modus vivendi

15.10.2017 um 21:45 Uhr

👍

Pinterest ist die  neue BILDzeitung.

 

💐 

06.10.2017 um 12:56 Uhr

Gegen die Demenz

Obwohl es wohl eher als Grund, sich zu schĂ€men betrachtet werden könnte, als sich damit in den Blickwinkel zu rĂŒcken... mittlerweile geschehen absichtliche "Fehler", nur zu dem Zweck, andere damit zu verĂ€rgern.

Und wĂ€hrend es fĂŒr den Einen mĂŒĂŸige Stichelei ist, mutiert es beim Anderen allmĂ€hlich zu Besessenheit.

 

Dabei hat Gerald HĂŒther erkannt, dass nicht zu Demenz neige, wer sich mental in sicherer Obhut fĂŒhle. 

02.10.2017 um 20:13 Uhr

Nicht

Nicht alles erlauben. Nicht alles gut heißen.

27.09.2017 um 02:23 Uhr

Schlaflosigkeit

Schlaflosigkeit, völlig unpassend, denn morgen soll ich frĂŒh raus. 

NatĂŒrlich macht arbeiten auch keinen Spaß, und lustloses Arbeiten könnte zu Verspannungen fĂŒhren. Dabei bin ich gerade mal schmerzfrei. Tage an der See und gemĂŒtliches Radeln und durch die Straßen gondeln haben wohl Blockaden gelöst, die nicht so bald wiederkommen sollen.

Aber morgen ist eben "frĂŒh aufstehen" angesagt. Da sollte sich endlich MĂŒdigkeit einstellen.

12.09.2017 um 23:13 Uhr

Die Stille

Wie wohltuend die Stille ist! Ich erinnere mich gut an Abende, an denen Fernseher und Tablet gleichzeitig "liefen", das eine half, sich ins andere zu vertiefen, das zweite minderte die ZĂ€he des ersten.

Dann kamen die Tage, die Wochen, die Monate, an denen nur Trash-Sendungen oder GesprÀchsrunden liefen. Das war Anstrengung hoch drei. Also nichts nebenbei, keine Ablenkung, keine ErgÀnzung. Nur etwas zur Unterbrechung - ein/zwei Sudoku.

Und jetzt? Stille. Einfach Stille. 

20.08.2017 um 20:54 Uhr

Neues Thema

 

 

Keine Nachricht ist eine gute Nachricht. 

18.08.2017 um 21:56 Uhr

Verschwörung oder AmmenmÀrchen?

Vormittags noch saß man beim Arzt im Wartezimmer oder beim Friseur und las, dass der Darm das zweite Gehirn sei und dass es sich lohne, ihn gut zu nĂ€hren. Mit rohem Sauerkraut zum Beispiel. 

Vormittags noch kam einem dies völlig natĂŒrlich vor, schließlich hatte es Zeiten gegeben, in denen man Sauerkraut - wenn ĂŒberhaupt - nur roh gegessen hatte. Und es war GUUUT!

Abends allerdings beginnt die RealitĂ€t. Viele feine GenĂŒsse hatte man in seinem bisherigen Leben kosten dĂŒrfen und GUT war mittlerweile etwas anderes als rohes Sauerkraut.

Sicher handelt es sich bei dem Sauerkraut-MÀrchen um eine Verschwörung, weil man mit Kohl eben die Menschheit satt bekommt.

28.07.2017 um 02:26 Uhr

Meine GĂŒte

welche Garantie fĂŒr Schlaf gibt es ĂŒberhaupt! Wenn morgen der Wecker klingelt, brauch ich nicht zu trödeln, und doch brauch ich das, bilde ich mir ein, und es macht mich nur noch schlafloser. Welche Krankheit könnte mich beim GrĂŒbeln ereilen? Draußen schlagen TĂŒren und unerschrocken mache ich Licht. Man soll nur sehen, dass es wachsame Bewohner gibt.

Es ist der Krankenwagen, der vom Nachbarn im Schlafanzug bestiegen wird. Jetzt ist die Nacht endgĂŒltig um.

Wenn ich nur was Gutes zum Essen hÀtte... 

25.07.2017 um 17:56 Uhr

Plötzlich frei

Was fĂŒr ungeahnte Möglichkeiten erschließen sich da!

Nichts!

Frei.

Dasselbe tun wie immer? MĂŒde auf die Couch fallen und versuchen, zu entspannen? Gerade, als ich an der Tankstelle wartete, ging der Benzinpreis wieder um zwei Cent hoch. WillkĂŒr? Oder Kartell? Ich glaube an letzteres, weil das mehr Frieden bringt.

Bei Freunden gab es heute Gurkensuppe, kalt.

21.07.2017 um 18:42 Uhr

Rhetorische Frage 2

Wieder sitze ich da und wollte heute nachmittag eine Bluse geĂ€ndert haben, die fantastisch zu einer neuen Arbeitshose gepasst hĂ€tte. Wann lerne ich, dass ich dazu keine Zeit habe, auch wenn es theoretisch so leicht möglich wĂ€re und es so viel Freude bereiten wĂŒrde?