Dies und das.... der einzig Wahre!!!!

27.01.2012 um 11:05 Uhr

Mini Kalauer am Rande...

von: Hedera   Kategorie: Irrenanstalt

Heute ist der Cheffe mit seiner Tochter zur Arbeit (ca. 4 Jahre alt), anscheinend ist das Kindermädchen krank oder so. Heißt aber auch, dass der Cheffe heute mittag geht. Cheffe müßte man sein. Egalski.

Jedenfalls gingen die beiden durchs Haus , er anscheinend auf der Suche nach Spielzeug fürs Kind (sollte bei uns ja eigentlich nicht sooo schwer sein). Im ehemaligen Chefarztbüro nebenan wurde er anscheinend fündig. Er taucht in meinem Büro mit einer Kette voller bunter Holzkugeln auf und fragt mich, was das ist.

Als ich es ihm erklärt habe, wollte er sie dann doch nicht mehr haben fürs Kind...

Kennt ihr das auch?:

27.01.2012 um 09:30 Uhr

Post vom Cheffe

von: Hedera   Kategorie: Irrenanstalt

Ich muß ruhiger werden....ich muß ruhiger werden...warum reg ich mich auch immer so auf?

Wir erinnern uns:

- eigentlich ist mein Chef, der einzige den ich ja noch habe, mein direkter Vorgesetzter wurde ja gekündigt, ein netter, eigentlich aber er kann auch anders....

- eigentlich war ich nur 2 Tage krank, habe mich Montag morgen telefonisch bei unserer Schwester krankgemeldet, die es nicht der Persotante gesagt hat. Die dann wohl ausgeflippt ist, als sie nach mir fragte und hörte ich sei krank und niemand hätte ihr was gesagt. Ich wiederum war aber kopftechnisch zu benebelt als das mir die Nr. besagter Tante eingefallen wäre, es war noch vor acht und so rief ich eine reale Person an, die um diese Zeit bereits anwesend ist...böser Fehler. Auch wenn man krank ist, ist oberstes Gebot: die heilige Nr. der Chefetage kennen.....

- eigentlich habe ich meinem Chef gestern zwei Mails geschrieben, weil ich was wissen wollte. Daruf habe ich keine Antwort bekommen, dafür aber folgendes:

Liebe Frau Hedera,

anhand Ihrer E-Mails kann ich erkennen, daß Sie genesen und wieder im Haus
sind - beides freut mich ungemein.

Grundsätzlich glaube ich Sie daran erinnern zu müssen, daß Krankmeldungen
ausschließlich in der Personalabteilung zu erfolgen haben. Ich habe keine
Freude daran (und es erweckt auch keinen informierten Eindruck), den halben
Betrieb nach Ihrem Verbleib befragen zu müssen. So groß kann der Groll gegen mein Vorzimmer ja nicht sein, daß dortige Telefonanrufe zu unüberwindbaren Hürden werden... Gleiches gilt übrigens für den Erwerb von Essensmarken!
Ja vielen Dank Chef für die Erinnerung, dass ich nicht immer nett über die Kolleginnen, die als einzige im vergangenen Jahr keine Kurzarbeit machten und im letzten Quartal 2011 sogar ohne den BR zu informieren 45 statt 40 Stunden gearbeitet haben, denke und rede. Während die Damen mit Ihrem Einverständnis die ohne hin vollen Taschen schön immer voller machen und niemals Stunden reduzieren, munter aber immer alle anderen dazu ermutigen und keinerlei Arbeiten abgeben, es sei denn es sind ihnen widerliche....sollen wir möglichst immer auf Abruf von unseren weitaus niedrigeren Löhnen Geld abgeben...Trotzdem habe ICH vorgeschlagen den Part zu übernehmen und die Fa. die bisher an unsere Fa. 1 fakturiert haben zu informieren, dass sie bitte nun nur noch an Fa. 2 Rechnungen schreiben. Leider haben die Damen, obwohl sie an der Quelle sitzen, nicht ganz im Blick, wer alles angeschrieben muß, verteidigen aber gleichzeitig ihre schlampig geführten Ordner derartig, dass ich auf ihre Zuarbeit angewiesen war....aber wie sagte meine Mutter immer so treffend: Undank ist der Welt Lohn...

Die nicht erfolgte Protokollverteilung war in diesem Fall äußerst ungünstig,
da dadurch auch niemand das durchaus nicht unwichtige Ergebnisprotokoll zu
Gesicht bekommen hat. Bitte lassen Sie uns zur zeitnahen
Protokollniederschrift zurückkehren.
Wenn zwei das Gleiche tun...Sie werter Herr, schreiben oftmals erst nach Wochen 3 Zeiler ....es tut mir wahrlich leid, ist aber nicht das Ende der Welt. Aber wenn ich demnächst im Empfang bzw. am Empfang sitze, werde ich noch weniger Zeit haben zwischen Patientenbesuchen Protokolle zeitnah konzentriert zu schreiben...aber egal.

Abschließend möchte ich mich noch nach dem Stand der Anschreiben bezüglich
unserer neuen Rechnungsanschrift erkundigen...
Die Damen nebenan schon gefragt? Bzw. siehe oben.......wird das jetzt eine weitere verdeckte Schikane, die MIR dann als Mimosigkeit ausgelegt wird? Vielen Dank. Wäre ich bloß zum Arzt gegangen, irgendwie, dann wäre ich die ganze Woche krankgeschrieben gewesen und ALLE glücklich....knurr

Dank und Gruß

 

25.01.2012 um 13:48 Uhr

Tschaka #³§+*~?!"$%

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Kann ja leider in der Überschrift keine überkippende Stimme angeben..jedenfalls wüßte ich nicht wie...deswegen mal diese sinnvollen Zeichen...irgendwie als Ersatz...

Jedenfalls ist Mrs. Hedi krank...es hat laufende Nase. Und zwar seit 3 Tagen derartig penetrant, dass die Haut unterhalb der Nase kurz vor dem abfaulen ist und ich am liebsten das ganze Ding entsorgen würde. Ich habe meinen gesamten Taschentüchervorrat aufgebraucht, die Mülleimer sind ständig voll und ich hasse das Kribbeln in der Nase, das Niesen, das Naseputzen obwohl andauert gar nix drin ist...

Und meinen Chef heute mal auch.

Der hat sich wohl gestern darüber ausgelassen, dass ich nicht da bin (jaha, weil Sitzung war und jemand anders Protokoll kritzeln mußte und ich böses Ding das Shiceprotokoll von letzter Woche noch nicht fertig hatte. Sorry Meister, sorry) Und dann hab ich am Montag nur bei den Schwestern angerufen statt einmal um halb 8 durchs ganze Haus zu telefonieren (sonst ist um die Uhrzeit auch noch niemand da....) u.a. deswegen, weil ich die Nr. der Kollegin mit Schnupfennasigem Hirn nicht wußte....
Und sonst ist das nie ein Problem, bei niemandem. Aber egal. was reg ich mich auf.
Hilfe, ich krieg das kursive nicht mehr weg, egal.
Samstag war noch alles in Ordnung bzw. wieder.
Am Freitag war es als ich heimkam mal wieder...trommelwirbelchen...
arschkalt. Mit lauwarmem Wasser das Haupthaar gewaschen, mit feuchten Haaren unten bei meiner Freundin M um Einlaß gebeten (geklingelt), Auto war da, ergo sie auch aber man öffnete mir nicht. Komisch, wenn sie in der Badewanne lag, müßte sie gemerkt haben, dass das Bad kalt und das Wasser wenn überhaupt noch lau war. Egal.
Wieder hoch in die eigene Wohnung und SMS geschrieben.
"Hallo M. hab bei dir geklingelt aber hast du wohl nicht gehört. muß unbedingt mit dir die tage sprechen - außerdem ist die heizung eiskalt dito wasser. heizöl alle oder heizung aus? lg hedi
Zwischenzeitlich kam mein Kind von der Arbeit heim und traf Madam draußen. Sie habe meine SMS bekommen, evtl. sei wirklich (mal wieder..knurr) das Heizöl alle, müsse sie mal schauen. Was sie mit meinem Kind und deren Taschenlampe tat. Aber ohne Ergebnis. Sie ließe da mal jemanden gucken.
Aha.
In mir schon wieder große Freude. Samstag Auftritt - Wunsch nach Dusche vorher...außerdem war es draußen nicht so sonnig, dass es so warm geworden wäre...
1 1/2 h später klingelt mein Handy. Madame ist dran aber diesmal hab ich keinen Bock. Ich bin es leid, dass sie sich nie sofort meldet, dass sie nie ans Telefon geht, wenn ich oder eine Freundin bei ihr anruft. Ihre Schwester macht das mittlerweile auch schon so. Direkter Kontakt nahezu unmöglich. Man muß generell warten bis die Damen zurückrufen. Dabei telefonieren sie nahezu ständig. Nur sind es wohl andere Leute, die direkten Kontakt erhalten. Das kann einen schon rappelig machen.
Wieder eine weile später kommt dann eine SMS, der defekt sei behoben, das Öl doch noch nicht alle. Schön. Anscheinend wurde dann aber doch noch Öl geordert, weil am Montag der Tanklaster vor der Tür stand. Immerhin....
Auf meinen Gesprächsbedarf wurde nicht eingegangen und ich hab jetzt auch keinen Bock mehr.
Ich hab heute einen Dreizeiler an sie geschrieben, dass ich zum 15.04.
ausziehe.
Jawoll. Ich hab die Wohnung bekommen. Das erste Mal seit Jahren, dass irgendwas nach Wunsch funktioniert. Zwar wäre mir ein neuer Job vor einem Umzug lieber gewesen, aber dann eben so herum. Auch schön. Das Kind freut sich, ich freu mich und überhaupt. So kann man das hier gerade noch ertragen - wenn man weiß man geht.
Weswegen ich dieses Jahr auch nirgendwo hinfahren werde. Alle Kröten, die ich irgendwie auftreiben kann, werde ich dazu verwenden (müssen) entweder zu renovieren (wenn eine Wohnung noch belegt ist, sieht man leider eben nicht, ob man unbedingt wo streichen muß) oder Lampen etc. zu kaufen. In der ebenerdigen Wohnung brauche ich auch Gardinen bzw. Vorhänge und dies und das und hach.
Eine Wohnung! Mit Strom!
Und Platz für einen Kratzbaum für den Konig! Das kastrierte Ding ist nämlich ja immer noch bei uns! Und keiner fragte nach ihm. Allerdings bekamen wir (leider) auch nicht unauffällig den Fressnapf vor die Tür gestellt (haben wir ja eh selbst gekauft) oder das Katzenklo.....wär vielleicht auch ein bissi viel verlangt. Wenn die Idioten meinen sie könnten ihn jetzt noch wiederhaben, täuschen sie sich sehr.
Neulich flogen im Hausflur leere Flaschen umher - da wollte wohl jemand das Leergut wegbringen. Es schepperte und der Kater versteckte sich hinter der nächst besten Tür...wagte nur einen scheuen Blick um dann mit riesigem Buckel und buschigem Schwanz wieder aufzutauchen...
Das kleine Ding hat Traumata!! Garantiert.
Ohgott...in der Wohnung ist eine Terrasse - eine lange Tür...die nach draußen führt..Angst....er istja so sprunghaft...so abenteuerlustig...
und zu guter letzt warte ich jetzt noch auf den Mietvertrag - ich hab schon unterschriebén aber ich brauch ja was zurück. In der Zeitung war die Wohnung auch noch - trotz vieler Interessenten hab ich sie bekommen. Aber in der Zeitung stand was von WBS. Ich habe keinen und bei 2 Personen und 80m² würde ich auch nie einen kriegen. ....ich habe dennoch angst, das die Sachbearbeiterin in der Fa. das merkt und mir eine Mail schreibt...irrtum..v.erarscht frau hedi, keine Wohnung...und ich hab gekündigt........
uarrrggghhh

09.01.2012 um 15:56 Uhr

Alles neu

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Drei Wochen frei gehabt. Zeit wie im Flug vergangen. Irgendwie nix gescheites gemacht, immerhin aber Socken für Schwiemu rechtzeitig VOR Weihnachten fertig gehabt (Trommelwirbel, jawoll!!) aber erst nach Weihnachten überreicht, weil wir uns doch nicht gesehen haben.... Socken fürs Kind gestrickt und noch welche für eine Tanzfreundin und wieder neue am Start, bei denen ich noch nicht genau weiß, wen ich damit "erfreuen" werde....

Sonst aber: peinliche Stille, keine Steuererklärungen gebastelt, wie ich es großspurig vorgehabt habe, kaum die Choreo für meinen Auftritt bei einer Sportgala mit den Step-Damen geübt (oh menno....) und auch nicht mal den Baumarkt besucht um zu sehen, was es da so an Farben gibt, weil ich eigentlich mal eben meine Küche neu streichen wollte - aber das mach ich eh nicht mehr - meine Küche streichen.

Und zwischendurch, das erwähnte ich ja schon, den Nachbarskater beaufsichtigt, seit 23.12. Der bleibt hier bei uns! Und ich, ich will immer mehr weg aus der Bude. Weil wir seitdem erst recht auf Zehenspitzen schleichen um den Nachbarn nicht aufzufallen. Bitte nicht bei uns klingeln, damit es keinen Stress gibt. Am 1. Januar direkt wieder Gebrüll, Möbelgerücke und Geschrei von nebenan. Ich dreh noch durch. Das Jahr ist kaum einen Tag alt, da geht nebenan der Punk ab.

Am 2. hat "Freundin" Geburtstag und "feiert" am Arbeitsplatz. Meinem Mann, Stammgast dort eigentlich, ist nur über Umwege bekannt, das Madam für Stammgäste und geladene Gäste einen ausgibt. Und obwohl er sonst alle Nase lang da ist, geht er nicht hin,ich ergo auch nicht. Weil wir nicht eingeladen sind. Unsere Tanzlehrerin wurde aber sogar persönlich telefonisch eingeladen. Da war sogar mein Männe bockig. Ein wenig zumindest. Also der Tag auch ohne besondere Vorkomnisse rumgegangen.

Jedem erzählt, das ich eine Wohnung suche. Anruf einer Bekannten, dass in ihrem Haus, also dort, wo sie zur Miete wohnt, eine Wohnung zum April frei wird. Satte 80m² auf 3 Zimmer verteilt, mit Küche drin, Böden drin. Und einem Waschmaschinen/Trocknerraum (will sagen: sind dort vorhanden und können für kleines Geld  - 50 Cent - benutzt werden) und Keller und Terrasse (weil im ganz unten). Super. Bissi groß. Hab sie besichtigt letzte Woche. Aber natürlich mehr Miete. Doch einiges mehr als bisher. Aber so schön und so nah, dass ich zur Freundin A zu Fuß kann, zum tanzen und Sport zufuß oder Fahrrad. Hach. Leute schicken mir einen Auskunftsbogen, mal sehen ob ich dann noch im Rennen bin. Muß Kind was dabei tun, dann kriegt sie Schlafzimmer und ich nehm als Schlafzimmer das Kinderzimmer. Bissi Farbe brauch ich. Und Lampen. Sonst lassen wir es erstmal bei Glühbirnchen im Flur und im Bad und so. Hab nämlich  nur Wohnzimmerlampe und Küchenlampe. Rest war drin. Und Kühlschrank brauchte ich da auch noch. Und wenn Kind auszieht irgendwann, muß ich auch ausziehen. Aber das müßte ich wohl aus jeder 3 Zimmer-Wohnung. Seufz. Aber die Aussicht auf eine Wohnung, die schick ist, den Nachbarn und all dem entfliehen ist mehr als verlockend.

Mein neuer "Arbeitsplatz" am Tresen eher nicht. Winziger Tresen und wenn, dann zusätzlicher Schreibtisch mit 2 Kolleginnen. Nix eigenes mehr. und immer unter Beobachtung. Nicht so meins aber der Chef meint natürlich: "Das wird Ihnen gefallen Frau Hedera, das wird genau Ihr Ding sein.." Tja. Erstmal wohl. Weiter Stellenanzeigen gucken. Man könnte auch weiter nach Wohnungen gucken, ob sich nix günstigeres findet aber die Wohnung sind rar hier. Kaum einer zieht aus, aus einer vernünftigen Bude. Kann sein, es tut sich was dieses Jahr, kann aber auch nicht sein. Und dann stehen da wieder die Fragen in meinem Gesicht: Bleibt Madam solange dort wohnen oder zieht sie irgendwann aus und meldet Strom ab und der Öltank für die Heizung ist leer? Halte ich meine Nachbarn aus oder schmeiße ich irgendwann Bomben und kriege ein Magengeschwür? Mach ichs oder mach ichs lieber nicht...Mecker dann aber auch nicht weiter, weil eigene Feigheit....

Wer nix wagt, der gewinnt nunmal auch nix. Auch keine Erfahrung obs ne Schnapsidee war....