Alkohol - kein Thema mehr!

28.06.2012 um 09:01 Uhr

*gähn*

Gibt es eigentlich ein Gesetz, das besagt, dass wichtige Fußballspiele immer erst im Elfmeterschießen entschieden werden dürfen? Wenn ja, sollte man dieses Gesetzt schleunigst ändern: Entweder es betrifft nur noch die Spiele, die freitags und samstags kommen, oder der Spielbeginn wird auf 19 Uhr vorverlegt! Halb zwölf bis fünf ist echt zuwenig Schlaf! *gähn*

Und noch schlimmer: Das kann heute Abend ja wieder passieren! Wir hoffen es natürlich nicht - schöner wäre es, wenn wir die Italiener  gleich 3:0 in der regulären Spielzeit wegputzen. Aber ob das klappt? Wieder nur 5 Stunden Schlaf? Und überhaupt... irgendwann müssten wir den Finaleinzug (so es dazu kommt *hust*) ja auch noch feiern...

Also Freitag Urlaub machen? Geht auch nicht...

Und damit richtig Freude aufkommt, haben die Gartenwerker schon angekündigt, dass sie auch am Samstag arbeiten kommen. Also steht auch da frühes Aufstehen auf dem Programm...

Ich will ins Bett! *gähn*

 

27.06.2012 um 09:43 Uhr

Die Stühle sind uns nicht vergönnt!

Im Moment sind wir auf der Suche nach Gartenstühlen - nicht irgendwelche, sondern sie sollen zu der Serie, die wir bereits haben (Hochlehner, Eukalyptusholz) passen. Kann eigentlich nicht so schwer sein - denkt man! Oder?

Unser erster Versuch führte uns - das war irgendwann im April - ins B*auhaus, dort ist auch die ursprüngliche Serie her. Ja, solche Stühle hatten sie da... fast genau wie unsere, halt das Folgemodell. Also haben wir gleich mal 6 Stück bestellt und Lieferung per Spedition vereinbart, da wir sie nicht im Auto transportieren wollten und konnten. Ca 2 Wochen sollte es bis zur Lieferung dauern nach Aussage des Verkäufers - ok, auch kein Problem. Ich hab zwar ein bisschen rumgemeckert, weil ich der Meinung war, dass wir erst mal im Internet gucken sollten, was solche Stühle dort kosten - aber dann war's mir auch egal, Hauptsache, wir bekommen die passenden Stühle.

Aber die Lieferung ließ auf sich warten. Telefonische Nachfragen im B*auhaus liefen immer gleich ab: Der Mensch am Telefon weiß nicht Bescheid, verspricht aber, sich zu erkundigen und zurückzurufen. Was nicht passiert. Erneute telefonische Nachfrage ein paar Tage später - gleicher Ablauf *grummel*. Und die Wochen vergingen. Zugegeben: wir fanden das am Anfang nicht soooo schlimm, da wir durch unsere Gartenbaustelle eh keinen Platz gehabt hätten und die Stühle nur im Weg gewesen wären. Aber trotzdem - es muss sich doch mal was bewegen!

Irgendwann hatte mein Freund dann "Glück" und erwischte einen Verkäufer, der wenigstens etwas Ahnung hatte. Ja... unsere Bestellung liegt ihm vor... aber nein, inzwischen haben sie keine Stühle mehr. Sind alle verkauft! Und warum wurden wir nicht beliefert? Keine Ahnung... es war angeblich der Azubi, der uns bedient hat, und der hätte nichts weiter veranlasst und sei inzwischen auch nicht mehr da. Tolle Sache *grummel*. Das Angebot dieses Verkäufers, uns als Ersatz andere Stühle eventuell etwas günstiger zu geben, half uns auch nicht - wir wollten ja Stühle, die zu unseren passen. Und die gab es nicht mehr! Wir sind dann noch hingefahren und haben uns persönlich beschwert -  aber wo keine Stühle (mehr) sind, kann man auch keine bekommen. Ganz einfach.

Also doch Internet - das hab ich übernommen *smile*. Stühle dieser Art findet man durchaus, auch preislich akzeptabel - also hab ich 6 Stück bestellt. Lieferzeit angeblich 2-3 Tage, da Ware vorrätig. Sehr schön.

Eine Woche verging, eine zweite Woche verging, die dritte Woche verging. Irgendwann hab ich dann eine Mail hingeschickt, was mit unseren Stühlen sei. Antwort: "Der Status Ihrer Bestellung wurde geändert: Bestellung wurde storniert! Grund: Ware nicht mehr lieferbar!" :-(

Auf meine (wenig freundliche!) Mail, warum sie uns das nicht schon eher mitgeteilt hätten, statt uns wochenlang warten zu lassen, hieß es dann, dass der Hersteller GENAU HEUTE erst Bescheid gesagt hätte, dass die Ware nicht mehr lieferbar sei. Klar, genau heute... weil ich genau heute nachgefragt habe, ihr Blödmänner! Sonst hätten wir wohl noch 4 Wochen warten können...

Heute haben wir jetzt den dritten Versuch gestartet, dieses Mal über e*bay. 6 schöne Stühle, genau passend zu unseren, preislich ok. Der Verkäufer hat schon eine Mail geschickt, in der er sich für den Kauf bedankt und die Lieferung der Stühle für den 2. oder 3. Juli ankündigt. Klingt gut...

Aber ich glaube es erst, wenn sie vor der Tür stehen!!! :-)

 

 

26.06.2012 um 08:44 Uhr

Allein auf weiter Flur...

... bin ich heute und morgen hier im Büro! Die einzige Übriggebliebene eines Fünfer-Teams!

Mein Kollege und Zimmergenosse ist zwei Tage auf einem Seminar. Da hätte alternativ auch ich hingehen können, aber ich habe ihm den Vortritt gelassen. Er ist schließlich noch jung und muss noch was lernen *hüstel*! ;-)

Von den anderen drei Kollegen unseres Teams, die ein artverwandtes Sachgebiet wie wir betreuen (und wir uns deshalb gegenseitig vertreten), sind ebenfalls zwei auf diesem Seminar - und der dritte ist die ganze Woche bei einer Weiterbildung in Bonn. Sehr schön! Ich bin also die nächsten zwei Tage allein mit 5 Telefonen und der Post und den Anfragen für 5 Personen. Langweilig wird es mir in diesen zwei Tagen zumindest mal nicht sein *hust*.

Ich frage mich nur, warum sonst jedes Mal, wenn zwei Leute aus dem Team mal gleichzeitig frei haben wollen, ein wahnsinniger Dreh und Stress gemacht wird! Als würde dann gleich der ganze Betrieb zusammenbrechen.

Aber bei sowas wie jetzt - da geht dann plötzlich alles! Saftladen! *grummel*

25.06.2012 um 09:52 Uhr

Schuuuuuuuhe!

Oder auch sieben auf einen Streich!

Da hab ich was angerichtet *grins*...

Vor kurzem habe ich mir schwarze Pumps bestellt. Mit Erfolg... sie sehen gut aus, sitzen gut und haben auch den "Härtetest" - einen kompletten Tag auf der Arbeit mit Einkäufen in der Mittagspause - glänzend bestanden. Und sehr preisgünstig waren sie zudem auch noch.  Also was lag näher, als mal nachzusehen, ob bzw. in welchen anderen Farben es diese Schuhe in meiner Größe sonst noch gibt?

Das habe ich dann auch bei nächster Gelegenheit getan... und oh ja, es gab sie! In Braun, Cognac, Grau, Rot, Blau, Fuchsia und Weiß! Alle mal angeklickt, alle in meiner Größe vorrätig - wunderbar!

Nur was ich dann anschließend gemacht habe - oder besser gesagt, wie! - ist mir nicht so ganz klar. Ich hab sie wohl alle in den Warenkorb gelegt, um sie nachher auf einen Blick zu haben und dann auszuwählen. Und hab dann mal noch weiter geguckt bei den Shirts (zwei gefunden!) und den Handtaschen (eine gefunden). Ja - und dann fing Fußball an, und ich hab schnell alles weggeschickt, ohne noch mal groß drüber zu schauen *grins*.

Ergebnis: Am Samstag kam ein Paket mit 7 (sieben!) Paar Pumps! Ich hab mich erst mal auf den Boden gesetzt und einfach losgelacht *gg*! Gut gemacht! Aber tolle Farben, das muss man sagen! Und sie passen alle... *hüstel* - also was tun?

Den Ausschlag gab die Bemerkung von meinem Freund... der meinte nämlich, als ich ihm die Pracht zeigte, ganz lapidar: "Passen sie alle? Und was kosten sie? Na, für das Geld kaufen sich andere gerade mal zwei Paar - behalte sie doch!" Na also - das wollte ich ja nur hören... *smile* 

Schuhe brauche ich jetzt so schnell nicht mehr zu kaufen! :-)

 

 

20.06.2012 um 14:17 Uhr

Baustopp und Sintflut

Es hat sich ausge"saust" (mit dem Sauseschritt)! Für den Rest der Woche ruht unsere Baustelle, die Arbeiter haben sich bis zum nächsten Montag verabschiedet. :-(

Grund: Die Nachlieferung von den Natursteinen für die Gartenmauern lässt auf sich warten. Eigentlich (eigentlich!) haben sie eine Lieferzeit von 2 bis 3 Tagen... aufgrund irgendwelcher besonderen Umstände dauert es in unserem Fall aber eine Woche. Entsprechend sauer war der Chef der Gartenbaufirma.

Tja, da kann man nichts machen. Erfreuen wir uns also ein paar weitere Tage an dem halbfertigen Bild unseres Gartens *fg* - wobei ich aber sagen muss, dass das, was sie bis jetzt schon gemacht haben, wunderschön aussieht. Richtig toll! Da wartet man ja dann gerne mal ein paar Tage länger...

Außerdem - wenn ich aus dem Fenster gucke, braucht es mir eh nicht leid zu tun, dass unsere Baustelle eine Zwangspause macht... bei der Sintflut, die seit heute morgen schon da runterprasselt, hätten die Arbeiter sowieso nicht viel arbeiten können. Also ist es egal, ob sie da sind oder nicht.

Irgendwann ist alles fertig! Und dann ist auch wieder schönes Wetter. Und wir haben dann Urlaub. Nur Geduld!!! *mutmach*

 

17.06.2012 um 07:27 Uhr

*gäääääähn*

Dass die letzte Zeit akuten Schlafmangel zur Folge hatte, habe ich ja bereits erwähnt. Immer erst nach 23 Uhr ins Bett und morgens um 5 Uhr wieder aufstehen, das kann man mal machen, ist aber auf die Dauer zu wenig. Zumindest für mich.

Entsprechend "glücklich" war ich, als ich hörte, dass meine Schwiegermutter für ihren heutigen Geburtstag unser Erscheinen für 9 Uhr angeordnet hat. 9 Uhr morgens, nicht etwa 21 Uhr. Und ja, angeordnet - nicht etwa darum gebeten *hmpf*. Also - Wecker stellen, auch am Sonntag. Ist ja nicht so, als würden Berufstätige gerne mal am Wochenende ausschlafen...

Unser Trost war, dass wenigstens Samstag (also gestern) nichts ansteht und wir ausschlafen können - aber was war? Um 7.30 Uhr kamen munter und vergnügt unsere Gartenwerker *stöhn*. Wir haben kurz in Erwägung gezogen, einfach liegen zu bleiben... die können schließlich auch ohne uns schaffen. Aber sie brauchen ja doch Strom von drinnen und ich koche ihnen auch immer eine Kanne Kaffee - das wollte ich dann gestern doch auch so machen, wenn sie schon auf den Samstag kommen. Also - nichts wie raus aus dem Bett *gähn*.

Und das war auch eine gute Entscheidung, denn gegen 8 Uhr kam ihr Chef nach, weil er noch ein paar Dinge mit uns besprechen wollte - es wäre schade gewesen, wenn wir ihn verpasst hätten.

Ich bin müüüüüüüde *gähn*. Hoffentlich halte ich heute Abend das Spiel durch!

Einen schönen (und hoffentlich geruhsamen!) Sonntag euch allen!

15.06.2012 um 12:31 Uhr

Eins zwei drei im Sauseschritt (Teil 2)

Nicht nur unsere fleißigen Gartenwerker bewegen sich (im besten Fall) so - nein,  auch wir rennen im Moment in diesem Tempo durchs Leben!

Um 5 Uhr aufstehen, Kaffee kochen (Frühstück kriegen wir um diese Zeit beide noch nicht runter), Verpflegung für tagsüber richten. Danach Kaffee für die Handwerker kochen, draußen auf der Terrasse alles bereitstellen (ja, sie werden ein bisschen verwöhnt, kriegen auch immer noch Duplo oder Mars oder sowas hingelegt - das hat sich noch nie als verkehrt herausgestellt). Dann vor der Abfahrt zur Arbeit tägliche Besprechung mit dem Vorarbeiter, Klärung offener Fragen usw.

Die Arbeit läuft wie immer - wenn ich nicht aufpasse, ist es 16 Uhr, bevor ich überhaupt mal Mittagspause gemacht habe*seufz*. Der Tag geht rum wie nix.

Feierabend ist im Moment später als sonst, da wir morgens ja auch später kommen (wegen der morgentlichen Besprechung mit den Handwerkern). Meistens machen wir so gegen 17 Uhr Schluss. Dann geht's schnell heim, umziehen und die Neuerungen im Garten begutachten und fotografieren. Dienstags ist noch Massage, donnerstags Training, freitags nach der Arbeit Wochenendeinkäufe. Und manchmal Termine wie der mit dem Elektriker oder mit dem Gartenbauchef himself.

Das 18 Uhr-Fußballspiel programmieren wir und gucken es zeitversetzt, weil wir es bis dahin nie mit allem schaffen. Das geht aber auch ganz gut, weil zwischen dem ersten und dem zweiten Spiel ja noch ein Zeitpuffer ist. Vorher koche ich uns noch schnell was, verhungern wollen wir ja auch nicht. Auch so "unnötige" Dinge wie Wäsche und saubermachen werden in diesem Zeitfenster schnell erledigt. Dann gucken wir Fußball!   

Ja - und bis das zweite Spiel vorbei ist und wir im Bett sind, ist es 23 Uhr. Also schnell Licht aus, schlafen - um 5 Uhr geht nämlich wieder der Wecker, und alles beginnt von vorne.

Gut, dass die EM eine Ausnahmesituation ist! Und unser Gartenumbau auch!

14.06.2012 um 10:14 Uhr

Es werde Licht!

Gestern war unser Elektriker da und hat uns zum Thema Lampen und Beleuchtung des neuen Gartens beraten.

Und ich muss sagen, es war ein gutes und notwendiges Gespräch, denn wenn wir das Thema allein angegangen wären, hätten wir es prompt "falsch" angepackt! Wir hätten halt "Lampen" ausgesucht... welche Form, hierhin eine, dorthin eine, halt so in dieser Art. Aber der Elektriker meinte (und damit hat er Recht!), es ginge doch nicht um Lampen im Garten, sondern um die Beleuchtung des Gartens. Mit anderen Worten: So lange es hell ist, braucht man die Lampen eigentlich gar nicht zu sehen, aber im Dunkeln sollen sie Effekte setzen. Also weg von Lampen, hin zu in den Boden eingelassenen Strahlern für einzelne Bäume, Lichtpunkten für die Treppenstufen, Lichtelementen, die man in die Mauern einlassen kann. Eine richtige Lampe brauchen wir eigentlich nur im Gartenhaus - und vielleicht noch eine davor als Außenbeleuchtung.

Er hatte auch einen Katalog dabei, damit wir mal einen Überblick haben, was es alles gibt und welche Wirkung damit erzielt werden kann (das kann man im Internet natürlich auch alles ansehen). Ja... schöne Sachen gibt es! :-)

Und wir haben jetzt auch tatsächlich eine ungefähre Vorstellung, was wir wohin haben wollen. Schööööön wird das *schwärm*! :-)))

 

 

 

12.06.2012 um 12:24 Uhr

Gute Aussichten

Nachdem es gestern wirklich den ganzen Tag über geregnet hat und an Gartenarbeit nicht zu denken war, war es heute morgen immerhin trocken. Prompt haben um viertel nach sieben 9 oder 10 (!) fleißige Gartenwerker vor der Tür gestanden. Drei komplette Trupps, die 1. die restlichen Arbeiten am Gartenhaus erledigen 2. die Gartenmauern setzen und 3. mit dem Aufbau des Pools beginnen wollen *freu*. Das klappt natürlich nur, wenn das Wetter hält...

Ich bin sooo gespannt, wie es heute abend, wenn wir heimkommen, im Garten aussieht!!! :-)

11.06.2012 um 12:03 Uhr

Brückentag und Regen :-(

Nein - an dem "Brückentag" am vergangenen Freitag (ich hatte selbst zwar keinen, aber gefühlte 99% meiner Umgebung hatten ihn *grummel*) hat es nicht geregnet. Regen ist dafür heute. Und beides - Brückentag wie Regen - sind Gründe, warum es in unserem Garten mit den Arbeiten nicht weiter geht.

An dem Brückentag - letzten Freitag - schien die Sonne, und man hätte wunderbar schaffen können, aber da hatten die Herren Gartenarbeiter natürlich frei! Der Tag davor - Donnerstag - war Feiertag. Und am Tag davor - Mittwoch - hat es in Strömen geregnet.

Heute gießt es auch wieder wie aus Kübeln, da kann man natürlich wieder nicht arbeiten (das kann man bei uns, wenn es matschig und rutschig ist, wirklich nicht!). Prompt kam heute morgen die Absage.

So wird unser Garten nie fertig! *heul*

08.06.2012 um 13:44 Uhr

Und da war noch...

... meine Masseurin (eingefleischter FCBayern-Fan), die ganz cool meinte: "Also bei den ganzen Bayern-Spielern in der Mannschaft müsste der Vize-Europameistertitel für uns doch schon gemachte Sache sein."

Das hätte ich (als Nicht-FCBayern-Fan) mal zu ihr sagen sollen!!! ;-)

06.06.2012 um 07:05 Uhr

Eins zwei drei im Sauseschritt...

... so haben unsere Gartenwerker in den letzten Tagen Gas gegeben. Vorgestern waren sie mit acht, gestern mit sieben Leuten da.

Entsprechend können wir abends, wenn wir von der Arbeit heimkommen, die Fortschritte begutachten *freu*. Das Gartenhäuschen steht fast fertig, nur die Dachschindeln fehlen noch, und mit den Mauern zur Hangabstützung haben sie auch schon angefangen.

Und wenn man jetzt meint, dass unsere Gartenvögel sich von dem ganzen Lärm und Durcheinander vertreiben ließen - im Gegenteil *gg*! Die sind begeistert und untersuchen jedes frisch ausgehobene oder aufgewühlte Stück Erdreich sofort nach Würmern und ähnlichem. Von Berührungsängsten keine Spur! ;-)

Es ist alles so richtig spannend im Moment! :-)))) 

03.06.2012 um 20:06 Uhr

Deko-Spaß

Im letzten Dezember haben wir uns diesen schönen Rattan-Kegel hier zugelegt, ich habe ja damals schon davon erzählt. Und weil er toll vorne vor dem Haus aussieht, kam schnell noch ein zweiter dazu *lächel*. Sie stehen links und rechts von der Haustür, und ich habe meinen Spaß beim Dekorieren (ich liiiiieeeeebe Deko!).

In der Adventszeit war der Kegel (da war's noch einer allein) mit ein paar roten Christbaumkugeln und einer Lichterkette geschmückt. Wehnachtlich halt. Die Winterdeko nach Weihnachten sollte eigentlich aus Tannenzweigen und Watte-Schneeflocken bestehen, fiel aber aus, da der eine Kegel inzwischen ab- und beide noch nicht wieder aufgebaut waren.

Als sie dann beide standen, gab's frühlingsmäßig kleine gelbe Forsythienblüten, um die Osterzeit ergänzt mit ein paar bunten Eiern, später flatterten daran Bänder in gelb, lila, grün und rot.

Und seit gestern ist wieder neu dekoriert: nämlich mit kleinen Deutschlandfähnchen *lächel*. Die EM kann kommen!:-)

Nachtrag:

vorher   

nachher

01.06.2012 um 09:14 Uhr

Ein seltsamer Tag!

Ein seltsamer Tag war das gestern!

Es fing damit an, dass in unseren Toiletten hier kein Wasser mehr lief. Tolles Ding *grummel*! Hausmeister meldet, Grund sei ein größerer Wasserrohrbruch. Für den Rest des Tages waren alle Toiletten in unserem Gebäudeteil gesperrt, wir mussten stattdessen in den Altbau laufen (Wegezeit gefühlte 10 Minuten, also bitte beizeiten überlegen, ob man "muss" *fg*).

Als nächstes gab es Feueralarm. Das kommt immer mal wieder vor, normalerweise grundlos. Wir sind angewiesen, in diesem Fall ruhig zu bleiben und auf weitere Anweisungen zu warten. Wenn es wirklich brennt, würden wir beizeiten informiert, heißt es *hüstel*.

So standen wir alle auf dem Flur vor unseren Büros und warteten auf weitere Anweisungen. Von draußen roch es tatsächlich leicht brenzlig, und dann fuhren auch noch Polizei und Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn vor. Was jetzt? Hat man uns vergessen? Brennt es wirklich bei uns? Vielleicht eine Etage tiefer? Sollen wir bleiben? Vorsichtshalber gehen?

Und dann fiel auch noch der Strom aus! Licht weg, PCs aus, alles dunkel. Und wir standen immer noch wie die Schafe vor unseren Büros und warteten auf Anweisungen bzw. darauf, dass jemand Entwarnung gibt. Wenn wirklich mal der Ernstfall eintritt, sehe ich bei dieser Planung schwarz, dass wir aus dem obersten Stockwerk noch heil rauskommen. Aber andererseits: Bei jedem Piepsen in Panik verfallen und die Treppen runter ins Freie rennen kann ja auch nicht die Lösung sein.

Nach einer halben Stunde war der Spuk vorbei, Der Alarm hörte auf, der Strom war wieder da. Nur Wasser bekamen wir für den Rest des Tages nicht mehr.

Da lob ich mir doch "normale" Arbeitstage, an denen "einfach nur" geschafft wird! ;-)