Das Bratkartoffelverhältnis

10.03.2015 um 17:20 Uhr

Kein Pizzateig

von: Beatrix

Nein, bei meinen Brüsten handelt es sich mit Sicherheit nicht um Teigklumpen, aus denen man Pizza knetet. Hätte ich das Scriptus sagen sollen? Er hat da wohl etwas verwechselt, als er gestern Abend an mir rumgeknetet hat. Und ich bin auch kein Eis am Stiel, an dem man mit der flachen Zunge von unten nach oben schlabbert.  
 
O.k., seit Musculus bin ich ziemlich verwöhnt, aber ich konnte mich bei Scriptus einfach nicht fallen lassen. Als er da vor meinem Bett und zwischen meinen Schenkeln kniend loslegte, war mein erster Gedanke: Der kann’s nicht! Dabei hat er sich wirklich Mühe gegeben und bevor Muskulus in mein Leben getreten ist, hätte ich auch gedacht es würde an mir liegen. Tut es aber nicht. Der Herr hatte einfach nur die falsche Technik. Nein, Schätzchen, nicht mit der ganzen flachen Zunge. Eher so mit der Zungenspitze und dann leichten Druck ausüben, aber nicht zu viel. Am liebsten würde ich ihn zu Musculus in die Lehre schicken. Schade, dabei ist er so ein Netter und Hübscher. Er fühlt sich auch richtig gut an, groß, schlank, zart und unbehaart. Irgendwie wie frisch geschlüpft. Vielleicht ist er ja einfach zu jung? Er behauptet er sei Anfang 40, sieht aber noch viel jünger aus. Na ja, dafür hat Musculus zu Beginn behauptet, er sie Anfang 50, dabei geht er schon locker auf die 60 zu. Wenn ich so darüber nachdenke, liegen zwischen den beiden fast 20 Jahre Altersunterschied. Dadurch wohl auch einige Jahre an Erfahrung, die Musculus voraushat. 
 
Ja, und da war gestern noch etwas seltsames, das Scriptus anscheinend sehr erregend, ich hingehend eher ab törnend fand. Vermutlich gibt es dafür wieder einen Spezialausdruck, den ich nicht kenne. Ich werde es mal so beschreiben: Er hatte mich auf den Bauch gedreht, sich hinter mir platziert und dann von unten nach oben durch geleckt. Also, so komplett durch! Huch, irgendwie seltsam. Danach wollte ich ihn auch nicht mehr unbedingt auf den Mund küssen.
 
Heute Abend kommt Musculus. Und ich bestimmt nicht nur einmal…

26.02.2015 um 15:07 Uhr

Fallen lassen

von: Beatrix

In einer Nachricht wurde ich gefragt, mit welcher Technik mich Musculus zum squirten (so ist wohl der Fachausdruck für die weibliche Ejakulation) gebracht hat. Jetzt schreibe ich hier ja kein Aufklärungsblog, aber ich würde es gerne erklären, damit auch evtl. andere Frauen in den Genuss kommen. Wenn ich es denn erklären könnte. Ich weiß es nämlich nicht genau. Er hatte mir die Augen verbunden und ich habe mich einfach fallen gelassen. Keine Ahnung, was genau er da gemacht hat, als er auf dem Boden vor meinem Bett kniend mit dem Gesicht in meinem Schoß war. Aber es war einfach perfekt! Er sagte, er hätte sich die Technik angelesen, was ich ihm, als der Perfektionist, als den ich ihn bisher kennen gelernt habe, sofort abkaufe. Es bereitet ihm angeblich mindestens genau so viel Vergnügen eine Frau oral zu befriedigen, wie selbst befriedigt zu werden. Allerdings nicht oral, bei sich selbst steht er nicht so darauf. Schade, ich mag das nämlich sehr und habe meine Technik in den letzten Jahren nahezu perfektioniert, wenn man den Herren glauben darf, die dieses Vergnügen mit mir genießen durften. Übrigens gibt es viel mehr Männer, die den Cunnilingus lieben, als ich gedacht hätte. Aber ob die Männer das auch alle beherrschen? Ich hatte ja bereits in meinem letzten Eintrag zu dem Thema geschrieben, dass sich manche Männer hierbei echt bemühen (in einem Arbeitszeugnis würde stehen, er hat sich stets bemüht), es aber einfach nicht hinkriegen. Männer, kann ich da nur sagen, lest einschlägige Fachliteratur und dann ran!!!
Und den Frauen kann ich nur empfehlen, lasst euch fallen. Ich denke das ist das größte Geheimnis. Einfach nicht darüber nachdenken, ob ihn meine Schambehaarung (ich rasiere mittlerweile übrigens nicht mehr, sondern trage jetzt einfach nur ziemlich kurz) oder der Geruch oder sonst etwas stören könnte. Wenn er das nicht wollen würde, würde er es nicht machen. Macht euch keine Gedanken darüber, ob ihn eure Speckröllchen stören könnten. Sollte es euer erstes Mal zusammen sein und ihn stört irgendwas, dann kommt er halt nicht wieder. Das kann man nicht ändern, aber in dem Moment, wo er da ist und seine Zunge, Lippen und Finger einsetzt, denkt einfach nicht nach, sondern genießt nur!
Und zum Thema Speckröllchen habe ich für mich den Vorteil von Reizwäsche entdeckt. Die meisten Männer stehen auf Strümpfe und Strapse und ich fühle mich dabei nicht ganz so nackt und kann mit einer tollen Korsage meine Problemzone (Bauch) etwas verbergen und die richtig schönen Zonen (Busen und Beine) sehr gut in Szene setzen.
 
Und in zwei Wochen (mache jetzt erst mal Kurzurlaub) ist Srciptus dran, der angeblich auch gerne Lippen, Zunge und Finger einsetzt.

25.02.2015 um 16:59 Uhr

Scriptus

von: Beatrix

Noch etwas angeschlagen und mit Muskelkater in den Oberschenkeln von meinem tête-à-tête mit Musculus habe ich mich gestern mit Scriptus getroffen. Was für ein netter. Und Komplimente für meine schönen Beine hat er mir gemacht. Tja, kurzer Rock, Nahtstrümpfe und Pumps zahlen sich immer aus. War nur ein kurzes Treffen, zum beschnuppern, ob das klappen könnte mit uns. Ich habe ihn für in zwei Wochen (bin zwischendurch im Urlaub) zum essen bei mir eingeladen. Mal sehen. Per What´s App hat er mir eine danach Nachricht geschickt, dass er mich sehr sexy fand und mich zum Dessert gerne verwöhnen möchte. Dem steht nichts im Wege. Ob er aber mit Musculus mithalten kann? 
 
Und warum kann es mit dem Reisenden nicht auch so einfach sein????

24.02.2015 um 17:08 Uhr

Es gibt sie...

von: Beatrix

…die weibliche Ejakulation! 
 
Wahnsinn, gestern Nachmittag war ich mit Musculus zusammen. Ich bin immer noch ziemlich platt. Der Mann ist einfach phantastisch. So etwas habe ich noch nie erlebt, dabei war ich in den letzten Jahren wirklich mit einigen Männern im Bett. Ich muss sagen, einige von ihnen hatten sich auch echt bemüht. Manche hatten sogar behauptet, dass ihnen die Lust der Frau an erster Stelle stehe. Andere sagten, sie würden sehr gerne eine Frau lecken. Ja, ja, Jungs, alles gut und schön, aber was dieser Mann gestern mit mir veranstaltet hat, war unglaublich. Die meisten Frauen werden das wohl kennen. Da bemüht sich ein Mann redlich, leckt und leckt und trotzdem kommt Frau nicht zum Orgasmus. Ganz klar, das liegt einfach daran, dass Mann nicht genug Druck mit der Zunge ausüben kann. Musculus kann das perfekt. Das sollte jede Frau mal erlebt haben!!!!!

10.02.2015 um 18:11 Uhr

Gefühlschaos

von: Beatrix

 
Ich bin total verknallt! In den Reisenden. Dabei kenne ich ihn immer noch nicht persönlich. 
 
Im Januar hatte er sich ja, kurz bevor er ins Ausland entschwand, noch mal bei mir gemeldet und wollte unsere „Liaison“ dann doch nicht beenden. Also hatte ich bis Ende Januar, bis ich wusste, dass er wieder zurück ist, gewartet. Kam natürlich nichts von ihm. Wäre ich vernünftig gewesen, hätte ich einfach die Klappe gehalten und ihn abgehakt. Aber ich bin nicht vernünftig. Wäre ich das, hätte ich hier ja auch nichts zu erzählen. Also am 01. Februar hatte ich ihm eine Mail geschrieben und ihn gefragt, ob er denn noch Interesse am gemeinsamen essen, lachen und Liebe machen hätte. Und Dienstag kam prompt eine Nachricht über What´s App zurück. Er hatte sich sehr gefreut, zumal er nicht damit gerechnet hatte, dass ich mich noch mal melden würde. Er hatte in dieser Woche auch „sturmfrei“ und wollte sich noch für denselben Tag mit mir in der Mittagspause im Stadtpark zum spazieren gehen treffen. Das Dumme war nur, dass ich die ganze Woche mit einer schweren Erkältung im Bett lag. Also wieder nichts mit treffen und persönlich kennen lernen. Dafür haben wir drei Tage lang von morgens bis abends über What´s App gechattet. Sehr lustig, sehr heiß und sehr intensiv. Dann kam das Wochenende mit Funkstille und für Montag hatten wir uns dann in der Mittagspause verabredet. Montagmorgen um halb acht hatte er dann abgesagt. Er hätte es sich anders überlegt und er könne das wohl doch nicht. Ich war natürlich total enttäuscht und habe gedacht, das war es jetzt wohl endgültig. Kurze Mail zurück und ihm viel Glück gewünscht. Ja,ja, wäre ich vernünftig hätte ich spätestens dann seine Kontaktdaten löschen und ihn bei What´s App sperren sollen. Habe ich natürlich nicht getan und heute morgen kam natürlich wieder eine total süße Nachricht. Wie es aussieht kommen wir nicht voneinander los. Wir haben uns jetzt für einen schönen und warmen Frühlingstag verabredet…