze hatte glück, dass sie mich in ruhe gelassen hat.

ich kann es natürlich wieder nicht in worte fassen und es hört sich so verdammt kindisch an. haha, fängt an zu weinen weil unordnung in der küche ist, haha.

ich und das essen, was ist denn das für ne scheiss beziehung. ich kanns nicht erklären, diese gefühle. aber sie bringen mich um. in so ner verstimmung wie ich jetzt bin, da kann so viel schlimmes geschehen. ich verletze menschen, die ich mag und ich verletze auch mich selbst. es ist doch die schlechteste aller lösungen wenn ich dann gar nichts esse. aber es geht dann einfach nicht anders, ich bin dann so in der wut drin, das geht dann nicht. ich bin doch blöd.

jetzt kommt dann mein freund nach hause, wird die welt bzw. mich wieder nicht verstehen. dabei hab ich es ihm zu erklären versucht. habe ihm gesagt, dass ich zwar keine heldin im putzen bin, mir sauberkeit in der küche aber extrem wichtig ist. habe ihm gesagt, dass es mir wenns ums essen geht schneller aushängt. habe ihm gesagt, wie er sich verhalten sollte. aber er checkts nicht. und mehr kann ich nicht. es ist mega schwierig für mich zum drüber reden. denn wenn ich in der wut drin bin, dann kann man mit mir nicht normal reden. und wenn ich normal drauf bin, dann sind diese zustände so fern und ich schäme mich auch so dafür, dann kann ich auch nicht drüber reden.

ich weiss, dass ich leben mööchte, dass ich nicht sterben möchte, weshalb sag ich mir dann immer "ich mag nicht mehr. ich will nicht mehr leben"? was will ich denn wirklich? sollte ich noch leben?

ach verdammt, es ist unglaublich wie anders ich manchmal bin.

und ich hab hunger. aber ich kann nicht essen.

luxusprobleme nennen das gewisse leute wohl.

aber mir ist noch etwas klar geworden. diese dunkle seite in mir. das ist mein erbe väterlicherseits. die dunklen stunden, die haben meine ahnen schon durchgehalten, also halte ich sie auch durch.

Ich kann nicht einmal mehr zeichnen/malen. Früher war das mein Rettungsanker. Was ist nun mein Rettungsanker?

schade

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. sternenschein schreibt am 13.06.2012 um 22:24 Uhr:Kindisch und nach Luxusprobleme hört es sich nicht an.
    Eher, als sei alles etwas viel für dich zur Zeit. Da bringen dann solche Sachen das Fass zum überlaufen, wenn es nicht so läuft wie man es sich vorgestellt hat.
    Ist wohl auch ein wenig ein Frauenproblem, diese starken Gefühlsschwankungen, aufgrund des monatlichen Zyklus.
    Liebe Grüsse

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.