Dies und das.... der einzig Wahre!!!!

28.05.2013 um 10:41 Uhr

Darfs noch ein Häppchen sein?

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Vorneweg:

Berlin war toll! Und es zeigte sich, das wir von vielem quasi nur einen Blick erhaschen konnten, weil für mehr keine Zeit war. Wir hatten soviel Sightseeing-Programm, dass für eigene Pläne kein Zeitfenster mehr vorhanden war. Leider. So fuhren wir an diversen Läden vorbei, die ich seufzend hinter mir ließ und auch das ein oder andere Museum oder die ein oder andere Ausstellung konnte mich leider nicht als Besucher gewinnen. What a pity!
Nach 3 Tagen insgesamt ist das Landei als solches aber wieder glücklich nach Hause zu dürfen, besonders wenn dann dort lieber Besuch wartet! Jepp!
Im Nachhinein, Mrs. Pele, könnte ich dir auch noch sagen, auf welch semi-geschichtsträchtigem Boden du dein Haupt die letzte Woche gebettet hast. Die letzten Tage fügten sich kleine Steinchen und meine Neugier zusammen und schwupps.. aber es ist jetzt kein Skandal und nicht weiter schlimm und überhaupt, ich hör jetzt auf.

Ich bin erfreulicherweise in Berlin nicht verhungert.  Trotz der doch zahlreichen Lokale, die mir leckeres Essen hätten servieren können, sind wir ausgerechnet so deutsch essen gegangen, das mein kleiner Wunsch bitte keine tierischen Objekte im essen zu haben, dazu führte, dass mir lediglich "trockner Spargel" und Petersilienkartoffeln, ungewürzte Gemüsesuppe oder Salat ohne Dressing serviert wurde. 
Ich war entsetzt. Noch nie was von Nudeln mit Tomatensuppe oder grünem Pesto gehört? Nur so als Beispiel? Egal. Ich lebe noch ;o)))

Und ich find Gerhard Schröders Portrait im Bundeskanzleramt gut. Nicht wie der CDU-Anhänger, der sich wegen der Darstellungsweise derart aufregte und schrie: das muss man abhängen, das geht ja gar nicht...

 

17.05.2013 um 11:04 Uhr

Und sonst so?

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Damit sich keiner beschweren kann, es gäbe keine News von der Ostseefront, hier ein kleines Update:

Madame Hedera nebst Freundin M. werden von Dienstag bis Donnerstag nächster Woche als politisch interessierte Bürger auf Kosten von irgendwem - aber nicht auf eigene - Berlin erkunden. Jawoll! 
Außerdem, und das ist die Nachricht die Hierzulande Menschen teilweise sogar empörte und meinen Mann jeden Sonntag zu dusseligen Aussagen bringt...(stöhn) ist die, dass ich mich derzeit vegan ernähre. Und nein, mir fehlt nichts. Ich werde davon kein unterernährtes Hoschi und ich lebe auch nicht von Wasser und Brot. Mitnichten. Ich habe selten so lecker gegegessen wie in der letzten Zeit. 
Ich fürchte nur, dass ich ausgerechnet nächste Woche in Berlin leiden werde. Zwar gäbe es gerade in Berlin soviele Läden für veganes Volk, allein wir haben festgelegte Restaurants in die wir einkehren und wenn gibt es dort evtl. (!!!) etwas vegetarisches, dies ist dann aber keinesfalls vegan. Mein Mann muss (siehe meine Bemerkung etwas weiter oben) sonntags immer mehrfach bekräftigen, dass er schon zum Frühstück seine Fleischration eingenommen hat. Menno, das ist doch krank. Ist das ein Männerding oder was? Ist in männlichen Köpfen die Idee drin, dass ein Mann, der an einem einzigen Tag in der Woche kein Tierzeugs zu sich nimmt, gleich eine Memme ist? Sowie wahrschein ein Mann, der ein rosa Hemd trägt. latent schwul ist? 
Meine Güte Mann, es tut dir sicher gut, wenn du an einem Tag von 7 mal was ohne tierisches Fett zu dir nimmst...lecker ist es ja, wie er zugeben muss.....
Jedenfalls, gibt es solche und solche. Die Kopfschüttler und die, die sich, was wirklich süss ist, Gedanken machen, ob ich dieses oder jenes wohl essen werde...sind die Cräcker wirklich vegan und macht unser Falafel Liebling mir auch eine tatsächlich vegane Portion (ja macht er!). Das  find ich wirklich nett. Ansonsten bin ich weder missionarisch noch abwertent anderen gegenüber unterwegs. Ich mache das mit mir aus und belästige auch niemanden damit, dass ich mich beschwere bei Besuchen nix essen zu können. Ich zaubere lieber aus der Tasche einen veganen Aufstrich, der entweder aufs Brot oder auf geschnittenes Gemüse passt und schon bin ich glücklich!

 

16.05.2013 um 11:18 Uhr

Super

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Super, ich eben schon mal zwischendurch einen neuen, langen Eintrag geschrieben und weg war er...

Hochinteressantes Thema: Ist Hedi für Patientenkoffer persönlich verantwortlich? Besonders wenn sie auf einmal verschwunden sind. Patientin meinte ja, ich meinte nein.......
Letztendlich fand sich der Kackkoffer in dem falschen Zimmer. Wobei der Koffer eh nicht in dem Zimmer sondern vor dem Zimmer hätte stehen sollen. Eine Verkettung unglücklicher Umstände...
ich schreibe für den Techniker die falsche Appartmentnummer auf das Kofferschild,
eine Kollegin stellt den Koffer in den Raum
und die Dame, die das Appartement bezieht, reist erst einen Tag später an (gestern) und meldet demzufolge erst heute morgen, dass in ihrem Zimmer ein Koffer steht, den sie nicht kennt.
Und die andere Dame hat mich heute morgen auseinandernehmen wollen, weil ich lt. D*HL für den Erhalt des Koffers quittiert habe und somit schuld bin.
Wie immer also.
Umkipp