von Fröschen und anderen Lurchen

10.11.2010 um 12:02 Uhr

verkackt.... !

von: Tuwanda

Hab verkackt.... Fröhlich

also ein so niederschmetterndes Ergebnis hätte ich jetzt nicht erwartet....
Traurig wär ich suizidgefährtet sollten meine Angehörigen den Psychologen verklagen.... ich meine, HALLO, es handelt sich um einen 6 wöchigen Job ???? in dem ich Hotelzimmer buchen soll...??? keine Buchhaltung... keine Präsidentschaftskandidatur ???? Beschäftigt
... laut seinen telefonischen Informationen, habe ich in allen Tests sehr sehr schlecht abgeschnitten.... sogar die Postkastenübung hab ich nicht richtig gemacht.... und da war ich mir 100% sicher.... Sonstige  also ne Auswertung bzw Analyse heißt für mich ich bekomme Info´s über die genauen Fehler, damit man es vielleicht das nächste Mal besser machen kann - bei Nachfrage bekam ich allerdings die Antwort, dass würde ihm zu lange dauern...seine Lösungsvorgaben sagen aus ich hätte Zusammenhänge durcheinandergebracht ????   mmmhh...hat er nen Lösungsheftchen in dem er nachließt? Jetzt weiß i überhaupt nicht, was nicht stimmte.... ich bin verwirrt ...also... ab heute bin i sogar zu blöd ne Ablage zu machen... OK... das hat was !   Fröhlich

Zudem meinte er, ich hätte zu wenig Motivation gezeigt, um den Job haben zu wollen... HÄ? ....also ich muß sagen, ich versteh die Welt nicht mehr und bin nü wirklich demotiviert.... ich hätt`s besser gefunden, er (28!) hätte einfach nur gesagt, ich bin ihm zu alt...
Wütend   (Nachtrag: ok ok... das darf er nich... i know this... wegen AGG... öhm )

Naja, irgendwie war das schon immer so.... lege Buchhaltungsprüfung mit 1 ab und 5 Stunden später leg ich mich Nachts beim Zeitungsaustragen mit dem Fahrrad voll uff die Fresse... fürs EINFACHE zu doof.....   
Verrückt

Schön wie schnell man so ins wanken gerät und destabilisiert wird.... ich Frage mich jetzt, ob ich dieser Stressgesellschaft noch gewachsen bin, oder ob ich mich lieber ins Bett lege und nie wieder aufstehe...
Sonstige

Ich meine, ich habe vor einem Jahr noch so viel Verantwortung getragen, dass es für 2 gereicht hätte und mein damaliger Chef hatte soviel vertrauen in mich gesetzt, dass ich eigentlich über alles selbst entscheiden durfte und wir vielleicht einmal im Monat nen kurzes Meeting gemacht haben und nü komm ich mir vor als wär ich zu blöd zum Kaffeekochen... also ehrlich muß sowas sein?
Traurig

Oder muß ich einfach an meiner Kritikfähigkeit arbeiten?
Wütend







09.11.2010 um 14:53 Uhr

Assessment Center

von: Tuwanda   Stichwörter: demotiviert

es ist vollbracht.... Ergebnis bekomme ich so gegen 16:00 Uhr !

zur Aufheiterung hier das komplette Prozedere:

Der Test bestand aus mehreren Teilen, wo bei anzumerken ist, dass für jeden Teil immer nur ein paar Minuten Zeit war... ich habe das Gefühl gehabt, total verkackt zu haben... ich habe nicht mal die Aufgaben verstanden unter diesem Zeitdruck... jetzt im nach hinein sind die Aufgaben lächerlich... ich weiß nicht, ob mir das jetzt peinlich sein muß...

Ach so, wir waren übrigens nur zu dritt, wobei die beiden anderen Damen erst mitte 20 waren.... (versteh einer den psychologischen Sinn....)

Ok. weiter zum Test:

1. Teil: Ordnen von Daten
Es gibt eine Tabelle mit Alphabetregistratur (Aa-Ae=1, Af-Az=2,Ba-Bh=3, Bi-Bz=4, usw. bis X-Z= 43)
Dann 3 Warengruppen B= Behörde, L= Lebensmittel, T=Technik
und jeweils I,II,III,IV Quartal....

So nü kommt ne Liste mit Namen, ner Warengruppe und nen xbeliebiges Datum ==> daneben sind 3 Spalten in dem du nu auf Zeit die richtige Registratur, die Warengruppe und das Datum einträgst in der du es einsortierst.... ächz

Beispiele:
Müller, Bananen, 25.03.
Zausel, Finanzamt, 06.08.
Schulz, Planierraupe, 04.03.
u.s.w.

Das ging eigentlich... außer, dass ich nicht fertig wurde, aber man sagte uns, dass das noch keiner geschafft hat... mmmhhh....

2. Teil
falsch geschriebene Wörter richtig schreiben ==> denke das konnte ich

3. Teil
Komma setzen ==> kotz würgh brech

4.Teil
Textaufgaben ==> da hab ich richtig abgekackt... Autsch

5. Teil
einfaches multiplizieren ==> wobei es hier schon ne Lösung gab und man falsche wegstreichen mußte...

Wär alles nich so schlimm, wenn man für die Aufgaben nicht nur jeweils 3-5 Minuten hätte....

Dann kommt meine Lieblingsübung, gut dass ich nen google Junkie bin....

Ein Postkorb mit Blättern und ner Liste in der man alles niederschreibt, was abgearbeitet werden muß... Sprich: man muß alles genau lesen und dort versteckte Erledigungen/ Termine finden und in eine to do Liste eintragen....

Der letzte Teil ist dann ein Interview: .... z.B. was wär ihr schlimmster Arbeitsplatz, Stärken, Schwächen, was bringt sie aus der Ruhe, wie gehen sie mit Überstunden um, warum glauben sie wären sie die richtige für den Job... blablabla....

Ach so, hab noch was wichtiges vergessen.... der Arbeitsvertrag geht nur 6 Wochen, da es ein Projektbezogener Arbeitsverhältnis ist.... BEGINN: MORGEN ! .....also ist es mir jetzt eigentlich egal, ob die mich nehmen oder nicht... bin aber irgendwie aufs Ergebnis gespannt, wie blöd ich mich angestellt hab.... weil wir bekommen eine komplett Analyse über das abgelieferte Material...

So, nun harre ich der Dinge die da kommen werden....

05.11.2010 um 20:45 Uhr

OMG

von: Tuwanda   Stichwörter: kollabierend

.....muß noch ebend was loswerden, so zum Wochenende... (hab grad nen deja vu ... is echt schon wieder ne Woche rum... ?Traurig )

Aber falls ich vor lauter Aufregung noch nen Herzstillstand bekomme, hier die NEWS:

Lese am Dienstag die Stellenanzeigen und stoße da auf ne Stelle hier im Ort, denke "Oh, dat is ja uff der ***str. - wie süß.... " Suchen ne Bürokauffrau mit Eventmanagment-Erfahrung ... super...alles da... überfliege kurz die Internetseite und schreibe Bewerbung, dusche, mach mich hübsch... und auf den Weg... stehe vor Haustür und stelle fest... ups... Firma is genau gegenüber.... kopfschüttelnd - aber sichtlich amüsiert, über die Wegstrecke überreiche ich todesmutig dem Menschen der mir die Tür öffnet meine Unterlagen.... und zockel von dannen... natürlich nicht ohne mir Gedanken über meine Unzulänglichkeiten zu machen... Hake das Thema ab...

 

....zeitgleich erhalte ich ein Anschreiben vom JobCenter, dass mich kurzzeitig an den Rande des wahnsinn treibt... ich werde freundlich eingeladen, an einem Informationsgespräch teilzunehmen, bei dem die Möbelhauskette **** mich auserwählt hat, mich in einem 8 -wöchigem Kurs zu einer Küchenverkaufsfachberaterin auszubilden.... ja ne is klar.... ich könnt heulen... werd aber später so wütend, das ich beim Arbeitsamt e-mail hingeschickt hab mit den Worten: habe weder Freude noch Verständnis für den Verkauf von Küchen bzw. anderen Einrichtungsgegenständen... außerdem bin ich Gesundheitlich nicht in der Lage mich dieser Herausforderung zu stellen..... Ok, denk ich nach abschichen.... jetzt gibts ärger.....hake es ab.... 

Heute am Freitag kriege ich einen Anruf von der Firma Gegenüber.... ich bin in der näheren Auswahl... soll Dienstag vorbeikommen.. zu einem "kleinen" Assessment Center......, oooooooooooooooooooooooooooooooohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnneeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee Was muss ich machen? Finde Postkastentest total schrott... und das ich unter beobachtung steh.... hab im Internet gelesen , dass sogar vor dem ganzen Tests schon feststeht wen sie eigentlich einstellen wollen... das eigentlich bei den 10 Teilnehmern nur einer getestet wird...und das find ich schon wieder voll cool.... Adrenalinschub weckt Lebensgeister... Ich will nicht meinen Namen tanzen... und schon gar nich mich mit anderen messen.. das ist so schrecklich, das ichs schon wieder erregend finde.... weil neu... was kann mir passieren außer, das ich nicht passe... habe internet seite genauer unter die Lupe genommen... diese Firme ist selbst ein Assessment Center und es arbeiten jede Menge DiplomPsychologen dort.. und ich habe nach Fotos dort festgestellt, ich habe meine Unterlagen dem Chef gegeben.... der sah aus wie`n PRAKTIKANT.... TUWANDA .... wieder mal nich nur dabei, sondern mitten drinn.... Ich glaube ich hab nen Magnet für Katastrophen am Arsch....

28.10.2010 um 12:22 Uhr

Mutti is Theresa...

von: Tuwanda

Stimmung: ... leicht gereizt...

 

ne.. nich die Orlowski.... Fröhlich

Vielleicht war ich in einem früherem Leben mal so was wie Mutter Theresa.... Eine meiner Freundinnen hat immer so passend gesagt, ich würde immer ein kleines Arztköfferchen mit mir rumschleppen und Männerseelen heilen wollen, auch die, gerade die, die gar keine Hilfe wollen, oder die so verstrahlt sind, dass sie nicht mal merken, dass sie Hilfe benötigen… die wenigsten dieser Gattung sind in der Lage NEIN zu sagen, ( warum auch… is ja toll wenn man alles in den Arsch geblasen kriegt…) … wenn nix mehr geht, dann geht TUWANDA … Jupp…  Fröhlich

Gestern Abend wars mal wieder so weit… is ja klar… kommen alle gemeinsam aus ihren Löchern gekrochen…. (IS Vollmond?? 
Wütend) …..stecke ich doch mitten drin in meiner Herbstdepression und dümpel so am liebsten allein vor mich hin, auch einfach aus der Not heraus, dass sich einfach alle von meiner Wahrheitsfindung überwältigt fühlen und voll auf Agro gehen, statt sich damit auseinanderzusetzen…. da kann ich noch hundert Bücher über Emotionale Erpressung und gewaltfreie Kommunikation lesen, wer die Wahrheit nicht hören kann, oder will, wird auf mein hobbypsychologisches Smoothie - Rumgeseier zwangsläufig mit Abwehr reagieren…. Is ja auch doof, wenn man (n) und frau durchschaut is…. Ich gebe ja zu, bin nur noch nicht ganz so weit, dass so zu verpacken, dass es sich nicht wie`n  verbaler Molotowcocktail über mein Gegenüber ergießt… naja, bin jedes Mal etwas verwirrt, über das Feedback, wenn es denn eines gibt… meistens kann ich mir ja hier selbst zusammenreimen, was den anderen dazu veranlasst hat, dass nicht mit mir ausdiskutieren zu wollen…. und mir geht immer erst nen bißchen spät auf, dass ich dafür jetzt keine Lobeshymne erwarten kann… wenn ich jemanden seine Lebenslügen auf die Stirn takkere… Sonstige

Das paradoxe an sich ist aber, dass ich just in dem Moment, wo der Schwall des Gegenangriffs bzw. der Moment wo der andere auf Distanz geht - mich erwischt, ich an mir und meinem Bauchgefühl so sehr Zweifel, dass mich ein elendig schlechtes Gewissen über das von mir so leichtfertig Gesagte völlig aus der Bahn wirft….
Traurig

Hab den Faden verloren…

Ach ja, gestern abend… 20:40 Uhr

Lag gemütlich mit Decke bis unters Kinn gezogen auf meinem Sofa und zappte mich gelangweilt durch die Programme meines TV`s… mein Handy klingelte und ich erahnte nix gutes…. Schon als mir der Name Mr. BO entgegenvibrierte war mir klar… TUWANDA hol den Arztkoffer rauß… ….hach, ja … eine Millisekunde des Zweifelns ob oder ob ich da jetzt nich ran gehen soll, ließ mich auch schon auf den kleinen grünen Hörer drücken…. Mit den Worten: Nah? Was fehlt? … begrüßte ich mein Gegenüber… Mr. BO sichtlich erheitert über seinen Erfolg, dass ich den verdammten Anruf angenommen habe…. (..die letzten 2x hab ich ihn einfach weggedrückt - nü hatt i natürlich wie sollte es anders sein - ein schlechtes Gewissen… grrrrr… und im Irrglauben, er könne ja auch mal was nettes Wollen….  ) ……schilderte mir kurz und bündig :

Probleme mit Freundin - rausgeflogen… seine eigene Wohnung schon vor Wochen - rausgeflogen… auf der Arbeit Vorarbeiter angepöbelt - rausgeflogen….. sich darüber mit seiner Mutter gestritten - ächz… Jupp.. rausgeflogen…. Ihr könnt jetzt dreimal raten, wat der Gute von mir wollte…
WARUM MACHE ICH DAS? 

Ich sammel Pflegefälle……………..

….. Das Gute ist, ich fühle mich seit längerem nicht mehr gut dabei…

Früher, hatte ich immer die Anwandlungen, mich wie ein heiliger Samariter auf diese wehrlosen Opfer meiner Hilfsbereitschaft zu stürzen und aus heutiger Sicht habe ich denen durch übertriebene Hingabe auch noch den letzten Funken Stolz genommen, wenn sie je welchen hatten…

Ok… ich habe noch nicht geschafft wirklich NEIN zu sagen - und Mr. BO seinem Schicksal der Brücke zu überlassen… (obwohl ich beim genauen Nachdenken glaube, Mr. BO hat bestimmt noch einige andere Probanten die er durchtelefoniert in solch Notsituation… Schade… er is schon weg… kann ihn nicht mehr fragen der wievielte Versuch ich war… jedenfalls sah er nicht so aus, als hätte er je im Freien genächtigt… und wer will eigentlich schon wirklich wissen, dass er die Nummer Uno ist, im ausgenutzt werden…  )

Zumindest konnte ich seine Annäherungsversuche geschickt ignorieren und ihm ohne viel Tamtam zu verstehen geben, dass sein Platz auf dem Sofa sein wird.. Und auch war !!! *grins*

Es ist vielleicht noch hinzuzufügen, auch wenn `s mir etwas peinlich ist, dass ich seinerseits vor 2 Jahren in der vorweihnachtlichen Glühweinerprobung auf Mr. BO gestoßen bin… und dies Wort wörtlich… nämlich mit meiner Zunge in seinem Hals… *grins* … mit gefühlten 1,3 atü Glühwein intus 
Beschäftigthabe ich ihn einfach angesprochen und gesagt, dass ich schon immer mal wissen wollte, wie es ist, jemanden zu küssen, mit einem Zungen - Piercing im Mund…  sprach`s und tat`s….  zur Belustigung meiner danebenstehenden Freundinnen - die mit Argusaugen und trotz Glühwein im Blut an mir verzweifelt rumzerrten und sich zu meiner Irritation nach seinem Alter erkundigten… ich glaube mit dem Wort : “achtundzwanzig” und dem dazu erschallendem Gelächter meiner Begleiterinnen war ich schlagartig wieder nüchtern…. Es war Zeit nach Hause zu gehen… alleine versteht sich…

Mr. BO war aber hartnäckig … er rief mich immer wieder an.. Und wir trafen uns ab und zu.. Ich denke es ist die eigene Bedürftigkeit die mich da treibt…. Oder … die Anerkennung die man dahinter sucht… ich habe definitiv ein Abgrenzungsproblem … außerdem muß ich gestehen, dass ich mich über Sex definiere..  Es kam wie es kommen mußte…. Es war schon echt verrückt - und dass machte wohl auch den Kick aus… denn… ich wusste ganz genau, dass ich niemals im Leben eine Beziehung Mr. BO führen könnte - und wollte… schon nach dem 2. Treffen war mir klar, dass er a) noch ein Kind ist und b) ich genug mit meinen 2 zu tun hatte und kein 3. Brauchte … und c)  ICH BRAUCHE KEINEN STAUBFÄNGER AUF MEINEM SOFA ….. Heul…  und …sein beruflicher Ehrgeiz ähnelt einer Wanderheuschrecke…


Gerade als ich dies schrieb schweifte einen momentlang mein Blick durchs  Wohnzimmer bis zum Flur und verweilte einen klitzekleinen Augenblick und dann wie unter Schock auf eine mir fremde schwarze Tasche….

Oh… nein…. Er hat sein Revier markiert…
Traurig 

……….to be continued………
  Beschäftigt

15.10.2010 um 09:44 Uhr

Reizüberflutung

von: Tuwanda

da bin i wieder... hab ne harte Belastungsprobe hinter mir..... dies lässt mich den Passus "teamfähig" in meinen Bewerbungen etwas dumm aussehen..... lol....(wieso sehe ich  die smilies nich???)

Ich habe von So. bis gestern nen Spontanbesuch aus Bayern bei mir beherbergt ....ich habe diese Frau letztes Jahr in meiner REHA kennengelernt....  ich mußte feststellen, dass i in mei alter soetwas auf dauer nicht mehr ertrage... *kratz am kopp*

Ihre Idee mich zu besuchen fand i eigentlich eine prima idee, da wir uns echt gut verstanden haben und ich mit ihr auch viele tolle Gespräche geführt habe....  nur hat sie mir dabei nich gesagt, dass sie 5 Tage bleibt... reusper reusper.... also... ich habe irgendwie die Frage vermisst, ob ich solange Zeit bzw. Lust habe... nun ja... öhm...

....ich möchte ja nich unhöflich klingen, aber i bin zu der Erkenntnis gekommen, dass i auch als Single keine Ganztagsbetreuung benötige... man oh man... gestern war scho hart an der grenze eines "blondieflipouts"... ich mußte mich echt zusammenreißen, der Madam aus Müchnen nich in den Arsch zu treten... die lag hier wie frau rubens persönlich uff mei Sofa und ließ sich bedienen... ich bin es nun mal gewohnt erst um 16:00 Uhr zu kochen... da fängt die hier ab 14:00 Uhr an rumzunöhlen.... naja... bin ja selbst auch ungenießbar, wenn ich hunger hab.... also hab i mich wortlos in die Küche begeben und kurz vor mich hingegrummelt.... aber nen Lagerkoller blieb trotzdem.... ich habe echt das Bedürfnis nach Zeit für mich allein.... vielleicht bin ich auch zu sehr daran gewöhnt.... die ersten 2 Tage waren nämlich sehr nett und wir haben beide den Drang viel und ausgiebig über Gott und die Welt zu diskutieren...

mmmh ja Gott.... die Unkompatibilität begann eigentlich auf der Rückfahrt nach unserem Tagesausflug.... nachdem ich sie höflichst darum gebeten habe, mir keinen lobpreisenden Vortag über die Zeugen Jerovas zu halten, war sie das erste mal angepisst... sie wollte mir allen ernstens weismachen, dass die Fernsehberichte über ausgestiegene "Opfer" gelogen sind.... das sie immer "freiwillig" 11 Jahre dort war und auch freiwillig gehen durfte.. nun denn - ihre Geschichte... vielleicht mußte sie so reden.... so alla: Jerovas is watching you....  ich halte mich für sehr Tolerant und jeder darf denken und Leben wie er möchte.....  - es hört bei mir nur auf, wenn man mich in Monologen davon überzeugen will, dass der ANDERE den einzigen richtigenWeg gewählt hat und ich jetzt bitteschön das selbe zu denken habe....(dies gilt auch für Monologe über: "das Nichtrauchen, Nahrungsumstellungen, den Vorteilen über das Benutzen von Naturkosmetik, exzessives Sporttreiben (besonders: Joggen vor der Arbeit.... kotz....) und das Leben in der Ehe" )  ..... da brodeln aggressionen in mir hoch....Wieso muß man mich von so einem Quatsch überzeugen? Ich habe nie etwas negatives darüber geäußert oder den anderen in Frage gestellt - aber ich.... klar.... soll wieder mal umgekrempelt werden...

Naja, und ein Gutes hatte es ja.... meine Libido is durch den ganzem Stress wieder runtergefahren.... wuhahaha.... 

apropo Bewerbungen... ich war am Mittwoch mal wieder beim JobCenter... nü krieg ich genau 120 Bewerbungen später.... die nächste Maßnahme aufgedrückt... dies ganze is aber nur der Anfang!!!!??? ......es gibt nämlich laut meiner Bearbeitungstussi nächstes Jahr nen neues Projekt im Zuge der Bürgerarbeit iniziert von Frau von der Leyen!? (da ich diese Frau, wegen ihrer Ansichten, über die (ihre) Problemlosigkeit gleichzeitig Arbeit und die Erziehung von 6 Kindern unter einen Hut zu bringen, nich abkann, bin ich da eher ambivalent....) aber nun ja ... meine Sachbearbeiterin erklärte so: die Stadt H, bzw. ganz Niedersachsen ( jedes Bundesland für sich ....) schafft in den Städtischen Einrichtungen so 1000 Arbeitsplätze ...in den Verwaltungen versteht sich... weil i bin erstmal gleich aufgesprungen und dachte "Jetzt biste drann" denn man(n) weiß ja, dat Bürgerarbeit steht eigentlich für Schneeräumen und Straße fegen... ICH STAND KURZ UNTER SCHOCK.... sie hat mich dann aber beruhigt und gemeint es wären Verwaltungsjobs.... Sprich: 900,-- € zahlt dann das Amt und dann wird von den TRägern der Rest je nach Qualifikation an den Tariflohn aufgestockt.... (..... ob das nich bei den anderen Mitarbeitern zu neid und missgunst führt - is fraglich....) .....Pflicht ist halt der vorherige Besuchen der oben angekündigten Maßnahme.... dort wird nämlich die Qualifikation in 6-12 Wochen getestet....

Also.... harre ich der Dinge die da kommen werden.... eigentlich finde ich, dass es sich gar nicht so schlecht anhört... und mal ehrlich... im Normalfall hätte man überhaupt keine Chance nen Fuß in die Verwaltung zu setzen, da diese Stellen a) intern besetzt werden und b) man muß schon in einer gelernt haben, um genommen zu werden... also wer weiß.... ich freue mich jedenfalls wieder nen Auftrag zu haben....