1mishou

29.08.2007 um 04:47 Uhr

Die/ meine Lösung

von: 1mishou   Kategorie: Wie das Leben so spielt   Stichwörter: Vertrauen, Chance

Stimmung: -
Musik: -

Ich hab davon geträumt! Ich habe die Antwort auf meine Umfrage geträumt, die ich angestossen habe. Damit man eine erneute Chance geben kann, muss man wissen, dass die Person um die es geht begriffen hat womit sie dich so verletzt hat. Dieser Mensch, egal wer es auch ist muss das wissen, damit überhaupt der Wille es nicht mehr zu tun erfüllt werden kann. Versteht er/ sie nicht, womit er/sie dich verletzt hat, sollte man über eine Chance (egal die wievielte) garnicht erst nachdenken. Die Gefahr ist zu groß, dass sich alles wiederholt! Ich werde gleich diese Antwort noch in die Umfrage einbauen. Schade...nachträglich einbauen geht nicht...aber eigentlich ist die Antwort (die wirkliche Liebe bekommt immer eine Chance )genausogut, denn sie sagt das gleiche. Denn nur wenn der Mensch dich wirklich liebt oder Freunde dich wirklich lieb haben, werden sie wissen, womit sie dir weh getan haben. Ich werde für mich somit auch gleich diese Antwort wählen und dafür stimmen. Damit bin ich erst die zweite, die so stimmt.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenbeastlover schreibt am 29.08.2007 um 06:34 Uhr:guten morgen.habe mir auch erlaubt abzustimmen ;-)
  2. zitierenerimar schreibt am 29.08.2007 um 09:48 Uhr:Ich habe auch abgestimmt ;-)
    Nur muss man irgendwann loslassen, sonst geht man zugrunde und reisst vielleicht einiges mit. Meist merkt man (trotz Warnungen) nicht, das man einiges mit einreisst...Das Erkennen kommt meist hinterher, wenn es zu spät ist.
  3. zitieren1mishou schreibt am 29.08.2007 um 15:30 Uhr:@beastlover: Danke je mehr abstimmen, desto eher weiß ich, ob meine prsönliche Haltung zu der Sache so abartig ist.

    @eric: Wobei ich schon bei dir wäre. Wenn du eine bestimmte Person meinst, die wir beide kennen, so hast du mir selbst noch Recht gegeben, mit meiner Haltung. Wie es jetzt zuende ging ist eh wurscht. Fakt war sowieso, dass da nix gepasst hat. Und wer es nicht ab kann, dass ich an gescheiterten Liebesdingen lange zu knabbern hab, der darf sich nicht mit mir abgeben. Ich trage immer den Menschen, den ich liebe mit mir herum, ganz egal ob er mich auch liebt oder nicht. Und selbst etwas, das ich selbst als aussichtslos erkenne belastet mich manchmal jahrelang und bricht immer wieder auf. Genauso wie ich nicht die Männer wechsle wie Hemden, genauso schwer fällt es mir loszulassen. Das scheint wohl an meinem Herzen zu liegen. Es lässt sich nicht vorschreiben" den hast du jetzt nicht mehr zu lieben, nur weil er dich schlecht behandelt hat". Wobei schlecht behandelt...so empfinde ich das. Ich werd nie erfahren, ob ich an einer Missempfindung gelitten habe, denn in einer Stadt in Deutschland sind entweder immer die Akkus der Telefone leer oder Telefonnummern werden verschlampt oder man hat einfach keine Zeit zum Reden, egal wie wichtig es ist. Wie ich gestern erfahren habe bin ich an meiner Misere wohl zum Teil auch selbst schuld dran. Es ist immer so...die, welche den Mist bauen sind am Ende unschuldig und die, die naiv und gutgläubig sind und einfach nur lieben, die sind am Ende der Arsch. Ich muss an meiner Überzeugungskraft arbeiten.
  4. zitierenerimar schreibt am 29.08.2007 um 15:45 Uhr:Hier ist der falsche Ort um darüber zu diskutieren. Aber mittlerweile seh ich es so das man auch mal etwas selbstkritischer sein sollte...vor allem nach unserem letzten Chat habe ich mir Gedanken gemacht.
  5. zitieren1mishou schreibt am 29.08.2007 um 15:59 Uhr:Ist auch gut so, wenn du dir darüber Gedanken gemacht hast, denn oft macht der Ton die Musik. Und wenn du genervt bist mein Liebr, dann wird dein Ton schnell so, dass man das Gefühl hat du hältst einen für den letzten Trottel, nur weil man anders mit den Dingen umgeht. Ich habe mir auch nie ein abwertendes Urteil erlaubt darüber, wie deine "Brautschauen" so ablaufen. Das ist jedem selbst überlassen. Will jemand meine Meinung hören, dann bekommt er sie gesagt, aber ich würde nie jemandem sagen, sein Verhalten sei abnormal oder ähnliches. Ich hör gern zu, das weißt du und alles was ich möchte, ist auch Freunde zu haben, die zuhören. Du kannst immer mit allem zu mir kommen. Ich hör dir gern zu. Wenn du nicht so zu mir stehst und dich was nervt, dann sag es direkt. Nicht in Rätseln über diese Kommentare hier. Dann ist das Thema entweder vom Tisch, oder man muss sich trennen. Sonst wird was übles daraus.
    Ach da fällt mir nochwas ein...weil du meintest 500 Euro würd das nicht kosten...weil mein Motor sei ja nicht so kompliziert. Du hattest Recht es kostet 1300Euro. Aber ich schüttel mal eben mit dem Ärmel. Es gibt bestimmt Aussenstehende, die glauben ich würd das einfach so machen. Und damit mein ich jetzt nicht dich Eric.
  6. zitierenPampelmuse schreibt am 29.08.2007 um 16:34 Uhr:Oha, hier scheinen gerade einige Krüge schwer zu wackeln.
    die Liebe noch lange mit sich rumtragen, dass ist auf der einen seite verständlich- es wäre in meinen augen sogar sehr oberflächlig wenn man eine liebe so einfach vergisst. aber auf der anderen seite habe ich eine sehr gute freundinn, die ihre männer "wie hemden" wechselt, auch dass ist irgendwie in ordnung, es ist eben ihre art den kopf wieder frei zu bekommen. ich für mich hätte da gerne einen gesunden mittelweg - aber wie in fast allen lebensbereichen ist gerade die goldene mitte am schwersten zu erreichen.

    kopf hoch- manchmal kann so ein ende auch ein gelungener neuanfang werden

    gruß pampelmuse
  7. zitieren1mishou schreibt am 29.08.2007 um 17:43 Uhr:Ach Danke...das ist lieb. Ich habe ja schon neu angefangen. Ich betreibe intensives lesen, das ist am ungefährlichsten für die Gefühle und vielleicht finde ich dadurch einen Weg für mich. Vielleicht finde ich eine Inspiration, denn das ich was ändern muss weiß ich selbst. Ich möchte am liebsten ändern, dass mich die Launen derer, die ich mag nicht mehr so sehr in meinen Grundfesten erschüttern. Wenn ich einen geliebten Menschen verliere (in welcher Form auch immer) oder selbst wenn mich Menschen enttäuschen, die ich noch nicht einmal angefangen habe zu lieben, dann bin ich immer zutiefst betrübt und gebe mir die Schuld dafür. Wenn "Bekannte" z.B. sagen sie rufen mich an und tun es dann aber nicht (ich mein nicht dich M) dann bin ich traurig. Ich kann es nicht verstehen, wenn ich sage ich rufe an, dann rufe ich an. Nicht in 3 Wochen sondern dann, wenn ichs gesagt habe. Oder es ist was dazwischen gekommen, ich habe ein irre schlechtes Gewissen und schicke ne sms. Oder ich hab es vergessen, was der schlimmste Fall ist und dann würde ich mich vor Scham am liebsten in den Erdboden verkriechen. Für mich ist selbst das dahregesagte Versprechen gültig...selbst bei Menschen, die mein Leben nicht so direkt berühren. Sicher auch ein Grund, warum ich selbst nach einführen der Minderheitenquote bei Betribsratswahlen immernoch in den Betriebsrat gewählt wurde ohne die Quote zur Hilfe zu nehmen. Ich habe ein schlechtes Gedächtnis...leider und darum vergesse ich auch einiges, aber ich schaffe es doch immer, dass die Menschen, die mich mögen wissen, daß es nur ein Versehen ist und nicht böse Absicht. Weißt du wie ich das meine? Mich bindet nicht nur Freundschaft oder Liebe an meine Versprechen...mich bindet auch mein bescheuertes Ehrgefühl und das Gefühl es muss doch ein "Richtig" und ein "Falsch" geben. Meine Worte sind so begrenzt und dabei möchte ich immer so viel sagen!
  8. zitierenPampelmuse schreibt am 29.08.2007 um 19:38 Uhr:sich selbst die schuld geben wenn man enttäuscht wird ist nicht immer die schlechteste lösung. wenn ich so in meine vergangenheit blicke muss ich mir (mit etwas abstand gesehen) eingestehen dass zu einen streit/bruch wirklich immer zwei gehören. ich habe das oft nicht erkannt, weil mein denken und meine empfindungen in den jeweiligen momenten nicht klar/objektiv genug waren. ich habe mich auch oft in den anschuldigungen der anderen nicht wiedererkannt, sehe aber inzwischen ein, dass die meisten davon wirklich so waren bzw. so auf die anderen gewirkt haben. es gäbe diese freundschaften bestimmt noch heute, wenn ich nur im entscheidenden moment nachgedacht und nicht gleich dagegengeschossen hätte. naja, ich kann das nicht rückgängig machen (was ich auch nicht unbedingt möchte) aber ich habe daraus gelernt und versuche es mir immer wieder ins gedächtniss zu rufen. wie gesagt, zu einem streit gehören meistens zwei.
    ich kenne deine situation nicht richtig und weiß deswegen nicht ob mein kommentar überhaupt zum thema passt- mir viel dass gerade nur ein.
  9. zitieren1mishou schreibt am 29.08.2007 um 20:00 Uhr:Ich weiß was du meinst. Sicher! Ich hab meine Fehler. Ich bin naiv, gutgläubig, leicht zu kränken, anhänglich und zu sehr von Menschen abhängig, die ich mag. Ich geb mich zu leicht selbst auf. Ich bin stolz...oft im falschen Augenblick...alles Eigenschaften, die denke ich ,auch von mangelndem Selbsbewusstsein zeugen.
  10. zitierenbeastlover schreibt am 29.08.2007 um 20:15 Uhr:dennoch denke ich,bist du ein wundervoller mensch...und recht machen kann man es eh keinem.
  11. zitieren1mishou schreibt am 29.08.2007 um 20:26 Uhr:Oh! *räusper* du bist.....lieb ;-)
  12. zitierenbeastlover schreibt am 29.08.2007 um 20:30 Uhr:*rotwerd* :-) is doch so..bleib dir selber treu..wer dich nicht so nimmt wie du bist hat dich eh nicht verdient und soll bleiben wo de rpfeffer wächst...
  13. zitieren1mishou schreibt am 29.08.2007 um 20:46 Uhr:Da bist du einer von wenigen, der das sagt. Vielleicht, weil du mich nicht kennst. Würdest du mich persönlich kennen, dann würd ich dir evtl auch bald auf den Wecker gehen. Ich weiß ja was ich immer falsch mach...ich erwarte auch einfach zu viel von den Menschen. Meine Erwartungshaltung ist aber in Wirklichkeit nur Verlustangst. Besser die Menschen, die anfangen mir was zu bedeuten gleich auf ne harte Probe stellen...das ist wie eine Schlüsselstelle beim Klettern, wenn man die schafft, dann schafft man die ganze Route. Und so ist das auch mit meinen Erwartungen an Freundschaft und Liebe. Erst testen, dann für gut befinden, denn wer den Ernstfall möglichst am Anfang erlebt, der muss nicht so viel Zeit verschwenden ehe er merkt, dass ich nix für ihn/sie bin. So etwas tue ich sicher nicht bewusst. Aber daran beweist sich trotzdem, wer dazu geeignet ist mit einem die schlimmsten Klippen zu umschiffen. Seltsam ist ja nur, dass 2 Menschen in meinem Leben, die von ihrer Art her so garnicht zu mir passen jetzt inzwischen beide schon seit fast 10 bzw über 10 Jahren meine Freunde sind. Vielleicht ergänze ich mich mit diesen Beiden auch einfach nur gut. Sie sind beide sehr ruhig, aber ebenso emotionsgeladen wie ich. Ich glaube, das ist ne gute Mischung Beastlover! Ich muss nur noch nen Kerl finden, der so ist. Aber an dieser Stelle nochmal einen lieben Gruß an Doris und Ingo meine beiden Felsen in der Brandung.
  14. zitierenbeastlover schreibt am 29.08.2007 um 20:56 Uhr:gegensätze ziehen sich bekanntlich an.
    und wer um alles in der welt kann sich schon als einfach bezeichnen?also ich weiss gott nicht...
    ich lese heraus,dass man mit dir einfach nur umgehen können muss...vielleicht etwas geduld und tolleranz haben sollte..dann klappt es auch.und es kann doch nicht so schwer sein da ein passendes gegenstück zu finden.die welt ist doch so gross...
    sicherlich kenne ich dich nur von hier,das ist richtig,aber ich verfüge dank meiner weltenbummlervergangenheit über eine immense menschenkenntnis..und ich stehe nach wie vor zu meiner obigen aussage (12),und ich wette ich könnte sie auch im realen leben bestätigen.
  15. zitieren1mishou schreibt am 30.08.2007 um 04:28 Uhr:mit dem " umgehen können" könntest du recht haben. Ich weiß ja auch nicht ob ich so falsch bin oder nicht. Vielleicht mache ich auch einfach zu früh dicht und lasse keinen mehr an mich ran. Könnte auch sein, dass ich mir damit schon so manche Erklärung verbaut habe. Aber wer mir wirklich etwas erklären will, der schafft das auch. Nur darf ich nicht auf Menschen treffen, die ähnlich gestrickt dann auch einen auf Fisch machen und stumm bleiben. Oder ich ändere mich...allerdings will ich ja auch keine Frau sein, der man nachsagt alles bis aufs Messer ausdiskutieren zu müssen. Ein Greul sind mir aber auch die Mädels, die immer schweigen und dann denken, der Partner müsse doch immer ahnen was in ihnen vorgeht.
    Soso Weltenbummler also. Lernt man da solche Dinge? Müsste ich evtl mehr reisen?
  16. zitierenbeastlover schreibt am 30.08.2007 um 08:09 Uhr:also falsch bist du mit sicherheit nicht!
    wie gesagt,ich vermute eben es kommt stark auf dein gegenüber an wie er sich verhält,du solltest wirklich aufhören ewig den grund bzw. die schuld bei dir zu suchen.
    ob mehr "reisen" da hilft...keine ahnung.
    bei mir lags wohl auch an der seefahrerei.wenn du monatelang mit menschen auf engstem raum lebst,lernst du sie sehr schnell kennen.schon oft ergabs sich nach wenigen wochen ein völlig andres bild von ihnen,was sie vorher über sich angaben.
    und ich denke gerade diese art und weise die du an dir hast,bzw. die man dir nachsagt,macht dich einzigartig und individuell und hebt dich von andren ab.
    denk dran: nur tote fische schwimmen mit dem strom ;-)
  17. zitieren1mishou schreibt am 30.08.2007 um 16:41 Uhr:Hm *grübel* ...ein paar Leute haben mir gesagt ich habe Fehler und nun bin ich mit Dedektivischer Genauigkeit meinem Verhalten auf der Spur. Ich kann an nichts mehr anderes denken. Aber so bin ich. Egal ob es die, die es gesagt haben wert sind oder nicht. Selbst wenn ich vorhab sie in den Wind zu schießen, oder es schon getan hab...ich kann trotzdem nicht aufhören darüber zu grübeln. Es wird lange dauern, bis ich die Tatsachen als gegeben hinnehmen kann. Oder ich werd mich bei dem Versuch etwas zu ändern, dass evtl garnicht geändert werden muss selbst belügen und mich dabei vergessen. Ich weiß auch nicht...ich sollte nicht so viel auf etwas geben, dass eine Person gesagt hat, die am Anfang der Bekanntschaft meinte sie hätte sich so positiv verändert und das läge wohl an mir und dann am Ende der Freundschaft meint, sie hätte sich so negativ verändert und das läge wohl an mir. Klingt ja schon irgendwie nach zurechtlegen, aber ich seh mich ja leider auch nicht als eine andere Person und kann nicht beurteilen, ob ich so falsch liege oder nicht. Eines kann ich mir jedenfalls nie vorwerfen...mir nicht genügend den Kopf über mich und mein Verhalten zu zerbrechen. Das grenzt oft schon an "sich selbst schlecht machen, was ich betreibe" ...und da kommt dein Kommentar wieder ins Spiel. Und eigentlich hast du recht. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich mir so etwas nicht zu Herzen nehmen würde.
  18. zitierenPampelmuse schreibt am 30.08.2007 um 17:49 Uhr:also ich werd hier vorerst nicht mehr kommentieren, bis sich das thema beruhigt hat. ich wusste nicht dass die person um die es hier geht auch hier mitliest.
    ich persönlich bin der meinung dass man solche dinge entweder in seinem blog schreiben sollte wenn der/ die betreffende nicht dort liest oder es direkt mit dem betreffenden besprechen sollte- naja muss jeder für sich entscheiden.
    grüße (und bitte nicht böse sein- ist eben meine meinung)
  19. zitieren1mishou schreibt am 30.08.2007 um 17:59 Uhr:Eigentlich ging es Anfangs um wen ganz anderes und mit gewohnten Schnellschüssen hat sich dann auch ohne nachzufragen wer anders im besonderen angesprochen gefühlt. Aber mach wie du denkst...ich kann dir nicht sagen schreib ruhig hier weiter. Wenn diese Person mir sagt sie würde mein Blog nicht mehr lesen, und sonst auch alles beendet ist, dann geh ich davon aus, dass ich meine Gefühle frei rauslassen kann. Du Pampelmuse musst dir jedenfalls keine Sorgen machen etwas kaputt zu machen. Das ist schon erledigt. Das alles kommt mir reichlich kindisch vor.
    Ich sehe es trotzdem nicht ein, das ich mir in meinem Blog auch noch den Mund verbieten lassen soll zumal wenn ich nur Tatsachen anspreche und nicht einmal etwas, dass nur meinem Gefühl entspringt. Irgendwelche Zitate werd ich aber jetzt nicht veröffentlichen, denn wo hört die Realität auf und wo fängt der Wahnsinn an? Ich hoffe nur, dass es bald ein Ende hat.
    Ich bin dir nicht böse!!! Weshalb auch?
  20. zitierenbeastlover schreibt am 30.08.2007 um 23:05 Uhr:du solltest es dir aber nicht zu sehr zu herzen nehmen...was daraus resultiert sieht man jetzt ja...be yourself..sei dir selber treu...nur das zählt claudia...
  21. zitieren1mishou schreibt am 31.08.2007 um 04:30 Uhr:Genau...be yourself no matter what they say....Sting
  22. zitierenbeastlover schreibt am 31.08.2007 um 06:38 Uhr:in diesem sinne: go on ;-) egal wa sman von dir denkt oder zu wissen glaubt;-)

Diesen Eintrag kommentieren