Auf der Suche nach... ja, was eigentlich?

04.11.2009 um 21:02 Uhr

Mal so, mal so...

von: Sadeyes

Ein Kreuz ist das manchmal mit den Gefühlen und Gedanken. Was heute durch den Tag durch gut ging, wird nun heute Abend doch immer schwieriger. Vielleicht weil der Tag morgen immer näher kommt und ich zwar weiß, dass ich mich melden sollte, ich mich aber trotzdem unsicher fühle.

Unsicherheit an sich ist ja nichts Schlimmes und meist bin ich noch immer ein wenig aufgeregt und nervös, wenn ich auf seine Antwort warte, auch wenn ich mir meist doch recht sicher bin, dass sie positiv ausfällt. Nun bin ich mir das erste Mal etwas unsicherer als sonst. Einfach, weil ich die letzten Tage nicht einschätzen kann. Ja, ich weiß, normalerweise würde sich da kein Mensch was bei denken und das, was alles so klein und unbedeutend ist, sollte wirklich nichts daran ändern, dass wir die letzten Wochen einfach entspannt die Zeit zusammen genossen haben. Aber bei ihm bin ich mir da nicht hundertprozentig sicher. Aber ich will gerne daran glauben. Das alles gut ist, wie es ist und sich daran nichts ändert.

Ja, schon auf der Heimfahrt kamen mir hin und wieder Gedanken. Ich will sie nicht vertiefen und das werde ich auch nicht. Keinesfalls mich in etwas reinsteigern...
Stattdessen also daheim erstmal aufgeräumt und schön gekocht. Fokus mal wieder auf mich, so wie es sonst auch immer war, wenn wir uns nicht gesehen haben. Stolz bin ich, dass ich heut Abend so viel geschafft hab. So hab ich vielleicht am Wochenende ein wenig mehr Zeit für mich selber.

Und ich weiß sicher, dass ich heute Nacht ziemlich gut schlafen werde... so müde, wie ich jetzt bin... *gähn*

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenlady_bright schreibt am 05.11.2009 um 07:40 Uhr:Deine Angst vor Salz in alten Wunden, dazu die Tatsache, daß er schon manchmal recht überraschend reagiert hat. Klar, daß dich das unsicher macht. Aber so gelassen und zufrieden, ja glücklich, wie du die letzte Zeit warst, wird dich diese kleine Unsicherheit sicher nicht aus der Bahn werfen. Und er war ja genauso zufrieden und glücklich, das wiegt so viel mehr als keine kleine, unbedeutende störende Sache.
  2. zitierenAnna_Kurz schreibt am 05.11.2009 um 08:58 Uhr:Ich habe gestern Abend etwas ganz entscheidendes gelernt. Nämlich, dass wir aufhören sollten uns zu viele Gedanken um dies und jenes zu machen, sondern einfach nur zu sein, zu fühlen und zu genießen und darauf zu vertrauen, dass alles gut wird. Und dass je mehr wir versuchen zu kontrollieren, das Ergebnis desses was wir uns wünschen bzw das für uns vorgesehen ist, blockiert wird.
    Bleib also weiter so entspannt bei Dir, lehn Dich zurück und genieß den "Film".
  3. zitierenSadeyes schreibt am 05.11.2009 um 11:32 Uhr:@Lady: Ja, es stimmt schon, dass ich früher gleich viel unsicherer war, wenn er sich so komisch verhalten hat. Fakt ist ja schon, dass E manchmal die Sensibilität eines Holzklotzes hat. Vielleicht hat es für ihn rein gar nix bedeutet, außer, dass er grad nicht reden mag. Aber für mich stellt sich dann eben die Frage, ob er sich nicht doch wieder bedrängt fühlt und das kann dann bei ihm ja eine ganze Reihe von Dingen hervorrufen. Reine Kettenreaktion.
    Wobei ich mir auch nicht vorstellen kann, dass er mit einem Schlag alles beiseite wischt, was er bis jetzt ja auch schön fand. Aber ehrlich gesagt... einschätzen kann ich das nicht wirklich...

    @Anna: Ja, das hab ich auch schon mehrmals gespürt und kann das nur bestätigen. Funktioniert auch wunderbar, so lang nichts Größeres kommt, was einem dann wieder aus der Bahn wirft. Das ist das Ideal und leider schafft man bzw zumindest ich nicht immer, das auch zu leben.
    Ich versuche gerade zu lernen, meine Gefühle wieder zuzulassen. Was mir dabei nur schwerfällt, ist die Grenze zu ziehen, zwischen zB die Unsicherheit zuzulassen, aber mich eben nicht darein zu steigern und mein Leben in dem Moment davon kontrollieren zu lassen...
    Ich denke, was auch immer heute Abend passiert, wird schon ein bissel wegweisend sein dafür, wie alles weitergeht...

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.