Dies und das.... der einzig Wahre!!!!

30.01.2010 um 18:39 Uhr

Teenies und Musik

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Bei allen Streitgesprächen, die wir oft wegen der Musik unseres Teenagers führen....was angeblich ganz neu ist und noch nie dagewesen ist....und wir lächeln müde und verweisen auf ein Lied, das vor 20 oder 30 Jahren rauskam und der Ursprung dieses angeblich "phantastischen" Songs ist....

Jedenfalls komme ich eben vom Einkaufen mit Männe nach Hause (ich wäre angesichts der Verkehrslage alleine gestorben!!!), der PC ist noch ON, youtube ist geöffnet und was hat das Kind zuletzt gehört:

http://www.youtube.com/watch?v=uAsV5-Hv-7U

American Pie in der Ursprungsversion und nicht von Madonna!!!! Da ist man doch ein bißchen stolz auf die eigene Brut....;o))))

30.01.2010 um 11:12 Uhr

Ich glaubs ja nicht

von: Hedera   Kategorie: Die Welt da draußen

Es hat ja schon wieder geschneit.....und sowas von......dabei hab ich gestern abend um 22.00 Uhr noch geschippt und heute morgen....totenstille draußen...kein Auto zu hören. Direkt das Kind angewiesen bei ihr auf der Arbeit anzurufen. Da kommen wir nicht hin.......genauso wars. Eben mußte meine Freundin zur Arbeit, der Nachbar hat ihr geholfen das Auto vom Schnee rundherum zu befreien und trotzdem steckte sie erstmal fest. Die Straße? Freigeräumt - einspurig und es weht.....ich warte erst noch mit dem "ich fahr dann mal einkaufen", außerdem komme ich gar nicht in meine zugewehte Karre rein: zugefroren, beidseitig....ich glaubs nicht....meine beiden Dachfenster (Küche und Schlafzimmer) ware komplett zugeschneit, ich hasse das, komme mir dann immer vor wie in einer Gruft.....

Okay, nu hocken wir hier und hoffen mal das irgendwie die Sonne raus kommt oder sonstwas........und es NICHT, hast du gehört Frau Holle, NICHT mehr schneit.....wir haben doch gar keine Schneeschüppe...wir müssen das mit Schäufelchen und Harken wegbekommen.......... wir Clowns.....

29.01.2010 um 13:10 Uhr

Schiff in Seenot

von: Hedera   Kategorie: Die Welt da draußen

Eigentlich wollte ich meine werte Leserschaft mit einem Livebericht über den Untergang eines Angelkutters quasi direkt hier vor meiner Haustür /Arbeitshaustür erfreuen. Leider, quasi, ist das Ding aber nicht abgesoffen.....hach, so wird man mit der Zeit...völlig geil auf Dramatik......schlimm.....

Ich steh bei Kollegin im Büro, welche Aussicht auf den Südstrand/Ostsee hat. Wunder mich noch, warum da der Seenotrettungskreuzer rumgurkt......Später mit Männe telefoniert, was er zu essen besorgt....er wolle noch warten, bis der leckgeschlagene Fischkutter in den Hafen gezogen wird (mann ist nämlich auch sehr neugierig...). Hach, da konnte ich direkt einwerfen, dass der noch eine ganze Weile nicht kommen wird, weil die immer noch hier rumliegen.....Leider, und so ist das nunmal im wahren Leben, war natürlich der Oberchef nicht da, welcher als einziger ein Fernglas besitzt. So konnte ich mit Kollegin nur so beobachten, dass mindestens 3 Fischkutter und der Seenotkreuzer darumdümpelten - für uns sah es so aus, als ob sich da gar nichts tut. Letztendlich, das erfuhr ich erst wieder telefonisch, konnte der Kutter alleine losfahren, eingekeilt von 2 weiteren Kuttern und dem Kreuzer, da die Feuerwehr wohl Pumpen an Bord gebracht hatten. Im Hafen selbst wartete wohl schon die Feuerwehr und Rettungswagen, obwohl sich zumindestens bisher keiner verletzt hat (wahrscheinlich nur nasse Füsse). Ich hatte mich schon auf den Anblick eines sinkenden Schiffes gefreut, ja ich weiß, das ist gemein...aber dann wäre es auch ein dramatischerer Bericht geworden.

Jedenfalls mußte ich meinen Döner runterschlingen, weil Männe eh schon maulte, das er "alles" verpassen würde, weil die Böotchens mittlerweile schon im Hafen angekommen sein müßten. Lauter Schaulustige wären ihm auf dem Weg zu mir entgegen gekommen........Außerdem hätte meine Freundin, wenn sie denn einen Bauchladen mit warmen Getränken hätte, ein gutes Geschäft machen können.........

Immerhin mußte erstmal ein Kutter mit Stahlrumpf oder wie immer das sich schimpft vorbeikommen, der den Hafen eisfrei gemacht hat, damit die Boote alle reinfahren können. Der Hafen ist nämlich wohl bis auf eine schmale "Spur" eingefroren, sozusagen.

Ende des Berichts.

27.01.2010 um 20:39 Uhr

Tippchen des Tages

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Ich bin bekennender Duschgel-Junkie. Andere sammeln Haarshampoo (meine Freundin), ich kaufe andauernd neues Duschgel BEVOR das alte leer ist und dann muß ich es natürlich auch benutzen und dann seh ich noch eins und noch eins und auch Deos brauch der Mensch, bevor die alte Dose alle ist.....so steht eins im Bad, eins im Schlafzimmer, eins für den Sport, eins in der Tasche und eine andere kleine Leidenschaft sind diese einmal Dingers aussem Drogeriemarkt meines Vertrauens: die guten Dinger von Schaebens. Hach, da weiß ich doch gar nie, welches ich den mal probieren soll: bin ich wirklich schon so reif, das es die für beanspruchte alte Haut ist oder doch lieber pupeliges Zeugs für Mitessers und andere Störenfriede? Fragen über Fragen. Heute war die "Luxus Maske" dran, obwohl die trotz Luxus den selben Preis wie der andere Kram hat. Eigentlich ist es auch immer ein Doppelpack....obwohl ich es nie wirklich schaffe die Einmalpackung auch einmal zu benutzen...wer hat so ein großes Gesicht, dass man die ganze Matschepampe drauf kriegt???? Das Deluxpappgel enthält (angeblich) wertvolle Extrake aus Gold, Champagner, Kaviar und Austern. Und als ich mir das Zeugs schon auf das gewaschene Frätzchen geschmiert habe, lese ich noch kurz die Beschreibung:

Der feine Champagner Duft steigert das Wohlbefinden während der Anwendung.

Ja, wie jetzt? Ist das für Alkoholikerinnen während der Trockenphase?! Aber wirklich, das Zeug riecht irgendwie penetrant nach Stöffchen. Obwohl ich eigentlich nie meine Nase ins Glas halte um erstmal den "Duft" zu inhalieren...rein mit dem Zeugs in den Schlund ist eigentlich die Devise..... Naja, vielleicht hats ja wirklich geholfen...aber das der Duft von Alkohol mir Wohlbefinden verschaffen soll...das finde ich andererseits auch schon wieder irgendwie bedenklich......

In diesem Sinne: gut schmier!!!

27.01.2010 um 18:42 Uhr

Cheffe, das Orga-Talent

von: Hedera   Kategorie: Irrenanstalt

Eigentlich will ich ja unter die Dusche. Uneigentlich auch, aber das muß kurz warten. Mein Chef treibt mich langsam in den Wahnsinn: das Zauberwort hier heißt:

Trommelwirbel.....

Qualitätshandbuch

Wir hinken eh mächtig der Zeit hinterher aber das Ding muß fertig werden, blitzartig, andere haben schon seit Jahren eine Zertifizierung, wir nun angeblich im März...wenn denn dann alles in Ordnung ist. Es (das Cheftier) hat nix anderes mehr im Kopp. In unser aller gemeinsam Laufwerk H befindet sich ein entsprechender Ordner. Der wiederum diverse Unterordner hat:

- QHB Original

- QHB zur Bearbeitung

- QHB vollendet

Im 2. (dem zur Bearbeitung) wiederum, lufthol, befinden sich ungefähr 17 Trillionen Unterwerke. Angefangen von Kapitel 1.1 (Inhaltsverzeichnis) bis Kapitel 16 (grübel, wer war das nochmal, egal, Technik). Er wolle mal vorne anfangen die Dinger korrektur zu lesen, ich solle hinten anfangen. Die Kapitel mit den Trilliönchen von Unterkapiteln 16 bis 11 habe ich gelesen, neu formatiert bei Bedarf und zum besseren Wiederfinden umorganisiert. Das Kapitel 16 - sagen wir es war die Technik, haben ich in einen neuen Unterordnet geklatscht, der heißt dann auch mal QHB 16 Technik, in dem befinden sich dann alle einzelnen Kapitel, so das man, wenn es nach mir ginge und ich fertig wäre, folgendes findet:

  • - QHB zur Bearbeitung
  •          - QHB 1 Inhaltsverzeichnis
  •          - QHB 2 Ziele
  •          etc. bis die Abteilungshandbücher kommen:
  •          - QHB 11 Küche
  •          - QHB 12 Sport/Physio etc.

Ich hatte das so verstanden, das ich der Flachpfeife sage, wenn ich durch bin, und er dann und erst dann, endgültig gegenkontrolliert und die einzelnen Kapitel dann erst in den Vollendet Ordner verfrachtet. Aber nein, ich frage ihn heute was (unser Oberchef hat sich nämlich erbarmt und endlich seinen Teil zum Handbuch beigetragen und hat tatsächlich bei seiner Stellenbeschreibung "Verwaltungsleiter " - großes Tier geschrieben. Ich fand es so witzig, dass ich es meinem Cheftier zeigen wollte. Der fand es nicht, weil er vorher in dem Kapitel 14 rumgeschnüffelt hatte und eine Kopie davon in seinen Vollendet Ordner gepackt hat. Nur war es da noch nicht vollendet. Wenn er mit den ersten Kapiteln (die bei mir bei 1 anfangen und nicht bei 14...) anfängt und ich ganz hinten, wie kann es dann sein, dass ich in seinem dusseligen Ordner Kapitel 1-4 finde - aber nur stellenweise, und dann auf einmal was aus Kapitel 12 und aus eben 14...ich hätt mich mit dem Kopp auf die Tischplatte schmeissen können......

Wir sprechen defintiv unterschiedliche Sprachen und wenn er überall selbst rumpfuschen muß, dann soll er es doch ganz und gar alleine machen...diese Flachzange diese......

PFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFTTTTTTTTTTT

26.01.2010 um 09:54 Uhr

Aufwachen liebes Auto!!

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

So ein Wecker ist ja wahrlich unerbittlich. Jedenfalls mein Handy. Ich drück beständig die falsche Taste (gottlob!) und so dudelt das Ding alle 10 Minuten. Im Halbschlaf tanze ich die Choreo mit bis das Lied stoppt (eines unserer Bauchtanzlieder...): Brav robbe ich mich an die Kaffeemaschine, schmeiße meinen schmerzenden Körper (ja, der Monat ist um, nach allgemeiner Übelkeit kommen jetzt die üblichen Unterleibsschmerzen hinzu, vielen Dank lieber Gott, dass du mich monatlich daran erinnerst, das alles noch funktionieren könnte!) unter die kochend heiße Dusche, ziehe mich an...blabla. Steige ins Auto, trete erwartungsvoll das Gaspedal trocken ein paarmal durch, drehe den Schlüssel nach rechts..örgs. Aha. Mal wieder keinen Bock gehabt. Außerdem ist die Karre komplett eingefroren. Also lustig wieder alle Taschen nach drinnen geschleppt und überlegt, wie das Kind und ich zur Arbeit kommen.

Neues Problem: kein Bargeld im Haus. Bleibt ja nur noch Taxi. Also arme Freundin geweckt, die zwar jetzt immer Doppelschichten fahren muß (sie hat ihre Kneipe bekommen, fängt um 11.00 Uhr an, bis nix mehr geht, das ist wahlweise 21.00 Uhr oder 02.00 Uhr.....) aber so früh auch noch nicht aufstehen mag und schnorre sie um Geld an...... Kind bestellt 2 Taxen und ich fahre mit einer sehr gesprächigen, netten Taxifahrerin zur Arbeit. Die glutrote Sonne blendet uns, es ist wirklich traumhaft draußen. Aber so früh und bei so einem beschissenen bescheidenem Start ist mir eh nicht nach Plaudern..

Mein PC liegt mittlerweile bei meinem Kollegen in der Verwaltung, er muß nach Neubrandenburg geschickt werden, man findet aber keinen passenden Karton. Super. Ich wackel also wieder in mein Ersatzbüro und der PC hier fährt erstmal gar nicht hoch. Mittlerweile funzt er, sonst könnt ich ja auch nicht schreiben, mein Bauch schmerzt und ich kann nur hoffen, dass ich trotzdem heute abend pünktlich in meinen Kurs komme. Männe bestellt neue Batterie, aber das kann ja auch noch dauern......er muß mich heute abend abholen, zum Autochen fahren, Auto anmachen.......und dann kann ich hoffen, dass die 30 Kilometer meine Batterie etwas aufladen und ich nicht nachher dort stehe und nicht mehr nach Hause komme...abgesehen davon ist es jetzt schon nicht mehr witzig, wenn die Heizung nicht geht........nicht wirklich....

Aber egal. Ich hab heute morgen auf der Fahrt hierher ein Rudel Rehe auf einem Acker gesehen...das war hübsch...die Ostsee ist leicht angefroren...kein Wind...Gerüchten zufolge ist morgen entweder Schnee oder Regen oder beides angesagt, das kann ja lustig werden.....

25.01.2010 um 17:42 Uhr

...............ööööööööööörggs

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Ich vermelde: immer noch faul, immer noch müde.

Freitag: zu Hause geblieben, weil ich mich schon Donnerstag nach der Arbeit plötzlich fühlte wie ein...ein...keine Ahnung wie was aber wie ausgekotzt. Mir war schlecht, ich wollte eigentlich lernen aber Couch hat gewonnen. Dort bin ich natürlich eingeratzt und hab mich mit letzter Kraft zu Bett geschleppt. Freitag bin ich einfach liegengeblieben, wollte auch um 8.00 Uhr bescheid sagen, aber ich habs verpennt. Als ich dann um 12.00 endlich angerufen habe, meinte mein Chef, da müßte ich aber doch sofort anrufen, und er und der andere Chef machte sich schon Sorgen...ja natürlich, wieviel Möglichkeiten bleiben da wohl offen, wenn die Persoabteilung nix von Urlaub weiß? Abends schön zu Hause geblieben und nicht zum Training gewackelt: Couch rief lauter...Samstag dann wieder einigermaßen fit. Die Jungs angefeuert bei der Sportgala (Riesengaudi!!!), danach rief eigentlich zwischendurch schon die Couch......Gestern lustiges Essen gebastelt......und heute morgen brav um 08.00 Uhr den Chef angerufen um ihn dran zu erinnern, das heute mein freier Kurzarbeitertag ist. Und eigentlich wollte ich lernen bis der Arzt quasi kommt....

aber

ich war zu faul.

tatsächlich!

Ich konnte prima Mahjongg spielen.

Ganz prima. Aber Vokabeln lernen? Buaäh. Toll und gleich ist spanisch und morgen nach der Arbeit polnisch und da hakt es momentan arg. Da gibt es nämlich einige Vokabeln, die ich ständig nachschlagen muß.

Außerdem wollte ich eine Bisquitrolle machen aber die ist (und das bei 6 Eierchen..) nix geworden weil ich sie zu früh aus dem Ofen geholt hab (von wegen in 12 Minuten ist das Ding reif....tstststts).

Vergessen wir diesen Tag. Und bei dem Gedanken, dass in der Schule gleich Eistemperaturen herrschen, weil die Idioten anscheinend um 19.00 langsam die Nachtabsenkung einleiten, bibber ich jetzt schon und wenn ich frier kann ich mich nicht konzentrieren.....

Merkzettel für nächsten Wunsch: ich möchte nächsten Winter entweder 3 Monate in die SOnne oder ich will kurzfristig Bär werden... oder meine Katze....die ratzt den ganzen Tag, das faule Ding....

18.01.2010 um 16:54 Uhr

Gäääähhhhn

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Ich sollte bestimmt ein Tier werden!

Eins, welches Winterschlaf hält. Ich kann mich an kein Jahr erinnern, an dem ich so dauerhaft müde gewesen bin, wie dieses! Nur an den Abenden, an denen ich zur Belustigung irgendwo hin eilen darf, ist die Müdigkeit wie weggeblasen...muß ich zur Arbeit, zu meinen selbstauferlegten Kursen oder zum Arzt, würd ich mich am liebsten verkriechen. Und wenn ich das denn auch noch tue, mach ich mich noch nichtmal nützlich: ich lese nix, ich stricke nix...ich daddel hier am PC umher und beneide die Katze, die keine wirkliche Berufung hat. Die liegt ungestraft den lieben langen Tag lang irgendwo rum, kuschelt sich auf oder an die Heizung und scheints zufrieden.

Wochenendreport:

Freitag - genial. Nach unserem Training wurden 6 Jungs aus der Fußballmannschaft in die Geheimnisse des CanCan eingeweiht... Erst waren die Jungs sehr skeptisch, machten aber dennoch fabelhaft mit und wir Weiber? Wir, och wir haben zugesehen, dabei SOB gesüffelt (zu viert oder waren wir fünf ungefähr 4 Liter, also über den Daumen mit Sekt, so 1 liter pro Nase...), danach wurde es umso lustiger...aber die Jungs waren niedlich, schon ohne Röcke. Generalprobe ist Freitag, dann mit Röcken, bin gespannt, wie es sich Radschlagen läßt mit einem Rock, wenn man das nicht gewohnt ist.... Die Veranstaltung wird am Samstag sein, wir sind sicher, die werden der Brüller! Hoffentlich kneift keiner, das wäre schade.... Als wir nach Hause gingen, waren wir alle mehr als angeschickert....

Samstag - zu einer Veranstaltung aufs Festland gefahren und haben uns Gothic Tribal angesehen. Das war sowas von geil, anders kann man es nicht beschreiben. Würde es bei uns so eine Truppe geben, ich wäre sofort dabei. 2 Stunden allerbeste Unterhaltung!!!

Sonntag- essen gekocht und nach dem Essen am liebsten mit dem Kopf auf Tischplatte geknallt, weil so müde....danach noch aufräumen und ab auf die Couch...Hausaufgaben für Spanisch .....och nöh, mal wieder verschoben

Heute - Termin bei Frauenärztin, Gruseltermin, mit Freundin hingefahren, alles halb so schlimm aber wir hassen es. Eben Spanisch für heute abend hingeschmiert (und in die Lösungen geschielt), morgen ist polnisch, da hab ich letzte Woche ja gefehlt, das muß ich mir auch noch in den Schädel knallen......und ich bin einfach zu müde und zu faul zu allem.....

Vielleicht bin ich bloß einfach undersext??? Who knows....

16.01.2010 um 16:04 Uhr

Plötzlich

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

schreibt einem keiner mehr, auch hier nicht...nachdem ich leichtsinnigerweise PN mit meiner Schmuddelstory verschickt habe...alle zutiefst moralisch schockiert....uhuuuuu.

Okay, Meldungen über den gestrigen Abend (sehr feucht-fröhlich) müssen warten, weil ich mich sputen muß...Wohnung noch staubig und um 6 Deadline zum fertigsein...die Insel verlassen...gen Festland...Abenteuer pur...hihi

15.01.2010 um 11:12 Uhr

Kettenreaktion

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Heute ist Freitag, okay, ABER DOCH NICHT FREITAG, DER 13. !!!!!!!!!!!!!!!!!!! Da hat irgendwer, irgendwas falschverstanden.

Wir schreiben 05.00 Uhr, das ist eigentlich gar keine Uhrzeit, das ist eine Zumutung. Mein Kind (welches ja aus dem Klein und Niedlich Alter lange raus ist) steht heulend in der Schlafzimmertür, sie hat Magen-Darm, ihr tut alles weh, ihr ist schlecht. Ich freue mich über diese Mitteilung, nehme sie auch irgendwie auf....nennt mich eine schlechte Mutter...ich bin um diese Uhrzeit hundemüde, war ja, wie nahezu immer, auch erst gegen halb 1 im Bett....... Sie heult und tut mir ja auch leid, aber bei diesen Tätikeiten (würgen, und naja, das andere...) kann ich ihr ja nun nicht wirklich helfen. Sie will zum Arzt, dann doch eher nicht (was ich verstehen kann, man weiß ja nie ob die Zeit reicht....). Mißgeschicke sind ihr auch passiert...(und das wo wir beide gestern noch herzlich über das Video mit dem Klemmfurzer gelacht haben....aus Rache wurde sein letzter Satz wahr.....)....Ich fahre zur Arbeit, verspreche Arznei zu besorgen (was ich bei M-D auch etwas schwierig finde, alles was du reinpfropfst, kommt oben oder unten wieder raus).....fahre und fahre, letztes Örtchen vor dem Südstand... ES BRENNT, Feuerwehr schon da, hat den Ort des Geschehens abgeriegelt und die ganze Straße.

WIE KOMM ICH JETZT ZUR ARBEIT??

Kurz überlegt, achja, zurückfahren, nächste Straße links, quasi einen kleinen Bogen beschreiben und nach dem Brandherd wieder auf die Hauptstraße. Mann, die Straße ist hier aber auch schlecht geräumt, und sowas von rutschig.....

Tabletten geschnorrt, Traubenzucker, Tee (wir haben nur recht würzigen Ayurvedischen zu Hause), wieder ins Auto. Wieder kommt die Umleitung, och nööö, das ist der totale Umweg irgendwie, fahr ich doch die Abkürzung die ich VOR dem Schnee immer gefahren bin, da bin ich ruckzuck daheim und ruckzuck auch wieder zurück. Menno, hier hat man aber auch nicht wirklich großzügig geräumt, ganz schön rutschig...es kommt ein einsames Haus auf der linken Seite, anscheinend wohnen dort aber nur im Sommer Menschen...mmmhhh, sieht aber sehr hubbelig dort aus, ob das passt. Aber hier umdrehen geht auch nicht, Straße zu schmal, mit all dem Schnee...Schwupps, hänge ich fest. Ich habs ja auch kommen sehen, warum hör ich nicht auf meine innere Stimme? Häh? Ich doofie..ich blondie.....och menno, apropo, mein erster Hilfeschrei gilt immer ihm, obwohl es Blödsinn ist....Ich ruf ihn auch an, er ist gerade erst wach, und bis er mal hier ist, soll ich doch anderen Kollegen anrufen, der hat doch einen Bulli. Ja klar, der ist ja dann auch sofort hier. Mache ich, kurz bevor er kommt, tuckert ein Golf heran, der junge Mann steigt aus, wir versuchen meine Karre rückwärts zu schieben, geht alles gar nicht, hängt fest. Ach, da kommt schon der Kollege angebraust, der junge Mann verzieht sich und dreht um. Nach einigem, aber wirklich einigem hin und her gezerre und gerutsche bekommt er mich mit seinem Bulli aus dem Schnee gezogen, den letzten halben Meter bin ich völlig quer gerutscht, so glatt ist die Straße - auch durch das ganze hin und her....Leider hängt er jetzt linksseitig im Schnee....und, ja natürlich

ER KOMMT DA NICHT WIEDER RAUS!

Also versuche ich ihn rauszuziehen, muß aber aufpassen, dass ich nicht wieder in die alte Spur gerate, sonst hängen wir beide fest....auch nicht sehr sinnig. Mein kleiner Corsa kriegt aber den BUS nicht aus dem Schnee gezogen, no chance. Er lacht (gottlob) noch und sagt, er ruft nächsten Kollegen an, ich solle doch schonmal fahren, ich kann eh nix ausrichten. Das mache ich dann auch und fahre fluchend die ganze Straße rückwärts. Das das klar ist: ich liebe rückwärts fahren, aber die Heckscheibe ist innen beschlagen und bei all dem Schnee auf dieser beschissenen Straße sehe ich kaum wo sie zuende ist und ich

RUTSCHE. Kacke aber auch. Und die ganze Zeit sehen wir die Feuerwehr bei dem brennenen Haus stehen, Feuerwehr ist sicher auch zum rausziehen gut aber die haben anderes zu tun..................

Als ich endlich auf dem üblichen, jetzt immer benutzten Weg nach Hause bin, kommt mir dann auch der Kollege mit Bus mit Kollegin mit Kombi entgegen, gottlob haben die sich nicht auch noch festgefahren....das hätte noch gefehlt. Die beiden sind aber die Straße weitergefahren, das hätte ich mich eh nicht mehr getraut...und meiner hätte es ja auch nicht gekonnt, weil ich schon vorne im Schnee steckte...ich Fuchs ich........tststststs

Für heute reichts mir jetzt schon............pfffffffffffffffffffft

13.01.2010 um 08:48 Uhr

Tiefs, Schlüssel und SatC

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Gestern nachmittag, oder eher abend, als ich von der Arbeit nach Hause fuhr und an meterlangen, meterhohen Schneetürmen  vorbeischlidderte, fiel mir ein, dass ich auch mal ein Tief gewesen bin. Ich hatte schon diverse Tiefs und ich war mal eins!!! Höhöhö!

Ich bin aber froh, dass diesmal schon der Buchstabe D. dran war, wahrscheinlich verwenden die auch nicht zweimal den gleichen (oder wars jetzt wieder derselbe? egal) Namen? Und hieß es nicht irgendwann mal, dass die Männers auch mal die bösen Tiefs sind und wir die Hochs? So wie halt im richtigen Leben....? Jedenfalls hab ich mich damals sehr geärgert, nicht über das Tief Namens .... sondern darüber, dass die Nachrichtentante im Radio sagte, dass das ein komischer Name wäre....Paaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah, mein Name ist slawisch aber nicht komisch!!!!!!!!! Frechheit.

Kalauer des Tages gestern: Miss H. bricht ihren Haustürschlüssel mal eben gepflegt ab. Krumm war das Ding schon einige Zeit, aber nur ein bissi. Gestern ging gar nichts mehr und das schlaue blonde Ding meint, man könne ihn ja im Schloss ein wenig zurechtbiegen und dann bricht das Ding wie Butter einfach ab. Typisch, denk ich noch. So blöd kann ja auch nur ich sein. Bei meiner Freundin durch die Wohnung rein gekommen, hocherfreuten Männe angerufen (Hilfe!!!!!!!!!!! Man, der klang gar nicht erfreut darüber vorbeikommen zu müssen....) und über die eigene Schusseligkeit den Kopf geschüttelt. Letztendlich hat mein Nachbar das Schloss ausgetauscht. Weil meine Freundin ein Hortie ist (hihihihi), fanden sich auch noch einige Schlösser samt Schlüsselsatz. Also Männe wieder angerufen, der hat sich gefreut, dass er nicht extra kommen mußte und ich hab mich eigentlich gefreut, dass ich doch nicht immer nach ihm schreien muß...gibt ja auch noch andere Menschen, die nicht im Besitz von zwei linken Händen (und alles Daumen!!) sind!!!!

Nachdem das erledigt war, konnte sich unsere Truppe (die Mädelz, bzw. unsere Freundinnen wollten nicht warten bis wir am Donnerstag wieder Fitness nach Video machen und kamen samt Freßchen vorbei) auf das erneute anschauen von SatC konzentrieren (ha, gelacht haben wir, weil wir gewisse Ähnlichkeiten der Filmfreundinnen mit uns gefunden haben..ich bin angeblich Charlotte...pah! Und selbst mein Kind meinte, die Szene bei der Samantha angereist kommt und Carrie beim Ausräumen der Wohnung zu helfen und direkt 2 Buddeln Sekt anschleppt, das Gekreische beim Eintreten etc., das alles würde genau auf uns zutreffen!!! Falls jemand mit diesem Absatz nix anfangen kann: macht nix, eine von uns hatte tatsächlich noch nie eine Folge davon gesehen. Ich gebe zu, ich habs sehr gemocht. Auch wenn ich Aidan geheiratet hätte.....

Sonst ist nix passiert...außer das wir wieder Prosecco hatten und es schön war zusammen zu sein!!!

12.01.2010 um 09:05 Uhr

Wo isser?

von: Hedera   Kategorie: Irrenanstalt   Stichwörter: verschollen, Schneechaos, Flughafen

Da beschwer sich nochmal jemand, wenn ich mich nicht abmelde.....eben rief mich unsere Schwester an - die schon Sonntag Dienst gehabt hätte aber erst heute kommen konnte, wo denn mein Cheffe ist. Keine Ahnung, Licht brannte bei ihm und bei mir als ich kam, aber das hat wohl die Reinigungsdame angelassen. Vielleicht hat er ja auch irgendwo angerufen - vielleicht aber auch nicht. Da er ja der Cheffe ist, gelten für ihn andere Regeln (glaubt er), so reicht er auch ungern Urlaubsscheine ein..das vergisst er regelmäßig. Ich mußte sogar die vergangenen Tage an ihn denken - nein, nicht was ihr meint, es war kein Albtraum;0)) Seine Familie war in Österreich zum Skilaufen und ich erinnere, dass er gesagt hat, er müsse sie am WE abholen vom Flughafen. Wenn es nicht gerade noch Samstag mittag war, dürfte er wohl kaum eine Chance gehabt haben...........

Naja, der taucht schon wieder auf, soviel ist sicher. Muß später erstmal in der Küche fragen, wie die Patientenversorgung denn so lief.

10.01.2010 um 11:07 Uhr

Meldung aus Daisys Zentrale

von: Hedera   Kategorie: Die Welt da draußen

Während es woanders ja ganz manierlich zugeht, hier mal meine Meldung vonner Insel.

Heute morgen hatten wir Stromausfall. Ist schon länger her, dass wir hier mal einen hatten - der war dann auch allerdings im Sommer und ging vom frühen Abend bis zum nächsten Morgen. Das fand ich auch schon nicht lustig - wegen keine Kaffee...etc. Er war heute aber gottlob nur kurz und sofort nachdem meine Mikrowelle ein Piep von sich gab (ebenso wie Telefone) habe ich mir Käffchen gekocht - sicher ist sicher.

Eine alte Freundin ist wohl auch wieder auf der Insel gelandet (nach obligatorischem Ägypten Urlaub - irgendwie scheinen die sich da alle die Klinke in die Hand zu geben, kaum kommt einer wieder, fliegt der nächste dorthin). Mein Männe packte ihre Katzen ein und hat sie ihr gebracht, außerdem mußte er eh noch einkaufen. Ich bewunderte schon seinen Mut, er wohnt ja schließlich auch in der Pampa....Auf dem Rückweg steckte er allerdings ebenfalls in einer Schneewehe fest und mußte samt anderen Autofahrer erstmal einen Bauern rufen, der sie rausgezogen hat.

Wir haben uns im warmen Wohnzimmer gefragt, wie man überhaupt so blöd sein kann, bei dem Wetter noch von A nach B zu fahren. Eine Stunde vorher witzelte ich noch, wie lange es wohl dauert, bis der erste Asyl bei uns erbittet weil nix mehr geht. Wie schon mal anderen Ortes erwähnt, fährt man aus der Stadt raus, nur ein paar hundert Meter quasi, dann kommt freies Feld, dann unser Haus, dahinter noch eins und dann kommt wieder ein freies Stück. Bei uns staut sich andauernd der Verkehr - weil sich zwei Räumfahrzeuge begegnen, eingekeilt von Autofahrern, die unbedingt noch fahren müssen, etc. Die Warnlichter der Räumnfahrzeuge scheinen dann in unsere Wohnzimmer, außerdem hört man die schweren Fahrzeuge schon so heranbrettern, die übertönen den Wind dann doch noch. Andauernd wurde auf unserem Hof gewendet und man konnte gut erkennen, das hinter dem nächsten Hof die Straße ein einziges weiß ist, während direkt vor unserer Tür der Teer zu erkennen ist, durch unsere Häuser ist dieses kurze Stück geschützt. Mittlerweile ist das Feld vor meinem Wohnzimmerfenster fast gänzlich vom Schnee befreit - alles auf die Straßen geweht.

Es klingelte dann auch des abends. Ein Mann wollte Asyl für sein Fahrzeug, weil wohl auf der Straße nichts mehr ging, benötigte dann aber noch eine Schüppe, weil alle Räumfahrzeuge schön unsere Einfahrt zugeschoben haben. Er hat dann wohl sein Fahrzeug geparkt und ist von dannen gezogen - bei uns brauchte er dann doch kein Asyl. Irgendwann hat er es von einem Bauern abschleppen lassen.

Es weht immer noch sehr stark, ich höre keine Autos auf der Straße fahren und ich fürchte, Männe kann heute nicht zum Essen kommen. Die Lage da "draußen" soll immer noch verschärft sein, mit Wehen von 2,50 m. Und auf dem Weg von ihm zu mir sind einige Straßen, die nicht mehr von Bäumen gesäumt werden, nur von Feldern, so dass der Wind alles schön auf die Straßen pusten kann. Gestern waren die Räumfahrzeuge den ganzen Tag und bis in den späten Abend hier vor der Tür unterwegs und nach einer halben Stunde konnte man von ihrer Arbeit schon nichts mehr sehn. Sie haben wohl auch ein Räumfahrzeug der Bundeswehr aquieriert, aber eigentlich sind es zu wenige um alle Straßen passierbar zu machen, besonders die vielen, vielen Dörfer, die wir hier nunmal auf der Insel haben.

Mein Männe hat mit seinem Bruder (wohnt ebenfalls hier auffer Insel) telefoniert und der hatte sogar was von einem Deichbruch gehört, ich hab aber im Netz nichts gefunden. Evtl. soll die Schule (hier waren bis Freitag Ferien) auch Montag noch ausfallen. Mein Kind muß ja arbeiten gehen, aber wenn die Straße nicht morgen früh 1-A geräumt ist, kann ich sie nicht hinfahren. Ich habe mir in weiser Voraussicht morgen meinen Kurzarbeitertag genommen. Außerdem frage ich mich, ob Kollegen von gestern auf heute in der Klinik geschlafen haben um heute die Patienten zu versorgen......sonst gibbet evtl. heute nix zu essen. Die einzige Straße zur Klinik hat im letzten Teil auch ein freies Stück das gerne zuweht...abgesehen davon, dass man erstmal aus seiner Behausung kommen muß und die meisten Kollegen wohnen entweder auf dem Festland oder in den umliegenden Dörfern.

Ich kann mich nicht erinnern, dass es so lange und anhaltend gestürmt hat. Ich hab gerade noch mal geguckt, vor der Tür ist die Straße einspurig, na Klasse und ob ich durch den tiefen Schnee, den die Räumfahrzeuge freundlicherweise vor unserem Haus ausgekippt haben, überhaupt den Parkplatz verlassen kann....Super.

07.01.2010 um 13:56 Uhr

Was nicht alles so passiert..

von: Hedera   Kategorie: Die Welt da draußen

Nicht gerade der "Börner", die Headline, natürlich "passiert" ständig und überall was. Nur manche Dinge überraschen einen mehr als andere. Seit der Weihnachtsfeier haben 2 Kollegen wohl was miteinander - ich habs mal wieder nicht mitbekommen. Zwei, die sehr nett sind, wobei einer der beiden verheiratet ist und das gar noch nicht mal so lange. Und neulich noch einen romantischen Kurzurlaub machte, inklusive Wohnung renovieren und dann schwupp- wurden wohl die Karten neu gemischt. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass soll nicht so sein, kann aber sehr wohl. Was da wohl noch draus wird? Soll überhaupt was draus werden? Ich hab keine Ahnung, aber Auszug aus dem alten Zuhause ist wohl schon beschlossen. So oder so. Schade trotzdem, wenn eine Beziehung in die Brüche geht.

Andere sind schwanger, wieder andere krank. Meine Freundin schwankt zwischen Hoffen und Bangen, dass sie bald wieder Arbeit hat.....

Was wohl alles in ein paar Monaten wieder passiert sein wird? Hoffentlich auch restlos schöne Sachen und nicht nur Dinge, die evtl. nur für eine Seite schön sind und eine andere, traurige Seite hinterlassen...

Das Leben steckt voller Überraschungen..und die Menschen darin erst Recht....

06.01.2010 um 08:45 Uhr

Alles halb so schlimm...

von: Hedera   Kategorie: Irrenanstalt

um mal Herrn Aquarius zu zitieren. Recht hat er. Aber ich rege mich nunmal gerne auf, brauch ich anscheinend auch für meinen Adrenalinspiegel. Und, ich behaupte mal, ich hab auch oft einen Grund! So. Wie unser Winterräumdienst. Eine Katastrophe, die faulen Schweine. Wirklich! Vor meiner Haustüre ist die Straße schneefrei. 3 Meter weiter beginnt freies Feld, was in diesen Gefilden hier heißt: Schneeverwehungen. Die waren gestern abend schon nicht ohne und sind heute morgen mäßig plattgefahren. Bei einem tieferliegenden Auto (welches ich so  bekommen und mir nicht gar gewünscht habe, wie ich betonen möchte!) ist das kein Vergnügen. In meinem Ortsteil gibt es keine Fußgängerwege (auf der anderen Straßenseite) mehr, meterhoch zugeweht und geschneit. Auf dem Weg zur Arbeit: Straße eine einzige Katastrophe aber - und das finde ich wirklich putzig: dort fährt ein winziges Räumfahrzeug und macht den Gehweg frei. Für wen? Für was? Die Straße mal räumen, wie auch in der Stadt, das wäre mal ein Deal. Die sind bekloppt hier. Die Kreisstraßen sind geräumt - das macht halt auch der Kreis. Für den Rest, wie die Stadt, ist halt auch wohl die Stadt zuständig und der ist das zu teuer. Pfffffffffffft. um mal mein Lieblingsgeräusch zu machen.

Egal, ich komme auf der Arbeit an, nächste Überraschung: Heizung geht immer noch nicht, ist gestern nachmittag abgekackt und heute morgen ist es kuschelig kalt in meinem Büro. Wo ist mein Heizlüfter? Den hatte mir eine nette Kollegin beim letzten Heizungsausfall geliehen. Aha, hat sich Chef geborgt, weil ihm auch kalt war. Ich sage zu ihm "netter Versuch" und erwarte die sofortige Herausgabe MEINES Lüfters. Was er auch macht. Und was tut der Heizlüfter? Nüscht mehr. Ist anscheinend überhitzt. Was hat er mit dem kleinen DIng gemacht?

Nun sitze ich hier, in meinen fingerlosen Handschuhen und der Rücken wird langsam kalt, meine Finger sind sowieso immer halbtot, da funktioniert meine Durchblutung eh nicht bombig, selbst bei laufender Heizung. Wie warm muß man es eigentlich im Büro haben dürfen? Ich habe jedenfalls geknurrt, das ich mir das nur eine Weile ansehe, bevor ich diese heiligen Hallen verlasse und wieder in meine kuschelige Bude wackel............knurr...............

05.01.2010 um 11:06 Uhr

Faul

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Leute , ich bin sowas von faul. Fauler geht irgendwie gar nicht. Immerhin habe ich schon letzte Woche entschieden, dass ich diesen Montag frei mache, bzw. meinen Kurzarbeitstag nehme, nur informiert hatte ich darüber noch niemanden - aber es war mir auch egal. Als wir dann alle eh Montag verpennt hatten (der Rest verließ um 20 nach 9 das Haus, eigentlich geht mein Kind um 08.00 Uhr zum putzen) war es mir erst recht doof auf der Arbeit so spät anzurufen und so blieb ich erstmal einfach liegen......

Das hat dann heute morgen mein Auto auch beschlossen, und das, wo ich mich unter Aufbietung aller Kräfte um viertel vor 8 samt Tochter aus dem Haus geschleppt habe, um erst sie und dann mich zur Arbeit zu bringen. Und was macht mein Auto, gestern noch liebevoll vom Schnee befreit?: Pffft. Nix. Batterie wohl in die Knie gegangen. Also wieder rein und 2 Taxen geordert. Da fängt die Woche ja gut an. Hoffe nur, dass Männe irgendwie heute vorbeikommt und meine Batterie an ein Ladegerät anschließt. Und ich irgendwie hier wieder vom Hof komme......Und ich betone nochmal: ich war um 8 am Start!!!! Das mir......

Ansonsten wie gesagt: zu faul zu allem, atmen geht gottlob von alleine, weder für polnisch noch für spanisch geübt, geht ja auch gottlob erst nächste Woche los......kam noch nichtmal zum lesen so richtig.....Ich wollt, ich hätt  noch zig Wochen frei...müßte auch dringend mal meine Miete zahlen....aber habe wie immer Angst vor meinem Konto.........

Frohes Neues Leutz!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Aber alles wird gut. Nur meinen Arzttermin, den mußte ich auch heute direkt verschieben, weil ohne Auto ganz schlechte Idee......