Auf der Suche nach... ja, was eigentlich?

30.06.2010 um 12:32 Uhr

Himmlische Helfer

von: Sadeyes

Heute Morgen habe ich den Erzengel Raphael um Hilfe gebeten, damit mein Bein heilt und wieder mehr belastbar ist... Damit ich generell heile...

Ungefähr eine Stunde später habe ich meine Tageskarte gezogen.... und dabei DAS hier gezogen:

„Deine Gebete um Heilung sind erhört und von Erzengel Raphael, dem höchsten Heiler auf der Ebene der Engel, beantwortet worden. Raphael verleiht dir weise Führung und Ideen hinsichtlich deiner Gesundheit." 

*sprachlosbin* 

29.06.2010 um 13:49 Uhr

Eigentlich...

von: Sadeyes

Eigentlich hatte ich so viel im Kopf, das ich schreiben wollte. Gefühle und Gedanken, die aufgeschrieben und sortiert werden wollten.

Vielleicht liegt es an der gerade aufsteigenden Schwüle... oder daran, dass ich mir immer schwer tue damit, irgendwo einen Anfang zu finden.

Ich dachte, in meiner Urlaubswoche hätte ich Zeit... so viel Zeit. Und irgendwie war es aber viel, viel weniger als ich gedacht habe. Ich wollte so viele Mails schreiben und keine einzige wurde geschrieben. Ich wollte hier lesen und schreiben und bin auch dazu nicht gekommen, so dass ich nun jede Menge Blogs zum Nachlesen habe...
Ich wollte malen und kreativ sein... das hab ich auch, aber lang nicht so viel, wie ich gehofft hatte. Ich wollte Zeit mit meinen Eltern verbringen und gute Gespräche führen. Auch das kommt mir irgendwie zu kurz gekommen vor.
Auf dem Balkon ausruhen, hab ich auch nur einmal geschafft und das war beim Malen/Spinnen.

Meine Liste mit den Dingen, die ich erledigen und kaufen muss, die hab ich notgedrungen geschafft. Und doch... es bleibt dieses Gefühl von Traurigkeit und Unzufriedenheit oder was auch immer es ist.

Nun wieder zurück in den Alltag... und obwohl ich mich derzeit irgendwie recht gut fühle (innerlich), so bin ich doch besorgt, weil jetzt gerade der zweite Tag halb rum ist und mein Bein schmerzt und ziept wie verrückt. Und noch dreieinhalb Tage bis zum Wochenende. Ohne Chance auf Urlaub, denn es ist ja mal wieder Monatsabschlusszeit... Manchmal kommt mir ja doch der Gedanke, mal so ein oder zwei Tage krank zu sein... Ich frag mich echt, wie mein Bein und ich das bis zum Wochenende schaffen sollen...

Nun ja, heute Abend werde ich schön entspannen und Eispackung machen und dann geht es vielleicht schon wieder besser... 

 

18.06.2010 um 19:48 Uhr

Freitags-Blues

von: Sadeyes

Freitag... und das auch noch direkt vor Urlaub. Eigentlich müßte ich mich da doch ganz toll fühlen *seufz*

Ich glaube, das fängt wohl hoffentlich eher morgen oder so dann an...

Jetzt im Moment bin ich müde, habe Kopfschmerzen, muss noch packen, Käfige und Wohnung auf Vordermann bringen, Essen kochen und mich für morgen schonmal "oranje" vorstylen.

Das Deutschlandspile heute ging dann ja auch irgendwie in die Hose (obwohl ich gegen Serbien das auch schon irgendwie so im Gefühl hatte) und meinen Mr X hab ich die Woche auch nicht gesehen. Irgendwie scheint es immer unwahrscheinlicher, dass er mir nochmal über den Weg laufen wird... Nächste Woche dann ja wohl auch nicht...

Morgen dann schon früh zum Stadion, Livebands und Spiel schauen, danach wieder zurück, Auto abholen, laden, Tiere versorgen und losfahren. Mit ein bisserl Glück bin ich dann abends um neun in meiner alten Heimat.

Irgendwie mal wieder alles zu viel und alles auf einmal... Und da fällt es mir gleich noch schwerer, überhaupt damit anzufangen... *seufz*

Jaja, der Freitags-Blues... 

17.06.2010 um 13:10 Uhr

Zurück zu mir...

von: Sadeyes

Noch immer fällt es mir schwer zu schreiben... Vielleicht, weil ich früher immer so von der Seele weggeschrieben habe. Aus meinem Herzen und meinem Inneren raus. Heute hab ich noch so oft das Gefühl, dass das nicht geht. Ich schreibe, aber die Worte scheinen viel zu oft noch aus meinem Kopf zu kommen. Sie klingen dann für mich zumindest irgendwie ein wenig leer oder etwas fremd. Wie wenn sie nicht ganz zu mir gehören.

Eigentlich auch ein Zustand, der mir in dem letzten Jahr sehr vertraut war. Ich glaube, mein Herz und mein Inneres haben sich verabschiedet und den Kopf allein gelassen und nun muss ich alle erstmal wieder versöhnen. Zu groß waren Schmerz, Leid und auch Angst und Wut... und über allem hing diese Wolke der Depressionen.

Es ist kein schönes Gefühl, sich selber so zu verlieren... und dann ist es Arbeit, sich selber Stück für Stück wieder zu entdecken. Manchmal komme ich mir gerade vor, wie wenn ich von einer langen, kräftezehrenden Krankheit langsam wieder genese.

Manchmal gibt es diese Schübe, wo ich hinterher merke, jetzt geht es mir wieder viel besser. Und dann tut sich lange Zeit wieder gar nichts und ich fühle mich auch oft wieder müder oder kraftloser. Dann muss ich mir und meinem Körper mehr Ruhe gönnen, ziehe mich wieder in mich selber zurück.

Momentan sind kleine Schritte angesagt. Ich besinne mich auf mein Fühlen... nicht dem Inneren, sondern dem äußeren Empfinden und somit mir selber wieder bewußter zu werden. Ich versuche, die Sonne auf meiner Haut zu spüren, wenn sie hier denn mal scheint. Oder den Wind, wie er meine Haare weht und trägt und mit ihnen spielt. Wie sie in mein Gesicht geblasen werden und dort über meine Haut streicheln, mir manchmal dir Sicht nehmen.

Stück für Stück zurück zu mir... 

15.06.2010 um 21:55 Uhr

(Un)wissend

von: Sadeyes

Ich frage mich, wie viele Menschen Unmengen an Wissen angehäuft haben, aber wenn es um sie selber geht, dann wissen sie doch recht wenig...

15.06.2010 um 13:03 Uhr

So isses nunmal...

von: Sadeyes

Ein wenig Sonne und vielleicht auch ein wenig Leichtigkeit in meinem Herzen. Es schwebt zwar mal wieder eine unheilvolle Rechnung über meinem Kopf, weil diesmal meine Versicherung nicht zu ihrem Wort stehen will, aber da ist das letzte Wort hoffentlich noch nicht gesprochen.
Die Steuererklärung kreist eigentlich auch wie ein Pleitegeier um meinen Kopf, da der Abgabetermin immer näher rückt, ich aber keinen Steuerberater finden kann, der VORHER für mich Zeit hat und beim Finanzamt versuche ich die ganze Zeit jemanden zu erreichen, um den Termin zu verschieben, aber da bekomm ich immer nur "alle Telefone sind derzeit besetzt, versuchen sie es später noch einmal".
Und nächste Woche will ich eigentlich Urlaub und nach Deutschland...

Das wäre dann auch das erste, worauf ich mich freue... Urlaub, Familie, Freunde!

Aaaber Mr X ist mir noch immer nicht über den Weg gelaufen. Was eigentlich ein Wunder ist, denn seit dem Wochenende mutiere ich zur reinsten Pickelbrutstätte. Man will nicht meinen, dass ich schon über dreißig bin und fühlt sich gleich zurückversetzt in die Pubertät. Also beste Chancen ihn zu sehen, denn bisher war das immer an dem Tag, wo ich am schlimmsten aussah...
Und wenn ich nun nicht die Woche sehe??? Könnte ich ihn nächste Woche verpassen???

Hoffe schon irgendwie noch immer, ihm wieder über den Weg zu laufen. Aber in einem bin ich ihm jetzt schon dankbar, ob ich ihn nochmal sehe oder nicht... er hat das Eis um mich ein wenig schmilzen lassen und ich fühle immer wieder etwas von dem Leben in mir... von Liebe und Hoffnung... und davon, wieder ganz ich selber zu werden... 

12.06.2010 um 12:21 Uhr

Oh Schreck!

von: Sadeyes

Ich habe heute zum ersten Mal mein Bein so richtig "gesehen", seit es wieder abgeschwollen ist... und was soll ich sagen... Ich bin grad richtig fertig, so erschrocken hat mich das...

Es sieht fast dünn und zerbrechlich aus, denn da, wo vorher mein Wadenmuskel war, ist jetzt quasi ein Loch. Und ansonsten hängt am Knochen alles schlaff runter. Mich gruselts richtig...
Vor allem, wenn ich es mit meinem linken Bein vergleiche, wo eben alles an seinem Platz ist...

Und weil ich es nicht lassen konnte, hab ich den Umfang beider Unterschenkel gemessen und es ist tatsächlich ein Unterschied von zwei Zentimetern. Das kommt mir irgendwie viel vor. Vor allem, weil meine rechte Seite eigentlich die Stärkere ist...

Oh Mann... ich hab irgendwie Angst, wie es es nun heilen wird und wie es dann werden wird mit dem Bein. Man hört ja so viel, dass es anfälliger bleibt für Verletzungen, der Muskel eben nie wieder so wird, wie er mal war und so weiter und so fort... *puuuh* 

11.06.2010 um 19:33 Uhr

Zug in den Freitag

von: Sadeyes

Zugegebenermaßen hab ich ja schon die letzten Tage die Augen aufgehalten, ob ich Mr X wieder im Zug sehe. Man weiß ja schließlich nie... ;)
Aber die größten Hoffnungen hab ich natürlich in heute gesteckt...

Brav, wie ich bin, hab ich den Rat meiner Freundin befolgt und mich sogar bemüht, auch wirklich jeden Abend pünktlich Schluss zu machen, damit ich auch ja pünktlich am Bahnhof bin und meinen Anschlußzug am Flughafen nicht verpasse. Jedes Mal bin ich in das gleiche Abteil eingestiegen und hab mich sogar auf einen der Vierersitze gesetzt, anstatt auf meinen geliebten Einzelplatz.
Immer bisserl hübsch gemacht, damit er mich auch mal in was anderem als meinem "Alles-scheißegal-Schlabberlook" sieht.

An manchen Abenden wars mir dann kurz vor Bahnhof dann doch irgendwie ein wenig übel. Und manchmal hab ich mir gedacht, dass es mir fast lieber ist, ihn nicht zu sehen. Was Quatsch ist, denn jedes Mal hätt ich ihn lieber doch wiedergesehen.
Und so hab ich mir das heut immer gesagt und damit sogar meine Aufregung ganz gut in Griff bekommen.

Trotzdem war ich dann irgendwie doch ziemlich enttäuscht, dass er dann heute auch nicht da war. Also wohl doch eher unregelmäßige Geschäftsreisen?
Das blöde ist, nächste Woche soll ich eventuell auf Geschäftsreise. Es sieht zwar grad nicht danach aus, dass das passieren wird, aber wenn, dann wäre ich am Freitag nicht da. Und drauf die Woche hab ich Urlaub beantragt und bin dann vielleicht auch nicht da...

Ob ich ihn wohl irgendwann wiedersehe??? *hoff* 

11.06.2010 um 13:30 Uhr

Nur noch ein paar Stunden...

von: Sadeyes

Freitag... hmmm... freue mich aufs Wochenende, obwohl ich mal wieder verpeilt habe, dass schon Freitag ist.
Aber Wochenende ist immer gut. Bein und Arm ausruhen, ausschlafen und Freizeit. Nur immer viiiel zu kurz...

Gestern Abend bei E wars mal wieder richtig entspannt und schön. Glaube, so nett wars schon lang nicht mehr. Haben die 3 W's diskutiert (Wahlen, Wirtschaft und Weltmeisterschaft) und viel gelacht. Er vor allem, weil ich nicht verstehen kann, wie es der größte Reiz für Holland bei der WM ist, uns rauszukicken. Ich meine, sollte das Ziel nicht sein, den Pokal zu bekommen???
Glaube, das werde ich nie so ganz verstehen... was die Holländer da nur mit uns haben... tssss

Ansonsten kann ich mich ja nicht beschweren... Seit ich das mit meinem Bein habe, bekocht er mich munter und spült ab und umsorgt mich... zumindest an unseren Tagen. Aber wer würde sich das nicht gefallen lassen ;)

Trotzdem will ich dann am Sonntag auch mal wieder für ihn kochen. Auch wenn er angeboten hat, das wieder zu übernehmen. Fällt mir halt eben doch schwer, etwas anzunehmen und das nicht irgendwie durch irgendwas auszugleichen...
Na ja, kann halt auch nicht aus meiner Haut...

So, nun werde ich mal schauen, dass ich mein Projekt hier heute noch zuende bringe... befehl von oben :(
Und wie immer kommts dann eh postwendend mit Fehleranalyse zurück *nerv*
Und das nur, weil sie sich vorher nie auskotzen können, was sie denn genau haben wollen...

Nun denn... packen wirs an...!!!! 

 

10.06.2010 um 11:18 Uhr

Sommer???

von: Sadeyes

Hier ist nun der dritte Tag in Folge Regen angesagt. Ich weiß nicht, was besser war... das Herabkippen der Wassermassen der letzten Tage oder dieses nieselige, drückend feuchte heute. Selbst hier im Büro ist die Luft so schwer und nass, warm und gleichzeitig kalt, dass ich das Gefühl habe, mir kleben die Kleider am Leib. Absolut eklig!

Dabei ist heute auch der Tag, an dem die ersten Seerosen auf dem kleinen Teich da unten nun blühen. Die werden sich auch gewundert haben, als sie ihre wunderschönen Blüten geöffnet haben und DAS Wetter gesehen haben. Wundert mich, dass sie sich nicht gleich wieder geschlossen haben und sich überlegt haben, es in ein paar Wochen nochmal zu probieren... 

09.06.2010 um 13:13 Uhr

There's a party in my head...

von: Sadeyes

Ich glaub, so oder so ähnlich ist der Titel eines Songs von "Son of a plumber". Und ich finds so passend, weil ich momentan meinen ganz persönlichen Soundtrack habe, der mich den ganzen Tag über begleitet. Wie lang hatte ich schon keine Musik mehr in meinem Kopf... nicht so...

Das Wetter draußen ist echt bescheiden... mehr Regen und Wolken als Sommer und ich find das schon äußerst bescheiden... Aber meinem Kopf ist es egal... da ist Party, da ist Musik...

08.06.2010 um 23:16 Uhr

Vorsicht - Jammereintrag!!!

von: Sadeyes

Habe gelesen, es erleichtert, wenn man sich alle Sorgen von der Seele wegschreibt. Dass sie dann quasi auf Papier sind und uns nicht mehr so belasten. Das will ich doch gleich mal austesten...

1. Mach ich mir Sorgen, dass ich es nicht schaffe bis zum 01.07. meine Steuern einzureichen. Ich habe noch immer keinen Plan davon, noch keinen Steuerberater gefunden und überhaupt ist es kompliziert. Und es nervt!!!

2. Es regnet noch immer in meiner Wohnung. Vor fast zwei Wochen hab ich meiner Vermieterin gemeldet, dass da eine undichte Stelle in der Decke ist. Aber außer, dass sie mir mitgeteilt hat, dass das ihr Abwasser (!!!) ist und sie nicht finden kann, wo er herkommt, ist noch nix passiert. Da könnt ich doch echt .... !!!

3. Mein Bein tut weh!!! Die Schmerztabletten helfen, aber... die schlagen mir auf den Magen. Und ich habe das Gefühl, dass ich vielleicht noch ein oder zwei Tage die Tabletten maximal nehmen kann und danach hab ich die Wahl ohne Schmerzen zu sein und mein Essen immer nochmal wiederzusehen oder eben mein Essen für mich zu behalten, dafür aber auch die Schmerzen. Ich bin noch immer für die Variante, dass man kranke oder verletzte Körperteile einfach abschrauben können sollte, bis sie wieder schmerzfrei, gesund und funktionstüchtig sind...

4. Ich fange an, graue Haare zu bekommen.... Davor gruselts mich ja echt!! Aber ich hab mittlerweile drei gefunden... und dazu kräuseln die sich auch noch so merkwürdig... ganz übel!

5. Mr X ist mir auch heute wieder nicht über den Weg gelaufen...

6. Mein Ablageberg wird immer größer... und ich hasse Ablage!!!

7. Hach... ich glaub, jetzt ist es auch erstmal wieder genug

Jammermodus wieder aus... Hat trotzdem irgendwie gut getan ;) 

08.06.2010 um 13:43 Uhr

Bestandsaufnahme

von: Sadeyes

Irgendwie bin ich den ganzen Tag über so am Nachdenken...

Wie mich diese ganzen Monate nun verändert haben und was das für mich bedeutet. Teils sehe ich klar die Unterschiede, teils haben sie sich wohl eingeschlichen...

Was E angeht, so löse ich mich irgendwie immer mehr, auch wenn bei uns eigentlich alles beim Alten bleibt. Und ich merke auch noch immer bestimmte Verhaltensmuster, die ich einfach noch nicht ablegen kann.
Aber das stört mich momentan eigentlich nicht so.

Viel krasser merke ich nun durch Mr X, welche negativen Assoziationen ich mit mir selber habe.... eben diese Unsicherheiten nach dem Motto, wenn er mich attraktiv findet, dann muss er an Geschmacksverirrung leiden.
Aber ich glaube, diese generell Unsicherheit bzw Probleme mit dem Selbstvertrauen hatte ich schon immer und die zeigen sich auch immer wieder in normalen Freundschaften. Ein Punkt, wo mir vielleicht meine Therapie weiterhelfen wird.

Nein, was neu ist, ist dass ich noch nichtmal mehr mir selber traue. Ich analysiere den Umstand, dass er mich irgendwie anzieht hin und her. Dass das Quatsch ist, weil ich ihn nicht kenne und er nicht mein Typ ist. Dass das sicher wieder irgendein blödes Muster ist, was mir letztendlich wieder Probleme bereiten wird, ... und so könnte die Liste weiter gehen...
Von ihm denke ich in den besten Momenten, dass er tatsächlich einfach nett ist, mich nett findet und sich deshalb so verhält und das alles aus ganz einfachen, ehrlichen Motiven.
Die andere Stimme in mir sagt, dass er längst vergeben ist und nur eine Affäre sucht, Selbstbestätigung sucht oder sonst irgendwelche Probleme oder niederträchtige Motive hat und sich dafür eine Dumme aussuchen will.

Na ja, ich weiß ja, Vorsicht ist ja generell schon auch angebracht, aber das ist dann doch auch zu viel für meinen Geschmack.
Nur komplett abstellen kann ich all das Denken nicht. Nur versuchen zu ergründen und dann in die richtige Richtung zu leiten.

Ansonsten wird es, glaube ich, auch endlich mal Zeit, loszulassen. Ich merke, dass es noch immer Dinge und vor allem Menschen aus meiner Vergangenheit, die mich immer wieder einholen. Wenn ich das nicht immer mit mir herumtragen will, dann wird es Zeit, es los zu werden. Fragt sich nur wie...

Ich möchte auf jeden Fall nicht alles mit diesem schlechten Erfahrungen, aus diesem verdrehten Blickwinkel heraus betrachten. Und schon gar nicht mein Leben darauf aufbauen. Irgendwo gibt es das richtige Maß zwischen Bauchgefühl und Kopf. Ich darf auch Gefühle einfach mal sein lassen. Ich meine, was ist denn schon dabei, dass mir jemand gefällt, der mir ein paar Mal so zugelächelt hat? In dem Moment ist man doch auch nicht mehr komplett anonym. Weil sein Lächeln eben für mich bestimmt war. Ich seh jeden Tag zig Menschen und mit den meisten hat man das eben nicht. Was soll daran falsch sein, sich zu wünschen, jemanden wiederzusehen, den man einfach sympathisch findet?
Ja, sicherlich... da ist eben dieses Potential, dass es wieder eine Katastrophe werden könnte. Aber Prozentual gesehen, wie viele Katastrophen wie den Ex-Evil gibt es denn?

Also, mal tief Luft holen und versuchen, mich wieder ein wenig zu erden und mich nicht in Alptraum-Szenarien zu verlieren... 

07.06.2010 um 22:13 Uhr

Der Zug mal wieder....

von: Sadeyes

Diesmal leider aber nicht im positiven Sinne...

Heute war mal wieder Stress angesagt. Irgend-was-weiß-ich-was und schon ging nix mehr. Danke, liebe Bahn, so habe ich 1,5 Stunden meines Lebens mal wieder vergeuden dürfen.
Nicht nur das... mein Bein (und der Rest, der ja kompensieren muss) tun heut Abend so weh, wie seit Anfang nicht mehr... *grummel*

Meinen Mr X hab ich auch nicht mehr gesehen... War zwar unwahrscheinlich, aber trotzdem konnte ich nicht anders, als nach ihm Ausschau zu halten. Wenn ich doch nur wüßte, ob und wann ich ihn wiedersehe...

Na ja, selbst das würde wohl auch nicht helfen... Wer weiß, was dann passiert. Eine weitere Runde 30-minütiges Anlächeln vielleicht?
Ich hab mir zumindest fest vorgenommen, dass ich nix sagen oder machen werde.

Und überhaupt, was mach ich mir schon wieder Gedanken darum? Sollte ich nicht einfach nicht dran denken können?

Zurück zum Zug... Bekanntschaften habe ich trotzdem gemacht. Zwei Leutchen aus dem Osten (aus Staaten von denen ich noch nix gehört hab), waren ein wenig verloren am Bahnhof bei dem Durcheinander und da hab ich sie doch gleich mal in meine Obhut genommen, mit in meine Stadt geschleust und von dort aus in den passenden Zug gesetzt. Mittlerweile müßten sie auch gut angekommen sein. Nett waren sie jedenfalls und hatten interessante Berufe... und sie waren so froh, dass ich ihnen geholfen habe.
Das hat dann schon fast die Schmerzen wieder ein wenig besser gemacht. Ist doch auch ein gutes Gefühl, wenn man jemandem helfen kann... 

04.06.2010 um 21:06 Uhr

Entschuldigung... kennen wir uns nicht?

von: Sadeyes

Uiuiui.... wenn man nix Böses ahnt...

Momentan bin ich ja irgendwie doch sehr ich-bezogen, wenn ich so unterwegs bin. Das liegt aber eher daran, dass mir das Laufen so schwerfällt. Hab ich mir doch tatsächlich einen Muskel gerissen. Ob das wohl eine Demonstration sein sollte, dass man auch nicht jünger wird?
Nun ja, auf jeden Fall find ich so Krückengehumpel ja nicht wirklich berauschend. Berauschend sind da eher die Schmerzmittel. Anders kann ich mir zumindest nicht erklären, warum ich so Probleme mit der Zeit habe. Nun ja... wird auch alles wieder.

Laut den Ärzten zumindest in ungefähr sechs Wochen. Apropos Ärzte... Notiz an mich selber... jeden Tag sexy Unterwäsche anziehen... Man weiß ja nie, wann man mal wieder in der Notaufnahme endet...

Aber darum geht es ja gar nicht... nein... Ich bin heute also mal wieder hochkonzentriert in den Zug geklettert und dann die Stufen runter zu meinem Stammplatz. Mich und meine Krücken sortiert und mein Strickzeug ausgepackt. Gucke hoch und... hmmm... hochgewachsener Mann... nicht mein Typ... Noch bevor er mich anstrahlt und mir zuzwinkert, wird mir irgendwie komisch in der Magengrube... ein wenig übel irgendwie. Und dann... kann es sein? Nee, nicht echt... oder... doch??? Hab zwar ein bissel länger gebraucht zu schalten, aber er ist es... Tatsache... der Typ von vor ein paar Wochen... Und er schien mich wiedererkannt zu haben. Müde sah er irgendwie aus, ein bisserl zerknittert. Und irgendwie hab ich mich sofort irgendwie total schüchtern gefühlt. Wußte nicht, wo ich hingucken sollte bzw ob ich ihn irgendwie beachten sollte und hab mich erstmal komplett in mein Strickzeug vertieft. Als ich dann irgendwann doch mal geschaut habe, war er in sein Buch vertieft. Irgendwann haben sich doch mal unsere Blicke gekreuzt, aber ich wußt auch nicht so recht, was tun und hab ein Minilächeln probiert, worauf eben auch so ein Minilächeln zurück kam. Hmmm... nun ja... was solls... hab ich mich wieder in Nichtbeachtung geübt und ihn dann beim Schlafen heimlich ein wenig beguckt.
Kurz vor Bahnhof, als ich dann meine Krücken zusammen gesammelt hab, hab ich im Gewühl gesehen, dass er wieder schaute. Aber da war ich dann schon wieder mit meinen Krücken beschäftigt.
Raus aus dem Zug ohne alle Aufzuhalten. Irgendwie sind auch alle da immer so ungeduldig, weil jeder nach Hause und ins Wochenende will. Aber ich wußte, ich muss da nochmal vorbei... außen am Fenster. Da, wo er sitzt. Beim Aussteigen hab ich schon gesehen, dass er einen Blick draußen auf die Leute hatte. Aber von dem Winkel kann man eh nicht viel sehen. Und beim Gehen schau ich so runter, auf das bissel, was ich von ihm sehe. Und auf einmal beugt er sich runter... weit genug, dass er eben nicht nur Beine sieht. Und wir schauen uns an und lachen beide.... 

Und das, wo heute der Sommer hier wieder zurück gekehrt ist...