Dies und das.... der einzig Wahre!!!!

16.09.2014 um 10:53 Uhr

Will ich

von: Hedera   Kategorie: privater Wahnsinn

Ich glaube, mit mir stimmt was nicht.

Oder ich lese hier schon zu lange........wenn ich mir zum Beispiel Ladys Erlebnisse durchlese und ihre Selbstreflektion darauf... erkenne ich .....ich bin anders als sie aber irgendwie auch ähnlich.

Was sich mir wie auf dem Präsentierteller anbietet, will ich nicht. Garantiert nicht. Obwohl......das sind keine Highlights meine Lieben, dass sind gerne Menschen, die eigentlich indiskutabel sind. Weil sie gebunden sind. Und ich bleibe bei meiner einzigen Selbsterkenntnis, schon vor Jahren gewonnen: Führe mich in einen Raum voller Menschen und ich suche mir denjenigen aus
  • der wie ein einsamer Wolf wirkt (sehr anziehend für mich) aber in Wirklichkeit nur ein selbstverliebtes Arsch ist
  • der gebunden ist aber nicht abgeneigt an Abenteuern

Die wirklich netten finde ich uninteressant. Garantiert. Zu Langweilig. Interessant scheinen auch für mich nur diejenigen zu sein, bei denen selbst meine breitgefächerte Fantasie Mühe hat mir ein Szenario in der Zukunft vorzustellen. Was ich allerdings sowieso als mein nächstes Problem betrachte. Ich sehe einen Menschen und ohne dass ich es will, fächert sich vor meinem inneren Auge eine mögliche Zukunft auf...ich und derjenige bei der nächsten Party...bei ihm zu Hause...wohlgemerkt, da habe ich jemanden evtl. erst gerade kennengelernt aber ich scheine sofort zu überlegen ob das ins Leben passt oder nicht. Es passt natürlich nie. Weil zu 99% die Herren gebunden sind oder zu jung oder vielleicht beides......
Und während für einige Frauen mein derzeitiges Singleleben interessant wirkt, wegen der "vielen" Menschen, die ich kennenlerne........bleibt für  mich nur die Erkenntnis, dass niemand dabei ist, der mich wirklich interessiert. Oder doch. Völlig abstrus, völlig indiskutabel aber da jemand dabei, den ich wirklich interessant fand. Er mich aber wohl nicht. Schade. Da knickt mein Ego sofort ein.
Wahrscheinlich tendiere ich auch aus einem inneren Flucht- und Leiden-Wollen-Reflex dazu, mir Menschen/Männer auszusuchen, mit denen niemals etwas laufen können.
Ich bin gestört.

Aber sowas von....

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenlady_bright schreibt am 16.09.2014 um 12:44 Uhr:Das ist Angst, Hedi. Bindungsstörungen oder Bindungsangst ist doch im Endeffekt meist nur die Angst vor Verlust in allen seinen Formen.

    Verlust des Menschen, an den man sein Herz gehängt hat und dem resultierenden Schmerz.
    Verlust dessen, was man (sich aufgebaut) hat, ohne zu wissen, was man bekommt.
    Verlust seiner selbst, weil die Beziehung (zu) viele Kompromisse fordert.

    Ein jeder möchte gerne etwas dazubekommen zu seinem Leben, aber nichts davon aufgeben. (Nichts anderes tun Fremdgänger und einsame Wölfe.)

    Und wir... werden vielleicht auch als einsame Wölfinnen wahrgenommen. Zu stark, um zu brauchen und zu selbstfixiert, um annehmen zu können. Dabei ist das doch alles nur Angst. Und Unsicherheit.

  2. zitierentrinidad schreibt am 16.09.2014 um 12:48 Uhr:Na, gestört ist jetzt ein gar grosses Wort. Aber vielleicht muss der Ansatz ein anderer sein. Scannst du alle Typen gleich nach Tauglichkeit ab? Wenn du vielleicht mal einfach ganz unvoreingenommen Leute triffst, ohne schon festzulegen ob das Beziehungsmaterial ist oder nicht, sondern einfach mal Leute wirklich kennen lernst, mit ihren Geschichten und Erfahrungen. Wär das nicht was? In erster Instanz den Menschen kennenlernen und erst dann gucken, obs Potential hat. Keine Ahnung, mich stört nur die Aussage "die netten sind alle langweilig".
  3. zitierenHedera schreibt am 16.09.2014 um 13:00 Uhr:Liebe Trini, natürlich sollte ich unvoreingenommen an neue Leute rangehen. Natürlich SOLLTE ich das, aber reflexartiges spult sich vor meinem inneren Auge sofort das oben beschriebene ab...das ist krank.....und während ich bei einer ersten Begegnung zumindest noch cool bin, ist das beim zweiten Mal schon, das merke ich selbst, weitaus weniger so, besonders oder eher gesagt nur dann, wenn ich feststelle, ich wäre interessiert...und dann tritt Phase C ein...ich werde, wegen MEINES anscheinend augenscheinlichen Interesses uninteressant...das ist so kompliziert, dass mich das schon total abnervt...diese Spielchen..dieses Gehabe, dieses Getue, das einem immer angeraten wird..mach dich rar, tue immer uninteressiert, dann wirds was......bäh...alles nicht meins...
  4. zitierenRosa26Maus schreibt am 16.09.2014 um 13:19 Uhr:*seufz* Reflexe abstellen ist schwer. Und das Schlimme an der Bindungsangst/-störung: Mit jeder schlechten Erfahrung (Ablehnung) wird es schlimmer. Ein Teufelskreis. ICH beneide Dich nicht und finde Dein Singleleben auch nicht interessant oder aufregend. Solange Du selbst es nicht magst, ist es das ja auch nicht, oder?
  5. zitierenHedera schreibt am 16.09.2014 um 13:52 Uhr:Manchmal Rosa, ich schreibe hier nur nicht davon, treffe ich wirklich nette Menschen. Interessante zumindest...und während ich dann denke, dass könnte ja spannend werden...ist es schon wieder erledigt. Es ist nicht immer schlecht aber leider oft. Ich kanns schlecht beschreiben. Manchmal bin ich auch eher wie jemand, dem hübsches Spielzeug weggenommen wird......
  6. zitierentrinidad schreibt am 16.09.2014 um 14:10 Uhr:Nee, das solltest du auch nicht. ich halte gar nichts von solchen spielen, mach dich rar etc. umgekehrt funktionierts null; wenn mir ein typ gefällt, nervt rar machen nur, und wenn mir ein typ nicht gefällt, dann wird er durchs rar machen nicht interessanter. das ist einfach so.
    Ich weiss doch auch nicht, warum typen gleich den verschwindikowsky machen.

    bist du sonst mit deinem leben zufrieden? wäre ein freund nur die kirsche auf dem kuchen?
  7. zitierenHedera schreibt am 16.09.2014 um 15:09 Uhr:Ich suche keinen 24-h Mensch in meinem Leben, das brauche ich eigentlich so gar nicht. Vielleicht mal im Urlaub aber nicht alltäglich. Mir geht's auch ohne Mann gut, nur dann und wann..und da dürfte es gerne mal immer der Gleiche sein................
  8. zitierenRosa26Maus schreibt am 16.09.2014 um 18:51 Uhr:Na, dann ist doch wurscht, was andere sich so unter Deinem Single-Leben vorstellen. Aber DIR fehlt offensichtlich was und das finde ich so schade und traurig. Und wenn Du immer wieder in dieselbe "Falle" tappst (Mann interessant - Und, Tschüss!), liegt das bestimmt an einer Kombi aus Deiner eigenen Ausstrahlung und dem, was Dich an Männern reizt. Was sich irgendwie auch gegenseitig bedingt. Schwierig, schwierig.
  9. zitierenginablum schreibt am 16.09.2014 um 19:07 Uhr:Ach Hedi, ich fühl mit dir. Wir werden das alles vom Urschleim an besprechen :-))
  10. zitierenHedera schreibt am 17.09.2014 um 08:50 Uhr:Oh Gina, da freu ich mich wirklich drauf!
  11. zitierenPelegrina schreibt am 17.09.2014 um 09:41 Uhr:
    ginablum:Ach Hedi, ich fühl mit dir. Wir werden das alles vom Urschleim an besprechen :-))


    Und ich werde trösten. Wenigstens eine, die ein g´scheites Exemplar abbekommen hat.....
  12. zitierenRabenmutter schreibt am 18.09.2014 um 13:29 Uhr:Hedi, ich finde das überhaupt nicht gestört. Das ist doch völlig normal, wenn man "auf der Suche" ist. Ich habe früher auch alle Männer "gescannt" - das passiert nicht bewusst, das läuft einfach ab.
    Und Ben wollte ich damals (1989) auch nicht, weil er mir viel zu normal (und damit langweilig) war, außerdem zu weit weg. Jetzt bin ich froh, dass er so normal ist! :-)
    Und so weit weg isser immer noch...

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.