Dies und das.... der einzig Wahre!!!!

30.04.2014 um 10:07 Uhr

Geduld oder Ungeduld

von: Hedera   Kategorie: Irrenanstalt

Ich bin ein sehr ungeduldiger Mensch. Wenn sich mir eine Vorstellung ins Hirnchen gebrannt hat...wenn ich etwas gesehen habe, eine Idee habe, möchte ich diese am liebsten jetzt sofort und gleich umgesetzt wissen. Geht das nicht, weil ich etwas bestellen muß, einen Termin dafür brauche, könnte ich schon zum Tier werden. Manchmal allerdings hat sich herausgestellt, dass diese Wartezeit meinen oft sehr spontanen Ideen zugute kommt...was hätte ich sonst schon alles angestellt.
Gleichzeitig gebe ich zu, dass ich bei manchen Dingen auch gerne mal kräftig auf der Leitung stehe...jemand erklärt mir was, ich denke, ich habs verstanden und sehe 5 Minuten später, hups, das hast du wohl doch noch nicht begriffen, also nachgefragt. 
Ist das bei anderen Menschen so, bin ich ebenfalls, wer hätte es erwartet, nicht so geduldig. Unsere Mütter zum Beispiel, die treiben mich mit ihren dusseligen Fragen täglich in den Halbwahnsinn....und wie mir mein Kollege erst heute morgen bestätigt, bin ich dabei nicht gerade immer vom Feingefühl getrieben. Ganz und gar nicht. 
Aber während meiner Anfangsphase in diesem Arbeitsbereich war ich davon getrieben, gute Bewertungen zu erhalten, zu gefallen. Und was hat es mir gebracht? Nicht viel. Irgendwer fand mich immer unfreundlich. 
Mittlerweile ist mir diese Art von Kritik rundweg egal. Ich habe keine Zeit und keine Lust mehr es jedem hier recht zu machen. Das wäre sowieso aussichtslos.
Wie die eine oder andere evtl. weiß, wird bei Aufenthalten im Krankenhaus oder bei der Kur der sogenannte Eigenanteil von 10 Euro pro Tag fällig. Bei uns läuft das so, dass im Kurverlauf die Damen Post bekommen, dass sie bitte innerhalb der nächsten Tage, im Zeitraum von bis ihren Anteil in der Verwaltung, 1. Stock bezahlen möchten. 
Und wo latschen sie hin? Zu mir, Erdgeschoss, am Empfang. Empfang ist nicht gleich Verwaltung. Sie klopfen also an meine Scheibe (etwas das ich zutiefst hasse...wenn ich nicht sofort, und damit meine ich SOFORT nach ihrem Erscheinen am Tresen den Blick zu ihnen hochwerfe, wird an die Scheibe gehämmert...) und haben den Umschlag mit dem Brief in der Hand. Ich weiß schon was kommt. 
"Ich hab von Ihnen Post bekommen. Ich soll was bezahlen aber..." Hier unterbreche ich meist schon.
"Der Brief ist nicht von mir. Schauen Sie mal, was da steht..."
Natürlich, ich könnte einfach sagen, gehen Sie in die Verwaltung, gehen Sie hier die Treppe hoch, biegen Sie rechts ab und schwupp sind Sie richtig. Aber ich gebe sozusage Entwicklungshilfe...Hilfe zur Selbsthilfe...ich lerne lesen und verstehen. Sie sollen selbst nochmal einen Blick werfen und schauen, was genau da steht. 
Und so wandern die Augen über das Schreiben, bis sie endlich lesen was dort geschrieben steht...
"Oh, da steht es ja..."
Genervter bin ich allerdings, wenn 2 Tage nach Anreise die psychologischen Gespräche losgehen, weil ich da täglich bombardiert werde..
"Wo ist Zimmer 3014?"
"Wo finde ich Raum 18 im Ärztehaus?"
"Lesen Sie bitte was auf Ihrem Plan steht" - auch hier könnte ich die Anweisung wo sie hinsollen sofort geben aber so macht es wenigstens mir mehr Spaß....
"Da steht, ich soll zu Frau X in Raum 3014"
"Lesen Sie was dort unten steht...." und belustigt sehe ich zu, wie die Augen über den Text wandern und sie endlich auch das letzte Stück gelesen haben!"
Bitte warten Sie am blauen Sofa!
Vielleicht sind meine erzieherischen Maßnahmen nicht die nettesten....aber ich hasse es, wie Behauptungen aufgestellt werden, die jeglicher Grundlage entbehren...
"Hier werden alle Handtücher gestellt, auch die Strandhandtücher, das hab ich in Ihren Unterlagen gelesen"
Nein, das werden sie nicht...Strandhandtücher haben wir eben NICHT, noch nie gehabt
"Hier gibt es WLAN, hab ich gelesen"
Wo? Ich hab den WLAN Code, aber den Teil ich nicht mit euch, dann bricht die Leitung ganz zusammen......
"Die 2. Schlüssel sind ja nur Kinderschlüssel, damit kommt man abends nicht mehr raus" 
Das ist das Allerneueste, wenn ich den erwische, der diesen Unsinn in die Welt gesetzt hat...der 2. Schlüssel und der 3. funktionieren genau wie der 1. was soll so was...Kinderschlüssel...wir haben hier keinen vollelektronischen Trakt bei dem wir die Schlüssel programmieren können...
Oder man versucht mit dem Patientenschlüssel am Schlüsselkasten der Automatiktüren vor unserem Empfang die Türen aufzuschließen nach 17.00 Uhr. Was nicht funktioniert, das klappt nur mit Mitarbeiterschlüsseln, steht auch über dem Schließkasten....aber dazu müsste man....man weiß es schon

L E S EN

 

 

 

 

 

23.04.2014 um 09:22 Uhr

Just a dream

von: Hedera

Manche Dinge erscheinen mir so bizarr, dass sie eigentlich gar nicht real sein können....Also ist mein neuester Deal: alles was in letzter Zeit passiert ist, ist gar nicht passiert...ich muss es mir eingebildet haben...es war letztendlich nur ein ....

Traum.....


Er fing mit meinem Urlaub im Februar an, mit Anrufen, mit netten Worten, die -natürlich- jeder andere hätte es sofort gewusst - nicht ernst gemeint waren und endete letzte Woche mit einem recht wortkargen Menschen, der mir aber erst Tage zuvor zu verstehen gegeben hatte, wie er sich freut mich wieder zu sehen um dann....

in Schweigen gehüllt genau damit das Gegenteil zu behaupten. Umschwebt mich eine Aura, die jedem, der mir evtl. zu Nahe kommt sagt: lass die Finger von ihr? Ich verstehe es nicht. Was ist in wenigen Tagen passiert? Was genau?

Bin ich wirklich nur für höchstens 3 Wochen interessant? Schon das 2. Mal in Folge, dass etwas so seltsam läuft oder eben nicht........................

Um dem ganzen persönlich noch die Krone aufzusetzen, hat mein Innerstes dann Freitag spontan beschlossen in Anwesenheit desjenigen Alkohol zu sich zu nehmen, der nicht bekommt. Mit dem Resultat, dass ich irgendwann zu Hause aufwache und mich an nichts erinnern kann. An gar nichts....Wie kam ich nach Hause und wann? Ich habe keine Ahnung und egal wie sehr ich mein Gehirn durchforste, da ist nur Leere. Etwas, das mir noch nie passiert ist. 
Aber immerhin habe ich damit mit Sicherheit eins geschafft: der Mensch, der sich eh schon wieder halb abgewandt hatte, meldet sich gar nicht mehr. Auch gut. 
Es tut mir schon ein wenig leid, ich hatte sehr viel Spaß mit ihm...sehr viel. Es wäre so nett ausbaufähig gewesen...
Aber ich schließe lieber die Büchse der Pandora in mir. ......ich bin kein Mensch für vereinzelte Abenteuer. Mir ist nicht nach wöchentlichen Eroberungen..ganz und gar nicht. 

Mein Plan für die nächsten Wochen: Ich bleibe zu Hause, gehe nicht mehr weg, schon gar nicht in SEIN Lokal...OMG, er soll ja nicht denken, ich gehe dorthin um ihn zu sehen....never ever.
Ich widme mich dann doch lieber meinem Minigarten, meinen Sockenprojekten und hake das ganze als das ab, was es war:

Ein Traum, ein kurzer. Ist es überhaupt real gewesen? Mir kommt es selbst so unwirklich vor.......

 

 

10.04.2014 um 14:04 Uhr

Neulich

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

hab ich es nach langer, langer Zeit noch einmal getan - bei FB auf die Seite des Mannes zu gehen, dem mein Unterblog "Ich versteh es nicht" zu verdanken war. Er hat seine Seite anscheinend mittlerweile vor fremden Blicken weitestgehend geschützt, Bilder kann man keine mehr sehen, jedenfalls fast keine. Nur ein Posting war zu lesen, seine Freude darüber verleihend, dass seine Herzdame sich ein neues Tattoo gegönnt hat und er war völlig verzückt darüber. Ich war verwundert, so hatte ich ihn damals gar nicht eingeschätzt. Mittlerweile dürfte er so an die 5 Jahre mit ihr zusammen sein. So lange ist das alles schon her...bzw. noch länger.....

Was hab ich damals gehofft und gebangt..letztendlich völlig umsonst. Nein, ganz umsonst war es nicht. Immerhin verschaffte es mir einen Minimalfreiraum mit eigener Wohnung, eigenem Bett in dem lange genug nur der Kater herumlag. Nicht, dass das jetzt anders wäre. Ich habe lediglich einen Appetithappen genossen...und gesehen, wie das wäre, wenn wenigstens mal jemand es wagt den Platz neben mir einzunehmen. Gar nicht so unangenehm. 

Damals hatte ich im Kopf schon auch Pläne, wie es wäre mit ihm zusammenzu sein. Seit dieser Zeit bin ich schon vorsichtig - schon beim darüber nachdenken. Ich kann es mir nicht vorstellen mit irgendjemandem zusammen zu sein. Dazu kenne ich mich gut genug. Aus einem Raum voller netter Menschen suche ich zielgerichtet das einzig anwesende A*loch aus. Interessant aber ein A*rsch. Die netten, die verlässlichen sind mir langweilig. Die haben keine Chance und wenn doch, dann wurden sie, wenn ich ehrlich bin, von mir schändlich betrogen. IMMER. 
Und diese Art der falschen Auswahl scheine ich auch an meine Tochter weitergegeben zu haben. Kein Händchen für Partner. Bei ihr fiel die "Wahl" auf einen Arbeitskollegen, der 12 oder 13 Jahre älter ist. Verheiratet und eine kleine Tochter hat. Und sich nie trennen will/wird, weil das ja so kompliziert ist. Obwohl er natürlich seine Frau nicht wirklich mehr liebt. Meine Tochter liebt er allerdings auch nicht. Er verbringt gerne Zeit mit ihr. Aber Liebe? Nein. Das alles weiß sie aber sie liebt ihn. Trotzdem versucht sie zumindest im Ansatz einen "richtigen" Partner zu finden. Was sich aber schwierig erweist. 
Immerhin und ich weiß, das klingt nicht gerade nach mütterlichen Gedanken, immerhin hat sie aber einen Lover erwischt, der ihr Geschenke macht. Das habe ich in all den Jahren nie erlebt. Natürlich würde sie echte Gefühle auf seiner Seite gerne gegen Iphones, neue Lichtanlagen für ihr Auto, Turnschuhe der teureren Art etc. austauschen. Aber immerhin "schenkt" er ihr etwas, vielleicht auch nur um sein Gewissen zu beruhigen? 
Mir war, das ist bei ihr nicht anders, der finanzielle Hintergrund eines Mannes immer völlig egal. Was im Laufe der Jahre aber oft dazu führte, dass ich an Männer geriet, die Altlasten mit herumschleppten. Die ich dann auf irgendeine Art und Weise auch mit abarbeiten musste, wenn es auch nicht der Abtrag an sich war, dann aber zumindest im Ergebnis, dass man sich dieses oder jenes niemals erlauben konnte, weil nichts da war. Auch etwas, dass ich in einem nächsten Leben nicht unbedingt nochmal wiederholen würde wollen.
Ansonsten könnte ich derzeit gar nicht sagen, was ich jetzt für mich wünschen würde..........Als ich nichts kannte, habe ich nichts vermisst. Als ich etwas kennenlernte, wollte ich alles haben und bekam nichts....auch verwirrend....

 

09.04.2014 um 15:03 Uhr

Zickig

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Ich sei zickig, wurde mir neulich attestiert. Empört wies ich diese Behauptung zurück, also bitte, ich und zickig. Ich doch nicht. Never ever. 
Obwohl, wenn ich mich selbst wenigstens ein bißchen kritisch betrachte, hat der Mann recht, der dies behauptete. Obwohl ich sicher bin, er hats nicht mal voll ernst bzw. böse gemeint.
Ich bin zickig. Und das mehr als ich von mir selbst angeommen hätte. Ich bin ungerecht, wechsel am Tag zig mal die Launen und Recht ist mir kaum etwas. Oder um es anders auszudrücken: meine Mitte ist irgendwie auf dem Weg ins Irgendwohin verloren gegangen....Wo bin ich, wer bin ich, wo will ich hin. Fragen, die ich mir zwischendurch stelle, auf die ich aber keine Antwort finde. 
Genauso wenig wie ich es schaffe schöne Momente zu genießen. Im Urlaub ist mir das blendend gelungen...da saß ich blöde grinsend auf meiner Terrasse, schlürfte meinen schwarzen Tee, rauchte die erste Zigarette des Tages und freute mich einfach nur wie Bolle über das schöne Wetter. 
Und jetzt? Jetzt vergesse ich, dass ich gerade einen glücklichen Moment erlebe, wo die eh so rar gesäht sind. Oder vielleicht waren es auch keine glücklichen sondern nur flüchtige Augenblicke, die mir wie ein Wimpernschlag erschienen...und der ist ja bekanntermaßen in einer Nanosekunde quasi vorbei.....
Und wieder starre ich mein Telefon an und wünsche mir eine Nachricht. Die ich nicht bekommen werde. Und ärgere mich. 
Über den, der sie nicht schreibt. 
Über mich, die ich erwarte, dass jemand schreibt.
Über die, die mir jetzt, wo ich ein paar Kilo abgenommen habe, was ich ja selbst schön finde, das Gefühl geben, dass ich jetzt und nur jetzt evtl. begehrenswert bin. 5 Kilo schwerer oder so (ich wiege mich ja nie) bin ich Luft. Kaum werde ich sichtbar sehr viel schlanker, kommen Komplimente von Kerlen aus den letzten Ecken oder Interesse wird bekundet, wo sonst nie welches gewesen wäre...Das finde ich sowohl erstaunlich als auch fast schon widerlich. Sex gibt es für mich nur im abgemagerten Modus...vielleicht. u.U.....ausnahmsweise.....
Vom Wetter wollen wir erst gar nicht reden. Irgendwo habe ich gelesen, der April würde der schönste Monat des Jahres. Ja hier wohl grad mal nicht. Und Wetter kann mir auch ganz schön die Laune verhageln...
Und meine unsichere Wochenendplanung...wo gehe ich hin und wohin besser nicht.........
O M G bin ich schräg drauf....................................
Der Mann, der mich zickig nannte, sollte mich gerade jetzt anrufen, er käme voll auf seine Kosten............................................

 

01.04.2014 um 11:37 Uhr

Ups and downs

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Liebe Gemeinde,
nach Wochen (!!!!!!) mit stets und ständig wechselnden Gefühlslagen fühle ich mich wieder in der Lage am Leben teilzunehmen. Wenigstens so einigermaßen. 
Obwohl ich noch lange nicht behaupten würde, über den Berg zu sein. Sei es drum. Ich kann es nicht ändern.
Eine Menge ist passiert, was mein Privatleben betrifft und eine Menge ist leider nicht passiert. De facto habe ich jetzt einen Mann, der nicht mehr meiner ist, einen der es spontan nicht sein wollte und mittendrin ich, verwirrt in die nicht vorhandene Sonne blitzelnd....wäre vielleicht auch zu einfach gewesen..
Traurig

Nun denn, mein außergewöhnlicher Wagemut beschert mir außerdem einen Urlaub in 8 Wochen der aus einem Flug besteht....und den Rest werde ich in 4 Wochen oder so organisieren....wenn die letzten Gehirnwindungen begriffen haben, dass ich ansonsten obdachlos wäre....egal. Dank blogigo werde ich auch durch die Werbeeinblendungen immer wieder dran erinnert...man, was habe ich mich auf den Urlaub gefreut......dazwischen war ich total gefrustet, jetzt geht es wieder. Fahr ich halt alleine...und mache das beste draus und genieße die Sonne, die sich hier dauerhaft versteckt......Und wenn es tatsächlich einen bescheidenen Sommer hier gibt, hatte ich wenigstens eine Woche voller Wärme...hoffe ich......
Am Wochenende kam es zu einer gelungenen Abwechslung, ich war mit meiner Exchefin ein vorläufig letztes Mal aus, weil sie Wohnungsübergabe hatte und jetzt wech ist...seufz. Wir hatten Spaß, wirklich. Und ein Dokument davon war ein Bild, dass wir bei FB posteten....und genau wie 2 Wochen zuvor hatte sich mein Angetrauter schon "ausgehfein" gemacht, "zufällig"  bei FB reingesehen und entdeckt, ich bin schon da, wo er hinwollte, also ist er zu Hause geblieben. Letzten Samstag war er dann schon völlig genervt, weil es das 2. Mal war...das tut mir soooooooooo leid!!!!!! Aber wirklich. Und er konnte natürlich nicht umhin mir noch mitzuteilen, dass die Art und Weise des Postings unserem Alter nicht angemessen ist. 
Mein Lieber, wenn du wüßtest, was sonst noch so los war, würdest du das Bild als das harmloseste von Allem bezeichnen. Aber egal. Was ich sagen wollte, ich war abgelenkt. Mit allen Sinnen abgelenkt und oh wunder, nachdem ich eine unerwartete Heulattacke bekam ....(OMG, das war mir wirklich peinlich)....ging es mir besser. Bedeutend besser und ich erkannte (bin halt kein Blitzmerker...)...Läben geht weider.....irgendwie. Mal besser, mal schlechter, mal mit, mal ohne Spaß. Aber es geht weiter...jeden Tag.........Ich muß nur noch besser lernen die Momente einfach zu genießen und mir nicht immer einen Kopf zu machen. Das war uns ja wohl allen in der Jugend voraus...das in den Tag leben..manchmal ist das gar kein so schlechter Plan......