Auf der Suche nach... ja, was eigentlich?

27.05.2009 um 13:14 Uhr

Die Weichen stellen...

von: Sadeyes

Endlich habe ich das Gefühl, dass sich was tut im Leben. Dass die Zeit gekommen ist, die Weichen zu Stellen, damit alles andere dann mehr oder weniger wie von selber in die richtigen Bahnen läuft.

Wenn alles klappt, bin ich The Evil sehr bald tatsächlich für immer los. Eine Entscheidung fehlt noch und wenn die positiv ausfällt, dann habe ich nur noch die bittere Pille des großen Verlustes zu schlucken... Dafür aber endlich, endlich einmal die Sicherheit, wie meine monatlichen Verbindlichkeiten langfristig aussehen. Und diese dauernde Anspannung, sowie sinnlose Diskussionen mit einem Menschen, der aus Blindheit und einem kalten Herzen besteht, würden endgültig der Vergangenheit angehören.

Finanziell hoffe ich, dass sich hier dieses Jahr noch einiges Richtung Entlastung tut. Das Bewußtsein, wie sehr mich The Evil da schlecht "infiziert" hatte und nun, nicht zuletzt durch E's Hilfe, wieder ein neues gesünderes Verständnis dafür aufzubauen, haben mir sehr geholfen, wieder vieles klarer zu sehen.

Irgendwie denke ich gerade so, dass dieses Jahr vielleicht doch mal das Potential dazu hat, ein richtig gutes zu werden...

Na ja, was die Liebe angeht, so bin ich mir da nicht so sicher. E und ich sind nach wie vor irgendwie miteinander verstrickt, auch wenn mir mal wieder klar ist, dass das irgendwie nicht gut ist.
Entweder müßte sich unser Verhältnis zueinander ändern (und das ist im Großen durch seine Ängste geprägt) oder wir müßten es schaffen, tatsächlich nur Freunde ineinander zu sehen. Was irgendwie so verdammt schwierig ist, wenn man sich so wohl miteinander fühlen kann.

Momentan muss ich auch zugeben, verwöhnt er mich so richtig. Gestern hat er mir neue Plätzchen mitgebracht, weil ich die so gerne zum abendlichen Kaffee mag. Außerdem hat er mir meinen Lieblingssaft mitgebracht (von dem er selber nie was trinkt). Hat er auch gleich ganz stolz berichtet, damit ich es ja nicht übersehe und ihn fleißig lobe ;)
Auch ansonsten diese Kleinigkeiten... Und er redet wieder viel mehr mit mir. Erzählt von dies und jenem. Sehr locker und entspannt. Und da schau ich dann schon ein wenig wehmütig darauf, wie die Zeit vergeht und das bald vorbei sein wird. Vielleicht werd ich dann nie wieder bei ihm übernachten oder wohnen können. Und der Gedanke, nachts nicht neben ihm zu liegen, der ist irgendwie auch so... traurig...

Aber es ist auch die Chance auf eine Änderung. Denn wir sind nah beieinander und haben doch jeder eine eigene Wohnung. Und dann können wir einfach schauen, was passiert...

20.05.2009 um 15:12 Uhr

Danke! :)

von: Sadeyes

Wie immer in letzter Zeit, fehlen mir Zeit und Möglichkeit, viel online zu machen... Aber heute möchte ich mich doch mal wieder kurz zu Wort melden ;)

Erstmal möchte ich mich für die vielen Mails, SMS und Karten bedanken, die ich von Euch heute zu meinem Geburtstag bereits bekommen habe.
Und das, obwohl ich in den letzten Wochen weder viel geschrieben noch irgendwo gelesen oder kommentiert habe. Irgendwie ist so ziemlich alles zu kurz gekommen.
Leider fehlt mir auch jetzt die Zeit, jedem einzeln zu antworten und mich zu bedanken.

Aber ich denke, ab Mitte nächsten Monats wird das alles wieder anders. Dann werde ich eine eigene Wohnung und damit meinen eigenen Internetzugang haben... und auch wieder mehr Zeit. Ich denke, bis dahin habe ich dann auch das meiste geregelt.
Es ist unglaublich, wie viel Arbeit es mit sich bringt, wenn man Land, Arbeit und Wohnung auf einmal wechselt....

Aber mehr dann, wenn ich die Zeit dazu habe.

Mit E... das ist so schwer zu beschreiben. Mal ist er total undurchschaubar und manchmal richtig eklig. Dann wieder kann er sowas von lieb sein (auch wenn ihm das nicht immer leicht fällt).
Auf jeden Fall wird es gut sein, wenn ich endlich wieder für mich bin und er für sich. Ich hoffe für uns, dass dann vieles wieder entspannter wird. Aber auf jeden Fall muss ich aus dieser Situation wieder raus.